Antwort schreiben 
Frühgeschichte Japans / Jomon Periode
Verfasser Nachricht
Pakal


Beiträge: 14
Beitrag #1
Frühgeschichte Japans / Jomon Periode
Hallo,

mein Name ist Ammon und ich bin neu hier im Forum. Ich interessiere mich nicht so direkt mit Japan heute und der heutigen Kultur aber für die Frühgeschichte der Jomon Periode die vor etwa 14.000 Jahren begann und bis etwa 700 vor Christus gerechnet wird. Grund dafür ist das ich Guatemalteke bin und meine Eltern (und somit auch ich ha ha) zum Volk der Cakchiquel gehören, also Maya sind. Ich interessiere mich sehr für die Geschichte meines Volkes und unsere Herkunft. Was das mit Japan zu tun hat?

Es gibt die Theorie das Amerika von den Ureinwohnern Koreas und Japans vor etwa 17.000 Jahren besiedelt wurde. Beweisen lässt sich das schwer. Es gibt eine gewissen optische Ähnlichkeit zwischen uns und den Ainu. Ich bin schon manchmal gefragt worden ob ich Japaner bin. hoho

Viel mehr interessieren mich aber Gemeinsamkeiten in der Kultur. Es gibt ein paar Grundlagen in unserer Maya Religion und im Shinto die sich sehr ähnlich sind. Bei beiden steht die Sonne im Mittelpunkt. Unser Sonnengott Q'uq'umatz und die japanische Sonnengöttin Amaterasu werden bei beiden Kulturen als höchster Gott verehrt sind aber nicht Erschaffer des Universums. Erschaffer des Universums sind in der japanischen Mythologie Izanagi und Izanami bei uns Maya ist es der Gott Izamna. Da verblüfft vor allem neben der ähnlichen Ideologie der fast gleiche Name der Götter.

Das sind Ähnlichkeiten zwischen den beiden Kulturen heute und ich denke es gibt noch viel mehr wenn man die Jomon Periode vergleichend anschaut. Ich weiß das das vielleicht sehr spezielles Thema ist aber ich hoffe das sich dafür hier vielleicht auch ein paar Leute interessieren und ich ein wenig lernen kann.
17.05.13 10:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Horuslv6


Beiträge: 1.829
Beitrag #2
RE: Frühgeschichte Japans / Jomon Periode
Ich interessiere mich durchaus sehr für solche Themen, aber wenn ich ehrlich bin, und ich denke, das wird uns jeder Etymologe bestätigen, glaube ich nicht, dass die Völker direkt etwas mit einander zu tun haben. Ich glaube kaum, dass irgend eine ernsthafte Wissenschaft auf Völkerbewegungen von vor 17'000 Jahren akkurat schließen kann, und dass die damaligen Einwohner Koreas und Japan (Die weit vor Jomon liegen!!!) überhaupt dieselben Einwohner wie heute sind. (Vergiss nicht, dass die Jômon zusammengehörigkeit von Koreanern-Japanern-Ainu und den Sakhalin-Armur "Mongolen" nicht ganz unbestritten ist!)
Das ganze sind sehr sehr nette Theorien, auf die Leute häufig kommen, um sich irgendwelche kollektiven Identitäten zu erstellen und sich als Einheit zu fühlen. Ich würde lieber daran appellieren, dass wir doch alles Menschen sind und uns doch von daher mit allen anderen identifizieren sollten, anstatt immer kleinere Grüppchen zu suchen, nur um uns von nochmals anderen Grüppchen abzusetzten.
Das mit den Namensähnlichkeiten halte ich für Schwachsinn, weil sich Sprachen über jahrtausende komplett geändert haben und sich solche Götternamen nie eintausend Jahre lang halten, ohne am anderen Ende komplett anders ausgesprochen zu werden. "Izanam" und "Izanami/gi" fällt also hier, und da wird mir sicher jeder Linguist zustimmen, eher unter einen absoluten Zufall. Eher solltest du die Sprachstruktur der Inka mit denen der Japanisch-Koreanisch-Sprachen untersuchen, daran kann man sehr viel mehr erschließen.
Es gibt noch andere Beispiele zu solchen "falschen" (ich nenne es mal provokannt so) Thesen, bei denen sich Gruppen kollektive Identitäten zuzulegen versuchen, etwa die These, dass die Japaner von den Israeliten abstammen (Dass man auch durch zufällige korrealitionen von Kana zu Hebräisch bzw Wörtern an den Haaren herbeizieht).
Was würde für dich denn eine 17'000 Jahre alte Verbindung zu irgend einem diffus Japan-Korea zuordbaren Volk bedeuten?
Und bitte sei mir nicht böse, dass ich mich so quer gegen solche Thesen stelle. Ich bin Wissenschaftler, das verhindert leider meistens, dass ich so völlig frei träumen kann...
17.05.13 12:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Pakal


Beiträge: 14
Beitrag #3
RE: Frühgeschichte Japans / Jomon Periode
Schreib das noch mal ohne Beleidigungen bitte. Als "Wissenschaftler" sollte das ja gehen oder?

Außerdem identifiziere ich mich nur mit meinem eigenen Volk. Sich mit "allen menschen" zu identifizieren soll nur Globalisierung, Ausbeutung und grenzenlosen Kapitalismus sowie Entwurzelung und Vereinsamung erzeugen da somit die Menschen getrennt und ihrer sozialen Strukturen beraubt werden.

Und dass die Maya und andere südamerikanische Völer aus dem nördlichen Ostasien stammen ist Fakt. Die Altei Region gilt als wahrscheinlichster Ursprung.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.05.13 13:09 von Pakal.)
17.05.13 13:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Reizouko


Beiträge: 634
Beitrag #4
RE: Frühgeschichte Japans / Jomon Periode
Ich kann in Horus Post keine Beleidigung finden.

edit:

Zitat:Ich glaube kaum, dass irgend eine ernsthafte Wissenschaft auf Völkerbewegungen von vor 17'000 Jahren akkurat schließen kann

/thread
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.05.13 13:10 von Reizouko.)
17.05.13 13:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Pakal


Beiträge: 14
Beitrag #5
RE: Frühgeschichte Japans / Jomon Periode
(17.05.13 13:08)Reizouko schrieb:  Ich kann in Horus Post keine Beleidigung finden.

er nennt was ich sage schwachsinn und dumm. das ist beleidigend. Wenn man sich nicht normal ausdrücken kann soll man es lassen.
17.05.13 13:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Reizouko


Beiträge: 634
Beitrag #6
RE: Frühgeschichte Japans / Jomon Periode
Das Leute immer so sensibel sein müssen...Naja, ich bin raus aus dem Thread. Hatten ja letztens erst so eine Geschichte.
17.05.13 13:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Pakal


Beiträge: 14
Beitrag #7
RE: Frühgeschichte Japans / Jomon Periode
(17.05.13 16:10)Horuslv6 schrieb:  Ohne dich provozieren zu wollen, Pakal, das klingt einfach so, als würdest du keine anderen Meinungen vertragen...

Ich finde einfach unsere Geschichte spannend. Fakt ist ja das wir aus Asien in die Amerikas eingewandert sind und mit zur ersten Einwanderungswelle gehört haben. Aus der Zeit gibt es aber sehr wenig Funde. :/ Was es gibt sind vereinzelte Felszeichnungen, Pfeile und Waffen und solche Sachen. Die Hochkulturen kamen bei uns erst später auf. Ich bin unheimlich interessiert an dieser Zeit. grins
17.05.13 16:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.596
Beitrag #8
RE: Frühgeschichte Japans / Jomon Periode
(17.05.13 16:16)Pakal schrieb:  
(17.05.13 16:10)Horuslv6 schrieb:  Ohne dich provozieren zu wollen, Pakal, das klingt einfach so, als würdest du keine anderen Meinungen vertragen...

Ich finde einfach unsere Geschichte spannend. Fakt ist ja das wir aus Asien in die Amerikas eingewandert sind und mit zur ersten Einwanderungswelle gehört haben.

WIR: kratzkratzkratz
17.05.13 16:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Pakal


Beiträge: 14
Beitrag #9
RE: Frühgeschichte Japans / Jomon Periode
(17.05.13 16:19)Hachiko schrieb:  
(17.05.13 16:16)Pakal schrieb:  
(17.05.13 16:10)Horuslv6 schrieb:  Ohne dich provozieren zu wollen, Pakal, das klingt einfach so, als würdest du keine anderen Meinungen vertragen...

Ich finde einfach unsere Geschichte spannend. Fakt ist ja das wir aus Asien in die Amerikas eingewandert sind und mit zur ersten Einwanderungswelle gehört haben.

WIR: kratzkratzkratz

Mit "Wir" meine ich mein Volk und andere "natives" aus den Amerikas. Nicht Euch.
17.05.13 16:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Oosh


Beiträge: 64
Beitrag #10
RE: Frühgeschichte Japans / Jomon Periode
Neger ist ein Schimpfwort und man verwendet sowas heute nicht mehr, so einfach ist das. Was die Urspungsfrage angeht war Japan mit Korea zu dem Zeitpunkt verbunden? Zumindest die Beringstrasse war ja Festland. Wann sind die jetzigen Japaner nach Japan gekommen? Wenn denke ich eher das gewisse Verwandschaftsgrade mit den Ainu bestehen? Was sprachliche Gemeinsamkeiten angeht denke ich eher das das Zufall ist, weil beide Sprachen gemeinsamen Ursprung haben.
17.05.13 16:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Frühgeschichte Japans / Jomon Periode
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Clans und Fürsten regierend über japans Provinzen? SamuraiHoney 13 2.430 04.09.15 06:48
Letzter Beitrag: moustique
Kultur Japans Michster 10 3.753 28.07.11 19:19
Letzter Beitrag: Michster
Bevölkerungsentwicklung Japans icelinx 5 3.786 08.07.09 08:08
Letzter Beitrag: icelinx
Japans Rolle (und Schuld) im pazifischen Krieg Ma-kun 53 12.186 29.09.06 20:55
Letzter Beitrag: Nora
historische Bevölkerungsentwicklung Japans Lance 12 3.070 21.06.06 13:54
Letzter Beitrag: Ex-Mitglied (bikkuri)