Antwort schreiben 
Gaijins an Universitäten Japans
Verfasser Nachricht
Anonymer User
Gast

 
Beitrag #21
RE: Gaijins an Universitäten Japans
Hallo,

ist zwar ein etwas aelterer Faden, aber wo er jetzt gerade ausgegraben wurde, kann ich ja doch noch was dazu schreiben.

Zitat:Bekommt man als ausländischer Student automatsich ein Visum?
Ja, wer das Papier fuer die Zulassung zu einer Studienanstalt (Uni, Sprachschule etc.) und einen Nachweis zur Bezahlung der Lebenhaltungskosten vorlegen kann, bekommt fuer die Dauer des Studiums ein Visum, dass man auch nicht verliert, selbst wenn man sein Studium abbrechen sollte. (Mir sind dazu divese Faelle bekannt.)
Zitat:Wie bekommt man ein Visum, wenn man studieren moechte (fuer mehr als nur ein Jahr)?
In der Regel durch Anweis der Zulassung fuer eine Schule und einen Nachweis, wie man seine Lebenshaltungskosten decken will.
Zitat:Inwieweit kann man bereits hier studierte Semester irgendwie angerechnet bekommen (ganz gleich welches Fach)?
Es gibt Moeglichkeiten, "HEN'NYUU" (編入) zu machen, auch zwischen einer auslaendischen und einer japanischen Uni. Dafuer werden die abgelegten Faecher in TAN'I (単位) ohne Bewertung umgerechnet. Unter welchen Umstaenden das geht, entscheidet aber jede Uni selber. Meine alte hatte Leuten mit einem auslaendischen Bachelor gestattet, ins 3. Jahr einzusteigen und in den 2 Jahren die Pflichtfaecher und eventuell fehlenden Grundfaecher nachzuholen. (In einem Jahr haette man das auch eher nicht geschafft.)

Zitat:Natuerlich sehen die Aufnahmepruefungen fuer Auslaender anders aus, wird aber auf Sprachkenntnisse (ganz gleich auf welchem Level man sich befindet) Ruecksicht genommen?
Fuer auslaendische Studenten gibt es entweder das zentrale Examen fuer auslaendische Studenten bzw. bieten viele Unis auch extra Pruefungen fuer Auslaender an. In der Regel wird JLPT Niveau 1 nicht mehr gefordert, es sei denn, eine (meist) private Uni legt selber Wert auf diesen Test.

Zitat:Und wie unterscheiden sich staatliche Universitaeten von den Privaten?
Das mit dem "privatisiert" stimmt nur bedingt. Seit 1. April 2004 sind die ehemals KOKURITSU DAIGAKU selbstaendige gesetzliche Personen geworden, die dadurch mehr Verantwortung ueber ihr Budget uebernehmen und auch neue Einnahmequellen finden muessen, um sich zu finanzieren. Sie erhalten aber weiterhin Zuschuesse vom japanischen Staat, wenn auch weniger als vor. Und auch wenn zu dem Zeitpunkt die Studiengebuehren gestiegen sind, so liegen sie oft immer noch bei "nur" ca. 1/3 von privaten Unis, die ich kenne. Es werden auch mehr Freistellungen von Studiengebuehren vergeben, wenn Beduerftigkeit nachgewiesen wird. Die privaten, die ich kenne, bieten hoechstens eine Versicherung fuer Lohnausfaelle (Tod/Krankheit des Vaters etc.) bzw. Freistellungen fuer exzellente Studienleistungen an.

Zitat:Ist sowas am Namen erlesbar, oder auf deren Homepages sichtbar?
Also viele Uni, die STADTNAME-Daigaku heissen, sind die ehemals rein staatlichen Unis. Und die irgendwie auf Moral, Herz, Glauben oder aehnliches im Namen anspielen, sind oft privat. Aber reine Regeln gibt es sonst nicht.

Zitat:Sparen, sparen, sparen.
Sicherlich ist sparen auch ein unverzichtbarer Teil. Aber daneben gibt es auch diverse Stipendien und Studiengebuehrfreistellungen als auch etwas, dass man im weitesten Sinne mit Bafoeg vergleichen koennte und IKUEI (育英) heisst. Dort gibt es Darlehen fuer Studenten, die dann die Summe nach der Uni in kleinen Stuecken (10.000 bis 20.000 Yen) zurueckzahlen. In wieweit das verzinst ist, weiss ich allerdings auch nicht. Und dann bieten auch die meisten Banken auch einen 教育ローン (KYOUIKU-LOAN) an, der definitiv nicht billig ist.

Zitat:Das Buch traegt ja den Titel
"外国人留学生のための 奨学金案内"
Es sieht zwar anders aus, scheint aber doch dasselbe Buch zu sein, wie ich mir mal vor Jahren gekauft habe. Es ist nur fuer Studenten (Bachelor bis Doktor), aber ich fand es weniger hilfreich, weil die meisten Stipendien entweder so wieso bekannt oder nur fuer asiatische Studenten und/oder nur fuer bestimmte Orte (meist Grossraum Tokyo) waren.

Viele Gruesse

Emiko
28.11.05 13:11
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Gaijins an Universitäten Japans
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Päckchen innerhalb Japans verschicken Mayavulkan 3 501 10.10.15 08:54
Letzter Beitrag: chochajin