Antwort schreiben 
Gedenken an den 11.03.2011
Verfasser Nachricht
Hachiko


Beiträge: 2.573
Beitrag #1
Gedenken an den 11.03.2011
Heute ist der 2. Jahrestag dieser fürchterlichen Katastrophe, die über den Nordosten Japans so viel
Leid gebracht hat. Wollen wir der vielen Opfer gedenken und hoffen, dass er niemals in Ver-
gessenheit gerät.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.03.13 10:52 von Hachiko.)
11.03.13 10:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shakkuri


Beiträge: 1.387
Beitrag #2
RE: Gedenken an den 11.03.2011
Gestern im Weltspiegel haben sie gesagt, dass die Wiederbesiedlung der Sperrzone laut japanischer Regierung in 2-3 Jahren stattfinden kann. Einige Leute sind ja sogar schon zurück... huch

接吻万歳
11.03.13 12:17
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.212
Beitrag #3
RE: Gedenken an den 11.03.2011
Ja, das war eine schreckliche Katastrophe. Ich habe damals Videos gesehen, die waren so erschreckend, als stammten sie aus einem Katastrophenfilm von Roland Emmerich.

Ich fand es aber auch bemerkenswert, das es im Internet damals eine breite Sympathiewelle für Japan gab. Selbst das sonst für ihren eher schrägen Humor bekannte Komikerpärchen Smosh outete sich als Japanfans und rief zu Spenden auf.
11.03.13 13:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.573
Beitrag #4
RE: Gedenken an den 11.03.2011
(11.03.13 12:17)shakkuri schrieb:  Gestern im Weltspiegel haben sie gesagt, dass die Wiederbesiedlung der Sperrzone laut japanischer Regierung in 2-3 Jahren stattfinden kann. Einige Leute sind ja sogar schon zurück... huch

Was für ein Heuchler dieser Abe, dabei plant er so ganz nebenbei eine Wiederaufnahme des abgeschalteten Atommeilers.
11.03.13 13:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
chochajin


Beiträge: 357
Beitrag #5
RE: Gedenken an den 11.03.2011
Ich werde den Tag niemals vergessen.
Wie einige hier vielleicht ja wissen, lebe ich in Japan und war selbstverständlich zu der Zeit auch in Japan!
Ich habe heute meine Erlebnisse von damals in einem Blogeintrag niedergeschrieben.
Falls es wen interessiert, kann er es hier lesen: Japan Earthquake and Tsunami 2011

Das waren viele Schrecksekunden und schlaflose Nächte. Dennoch habe ich Japan nie verlassen.
Im Mai 2012 bin ich in eine der betroffenen Regionen gefahren.
Die Stadt Ishinomaki in der Präfektur Miyagi wurde damals besonders hart getroffen und selbst über 1 Jahr später, sah es noch so aus als hätte der Tsunami erst gestern eingeschlagen: http://zoomingjapan.com/travel/ishinomak...vastation/

Die nahegelegene Katzeninsel (Tashirojima) war tagelang abgeschnitten und keiner wusste, ob die Menschen und Katzen dort überlebt hatten. Zum Glück haben sie überlebt: http://zoomingjapan.com/travel/tashirojima-cat-island/

Leben und Reisen in Japan: https://zoomingjapan.com

Verkaufe mehrere 100 Sachen direkt aus Japan: http://chochajin.livejournal.com/261458.html
11.03.13 13:20
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
UnDroid


Beiträge: 385
Beitrag #6
RE: Gedenken an den 11.03.2011
(11.03.13 13:09)Hachiko schrieb:  
(11.03.13 12:17)shakkuri schrieb:  Gestern im Weltspiegel haben sie gesagt, dass die Wiederbesiedlung der Sperrzone laut japanischer Regierung in 2-3 Jahren stattfinden kann. Einige Leute sind ja sogar schon zurück... huch

Was für ein Heuchler dieser Abe, dabei plant er so ganz nebenbei eine Wiederaufnahme des abgeschalteten Atommeilers.

In den nächsten paar Hundert Jahren wird sich da Strahlungsmäßig nicht so viel ändern, also können sie auch jetzt schon damit anfangen...

mfg
11.03.13 13:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
hez6478


Beiträge: 309
Beitrag #7
RE: Gedenken an den 11.03.2011
(11.03.13 13:20)chochajin schrieb:  Ich werde den Tag niemals vergessen.
Wie einige hier vielleicht ja wissen, lebe ich in Japan und war selbstverständlich zu der Zeit auch in Japan!
Ich habe heute meine Erlebnisse von damals in einem Blogeintrag niedergeschrieben.
[...]

Danke für die Bilder! Die Bilder mit dem Ausmaß der Schäden sind ja richtig schockierend!
11.03.13 14:03
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.573
Beitrag #8
RE: Gedenken an den 11.03.2011
(11.03.13 13:20)chochajin schrieb:  Ich werde den Tag niemals vergessen.

Die nahegelegene Katzeninsel (Tashirojima) war tagelang abgeschnitten und keiner wusste, ob die Menschen und Katzen dort überlebt hatten. Zum Glück haben sie überlebt: http://zoomingjapan.com/travel/tashirojima-cat-island/

Ich auch nicht, obwohl ich im fernen Deutschland davon erfahren habe. Niemals werde ich die
Bilder, die im Fernsehen erschienen, vergessen können, so viel Leid, so viel Trauer.
Und ich bewundere stets den Stoizismus der Japaner, wenn das Schicksal so hart zuschlägt.

Da bekannt ist, dass auch so viele Tiere dabei umgekommen sind, freut es mich desto mehr, dass die
meisten Katzen auf Tashirojima überlebt haben.
Vielen Dank für die Fotos.
11.03.13 14:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Narutoforever


Beiträge: 123
Beitrag #9
RE: Gedenken an den 11.03.2011
Ja, das Wort für das Ereginis ist Supergau. Ein Erdbeben alleine wäre schlimm, aber die Kombination Erdbeben + Tsunami macht es unerträglich. Schade, dass die Bevölkerung für die politischen und sonstigen Fehler, die auf der politischen und umso mehr auf der wirtschaftlichen Ebene gemacht worden sind, bezahlen musste. Ein menschliches Drama.
11.03.13 17:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Liebeskuchen


Beiträge: 31
Beitrag #10
RE: Gedenken an den 11.03.2011
Ich kann mich auch noch genau an diesen Tag errinern:
Es war ein gemütlicher Morgen auf der Arbeit, alles wie immer. Im Radio lief die übliche Musik... bis eine Sondermeldung kam
"Nach einem schweren Erdbeben wurde die jap. Ostküste von einem Tsunami überrollt!"
Ich hielt den Atem an, noch ahnte ich nicht wie gewaltig diese Katastrophe sein sollte. Erst am Abend als ich in sämtlichen Nachrichten diese schreckgeladenen Bilder sah, verstand ich was in dem Land meiner Träume tatsächlich passiert war.
Die Flut der Zerstörung, der Angst, Kinder die in den Trümmern nach ihren Eltern weinten, Tod und Elend so weit das Auge blicken konnte. All das traf mich wie ein Schlag und ich muss gestehen, angesichts dessen kamen die Tränen und große Sorge.
Zwei Tage später dann die erste Explosion im AKW Daiichi, Fukushima. Wochenlang blickte ich so gut ich konnte nach Japan und betete für all die Menschen die ihre Familien, Zuhause und zum Teil ihr Leben verloren hatten.

わたしはあなたがすきです
18.03.13 10:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Gedenken an den 11.03.2011
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Stilles Gedenken am 11. 03. 2016 in Berlin / 3月11日東北大震災追悼・黙祷 adv 3 1.213 26.02.16 14:54
Letzter Beitrag: adv
Der Spiegel Geschichte 5/2011 - Japan torquato 5 1.903 11.12.13 13:37
Letzter Beitrag: Kaif_98