Antwort schreiben 
Grammatische "Neuerungen" in der (Jugend-)Sprache
Verfasser Nachricht
Ex-Mitglied (bikkuri)
Unregistriert

 
Beitrag #1
Grammatische "Neuerungen" in der (Jugend-)Sprache
Hier ein kleiner Sammelthread zu den neusten Kreationen der japanischen Jugend. Kann selbst leider nur ein paar Beispiele einbringen, aber es wäre schön, wenn der ein oder andere dazu auch noch etwas beitragen könnte. Man muß ja up-to-date bleiben, wenn man eine gewisse Altersgrenze überschritten hat. augenrollen
Häufige Beispiele, wie sie im Forum auch schon öfters erwähnt wurden:
- "sugoi omoshiroi" (="sugoku omoshiroi")
- "iku nai" (="yoku nai")

Zwei Formen sind mir besonders aufgefallen, die ich bisher noch nicht gehört habe:
- "sou ka mo da kedo" bzw. "sou ka mo ka mo dakedo" (="sou ka mo shirenai kedo")
- sukiku nai (="suki ja nai")

So, bitte weitermachen...
16.10.05 17:49
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Emiko


Beiträge: 128
Beitrag #2
RE: Grammatische "Neuerungen" in der (Jugend-)Sprache
Hallo,

ja, natuerlich darf man die ganzen -nai desu Formen nicht vergessen, -masen ist bekanntlich auf dem besten Weg zur Ausrottung.

"Wakannai desu." (wakaranai desu => wakarimasen)
"Dekinai desu." (dekimasen)

Viele Gruesse

Emiko
17.10.05 01:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (bikkuri)
Unregistriert

 
Beitrag #3
RE: Grammatische "Neuerungen" in der (Jugend-)Sprache
-nai desu ist nicht auf die Jugendsprache beschränkt, sondern allgemeiner Sprachgebrauch. Außerdem was soll daran so ungewöhnlich sein, ein Partikelverb an ein Adjektiv anzuschließen? Macht man doch bei z.B. "omoshiroi desu" auch.
Die Form ist normaler Bestandteil der Grammatik.
17.10.05 08:22
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #4
RE: Grammatische "Neuerungen" in der (Jugend-)Sprache
Wollte gerade ein bisschen was schreiben, da faellt mir auf, das bikkuri nur grammatische Neuerungen hoeren will...
Schwierig...

"ai" als Personalpronomen bei Maedchen. Ersetzt zB ein "atasi"
. Abgeleitet vom Englischen "I" (ich).

"eekunai" (yokunai)

"yappa" und "anma" durch Wegfall der ri-Silben von "yappari" und "anmari"

Na, ja, das geht jetzt schon ins Vokabular rein....

Jan
17.10.05 13:31
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (bikkuri)
Unregistriert

 
Beitrag #5
RE: Grammatische "Neuerungen" in der (Jugend-)Sprache
"Alles" ist "Quatsch"? Beides nie gesagt.
Zwischen Wandlungen in der Pragmatik und Veränderungen in der Morphologie gibt es schon einen Unterschied. Viell. war der Titel unglücklich formuliert, aber die Anwendung alternativer (!) Formen sollten nicht Gegenstand dieses Threads sein. Wenn sie dennoch jemand einbringen will, bitte! Jedoch wäre die Eröffnung eines neuen Threads sinnvoller. Ich finde es interessant, wenn beispielsweise ein Nominaladjektiv durch Anhängen von -ku adverbalisiert wird (hier suki - > suki.ku). Wiederum interessanter ist, daß es nicht generalisiert werden kann. "genki.ku nai" ist mir noch nicht untergekommen (mag sein, daß dies jemand mal gesagt hat...). Oder möglicherweise wird es zum Trend, wer weiß.
Andere grammatische "Verstöße" wie Partkelverben an Adjektive habe ich zwar auch schon gehört (z.B. ii da yo), allerdings würde ich hier eher von Einzelphänomen sprechen.

Zitat:Mich würde die Verbreitung und Benutzung innerhalb der Bevölkerung und im Verlauf der Zeit interessieren. Weißt Du was darüber, Bikkuri? Du erweckst den Eindruck.

Ich denke mal, das kann dir nur ein Linguist beantworten, der extensive Feldstudien durchgeführt hat. Wie soll ich als Individuum darüber allgemeingültige Aussagen machen, zumal sich dieses Wissen nur auf einen schmalen Erfahrungshorizont bezieht? Ich kann nur eine gewisse Tendenz erkennen, aufgrund der Häufigkeit des Gehörten, die eben den Schluß zuläßt, daß es sich nicht um singuläre Idiosynkrasien einzelner Sprecher handelt.
17.10.05 14:17
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #6
RE: Grammatische "Neuerungen" in der (Jugend-)Sprache
Zitat:Wenn im Japanischen die verschmolzene Form '-masen', die mehrere Kategorien ausdrückt (verneint + höflich), in neuerer Zeit analytisch in zwei Morpheme aufgespalten wird, jeweils für nur eine Kategorie, so finde ich, gehört das schon in die Reihe der interessanten Informationen zum Thema.
Klugscheiß-Modus an: ~ないです besteht nicht bloß aus 2 Morphemen, sondern gleich aus 4. Der Ausdruck des Präsens/Nonpast ist redundant, läßt sich aber hier kaum verhindern.
~ません bringt zudem nicht nur Honorativ + Negation zum Ausdruck, hinzu kommt hier wiederum das Präsens (allerdings in fusionierter Form, vgl. zugrundeliegendes und noch segmentierbares ~ませぬ). Aber zumindest der Honorativ-Teil -mas- ist noch klar abzuspalten, so völlig "verschmolzen" ist das also nicht. /aus


Zum Thema fällt mir sonst grad nicht fiel ein, vielleicht könnten ja tomijitsusei und danieru (oder wer auch immer sonst noch im jungen Alter länger drüben war) mal ihr Insiderwissen preisgeben. Dürften ja beide vor nicht allzu langer Zeit einen lebhaften Eindruck in die wirkliche Jugendsprache bekommen haben.

Außer vielleicht noch ein nicht allzu seltenes Bsp. analog zu dem mit kirei: ~みたくない. Ansonsten viele mir viell. noch ~っぽい ein. Ursprünglich wurds ja nur an Nomen oder Adjektivstämme gefügt, habs bei jüngeren Leuten öfter mal nach flektierten Verben und so gehört. Also z.B. 死にかけてるっぽく見える "X sieht aus wie jemand, der schon mit einem Bein inner Kiste ist" oder so. (D.h. Entwicklung von einem Suffixadjektiv -ppo.i zu einem Partikeladjektiv =ppo.i.)


Blubb
17.10.05 18:42
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (bikkuri)
Unregistriert

 
Beitrag #7
RE: Grammatische "Neuerungen" in der (Jugend-)Sprache
Zitat:...
~ません bringt zudem nicht nur Honorativ + Negation zum Ausdruck, hinzu kommt hier wiederum das Präsens (allerdings in fusionierter Form, vgl. zugrundeliegendes und noch segmentierbares ~ませぬ). Aber zumindest der Honorativ-Teil -mas- ist noch klar abzuspalten, so völlig "verschmolzen" ist das also nicht. /aus
...

Das betrifft auch Studenten, gehören ja auch noch zu den Jugendlichen. Darum darfst du dich auch ruhig selbst angesprochen fühlen. grins
Das mit "-ppoi" kann ich auch bestätigen, das hört man oft.
17.10.05 20:04
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #8
RE: Grammatische "Neuerungen" in der (Jugend-)Sprache
Mir faellt da z.B. "すげぇじゃん!?" statt "すごくない!?"ein.
Allerdings muss ich sagen, dass ich Woerter wie: "いくない” noch nie gehoert habe ( zur Anmerkung: bin 17 Jahre und seit ca. 6 Monaten in Japan). kratz
Sonst koennt ich noch etwas ueber die Jugendsprache auf 九州erzaehlen, ist aber bestimmt nicht so von Interesse, oder? rot

Sascha cool
22.10.05 05:40
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #9
RE: Grammatische "Neuerungen" in der (Jugend-)Sprache
Hallo Leute,
Koenntet ihr eure Threads vielleicht noch mal editieren, und die verschiedenen Deutschen Uebersetzungen zu diesen Begriffen dahinter setzen?

Das waer ganz lieb von euch.
Danke.
22.10.05 09:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Grammatische "Neuerungen" in der (Jugend-)Sprache
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Grundkurs der modernen japanischen Sprache Grammatikfragen Uwy 1 1.522 05.11.07 16:22
Letzter Beitrag: Landei
2 grammatische Fragen: "ta" und "de aru" Basch 1 1.436 09.02.07 22:39
Letzter Beitrag: Bitfresser
Grammatische Frage: wo/wa Kyon 4 1.924 02.02.07 02:06
Letzter Beitrag: Zelli
Grammatische Bezeichnung für te-Form Sonia 19 4.418 21.03.05 18:13
Letzter Beitrag: zongoku
Grammatische Begriffe die es nicht gibt. zongoku 4 2.361 19.02.05 18:09
Letzter Beitrag: Ma-kun