Antwort schreiben 
Howl's Moving Castle
Verfasser Nachricht
Shinja


Beiträge: 636
Beitrag #31
RE: Howl's Moving Castle
Muss ein Film unbedingt für Kinder sein, nur weil es keine Alzterbegrenzung gibt?? Das zeigt doch ledeglich, dass keine allzu schlimmen Szenen darin vorkommen (theoretisch) Ob die Kinder den Film dann auch verstehen ist etwas anderes.

"Knowing is not enough we must apply. Willing is not enough we must do" (Bruce Lee)
Ob du glaubst etwas erreichen zu können oder ob du nicht glaubst etwas erreichen zu können du hast immer recht.
"The world has enough for everybody's need, but not for everybody's greed" (Mahatma Ghandi)
From the moment you wake you shall seek the perfection of whatever you pursue.
20.08.05 10:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #32
RE: Howl's Moving Castle
Nana-sama hat schon Recht, Anime und Trickfilme werden in Deutschland das Image des Kinderfilms nicht los. Ich wollte mit meinem Beitrag keinesfalls sagen, dass Ghiblifilme nur für Kinder sind. Es stimmt, dass die eigentliche Zielgruppe eigentlich eher Erwachsene sind, und dass in Deutschland bei der Vermarktung dieser Filme zu sehr auf Familien mit Kindern gezielt wird.

Und für deutsche Kinder könnte der eine oder andere Film vom Miyazaki-Team tatsächlich harte Kost sein. Aber da sich die meisten von ihnen inzwischen an Orks, Dementoren und dergleichen gewöhnt haben...

正義の味方
20.08.05 23:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
nana-sama


Beiträge: 5
Beitrag #33
RE: Howl's Moving Castle
Aber im Gegensatz zu den Ghiblifilmen liegt die Altersgrenze bei Herr der Ringe und Harry Potter niedriger. Es stimmt schon, dass das nicht unbedingt etwas heißen muss aber ich denke das Kinderfilm-Image wird dem Anime noch eine Weile anhaften.
Ob die Ghiblifilme für Kinder geeignet sind oder nicht hängt sicher vom jeweiligen Kind ab. Aber ich denke auch das sie nicht nur ausschließlich für Kinder gemacht wurden.
23.08.05 11:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #34
RE: Howl's Moving Castle
So, der Film läuft seit dieser Woche in deutschen Kinos. Ich war heute drin und mal wieder schwer beeindruckt. Bin jetzt zu müde, noch viel davon zu erzählen, will aber sowieso niemandem zuviel Vor-Urteile aufdrücken. Macht euch ein eigenes Bild!

Nur so viel: Musik (genial: 久石譲) und Bilder gehen wieder mal so wunderschön zusammen, dass einem das Herz aufgeht. Und im Kino noch einmal mehr als mit DVD auf der heimischen Glotzkiste.

Ich werde mit Sicherheit noch ein zweites Mal hinein gehen. Die Handlung hat ein paar Brüche, bei denen ich mir noch nicht sicher bin, ob ich sie richtig verstanden habe.

Der Held der Geschichte sieht mir persönlich etwas zu sehr aus wie einer von diesen typischen Manga-Helden, die die Teens heutzutage so anhimmeln. Auch da möchte ich noch einmal genauer hinschauen, denn ich glaube, Miyazaki stellt ihn nicht ohne Hintersinn so glorios dar. Normalerweise kommen seine Helden bescheidener daher. Na ja, wie gesagt, schaut ihn euch selbst an, die Figuren sind ansonsten wieder verblüffend originell und liebenswert!

正義の味方
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.08.05 00:44 von atomu.)
28.08.05 00:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
fuyutenshi


Beiträge: 887
Beitrag #35
RE: Howl's Moving Castle
Ich habe noch keine Werbung gesehen wo gesagt oder geschrieben wurde: "Für Kinder".
Na und wenn sie für Kinder gemacht sind? Ich bin über 30 und fühle mich mehr Kind als Erwachsen. grins

今や太陽はその光を覆い隠し、
世界は心地好い夜に身を委ねる。
柔らかな寝床へ、私も身を横たえる。
だが、私の魂はどこに、どこに休ませたら良いのか?
28.08.05 07:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #36
RE: Howl's Moving Castle
Aus der offiziellen Ankündigung in der Stuttgarter Zeitung:

"Fantasie und Spaß für die ganze Familie"

Ein Bepper, den offensichtlich der Verleih nachträglich mit drauf gebracht hat, und glasklar den Film in eine Linie mit Disney-Filmen bringen will, um ihn besser für die Zielgruppe Kinder zu vermarkten. In üblichen Lobeszitaten aus der Presse wird daneben betont, der Film sei auch (!) für Erwachsene. Also, es ist schon was dran an der Behauptung, Miyazaki-Filme würden bei uns im "Westen" immer noch falsch eingeordnet. Sie sind natürlich auch und besonders für Kinder (immerhin wird fast immer aus der Perspektive eines Kindes erzählt), aber es sind eigentlich Kunstwerke, die man nicht als "Familienfilme" abtun sollte.

Die westliche Kritik beginnt, dies zu verstehen. Immerhin wird Miyazaki demnächst mit dem goldenen Löwen von Venedig für sein Lebenswerk ausgezeichnet!

http://www.labiennale.org/en/news/cinema/

正義の味方
28.08.05 09:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (AU)
Gast

 
Beitrag #37
RE: Howl's Moving Castle
Ich werd ihn mir irgendwann mal auf Video anschauen ... Allerdings fand ich in der Vorschau, dass die Charaktere doch sehr denen aus Chihiro (der mir nicht soo gut gefallen hat; Mononoke hime war da für mich Klassen besser) ähnelten. Ich als ausgesprochen seltener Anime-Gucker musste da zwei Mal hinsehen. Nun ja .. mehr dazu, wenn ich ihn gesehen habe.
28.08.05 12:05
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #38
RE: Howl's Moving Castle
Zitat: Ich werde mit Sicherheit noch ein zweites Mal hinein gehen. Die Handlung hat ein paar Brüche, bei denen ich mir noch nicht sicher bin, ob ich sie richtig verstanden habe.

Heute war ich zum zweiten Mal im Film und habe es nicht bereut. Für mich ein Meisterwerk. Die Brüche bleiben, der Schluss kommt sehr überraschend und ist auf dem ersten Blick vielleicht kitschig. Aber beim zweiten Hinsehen findet man doch mehr dahinter und ist bereit, die Brüche hinzunehmen. Auch die "Zauberflöte" von W. A. Mozart hat solche Brüche und ein abstruses Ende.

Als Musiker möchte ich auch noch einmal die Film-Musik hervorheben. Außer John Williams gibt es kaum jemanden, der so schöne und handwerklich gute Musik auf einen Film schreiben kann wie Joe Hisaishi.

Zitat: Allerdings fand ich in der Vorschau, dass die Charaktere doch sehr denen aus Chihiro (der mir nicht soo gut gefallen hat; Mononoke hime war da für mich Klassen besser) ähnelten.

Es gibt Ähnlichkeiten, ging mir auch so. "Sen to Chihiro no Kamikakushi" ist vielleicht etwas weniger aufregend als "Mononoke hime", allerdings auf seine Art auch ein guter Film. Insgesamt ähnelt "Hauru no Ugoku Shiro" in der Stimmung jedoch mehr "Majo no Takkyuubin" oder "Tenkuu no Shiro Rapyuta". "Hauru no Ugoku Shiro" erinnert in ein paar Figuren zwar tatsächlich an "Sen to Chihiro", aber sie werden anders entwickelt und es gibt auch ganz neuartige Charaktere.

Der Film entführt einen letztendlich in eine ganz eigene Welt. Die Stimmung kippt mehrmals virtuos von einem Extrem ins andere. Idylle und Apokalypse. Die Sinnlosigkeit von Krieg wird couragiert angeprangert und bildet einen rüden Kontrast zur Biedermeier-Romantik.

Ich kann nur empfehlen, nicht erst die DVD abzuwarten, sondern den Film mal auf einer richtig großen Leinwand zu genießen. In der ersten Woche lief der Film hier in Stuttgart nur in einem relativ kleinen Kino. Jetzt in der zweiten Woche läuft er in vier Kinos, davon zwei große Multiplex-Häusern. Schade, dass ich die Original-Fassung nie in einem großen Kino sehen kann. Die Synchronisation nimmt doch etwas von der Authentizität. Ich möchte wissen wie die Sophie auf Japanisch klingt...

正義の味方
04.09.05 21:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Denkbär


Beiträge: 677
Beitrag #39
RE: Howl's Moving Castle
Ja, ich weiß, ich bin etwas spät, habe es aber auch geschafft, den Film noch im Kino zu sehen. Dass ich so spät gegangen bin, hatte auch sein Gutes, wir saßen nämlich nur zu zweit in einem nicht ganz kleinen Kinosaal. hoho

Mir hat der Film sehr gut gefallen. Wir haben später auch noch viel über unsere Eindrücke diskutiert. (Auch über die von atomu erwähnten Brüche.) Sehr beeindruckend fand ich die Szene, in der unser herzloser Zauberer vor Frust sozusagen zerfließt. So gekonnt bildhaft dargestellt habe ich eine Depri-Phase noch nie gesehen. ^^ Schade eigentlich, dass es nicht so leicht wie im Film ist, blutige Kriege einfach zu beenden, deren Darstellung übrigens wirklich erschreckend war.
17.09.05 13:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
chouchaso


Beiträge: 172
Beitrag #40
RE: Howl's Moving Castle
Ich hab mich getraut und bin ins Kino - sprich: ich hab mir die DEUTSCHE Version angesehen und war positiv überrascht.
Wobei man natürlich auch sagen muss, dass bisher alle Hayao Filme eine gute Synchronisation abbekommen haben.

Wie immer wundervolle Bilder, sehr farbenreich. Die Geschichte an sich hat mir auch recht gut gefallen, ist aber nicht mein Liebinsfilm von Hayao grins (gut, ist ja auch einem Buch nachempfunden)

Mein Favorit bleibt glaube ich Spirited Away. Wobei mir auch Nausicaa und Kiki´s Delivery Service gut gefallen haben grins Andere Filme sind mir dann wieder zu kindlich oder abgedreht wie My neighbour Totoro - wobei das natürlich auch kein schlechter Film war !

Ich hab mir etwas später dann auch das Original mit japanischer Synchro angesehen - und muss sagen, dass die deutsche Version damit sehr sehr gut mithalten kann !!

Und wie immer baut Hayao geniale Charaktere mit ein. Der 'Hust'-Hund übertrifft ja fast noch No-Face zwinker
12.03.06 20:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Howl's Moving Castle
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japanische Sicht auf "The Man in the High Castle" NichtHurz 5 812 15.02.17 21:01
Letzter Beitrag: Kikunosuke