Antwort schreiben 
Ich hätte gern Frau X gesprochen (o-negai ...)
Verfasser Nachricht
DaTrumic


Beiträge: 14
Beitrag #1
Ich hätte gern Frau X gesprochen (o-negai ...)
Guten Abend,

da ich jetzt mehr Zeit habe, widme ich mich diesemal hoffentlich länger und intensiver meinem Japanisch zu.

Nach langer Suche habe ich sogar ein Buch ergattern können "Grundwortschatz Japanisch" von Genenz/Schneider (Buske-Verlag) von dem ich annahm, dass es für einen Japanischeinsteiger gemacht ist.

Es ist heute angekommen, habe mich auch sofort rangesetzt. Es ist leider eher ein Lexikon vieler gängiger Ausdrücke, des Weiteren werden die Übersetzungen nur in lateinischen Buchstaben angezeigt. Die Grammatik ist ein kleiner Teil für sich am Ende des Buches und für mich ein wenig schwer zu verstehen^^ besonders da viele Wendungen im Lexikon nicht erklärt werden. Lange Rede, kurzer Sinn, folgende Frage:

Jetzt bin ich über folgenden Satz gestoßen:

Zitat:Beim Telefonieren:

Y-San (o) o-negai shimasu. Ich hätte gern (Herrn/Frau) Y gesprochen.


1. Ich frage mich folgendes: Wieso ist dieser Bindestrich zwischen dem o und dem negai, was hat das zu bedeuten und wie sieht das ganze dann in Hiragana-Schreibweise aus.

2. Das o in den Klammern steht wohl nur dafür, falls ich jmd mit Herrn anspreche. Kann ich wenn ich fragen will, ob ich mit Denis sprechen will, "einfach" sagen Denisukun o-negai shimasu.


Vielen Dank im Vorraus.

PS: Wer mir unbedingt ein Buch empfehlen will, das für mich als Anfänger besser gemacht ist: ich bitte darum.
15.01.13 23:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Horuslv6


Beiträge: 1.829
Beitrag #2
RE: Ich hätte gern Frau X gesprochen (o-negai ...)
1a) Der Bindestrich soll wohl anzeigen, dass o eine höfliche Vorsilbe ist. Er hat aber keine wahre Berechtigung, "onegai" schreibt man viel häufiger ohne.
1b) Y-san Y-さん onegai おねがい/お願い shimasu します.
2. Nein, das o sollte man eigentlich immer sagen, das hat nichts mit der Klammer im Deutschen zu tun. Das erste o hier ist ein grammatikalisches, das man auf japanisch を und nicht wie das zweite o お schreibt. Stark vereinfacht gesagt beschreibt es den Akkusativ.

PS:
Wir haben eine große Abteilung und viele Fragensteller, die nach Anfängerbüchern gefragt haben. Lies dich dort am besten ein. Tipp: Richtiges, normales Schul/Unilehrbuch wie Genki, Japanisch im Sauseschritt, Minna no Nihongo usw.
16.01.13 00:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.648
Beitrag #3
RE: Ich hätte gern Frau X gesprochen (o-negai ...)
Der Grundwortschatz Japanisch für junge Leute? Das ist eben ein Grundwortschatz - Vokabeln mit Beispielsätzen dazu. Die Grammatik am Ende ist eher nur eine kleine Zugabe...

Die Lesungen stehen auch in Kana dabei (Furigana über den Kanji, leider manchmal etwas verschoben).

Zu deinen Fragen,

1) Da könnte man ebenso fragen, wieso zwischen Y und San ein Bindestrich ist. Oder was die ganzen Leerzeichen zwischen den Wörtern sollen. Yさんをおねがいします。 hat solche Striche jedenfalls nicht. Aber wir sind diese Zusatzzeichen eben gewohnt...

2) Steht in Klammern weils wohl auch mal weggelassen wird. Solche Klammern kommen in dem Buch häufiger vor, z.B. 間 bei 年間 usw. ist oft eingeklammert. Vielleicht lassen junge Leute das eher weg. Who knows. Lerns jedenfalls mit dem Klammerinhalt...

Zu Buchempfehlungen: Wenn du keine reine Vokabelliste haben wolltest: ein Lehrbuch deiner Wahl...

Für Wortschatz und Beispielsätze auf Japanisch-Deutsch ist das Buch aber nicht schlecht bzw. gibt kaum Alternativen. Ich glaube seit kurzem gibts noch einen weiteren solchen Grundwortschatz, den habe ich aber nicht, mir reicht der eine schon zur genüge aus... zwinker

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.01.13 00:21 von frostschutz.)
16.01.13 00:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
DaTrumic


Beiträge: 14
Beitrag #4
RE: Ich hätte gern Frau X gesprochen (o-negai ...)
Alles klar, also

Bindestrich keine Bedeutung,
Klammerinhalte gehören dazu
und das dieses erste oh "makiert" sozusagen, um wen es geht? Oder wie soll ich das verstehen..?
16.01.13 00:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #5
RE: Ich hätte gern Frau X gesprochen (o-negai ...)
Dieses o ist praktisch der deutsche Akkusativ, d.h. das direkte Objekt des Verbs.

Ich schaue einen Film
eiga o miru.

Um das gut zu verstehen ist es sinnvoll, sich die deutschen Fälle (Also Nominativ, Genitiv, Dativ, Akkusativ) mal genauer anzuschauen.

Aber mit einem Grundwortschatz wirst du kein Japanisch lernen können. Hol dir ein Lehrbuch zwinker

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.01.13 00:55 von Hellstorm.)
16.01.13 00:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
DaTrumic


Beiträge: 14
Beitrag #6
RE: Ich hätte gern Frau X gesprochen (o-negai ...)
Sieht aus als müsste ich mir die Mappen und Deutschbücher meines kleinen Bruders ansehen xDDD


DANKE FÜRS Erste von euch. Werde mir dann wohl eins der genannten Bücher Genki, Sauseschritt oder Minna no Nihongo, aber werde mich im Internet erstmal ein wenig darüber informieren.
16.01.13 19:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.681
Beitrag #7
RE: Ich hätte gern Frau X gesprochen (o-negai ...)
@ 'im Internet'.

Hier im Forum findest du haufenweise Meinungen dazu und es gibt auch diese Auflistung die zumindest ein paar der gängigen Lehrbücher kurz vorstellt. Ich glaube die befindet sich unter 'Ergebnisse'.

Kümmert sich eigentlich irgendwer darum, dort ab und an etwas neues einzufügen bzw. allgemein zu aktualisieren? -Ist zwar schon länger her, das ich da gelesen habe, aber mir sahs so aus, als würde da keiner mehr was tun...

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
16.01.13 21:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #8
RE: Ich hätte gern Frau X gesprochen (o-negai ...)
@Nia,
Es ist nun mal so, dass die Admins jeder fuer sich, noch ein Privatleben hat.
Und ein Aufarbeiten nimmt viel Zeit in Anspruch.
So ist es auch mit allem anderen.
Ich hatte mal vor laengerer Zeit eine Etude gemacht, welche Links in den Beitraegen noch stimmen. Leider ist das so wie mit dem Berliner Flughafen. Wenn niemand mitarbeiten will, taugt auch die schoenste Peitsche nicht.

Shino zB. auch ein Moderator kommt noch gelegentlich hier vorbei, aber selber schreibt er nicht mehr. Warum, weiss ich auch nicht.
Ma-kun ist Admin und auch noch gelegentlich hier im Forum.
Und Sora-no-iro wurde als Moderator eingesetzt. Ich frag mich ob er ueberhaupt gefragt wurde dies zu uebernehmen.

Bleibt nur noch Hellstorm.
Er macht seine Sache schon ganz gut.
Also hat er genug zu tun mit moderieren.

Und Nora die Besitzerin des Forum, lernt was das Zeug haelt.
Sie hat schon gewusst, warum sie die Regie an andere abgab.

Um zB einen Beitrag wie der Link ABC zu verbessern benoetigte zongoku oft 2 Monate dafuer. Er ist seit dem tsunami verschollen.

Dies als Antwort auf deine Frage.

Zu dem Hauptthema:

Ich hab mal gelernt dass man dafuer folgendes sagte.

yamada san ga irasshaimasu ka.
山田さんがいらっしゃいますか。

Wobei yamada sowohl Frau als auch Mann sein kann.
Yamada kann man dann auch mit anderen Namen ersetzen.
17.01.13 05:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.681
Beitrag #9
RE: Ich hätte gern Frau X gesprochen (o-negai ...)
Klar, wer viel schaffen will braucht viele Köpfe und auch Organisiation.
Ich kenns aus nem anderen Forum (ganz ganz andere Sache), da gibt es 'Arbeitskreise' aber auch da gibt es boomphasen und Flauten und manche davon auch viel zu lang, und selbst mit dem System, schafft man nicht alles, was schön wäre zu schaffen.

Hätte ja sein können, dass es hier auch so etwas gibt. grins

Ja, das mit den links hatte ich ja mitbekommen. Da hatte ich ja auch mal gefragt, ob man tote links irgendwo melden/aufführen soll.

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.01.13 21:07 von Nia.)
17.01.13 21:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #10
RE: Ich hätte gern Frau X gesprochen (o-negai ...)
Es gab mal einige Projekte die hier begonnen wurden.
zB das Uebersetzen der Grammatik von Tae Kim.
Ausser viel Gerede geschah nicht viel. Damals hab ich einen grossen Teil uebersetzt.
Dann aber war tote Hose angesagt. Seitdem ist nicht mehr viel passiert.
Dieses Projekt laeuft ueber Landei.

Und es gab ein Projekt fuer Kanjiflashcards.
Auch da wurde viel geredet. Am Ende ist die Hauptperson dann abgezogen mit der Arbeit aller und hat sich selbstaendig gemacht. Die anderen waren dann die Gelackmeierten.

Und so geht es im Allgemeinen.
Ein Projekt was mit Deutsch und Japanisch zu tun hat.
Wadoku.de von Ulrich Apel.
Nach vielen hin und herringen, hat er sich dann spaeter entschlossen, dass die Leute mithelfen konnten. Aber irgendwie hat es dann doch nicht so richtig geklappt.

http://www.bibiko.de/wadoku/ 2006 mit 206.000 Vokabeln.
Jetzt nach 6 Jahren sind nur etwa 270.000 Vokabeln drin.
http://www.wadoku-ev.de/projekt

Das muesste aber schon weit fortgeschrittener sein. Mit so vielen Mitgliedern finde ich.
Ein anderes Werk was im Moment anlaeuft, bzw seit 2 Jahren Daten sammelt ist wadokukeizai.

Der Besitzer dieses Werkes schrieb mir mal es waeren 500 Mitglieder in seinem Forum.
Aber die schaffen pro Woche zwischen 0 und 120 neuen Eintraegen.

Ich denke dass die Hemmschwelle bei der Anmeldung beider Webseiten liegt.
Es ist wohl das gleiche Phaenomen wie hier im Forum, wo man lieber Anonym bleibt als seine Mail-Adresse preiszugeben will. Und auch nicht gewillt ist sich eine Fiktive Mailadresse bei Google einzurichten.

In der gleichen Zeit, also in den 6 Jahren, konnte ich ganz allein und ohne fremde Hilfe, meine Datei um 500.000 Begriffe vergroessern.

Um wieviel waere die Datei vergroessert worden, haetten nur 100 Personen mit dem gleichen Arbeitspensum da mitgeholfen?

Und so auch bei wadoku.de?

Nun wird manch einer sagen, warum ich nicht mitgeholfen habe!
Ganz recht. Aber das hab ich mal getan. Ganz am Anfang. Doch man hatte damals sehr hohe Ansprueche. Nicht nur die schreibweise im japanischen, sondern all die Infos ob maennlich, weiblich, Verb-1 oder Verb-5 und noch vieles mehr.
Soweit wollte ich selber nun doch nicht meine Augen damit belasten.
Und daher bin ich von diesem Projekt abgesprungen.

Jedenfalls sind unsere beiden Datenbanken verschieden. Auch von deren Inhalt.
Und die Datei von Bibiko ist wiederrum was anderes als jene von uns beiden.

Arbeitseinteilung waere eine Loesung.
Jedes Mitglied bekommt eine Seite zu bearbeiten. Somit wuerden nicht alle das gleiche einbauen. Und in Null Komma Nichts waere die Datei um hunderttausend Begriffe gewachsen.

Aber sowas gibt es nicht, dass ein Haufen Leute was gemeinsam auf die Beine bringen.
Immer gibt es Leute die denken, "was hab ich davon?"
Aber was haetten sie alle davon, wenn es kein Ulrich Apel, kein wadokukeizai, kein Bibiko und am schlimmsten wenn es kein Jim Breen gegeben haette.
Dann wuerden wir immer noch Steine klopfen.
17.01.13 21:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ich hätte gern Frau X gesprochen (o-negai ...)
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Frau Shurei ist Studentin an der Uni Tokio DaTrumic 4 850 30.01.13 17:39
Letzter Beitrag: Norojika
hätte.. Anonymer User 6 1.533 18.10.05 06:46
Letzter Beitrag: sora-no-iro