Antwort schreiben 
In Grammatik einarbeiten
Verfasser Nachricht
Adormus
Gast

 
Beitrag #1
In Grammatik einarbeiten
Hallo!

Nun, ich bin neu hier, daher erst einmal ein Gruß an alle. grins

Ich habe heute morgen beschlossen, Japanisch zu lernen und mich erst einmal ein bisschen informiert. Über Hiragana, Katakana und Kanji. Also hauptsächlich mit der Schrift. Nun fand ich in einigen Quellen, dass man nach dem Hiragana die Grammatik sowie Vokabeln lernen sollte. Da ich mittlerweile alle Hiragana recht gut beherrsche (auch wenn ich manchmal 2-3 Sekunden über eines brüten muss...), würde ich gerne mit der Grammatik anfangen. Allerdings ist es etwas ganz anderes, stupide Zeichen zu lernen und sich eine komplett neue Grammatik anzueignen. Während mir für das Hiragana eine Tabelle der Zeichen sowie deren Aussprache gereicht hat, fürchte ich, dass ich bei der Grammatik etwas verloren bin.

Kann mir jemand von euch Anfängertipps zu diesem Thema geben? Im Internet habe ich zwar viel gefunden, aber es ist so ein Haufen, dass ich mir dachte, es sei besser, dies systematisch durchzuackern, anstatt die Chaosmethode zu wählen.

Vielen Dank im Voraus! grins
17.07.12 21:32
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.901
Beitrag #2
RE: In Grammatik einarbeiten
Naja, am einfachsten ist natürlich einfach, sich ein Lehrbuch zuzulegen, und beginnend mit Lektion 1 durchzuarbeiten.
Dort wird dann (hoffentlich) die Grammatik und Grundvokabular in didaktisch passenden Häppchen serviert, garniert mit Übungen, so dass man das gut lernen kann.

Hier im Forum sind schon einige Lehrbücher empfohlen worden. Ich kenn jetzt allerdings keins aus dem Kopf.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
17.07.12 21:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Horuslv6


Beiträge: 1.829
Beitrag #3
RE: In Grammatik einarbeiten
Zitat:- Oder wie ich nach einem Monat ins Kalte Wasser springen und alles versuchen zu übersetzten was man findet. Kann ich aber nur bedingt empfehln da gerade die Umgangssprache stark verwirren kann ohne Standart-Kentnisse.
Das halte ich ohne Vorkenntnisse für äußerst ineffektiv und sogar gefährlich. Da braut man sich schnell Regeln zusammen, die gar nicht stimmten. Außerdem wird man das meiste nicht per Wörterbuch übersetzten können, da die meisten Verbformen nirgendwo zu finden sind.
17.07.12 22:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Adormus
Gast

 
Beitrag #4
RE: In Grammatik einarbeiten
Danke für die Antworten.

Eigentlich hatte ich vor, es ohne Lehrbücher zu lernen, da ich derzeit ziemlich knapp bei Kasse bin. Ich muss für mein Studium sowieso schon viel zuviele Bücher kaufen. Daher danke ich für den Link. Den werde ich mal durchackern. Allerdings habe ich gemerkt, dass ich wohl die Hiragana noch etwas üben sollte. Es sollte nicht unbedingt 10 Sekunden dauern, bis man ein einzelnes Wort zusammensetzen kann.
17.07.12 22:59
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mau


Beiträge: 173
Beitrag #5
RE: In Grammatik einarbeiten
(17.07.12 22:59)Adormus schrieb:  Allerdings habe ich gemerkt, dass ich wohl die Hiragana noch etwas üben sollte. Es sollte nicht unbedingt 10 Sekunden dauern, bis man ein einzelnes Wort zusammensetzen kann.
Einerseits: Ja, Übung macht den Meister. Andererseits kommt Übung auch passiv, wenn Du andere Facetten lernst, Vokabeln, Grammatik, einen Anfänger-Text liest (z.B. Bot-san ist hier wirklich empfehlenswert - ggf. musst Du Deinen Zeichensatz im Browser anpassen) oder Übungen machst. Also ruhig langsam auch andere Punkte angehen und am Anfang einfach noch zusätzlich Zeit einrechnen. grins

(17.07.12 22:59)Adormus schrieb:  Eigentlich hatte ich vor, es ohne Lehrbücher zu lernen, da ich derzeit ziemlich knapp bei Kasse bin. Ich muss für mein Studium sowieso schon viel zuviele Bücher kaufen. Daher danke ich für den Link. Den werde ich mal durchackern.
Das halte ich für ein bisschen kurz gedacht. Du möchtest doch Japanisch lernen, ne? Du wirst damit viele Stunden verbringen und es wird (D)ein neues Hobby sein. Jedes Hobby darf ein bisschen Geld kosten, und wenn Du Dir mal bewusst machst, wie lange und viel Du von einem einzigen Buch im besten Fall lernen kannst, wird es geradezu spottbillig!
Benutze mal die Forensuche zum Thema "Japanisch für Schüler", das ist mE ein solides Grundwerk für wirklich wenig Geld.
Du bist Student? Dann hast Du eine Unibibliothek und mindestens auch eine Stadtbibliothek zur Verfügung, wo Du für wenig Geld in verschiedene Lehrwerke hineinschnuppern kannst. Im übrigen kannst Du Dich auch gleich an Deiner Hochschule erkundigen, ob Kurse in Japanisch angeboten werden. Nicht das alleinige Ziel, aber eine gute Unterstützung und für reguläre Studenten i.d.R. kostenlos.
Sonst mal nach guten Lehrwerken gebraucht schauen, auch wenn man da erfahrungsgemäß nicht soo viel spart.
Also, ich verstehe, wenn man sich die hohen Kosten für einen Kurs sparen möchte, aber sogar an guten Lehrmitteln zu sparen halte ich für den falschen Weg.
18.07.12 09:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.145
Beitrag #6
RE: In Grammatik einarbeiten
Vielleicht schenkt Dir ein fortgeschrittener Student Anfängerliteratur. Ich jedenfalls habe immer alles verschenkt.
18.07.12 11:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Horuslv6


Beiträge: 1.829
Beitrag #7
RE: In Grammatik einarbeiten
(17.07.12 22:59)Adormus schrieb:  Allerdings habe ich gemerkt, dass ich wohl die Hiragana noch etwas üben sollte. Es sollte nicht unbedingt 10 Sekunden dauern, bis man ein einzelnes Wort zusammensetzen kann.

Andere hier hatten 2-4 Wochen, bis sie jedes Zeichen überhaupt mal einigermaßen im Griff hatten. Dass du das nach einem Tag kannst, klingt nach vollem Einsatz, allerdings hast du da eine seeehr hohe Chance, dass nicht viel davon in den permanenten Speicher übernommen wird zwinker
18.07.12 11:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Adormus


Beiträge: 1
Beitrag #8
RE: In Grammatik einarbeiten
(18.07.12 09:29)mau schrieb:  Einerseits: Ja, Übung macht den Meister. Andererseits kommt Übung auch passiv, wenn Du andere Facetten lernst, Vokabeln, Grammatik, einen Anfänger-Text liest (z.B. Bot-san ist hier wirklich empfehlenswert - ggf. musst Du Deinen Zeichensatz im Browser anpassen) oder Übungen machst. Also ruhig langsam auch andere Punkte angehen und am Anfang einfach noch zusätzlich Zeit einrechnen. grins
Ja, ich dachte mir schon, dass das ein guter Weg ist. Aber es ist eben leichter, wenn man die Zeichen auf Anhieb erkennt. Danke für den Link. Den japanischen Zeichensatz habe ich zwar bereits, aber die Schrift auf der Seite wird mir dennoch nicht richtig angezeigt. Weißt du zufällig, welchen Zeichensatz man dafür benötigt?

Zitat:Das halte ich für ein bisschen kurz gedacht. Du möchtest doch Japanisch lernen, ne? Du wirst damit viele Stunden verbringen und es wird (D)ein neues Hobby sein. Jedes Hobby darf ein bisschen Geld kosten, und wenn Du Dir mal bewusst machst, wie lange und viel Du von einem einzigen Buch im besten Fall lernen kannst, wird es geradezu spottbillig!
Benutze mal die Forensuche zum Thema "Japanisch für Schüler", das ist mE ein solides Grundwerk für wirklich wenig Geld.
Du bist Student? Dann hast Du eine Unibibliothek und mindestens auch eine Stadtbibliothek zur Verfügung, wo Du für wenig Geld in verschiedene Lehrwerke hineinschnuppern kannst. Im übrigen kannst Du Dich auch gleich an Deiner Hochschule erkundigen, ob Kurse in Japanisch angeboten werden. Nicht das alleinige Ziel, aber eine gute Unterstützung und für reguläre Studenten i.d.R. kostenlos.
Sonst mal nach guten Lehrwerken gebraucht schauen, auch wenn man da erfahrungsgemäß nicht soo viel spart.
Also, ich verstehe, wenn man sich die hohen Kosten für einen Kurs sparen möchte, aber sogar an guten Lehrmitteln zu sparen halte ich für den falschen Weg.
Nunja, da kann ich leider nichts machen. Ich habe für den Rest des Monats 60 Euro zur Verfügung und wollte eigtl. nicht nur Reis essen. hoho
Das Japanologiezentrum in Marburg wurde leider nach Frankfurt verlegt. Aber es wäre sicherlich eine gute Idee, dennoch mal in der UB nachzusehen, ob ich dort entsprechende Literatur finde. Danke für die Anregung.

Zitat:Andere hier hatten 2-4 Wochen, bis sie jedes Zeichen überhaupt mal einigermaßen im Griff hatten. Dass du das nach einem Tag kannst, klingt nach vollem Einsatz, allerdings hast du da eine seeehr hohe Chance, dass nicht viel davon in den permanenten Speicher übernommen wird zwinker

Ich mache ungern halbe Sachen. Außerdem habe ich ein gutes Gedächtnis. Auch habe ich mir vorgenommen, alle 2 Stunden alle Hiragana aus dem Gedächtnis aufzuschreiben. Ich denke, das sollte bei der Festigung helfen.

Zitat:Vielleicht schenkt Dir ein fortgeschrittener Student Anfängerliteratur. Ich jedenfalls habe immer alles verschenkt.
Ich kenne nicht einen Studenten aus dem Gebiet. Vermutlich, weil es keine in Marburg gibt. hoho

Danke für die Antworten. Für weitere hilfreiche Anregungen bin ich natürlich jederzeit offen. grins
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.07.12 19:45 von Adormus.)
18.07.12 19:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Horuslv6


Beiträge: 1.829
Beitrag #9
RE: In Grammatik einarbeiten
Zitat:Ja, ich dachte mir schon, dass das ein guter Weg ist. Aber es ist eben leichter, wenn man die Zeichen auf Anhieb erkennt. Danke für den Link. Den japanischen Zeichensatz habe ich zwar bereits, aber die Schrift auf der Seite wird mir dennoch nicht richtig angezeigt. Weißt du zufällig, welchen Zeichensatz man dafür benötigt?

Du musst bei deinem Browser auf "Ansicht" und dann etwas wie "Encoding" gehen (sorry, mein Browser ist Englisch). Dort wirst du statt "Unicode" auf "Japanisch" wechseln müssen.
(Bei mir "View -> Encoding -> Japanese -> Automatic detection")
Das hat nichts mit dem herunterladen der Japanischen Zeichen auf deinen PC zu tun.
18.07.12 20:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
In Grammatik einarbeiten
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japanisch-Netzwerk Grammatik A-Z zongoku 18 35.856 24.06.18 19:41
Letzter Beitrag: torquato
N5 Grammatik - Geschichte 1 - Tasuke Yamamori Dorrit 7 1.118 17.10.16 19:27
Letzter Beitrag: moustique
Online Grammatik Wörterbuch mrlambda 3 2.002 02.06.15 17:16
Letzter Beitrag: 拓海
Japanische Grammatik ist einfach...? junti 20 4.259 01.11.14 02:01
Letzter Beitrag: LionYO
Lass uns zusammen Japanisch lernen 2! Grammatik Tervea 0 758 07.05.14 23:05
Letzter Beitrag: Tervea