Antwort schreiben 
Japanese from Zero - Reihe: wie und wann sinnvoll?
Verfasser Nachricht
cat


Beiträge: 886
Beitrag #21
RE: Japanese from Zero - Reihe: wie und wann sinnvoll?
Danke für die Infos. Ich lerne ja jetzt schon einige Zeit mit Kurs und Sauseschritt, wenn auch nicht besonders rasch. Die Kanji hab ich dank Heisig durch, aber Vokabel fehlen mir jede Menge. Würdet ihr sagen, dass da hauptsächlich Alltagsvokabular vorkommt, oder sehr Manga spezifisch?

Ich denke, ich werde mir das mal kaufen, ist ja erstaunlich günstig.
16.03.15 16:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.680
Beitrag #22
RE: Japanese from Zero - Reihe: wie und wann sinnvoll?
Erwarte nicht zuviel von dem Schätzchen.
Wenn du wirklcih Vokabeln suchst, nimm lieber das visuelle Wörterbuch. Ich meine das kostet um die fünf Euro.

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
16.03.15 18:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mikasa


Beiträge: 205
Beitrag #23
RE: Japanese from Zero - Reihe: wie und wann sinnvoll?
(16.03.15 16:46)cat schrieb:  Ich lerne ja jetzt schon einige Zeit mit Kurs und Sauseschritt, wenn auch nicht besonders rasch. Die Kanji hab ich dank Heisig durch, aber Vokabel fehlen mir jede Menge. Würdet ihr sagen, dass da hauptsächlich Alltagsvokabular vorkommt, oder sehr Manga spezifisch?

Ich denke, ich werde mir das mal kaufen, ist ja erstaunlich günstig.
Wow, alle drei Heisig-Bände? Und die Schlüsselwörter sitzen? Respekt.

Also ich ich bin ja nicht tief ins Japanisch für Mangafans vorgedrungen. Deshalb stehen alle meine Urteile unter Vorbehalt. Meine Angabe von >=600 Kanjis beruht darauf, dass ich die Kanji-"Vokabeln" in den Vokabellisten schnell durchgezählt habe (zu deiner Frage: ich finde sie in der Regel nicht sehr Manga-spezifisch, soweit ich gesehen habe). Ich habe zwar gesagt, dass mir der Humor in dem Buch sehr gefällt und dass ich es liebe. Aber es geht auf den fast 200 Seiten trotzdem ganz schön zur Sache, was die Informationsdichte betrifft. Steile Lernkurve sozusagen, für mich zu steil für den Anfang, zumindest in Bezug auf die Kanji. Aber deshalb mag ich Japanisch ja so gern, ganz anders, etwas verrückt aus unserer Sicht manchmal, aber hinter Kitsch und Klamauk eine Menge ernster Leistungsanspruch. Das hat das Gespann Thora Kerna/Jin Baron meiner Ansicht nach ganz gut eingefangen, wenn in der Rahmengeschichte die "Lehrerin" Oma Nakayama die Japanisch-Schüler Nils und Sonya auf den Weg schickt, mit Fleiß und Staunen Japanisch zu lernen, begleitet vom allwissenden Tierchen Jiro. Ich mag es sehr und finde es schon jetzt das Geld wert, obwohl ich nicht weit gekommen bin und erst einmal "richtige" Lehrbücher vorziehe. Ich kann aber keine Empfehlung für Andere geben.

(16.03.15 18:31)Nia schrieb:  Erwarte nicht zuviel von dem Schätzchen.
Wenn du wirklcih Vokabeln suchst, nimm lieber das visuelle Wörterbuch. Ich meine das kostet um die fünf Euro.
Aber da fehlt zumindest mir das Kontextlernen, Nia. Vielleicht, wenn cat schon Heisig durchhat, könnte "Japanisch für Manga-Fans" vielleicht wirklich ein Vergnügen sein. Schwierig, so eine subjektive Sache für Andere einzuschätzen. Zumal ich das Buch noch nicht wirklich beurteilen kann.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.03.15 19:52 von Mikasa.)
16.03.15 19:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.680
Beitrag #24
RE: Japanese from Zero - Reihe: wie und wann sinnvoll?
Bin gespannt auf dein Urteil, cat. grins

//Wir können einfach nicht in einem Thread on topic schreiben, fürchte ich. rot

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
16.03.15 20:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cat


Beiträge: 886
Beitrag #25
RE: Japanese from Zero - Reihe: wie und wann sinnvoll?
Nein, nur den ersten Heisig Teil habe ich gemacht. Beim zweiten bin ich mir nicht sicher, in wieweit das didaktisch sinnvoll ist und der dritte... naja, die ~2200 Zeichen aus dem ersten Teil reichen mal für den Anfang.

Ich glaube, ein visuelles Wörterbuch ist nicht das richtige für mich, so ohne Kontext.

Was könnt ihr denn sonst empfehlen, das man neben dem normalen Lehrbuch machen kann um Spaß zu haben und zu vertiefen?

Edit: Ja, stimmt voll OT. Vielleicht kann das ja ein Moderator in einen eigenen Thread verschieben?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.03.15 20:19 von cat.)
16.03.15 20:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mikasa


Beiträge: 205
Beitrag #26
RE: Japanese from Zero - Reihe: wie und wann sinnvoll?
(13.03.15 00:54)Nia schrieb:  Japanese in Mangaland:

http://www.amazon.de/Japanese-Mangaland-...+mangaland

Ich mag auch die Kanji-Bücher dieser Reihe.
Ich habe das ursprüngliche Thradtopic (also mein eigenes) nicht vergessen, aber das füge ich jetzt noch nach:

Es gibt ein "Pädagogik-Review" von Noriko Fujii (Japanese Language and Literature, 39, Nr. 1 (2005), S. 85-88) unter dem Titel "Japanese in MangaLand: Basic Japanese Using Manga", das sich also auf den 269seitigen ersten Band der englischsprachigen Fassung "Japanese in MangaLand" von 2003 bezieht. Aus Urhebergründen kann ich es nicht einfach hier posten, aber wer z.B. über eine Unibibliothek Zugang zu JSTOR hat, kann es dort abrufen. Fujii will darin die Frage beantworten, ob das Buch seinem Anspruch gerecht wird, das in Manga verwendete Japanisch zu lernen, so dass der Leser nach intensivem Lernen instande ist, mit Hilfe eines guten Wörterbuchs ein japanisches Kinder-Comicheft zu lesen.
  • Auf die Fragen "Wie nützlich ist das Buch beim Japanischlernen? Werden die Lernenden dadurch in die Lage versetzt, die Sprache in den Manga zu verstehen?" antwortet Fujii in ihrem Review: Lernende, die die Lektionen sorgfältig bearbeiten, werden ein gewisses Grundverständnis der Satzstruktur des Japanischen erlangen und in die Lage versetzt, einige Satzteile in Mangas zu erkennen. Sie werden zudem einige soziolinguistische Fakten darüber lernen, wie sich die Sprache in Abhängigkeit der Beziehungen zwischen den Gesprächspartnern und deren Geschlechter unterscheidet. Die Lektion gion-go und gitai-go ist hilfreich, weil die Formen in Mangas häufig auftreten.
  • Auf die Frage "Wird das Buch eine gute Quelle für den Aufbau solider Fertigkeiten im Lesen von Mangas sein?" antwortet Fujii, dass sie dies bezweifelt. Duchschnittliche Lernende werden ihrer Ansicht nach Schwierigkeiten bei der Ausbildung der Lese- und Verständnisfertigkeiten haben,... 1. ...weil das Buch keinen konsistenten Input von Beschäftigungen des Lernenden biete um seine "comprehension or production skills" auszubilden. 2. ...weil die Mangabeispiele im Buch den Kontext nicht erkennen lassen, indem die Ausdrücke gebraucht wurden und nicht gut auf die Beispiele des Theorieteils abgestimmt sind. 3. weil der Theorieteil einige unkorrekte oder unnnatürliche Sätze enthält und zudem einige grammatische Erklärungen falsch sind.
Fujii kommt in eigener Zusammenfassung zum Schluß, dass das Buch, obwohl es versucht das wachsende Interesse am Manga-Genre anzusprechen, es versäumt, Mangas wirkungsvoll für die Kontextualisierung einzusetzen. Das führe dazu, dass die Mangabeispiele, die einen zentralen Teil des Buches bilden, einfach nur visuelle Effekte bieten, ohne aber den Gebrauch der Sprache im Kontext zu demonstrieren. Fujii schließt ihr Review mit den Worten:

"Unfortunately, we will have to wait for another book to combine the fascination with manga and the joy of learning the language"

Nur eine kleine Bemerkung, ohne suggerieren zu wollen, dass "Japanisch für Manga-Fans" dieses gesuchte Mangabuch sein könnte, auf das wir warten: in "Japanisch für Manga-Fans" wird die Sprache schon innerhalb des Mangas im Kontext präsentiert. Ob sie dabei auch gelernt wird, kann ich aber (noch) nicht beurteilen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.03.15 21:26 von Mikasa.)
16.03.15 21:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cat


Beiträge: 886
Beitrag #27
RE: Japanese from Zero - Reihe: wie und wann sinnvoll?
Bei "Japanese in Mangaland" scheint es ja wieder zwischen Text- und Arbeitsbuch geteilt zu sein. Das ist etwas, das ich generell nicht sehr mag.

Edit: Hat eigentlich jemand Erfahrung mit sowas (Amazon)? Das sind ja im Prinzip Vokabel im Kontext.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.03.15 21:24 von cat.)
16.03.15 21:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mikasa


Beiträge: 205
Beitrag #28
RE: Japanese from Zero - Reihe: wie und wann sinnvoll?
(16.03.15 21:20)cat schrieb:  Bei "Japanese in Mangaland" scheint es ja wieder zwischen Text- und Arbeitsbuch geteilt zu sein. Das ist etwas, das ich generell nicht sehr mag.
Eigentlich schreibt der Autor, dass er bewusst alles in ein Buch gepackt hat. Möglicherweise waren die Workbooks also ursprünglich nicht geplant. Ich gebe dir aber insofern recht, als die Übungsteile in Band 1 eher wiederholende Abfragen sind, als wirkliche Übungen im klassischen Sinn.

In den Workbooks hat man dann auch mehr Kontext-Japanisch im Manga, als es Fujii bei ihrem Review von Band 1 noch bemängelt hat. Und auch in den Kanji in MangaLand-Bänden.

(16.03.15 21:20)cat schrieb:  Edit: Hat eigentlich jemand Erfahrung mit sowas (Amazon)? Das sind ja im Prinzip Vokabel im Kontext.

Kann man das vielleicht halbwegs mit Langenscheidts Lernwörterbuch vergleichen?
Vokabeln im Kontext findest du auch im "Grundwortschatz Japanisch für junge Leute" (Buske-Verlag).
Ich muss allerdings gestehen, dass beide Bände noch ungenutzt bei mir im Regal auf ihre Verwendung warten. Ich kann sie noch nicht beurteilen.
Wenn es ein KanjiBook mit Beispielsphrasen sein darf, wäre vielleicht auch Japanese Kanji Power nicht schlecht. Aber vielleicht ist das dir zu wenig echter Text und natürlich - das hatten wir ja schon - eine zu geringe Anzahl Kanji.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.03.15 21:42 von Mikasa.)
16.03.15 21:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.680
Beitrag #29
RE: Japanese from Zero - Reihe: wie und wann sinnvoll?
Zitat:Kann man das vielleicht halbwegs mit Langenscheidts Lernwörterbuch vergleichen?

Klingt für mich auch ein bisschen nach Langenscheidt Sprachführer. Den meinst du bestimmt, Mikasa?
Hier hast du tatsächlich bestimmte Bereiche wie z.B. 'im Zug' und demensprechendes Vokabular mit Beispielsätzen.

Zu den workbooks von japanese im mangaland:
Du musst für die workbooks die Bücher theoretisch nicht haben. Man kann damit auch so arbeiten, sprich alle Aufgaben finden sich im workbook sind zwar Themenmässig angepasst, aber beziehen sich nicht auf irgendwelche Texte die in den Büchern stehen, aus denen du etwas herausarbeiten sollst.
Lösungen sind am Ende.

Der Manga im ersten Workbook ist Miltärbasiert. Auch wenn ich diesen noch nicht vollständig entschlüsselt habe, habe ich hier Vokabeln wie 'Waffenstillstand' und 'Feind' gelernt. rot
Ob das nun so unbedingt das Anfängervokabular ist, was man braucht sei dahingestellt.

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.03.15 21:57 von Nia.)
16.03.15 21:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cat


Beiträge: 886
Beitrag #30
RE: Japanese from Zero - Reihe: wie und wann sinnvoll?
Meint ihr den hier Link? Das klingt super und wesentlich praktischer als das von mir verlinkte Buch.
16.03.15 22:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Japanese from Zero - Reihe: wie und wann sinnvoll?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japaner will Deutsch lernen - welche Lehrmaterialien sind sinnvoll? nomin 12 5.002 23.04.18 19:11
Letzter Beitrag: Nia
Japanese for Busy People SunSet84 38 8.177 13.07.17 22:38
Letzter Beitrag: yamaneko
Japanisch Schritt für Schritt oder Japanese From Zero! für den Einstieg? Lucain 14 3.451 18.12.16 21:40
Letzter Beitrag: Colutea
Der neue Henshall ("The Complete Guide to Japanese Kanji", Tuttle, 2016) Mikasa 0 644 22.04.16 15:53
Letzter Beitrag: Mikasa
Welche Reihe zuerst? Lunetty 2 749 19.03.16 20:47
Letzter Beitrag: Dorrit