Antwort schreiben 
Japanologie studieren? Wahl der Universität?
Verfasser Nachricht
m1


Beiträge: 11
Beitrag #1
Japanologie studieren? Wahl der Universität?
Guten Tag!
Gestern bin ich auf den Begriff Japanologie gestoßen und hab heute mal recherchiert was das eigentlich ist.
Ich bin auf dieses Thema gestoßen und bin fasziniert! Hört sich super an!
Mal ein bisschen zu mir:
Ich bin 15 und gehe nun in die 10 Klasse einer Realschule und habe vor dannach Abitur und wohl dannach ein Studium in Japanologie zu machen.
Mein Ziel ist es in Japan zu leben. Anime, Manga und der ganze Quatsch interessiert mich garnicht an Japan, viel mehr das eigentliche Leben in Japan...
Englisch beherrsche ich sehr gut und ich habe bereits vor circa 2 Monaten angefangen japanisch zu lernen... macht unheimlich viel spaß!!!
In Japan würde ich dann wohl sehr gerne als Sprachlehrer, Touristenführer oder Dolmetscher arbeiten.
Ich hätte da jedoch einpaar Fragen...
Ich wohne in Baden-Württemberg und hier bietet sich wohl die Universität in Heidelberg und Tübingen sehr an...
Welche davon ist besser? Welche davon hat bessere Beziehungen zu Japanischen Universitäten? Welche würdet ihr empfehlen?
Und wie sieht das mit nem Schülertausch aus? Wäre sowas möglich?
Ist Japanologie überhaupt 'angesehen' in Japan?
Muss ich noch irgendwas lernen um als Sprachlehrer, Touristenführer oder Dolmetscher zu arbeiten oder reicht Japanologie dafür?
kratz

Jajaja ich weiß, "Japan ist nicht so wie du es dir Vorstellst!", "Denk nochmal drüber nach!", etc...augenrollen
Ich hab wohl jetzt noch genug Zeit um mir es anders zu überlegen, Japan werde ich wohl auch noch nächstes Jahr besuchen damit ich auch 100%ig sicher davon ausgehen kann, dass japanische Mädchen kein Animefiguren sind augenrollen ... Und selbst wen ich dann Japanologie studiert habe oder es am Ende doch abbreche ist egal, dann muss ich damit Leben.

Vielen Dank für jede Hilfe
-m1
31.08.13 13:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Viennah
Gast

 
Beitrag #2
RE: Japanologie studieren? Wahl der Universität?
(31.08.13 13:08)m1 schrieb:  Guten Tag!
Gestern bin ich auf den Begriff Japanologie gestoßen und hab heute mal recherchiert was das eigentlich ist.
Ich bin auf dieses Thema gestoßen und bin fasziniert! Hört sich super an!
Mal ein bisschen zu mir:
Ich bin 15 und gehe nun in die 10 Klasse einer Realschule und habe vor dannach Abitur und wohl dannach ein Studium in Japanologie zu machen.
Mein Ziel ist es in Japan zu leben. Anime, Manga und der ganze Quatsch interessiert mich garnicht an Japan, viel mehr das eigentliche Leben in Japan...
Englisch beherrsche ich sehr gut und ich habe bereits vor circa 2 Monaten angefangen japanisch zu lernen... macht unheimlich viel spaß!!!
In Japan würde ich dann wohl sehr gerne als Sprachlehrer, Touristenführer oder Dolmetscher arbeiten.
Ich hätte da jedoch einpaar Fragen...
Ich wohne in Baden-Württemberg und hier bietet sich wohl die Universität in Heidelberg und Tübingen sehr an...
Welche davon ist besser? Welche davon hat bessere Beziehungen zu Japanischen Universitäten? Welche würdet ihr empfehlen?
Und wie sieht das mit nem Schülertausch aus? Wäre sowas möglich?
Ist Japanologie überhaupt 'angesehen' in Japan?
Muss ich noch irgendwas lernen um als Sprachlehrer, Touristenführer oder Dolmetscher zu arbeiten oder reicht Japanologie dafür?
kratz

Jajaja ich weiß, "Japan ist nicht so wie du es dir Vorstellst!", "Denk nochmal drüber nach!", etc...augenrollen
Ich hab wohl jetzt noch genug Zeit um mir es anders zu überlegen, Japan werde ich wohl auch noch nächstes Jahr besuchen damit ich auch 100%ig sicher davon ausgehen kann, dass japanische Mädchen kein Animefiguren sind augenrollen ... Und selbst wen ich dann Japanologie studiert habe oder es am Ende doch abbreche ist egal, dann muss ich damit Leben.

Vielen Dank für jede Hilfe
-m1

Japanologie studieren bedeutet aber in erster Linie nicht, die Sprache zu lernen. Das ist Dir hoffentlich klar.
Was Du suchst, ist wohl eher ein Studium der japanischen Sprache.
31.08.13 13:50
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
nekorunyan


Beiträge: 438
Beitrag #3
RE: Japanologie studieren? Wahl der Universität?
Zu der Uni-Frage kann ich nichts sagen, da kennen sich hier andere sicherlich besser aus...
Aber ich hoffe, dass du ein Japanologie-Studium nicht irgendwie als Freifahrtschein nach Japan siehst. Die von dir genannten Berufe sind jetzt auch nicht gerade dermaßen nachgefragt in Japan. Zumindest, wenn es um Deutsch geht. Beim Dolmetscher könnte ich mir vielleicht noch vorstellen, dass man im technischen/ wirtschaftlichen Bereich mit entsprechendem Wortschatz was finden könnte. Aber ob da Japanologie zu studieren reicht? kratz Ich hatte bis jetzt persönlich nur zwei Mädels mit Japanologie-Master getroffen. Die hatten die Sprache aber auch nicht unbedingt besser beherrscht als jemand, der privat lernt.

Naja, bin diesem Studiengang gegenüber vielleicht etwas skeptisch eingestellt zunge Wenn man jung ist und schon reges Interesse zeigt, wird das Studium einem am Ende vielleicht nicht viel bringen....

♫ くちびるから星がこぼれ夜空に潜り込んだら 閉じ込めてた言葉たちを広げて羽に変えるのさ ♫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 31.08.13 13:59 von nekorunyan.)
31.08.13 13:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
m1


Beiträge: 11
Beitrag #4
RE: Japanologie studieren? Wahl der Universität?
(31.08.13 13:50)Viennah schrieb:  Japanologie studieren bedeutet aber in erster Linie nicht, die Sprache zu lernen. Das ist Dir hoffentlich klar.
Was Du suchst, ist wohl eher ein Studium der japanischen Sprache.

Mir ist bewusst dass man die Sprache so nicht lernt, bis zum Studium ist noch genug Zeit um die Sprache zu lernen würde ich sagen. Mindestens 3 Jahre sind das, ich denke mal die Sprache kann ich bis dann auf nem guten level? Um richtig gut zu werden muss ich ja sowieso mehr japanisch sprechen als Deutsch oder Englisch.

(31.08.13 13:58)nekorunyan schrieb:  Zu der Uni-Frage kann ich nichts sagen, da kennen sich hier andere sicherlich besser aus...
Aber ich hoffe, dass du ein Japanologie-Studium nicht irgendwie als Freifahrtschein nach Japan siehst. Die von dir genannten Berufe sind jetzt auch nicht gerade dermaßen nachgefragt in Japan. Zumindest, wenn es um Deutsch geht. Beim Dolmetscher könnte ich mir vielleicht noch vorstellen, dass man im technischen/ wirtschaftlichen Bereich mit entsprechendem Wortschatz was finden könnte. Aber ob da Japanologie zu studieren reicht? kratz Ich hatte bis jetzt persönlich nur zwei Mädels mit Japanologie-Master getroffen. Die hatten die Sprache aber auch nicht unbedingt besser beherrscht als jemand, der privat lernt.

Naja, bin diesem Studiengang gegenüber vielleicht etwas skeptisch eingestellt zunge Wenn man jung ist und schon reges Interesse zeigt, wird das Studium einem am Ende vielleicht nicht viel bringen....

Ich seh es nicht als Freifahrtschein, aber das bietet doch schon mehr Möglichkeiten mein Ziel zu erreichen, oder nicht? kratz

Danke für die Antworten
31.08.13 14:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
junti


Beiträge: 1.560
Beitrag #5
RE: Japanologie studieren? Wahl der Universität?
Ich sage es mal so, die Chance eine Stelle als Sprachlehrer, Touristenführer oder Dolmetscher in Japan zu finden ist extrem gering. Das liegt u.A. daran, dass der Bedarf fuer Deutsch sehr gering ist, und, dass dieser Bedarf gefuellt wird durch Leute mit Erfahrung, die eben ganz eindeutig bevorzugt werden. Außerdem sind das alles 3 Berufe, die man bis ins hohe Alter durchfuehren kann, weshalb diese Stellen -lange- gefuellt bleiben.
Und Hinzu sind das alles Berufe bei denen es nur schwer ist ein Arbeitsvisum zu bekommen. Und ohne Arbeitsvisum (oder Ehevisum...) kannst du (bis auf Ausnahmen wie Work & Holiday) nur ein halbes Jahr in Japan bleiben und eben nicht arbeiten.

3 Jahre privates Lernen kann dich auf ein gutes Level bringen, aber wenn du dann anfaengst Japanologie zu studieren wird dir das nicht viel bringen, weil du ja dann wieder von Null anfaengst und somit trotzdem nicht auf ein wirklich brauchbares Level Japanisch (besonder im Bachelor) kommst.

Achja, Japanologie ist in Japan NULL angesehen. Wieso sollte es auch?
Ist Germanistik in Deutschland angesehen... eher weniger. Und Japanologie ist in Japan noch weniger angesehen. (Ein Grund, weshalb es soetwas wie Germanistik in Japanisch kaum an japanischen Unis gibt.)

http://www.flickr.com/photos/junti/
31.08.13 14:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
nekorunyan


Beiträge: 438
Beitrag #6
RE: Japanologie studieren? Wahl der Universität?
Mh, kommt drauf an, ob jetzt das Ziel ein bestimmter Berufswunsch oder um jeden Preis das Leben in Japan ist~
Japanologie wird dir am Ende ein großes Wissen über Japan und sicherlich ein gutes sprachliches Niveau bringen... Es gibt sicherlich Japanologen, die nach dem Studium in Japan Arbeit finden. Aber ich behaupte jetzt mal, dass es weitaus mehr Ausländer gibt, die in Japan Fuß gefasst haben, ohne jemals auch nur einen Japanischkurs besucht zu haben.
Wenn du jetzt, mit 15, mit der Sprache anfängst und das Ziel hast, irgendwann mal in Japan zu leben, wäre ein Japanologiestudium für dich am Ende vielleicht sinnlos. Dann würde ich eher empfehlen, sich bezüglich des Berufswunsches etwas umzuorientieren und auch ein Studium ohne jeglichen Japanbezug in Betracht zu ziehen.

♫ くちびるから星がこぼれ夜空に潜り込んだら 閉じ込めてた言葉たちを広げて羽に変えるのさ ♫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 31.08.13 14:19 von nekorunyan.)
31.08.13 14:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
m1


Beiträge: 11
Beitrag #7
RE: Japanologie studieren? Wahl der Universität?
Hm und was würde sich dann empfehlen zu studieren? Oder anders gefragt, wie sollte ich jetzt am besten vorgehen?
Mir steht ja noch alles offen... kratz

Hab kein bestimmten Berufswunsch, bin mit sogut wie allem zufrieden eigentlich...
31.08.13 14:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
junti


Beiträge: 1.560
Beitrag #8
RE: Japanologie studieren? Wahl der Universität?
Halt Wirtschaft studieren und nebenbei Japanisch lernen. Dann kannst du hoffen in Japan einen Beruf zu finden. Oder eben bei einer entsprechenden Firma in DE anfangen und auf eine Versetzung nach Japan hoffen. Aber was das Arbeiten von Auslaendern in Japan angeht kann man eigentlich wirklich nur von hoffen sprechen, da man einfach nichts zusichern kann, da es wirklich wirklich schwer ist als Auslaender einen (festen) Job zu finden.

Kannst ja auch jetzt schon super Japanisch lernen, (extrem) viel Geld sparen und dann dein Studium selbst in Japan absolvieren (egal was), dann bekommst du auch mit hoeherer Wahrscheinlichkeit in Japan einen Job.
Koenntest auch gut Japanisch lernen und schauen, ob du eine Ausbildung fuer ein japanisches Handwerk in Japan beginnst. Dafuer gibt es zumindestens recht einfach ein Visa. Ob du allerding jemanden findest, der dich auch ausbilden will ist wieder eine andere Frage.

http://www.flickr.com/photos/junti/
31.08.13 14:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
m1


Beiträge: 11
Beitrag #9
RE: Japanologie studieren? Wahl der Universität?
(31.08.13 14:35)junti schrieb:  Halt Wirtschaft studieren und nebenbei Japanisch lernen. Dann kannst du hoffen in Japan einen Beruf zu finden. Oder eben bei einer entsprechenden Firma in DE anfangen und auf eine Versetzung nach Japan hoffen. Aber was das Arbeiten von Auslaendern in Japan angeht kann man eigentlich wirklich nur von hoffen sprechen, da man einfach nichts zusichern kann, da es wirklich wirklich schwer ist als Auslaender einen (festen) Job zu finden.

Kannst ja auch jetzt schon super Japanisch lernen, (extrem) viel Geld sparen und dann dein Studium selbst in Japan absolvieren (egal was), dann bekommst du auch mit hoeherer Wahrscheinlichkeit in Japan einen Job.
Koenntest auch gut Japanisch lernen und schauen, ob du eine Ausbildung fuer ein japanisches Handwerk in Japan beginnst. Dafuer gibt es zumindestens recht einfach ein Visa. Ob du allerding jemanden findest, der dich auch ausbilden will ist wieder eine andere Frage.

In Japan studieren? Hmm... Das klingt mir etwas zu teuer und schwer...
Das mit der Ausbildung klingt da schon besser, aber allgemein hängt das ganze mit in Japan leben sehr von Glück ab schätze ich mal...
31.08.13 14:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Animator


Beiträge: 31
Beitrag #10
RE: Japanologie studieren? Wahl der Universität?
(31.08.13 14:30)m1 schrieb:  Hab kein bestimmten Berufswunsch, bin mit sogut wie allem zufrieden eigentlich...

Dann solltest du dir mal Gedanken machen welchen Job du machen willst, solange würde ich nicht weiter denken. Solange du kein kalres Ziel hast, stehen deine Chancen, nach Japan erfolgreich auszureisen, noch schlechter als sie schon sind. Du hast außerdem genau die drei Berufe genannt, die ich fast immer zu hörren bekomme, wenn ein Deutscher nach Japan ausreisen und dort arbeiten will. DU kannst dir wohl ausrechnen, wie gefragt solche Stellen bei japanischen Unternehem sind - fats gar nicht, weil es solche Leute wie Sand am Meer gibt.

Wenn du dran bleibst, kannst du in 3 Jahren locker fließend japanisch sprechen. Aber Spaß macht das sicher nicht, denn alles was nach Hiragana und Katakana kommt wird nicht leichter, sondern viel schwerer. Ein Japanolgie-Studiom wäre nicht empfehlenswert, weil das Lerntempo viel zu langsam ist, als dass es was bringt. Und das Studium an sich bringt dir weder in Deutschland, noch in Japan nennenswerte Vorteile.

Du sagst zwar, dass du Ahnung hast wovon du redest und dich informiert hast, machst aber dennoch den Eindruck, verblendet zu sein und doch nicht über alles wichtige bescheid zu wissen. Vorallem das Arbeitsleben in Japan ist viel härter, da kommt man ohne Ehrgeiz und einen konkreten Plan, was man machen will, kaum durch!

Grüße
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 31.08.13 14:46 von Animator.)
31.08.13 14:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Japanologie studieren? Wahl der Universität?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japanologie in Erlangen: ein kleiner Leitfaden für den Einstieg Pennywisegames 4 519 28.03.18 21:25
Letzter Beitrag: yamaneko
Japanologie an der Goethe-Universität Frankfurt Nekolumbus 1 747 10.11.17 01:15
Letzter Beitrag: Reizouko
Als Freemover an japanische Universität Student231 0 514 27.05.17 10:17
Letzter Beitrag: Student231
Diverse Fragen zu einem Bachelor-Studium an einer japanischen Universität Tatsumi 26 3.367 15.03.17 15:36
Letzter Beitrag: Heimweh
Ist Japanologie das richtige für mich? OtterB 24 4.398 29.06.16 09:09
Letzter Beitrag: Thomas232