Antwort schreiben 
Jugendliche in Japan
Verfasser Nachricht
Shinja


Beiträge: 636
Beitrag #1
Jugendliche in Japan
Während ich eine Antwort zu dem "Sex in Japan"-Thema geschrieben habe ist mir eine für mich wichtige Frage eingefallen: Wie ist das Ansehen der Jugendlichen in Japan.

Hierzulande genießen Jugendliche ja ein denkbar schlechtes Ansehen (zu Recht sogar, wenn ich mir meine Alterskollegen ansehe... bloß nervig wenn man dann mit denen in einen Topf geworfen wird!) Aber wie ist es in Japan? Ist die Jugend dort noch höflicher? Oder noch verrohter als hier?

Ich weiß, dass man das keineswegs verallgemeinern sollte... aber wenn man bei uns ein paar ältere Menschen nach ihren Erlebnissen mit Jugendlichen fragt kommt sicher mehr schlechtes als gutes heraus... Ein Beispiel (aus Europa, nicht Japan): mein Opa hat in einem (überaus vollen) Bus erleben müssen, wie einer älteren Frau, die für sich und ihren Mann, der kaum stehen konnte und auch leicht zitterte, einen Sitzplatz erbat (der ihnen zustand: die beiden Jugendlichen, die sie fragte, saßen auf dem Sitzplatz direkt hinter dem Fahrer, der theoretisch für Menschen reserviert ist, die wirklich einen Sitzplatz benötigen) der mittlere Finger gezeigt wurde (nicht mal eines Kommentars wurde sie gewürdigt) Erst nach langem hin und her sowie Einschreiten des Fahrers und weiterer Passagiere (der Fahrer allein schaffte es nicht), von denen einige auch nicht scheuten zu drohen, sie aus dem Bus zu werfen, machten die beiden schließlich den Platz frei.

So, und wie ist das denn nun in Japan?

"Knowing is not enough we must apply. Willing is not enough we must do" (Bruce Lee)
Ob du glaubst etwas erreichen zu können oder ob du nicht glaubst etwas erreichen zu können du hast immer recht.
"The world has enough for everybody's need, but not for everybody's greed" (Mahatma Ghandi)
From the moment you wake you shall seek the perfection of whatever you pursue.
14.05.05 00:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #2
RE: Jugendliche in Japan
Und dabei ist die Situation iin Luxemburg noch harmlos, im Gegensatz von Millionen Grossstaedten wie Berlin und Paris.

Bei einer Gesamteinwohnerzahl von 448.569.

Link

Also die Einwohnerzahl des Gesamten Grossherzogtum Luxemburg hat weniger Einwohner als Duesseldorf. (572.500 Einwohner).
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.05.05 19:03 von zongoku.)
14.05.05 00:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #3
RE: Jugendliche in Japan
,,Die jungen Leute werden immer Schlimmer. Das hätte ich mich damals nie getraut. Wenn das so weiter geht, dann werden wir in 100 Jahren das absolute Chaos haben"

Diese Zitat ist über 2000 Jahre alt.

Mal darüber nachdenken . . .
14.05.05 04:52
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shinja


Beiträge: 636
Beitrag #4
RE: Jugendliche in Japan
Mir ist gerade aufgefallen, dass es schon ein ähnliches Thema gibt:
showthread.php?tid=2709
Das hatte ich vorher irgendwie nicht gefunden (weiß Gott warum)

Trotzdem scheint in dem Thema die von mir gestellte Frage nicht direkt beantwortet zu werden. Ich hoffe also, dass die Admins das Thema dulden.

Ich bedanke mich dann mal für eure Antworten.

@zongoku: In Luxemburg ist es wirklich vergleichsweise noch nicht schlimm (siehe manche amerikanische Schulen oder Metro in Großstädten) Aber ich habe nun einmal nur ein Beispiel von hier.

@blueschi: Du bist also der Meinung, dass Jugendliche in Japan wohl doch höflicher sind als hier.
Vertreten noch andere diese Meinung?

@Anonymer User (bitte Beiträge unterschreiben):
Nur zur Information: Ich bin 17. Es stimmt schon, dass ältere Menschen wohl schon seit 2000 Jahren oder mehr über die Jugend klagen. Ich aber klage als Jugendlicher über Jugendliche (ich möchte jetzt keineswegs andeuten, ich sei irgendwie "besser" oder was weiß ich als die andern... Trotzdem finde ich es beschämend was manche meiner Alterskollegen (und nicht nur manche, eigentlich recht viele) sich so erlauben)

"Knowing is not enough we must apply. Willing is not enough we must do" (Bruce Lee)
Ob du glaubst etwas erreichen zu können oder ob du nicht glaubst etwas erreichen zu können du hast immer recht.
"The world has enough for everybody's need, but not for everybody's greed" (Mahatma Ghandi)
From the moment you wake you shall seek the perfection of whatever you pursue.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.05.05 16:39 von Shinja.)
14.05.05 14:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MichaelR


Beiträge: 146
Beitrag #5
RE: Jugendliche in Japan
Oberflächlich sind sie höflicher aber hinter der Kulisses haben die guten manieren sehr nachgelassen. Kaum jemand beherrscht noch elementare soziale Umgangsformen jenseits der Floskeln.
Hm, das mag recht stereotyp klingen, aber was mich in Japan schockiert hat war die Erfahrung gerade mit den Jüngeren die eigentlich weltoffener sein sollten, besonders schwer zurecht zu kommen.
Mich stört und überrascht also nicht der Mangel an Umgangsformen die oberflächlich sogar noch eingehalten werden, sondern das komplette Desinteresse an der Lebenswelt der anderen Menschen. Charakteristisch für Japans Jugend scheint die Tendenz zu sein sich "einzukapseln".

~物理学者が出来ない事はない~
15.05.05 22:03
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #6
RE: Jugendliche in Japan
Verglichen mit dem was wir als hoeflich empfinden koennte man schon sagen das Japanische Jugendliche weit mehr "Hoeflichkeit und gute Umgangsformen" besitzen als vergleichbare Altersgruppen in Deutschland.

Wenn ich allerdings nach meinen zum Teil aelteren Japanischen Kollegen gehe dann wirkt das nur fuer uns so.
Nach deren Aussagen kann ich den Eindruck von @MichaelR voll bestaetigen.
Nach deren Aussage verhalten sich Japanische Jugendliche fuer Japanische Verhaeltnisse mindestens genauso "rebellisch" wie in Deutschland.

Allerdings drehen sich immer noch viele nach Eintritt ins wirkliche Berufsleben um 180 Grad.
Und das geschieht oft wirklich wie bei einem Schalter.
Gestern noch langhaarig, gelangweilt und cool.
Morgen im Anzug mit Kurzhaarschnitt und unterwuerfigem Gehabe.
Aber das scheint sich langsam auch zu aendern.
Was nicht heissen soll das das bei uns nicht auch der Fall waere.
......wo sind denn all die 68er in?.....
Allerdings ist es bei uns nicht so binaer.

Letztendlich bringt es der Griechische Satz (War doch von einem Griechen oder?....oder wars ein Roemer?kratz ) auf den Punkt.
Ein Problem ueber alle Zeiten und alle Kulturen.

Boku
15.05.05 23:20
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #7
RE: Jugendliche in Japan
Zitat: ...sondern das komplette Desinteresse an der Lebenswelt der anderen Menschen.
.
Die meissten Amerikaner (ob jung oder alt) sind um keinen Deut besser.
Schon mal einen Amerikaner an einer Hotellobby mit nicht perfekt Englisch sprechendem Personal nach irgendetwas spezielles fragen hoeren?
Egal wie oft nach deutlicherer, bzw. langsamerer Aussprache gebeten wird.
Da anedert sich nichts, es wird hoechstens lauter.
Egal, kurzes OT.
Abe rdas brannte irgendwie.... sorry rot
15.05.05 23:24
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shinja


Beiträge: 636
Beitrag #8
RE: Jugendliche in Japan
Hmm, nochmal zum Beitrag von MichaelR: Wenn ich das recht verstehe sind die japanischen Jugendlichen also höflicher als hier, aber rein auf Japan bezogen wären sie dann trotzdem genauso unhöflich wie hier...

Das würde nun dann aber bedeuten, dass die Japaner im Allgemeinen viel höflicher sind als wir Europäer. Ist dem so? (kein OT: um die Jugendlichen vergleichen zu können ist es wohl auch nötig, kurz die Erwachsenen zu studieren. Aber lasst diese Diskussion jetzt nicht zu sehr zu den Erwachsenen überschweifen, es soll hauptsächlich noch um die Jugendlichen gehen)

"Knowing is not enough we must apply. Willing is not enough we must do" (Bruce Lee)
Ob du glaubst etwas erreichen zu können oder ob du nicht glaubst etwas erreichen zu können du hast immer recht.
"The world has enough for everybody's need, but not for everybody's greed" (Mahatma Ghandi)
From the moment you wake you shall seek the perfection of whatever you pursue.
16.05.05 00:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #9
RE: Jugendliche in Japan
Zitat: Das würde nun dann aber bedeuten, dass die Japaner im Allgemeinen viel höflicher sind als wir Europäer. Ist dem so? (
Ja.
Zumindest wirkt es auf uns so.
Japaner koennen auch in seltenen Faellen sehr unhoeflich sein.
Nur, als Nichtjapaner merkt man das nicht so ohne weiteres.
Wie auch immer.
Prinzipiell wird in Japan mir eigenen Gefuehlen sehr zurueckgehalten.
Aerger, Kummer, Wut, etc. wird normalerweise in der Oeffentlichkeit nicht gezeigt und auch nicht ausgelebt.
Tja, und was ist denn Unfreudlichkeit letztendlich.
Meisstens doch Aerger oder Wut auf Gott und die Welt.
Wenn ich also obiges in den eigenen 4 Waenden regle, bekommt es keiner mit, und alles ist Friede, Freude Eierkuchen.
Ok, ein bischen leger gesagt aber in Prinzip ist es so.


Boku
16.05.05 00:24
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yumyum


Beiträge: 355
Beitrag #10
RE: Jugendliche in Japan
Zitat:Das würde nun dann aber bedeuten, dass die Japaner im Allgemeinen viel höflicher sind als wir Europäer. Ist dem so?

Tur mir Leid, aber wer sich mit Japan beschaeftigt,
und diese Frage ernsthaft stellt, der hat irgendwas verpasst.

Zitat:Allerdings drehen sich immer noch viele nach Eintritt ins wirkliche Berufsleben um 180 Grad.
Und das geschieht oft wirklich wie bei einem Schalter.
Gestern noch langhaarig, gelangweilt und cool.
Morgen im Anzug mit Kurzhaarschnitt und unterwuerfigem Gehabe.
Aber das scheint sich langsam auch zu aendern.

Ja, das ist in Japan wirklich krass. Den Stress, dem die jungen
Maenner 'ausgeliefert' sind in den ersten 2 Jahren nach dem
Uniabschluss, beim 'Eintritt' in einem Betrieb, das ist wirklich
nicht lustig.
Wobei ich bisher auch nur von den 'jungen Maennern' gehoert
habe, wie es Frauen geht, beim Einstieg ins Berufsleben, weiss
ich nicht.
Es gibt aber eine dem Staat Sorgen bereitende Tendenz zu
beobachten, in die Zahl der Salari-Men abnimmt und die der
Furita- zunimmt. Es ist wohl doch bequemer immer mal hin
und her zu jobben, als sich im Anzug im Buero zu plagen.

Was mich interessieren wuerde, wie die japanische Gesellschaft in 10-20 Jahren aussehen wird, was geschieht
wohl mit der heutigen schrillen Jugend?
16.05.05 11:46
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Jugendliche in Japan
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Wer arbeitet in Japan? Was ist in Japan gefragt? no1gizmo 15 9.316 27.10.10 18:27
Letzter Beitrag: ILP