Antwort schreiben 
Kill Bill vol.1
Verfasser Nachricht
usagi


Beiträge: 487
Beitrag #11
RE: Kill Bill vol.1
okok *einseh*
Eine menge Kriegsfilme waren um einiges makaberer, was Nahaufnahmen von verstümmelten Körpern betrifft.
Nur in Kill Bill erwischt es 40-50 Leute in ein paar Minuten Schlacht. Ich glaub da war jegliche Tötungsmethode bei, die mit einem Schwert überhaut möglich ist....
Sogar Blade2 kommt einem gegen Kill Bill wie ein geraufe zwischen Schulkindern vor.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.10.03 13:52 von usagi.)
19.10.03 13:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Toji


Beiträge: 603
Beitrag #12
RE: Kill Bill vol.1
Zitat:Sogar Blade2 kommt einem gegen Kill Bill wie ein geraufe zwischen Schulkindern vor.
Blade: cool *zustimm* cool
19.10.03 13:56
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
boyfriend


Beiträge: 565
Beitrag #13
RE: Kill Bill vol.1
In Blade 2, wurden ja nun auch nicht soviel getötet. Am schlimmsten ist doch immernoch Schneewitchen.
19.10.03 13:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Jarek


Beiträge: 233
Beitrag #14
RE: Kill Bill vol.1
Einerseits fand ich alle Quentin T-Filme bis jetzt erstklassig, innovativ und unterhaltsam. Andereseits frage ich mich, was mich an Kill Bill noch reizen sollte, nachdem ich bereits die (Schwert-)Kämpfe in Hero, Tiger and Dragon, allen Matrizen, allen Blades, allen Highlandern gesehen habe. Ehrlich gesagt habe ich mittlerweile eine schwere Schwertitis entwickelt, es genügt bloß dass ich einen Brieföffner sehe - schon kriege ich Zuckungen in meiner linken Iris. Wie soll ich dann die ganzen Schwertszenen im Klim Bim durchstehen?

In den letzten Jahren werden einem Martial Arts Movies ständig nachgeschmissen, ist das nicht langsam langweilig? Was macht denn nun das Besondere an diesem Film aus?

In der übernächsten Woche werde ich diesen Film mal besuchen, um mir meine eigene Meinung zu bilden - ich bin schon auf mein Posting danach gespannt.

Was am schnellsten vergeht, sind die Jahre...
19.10.03 20:26
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Toji


Beiträge: 603
Beitrag #15
RE: Kill Bill vol.1
Zitat:Was macht denn nun das Besondere an diesem Film aus?
Wie ich in meiner Filmkritik geschrieben habe, besteht der Film aus mehr als Martial-Arts. Er ist spannend, zum teil lustig, er hat wunderschöne Bilder und nen klasse Soundtrack. Insgesamt ist die Atmosphäre Tarantino wieder wunderbar gelungen. Das ist einfach hervorragende Unterhaltung.
Zitat:In der übernächsten Woche werde ich diesen Film mal besuchen, um mir meine eigene Meinung zu bilden - ich bin schon auf mein Posting danach gespannt.
Boku mo! (geht das ohne desu?)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.10.03 20:40 von Toji.)
19.10.03 20:39
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ryu Ran


Beiträge: 72
Beitrag #16
RE: Kill Bill vol.1
Hab den Film auch gesehen.
Genial war ja der Kampf Gegen die ganzen Yakusa´s,
so viele Körperteile aufeinmal in einem Film gibts selten.
16.11.03 21:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
kane tensen


Beiträge: 376
Beitrag #17
RE: Kill Bill vol.1
Nachdem ich schon 2 Leute ins Kino geschickt habe, obwohl ich den Film gar nicht kannte, bin ich am letzten Wochenende nun auch selber im Film gewesen.
Allein Toji-san´s Empfehlung hat mich dazu veranlasst.
Der Film ist für einen Japanfreund nat. ein "Muß".
Zwar wäre ich bei den meisten Szenen ohen Untertitel aufgeschmissen gewesen, habe ich es trotzdem genossen (Genossen).
Sieht man den Film als solches, ohne zu wissen, daß Mr. Tarantino die Ernsthaftigkeit eines Hollywood Movies nicht erreichen will, wäre man sicher recht zweigetweilt.
Kurz -dem Film fehlte es meines Erachtens nach, an einem bisschen mehr davon.
Das Blut spritze im unmöglichen Ausmaß. Aber ich denke jetzt, daß dieser Effekt gewollt ist.
Trotzdem würde ich den Film weiterempfehlen, die Story ist super.
Er ist auf jeden Fall ne Alternative zu Matrix Rave-o-lution(309).
Auch die Leute, denen ich zu diesem Film gearaten hatte, waren begeistert.
17.11.03 10:12
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
usagi


Beiträge: 487
Beitrag #18
RE: Kill Bill vol.1
Ja,... ich sagte ja schon, daß mir der Film auch gefallen hat.
Aber ich kann es einfach nicht begreifen, daß sich Niemand über das viele Blut und die brutalen Kämpfe aufregt...... @_@?? Da bin ich ganz Anderes gewohnt.
Wenn ein Pc-Spiel raus kam, wo ein paar Pixel rot waren, gab es sofort einen riiiesen Aufstand von der Jugendschutzdingsda... Auch im TV wurden soche Spiele förmlich zerfetzt...
In Deutschen Spielen fließt kein Blut, sondern grüner Waldmeister.... oder gar nix.
Und im TV werden sogar Backpfeifen rausgeschnitten!!! (Außer bei den Öffentlich Rechtlichen (^_-) (Also, wenn die nicht gerade das Rentnerprogramm zeigen, sind die doch zu was zu gebrauchen..hehe.))

So,.... und im Kino ist alles erlaubt???? Und es finden Alle toll?????? Kapier ich nicht, obwohl ich selbst ein bisschen blutrünstig veranlagt bin ^^.
Ich denke, dass der Tarantino ein Rad ab hat....(Dem sollte man mal ne 10ner Karte für einen guten Psychiater schicken) aber ich fand den Film gut, weil mir auch eins fehlt! ^^
17.11.03 19:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
kane tensen


Beiträge: 376
Beitrag #19
RE: Kill Bill vol.1
amüsier....
17.11.03 19:41
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Toji


Beiträge: 603
Beitrag #20
RE: Kill Bill vol.1
*ggg* Jup, Usaki, da geb ich dir recht! hoho
Allerdings: Mir ist das Blut in dem Film garnicht so unangenehm aufgefallen.... naja, CS trainiert halt doch n bisschen.
17.11.03 23:11
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kill Bill vol.1
Antwort schreiben