Antwort schreiben 
Kleider von Japan
Verfasser Nachricht
Koreana
Unregistriert

 
Beitrag #1
Kleider von Japan
Hallo zusammen

War letztes Jahr in Osaka und habe mir spontan ein paar Hosen (Rageblue) gekauft. Dummerweise habe ich diese so lieb gewonnen, dass ich bereue, nicht mehr gekauft zu haben grins.

Kennt jemand online-shops wo man japanische Kleider zu bezahlbaren Portokosten in die EU kaufen kann?

Übrigens, der Kleiderladen war in einer mehrstöckigen "Shoppingmall". Insbesondere hatte es dort einen Brillenladen wo sie Spezialbrillen für am PC verkaufen. Wenn ich mich recht erinnere, war das Gebäude wenige Laufminuten vom Swissôtel entfernt.

An den Hosen ist ein Waschetikett "RB010161TS" und "0120-601-162 LOT-1". Vielleicht ist das hilfreich.

Danke für alle Hilfen grins
03.06.13 14:54
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.661
Beitrag #2
RE: Kleider von Japan
Ähmm... Also, das dürfte ja nicht so schwer sein, nach Deiner Beschreibung den Laden in Osaka wiederzufinden. So viele Shopping-Malls wird es in dieser Kleinstadt ja wohl nicht geben grins

Die Japanische Internetseite des Herstellers:

http://www.point.jp/rageblue/

Dort steht nichts von Filialen oder Bezugsquellen außerhalb Japans, soweit ich sehe. Ich bezweifle auch, daß es einen Deutschen oder Europäischen Importeur gibt. Andererseits gibt es einen Internetshop. Allerdings ist m.W. die Lieferung bei Japanischen Anbietern ins Ausland eher selten. Würde mich da aber gerne eines besseren belehren lassen, von Leuten die da mehr Erfahrung haben.

In dieser Casual-Wear-Branche wechseln die Kollektionen sehr schnell. Äußerst Unwahrscheinlich, daß die jetzt nach einem Jahr noch die gleichen Hosen im Sortiment haben.

Außerdem frage ich mich, warum es bei dieser 08/15 Allerweltsware ausgerechnet diese eine Firma sein muß...
03.06.13 19:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Koreana
Unregistriert

 
Beitrag #3
RE: Kleider von Japan
(03.06.13 19:58)torquato schrieb:  Außerdem frage ich mich, warum es bei dieser 08/15 Allerweltsware ausgerechnet diese eine Firma sein muß...

Muss es nicht grins. Nur habe ich vergleichbare Hosen bisher nicht gefunden. Bis ich wieder (wenn überhaupt) nach Japan gehe, dauert es wohl ne ganze Weile. Und japanische Mode ist doch eher sonderbar aber auch faszinierend.
Eigentlich hätte ich eine Kollegin dort (bei der ich war und auch mit ihr shoppen ging). Nur, irgendwie habe ich wohl was falsches gesagt/getan. Was genau das war... k.A. Ist bei den Japanern scheinbar nicht ganz einfach zu erfahren. Jedenfalls antwortet meine einzige Japan-connection nicht mehr traurig.


Gibt es einen Importeur von aktueller japanischer Mode? Ich meine nicht diese Cos-plays...
03.06.13 22:40
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.028
Beitrag #4
RE: Kleider von Japan
Doch, über einen derer Partner kann man sich die Sachen nach D schicken lassen.
Hier: http://www.point.jp/rageblue/disp/CSfFea...=012002008
Du registrierst dich bei tenso, und die richten dir eine Lieferanschrift in J ein, kostenlos, so heißt es da.
Nun bestellst du im japanischen Versandhandel und bezahlst und läßt die Ware an besagte Lieferanschrift liefern. Nun zahlst du das Porto an Tenso und übermittelst ihnen Deine Lieferanschrift in D.
Für ein Kilo Textil verlangt Tenso kaum 10 Euros. Ich will da jetzt keine Reklame für machen, aber kann man ja mal ausprobieren. Wäre eine coole Sache, wenn das reibungslos funktionieren würde.
Noch eine Warnung aus eigener Erfahrung: für Devisengeschäfte und Auslandszahlungsverkehr die Commerzbank bitte weiträumig umfahren.
04.06.13 16:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
lekro


Beiträge: 316
Beitrag #5
RE: Kleider von Japan
(04.06.13 16:19)Yano schrieb:  Noch eine Warnung aus eigener Erfahrung: für Devisengeschäfte und Auslandszahlungsverkehr die Commerzbank bitte weiträumig umfahren.
Oh, das les ich zum ersten Mal. Welche Erfahrung hast du da gemacht, wenn ich fragen darf? Ich hab nämlich bisher mit der comdirect als Tochter der Commerzbank in Japan keine Probleme gehabt, zumindest was das Geldabheben angeht.
04.06.13 17:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.028
Beitrag #6
RE: Kleider von Japan
(04.06.13 17:08)lekro schrieb:  der Commerzbank in Japan keine Probleme gehabt, zumindest was das Geldabheben angeht.
Es geht um ein Yen-Konto in D.
Wenn ich vor Gericht Klage erhebe und es zum Prozeß kommt, werde ich hier gerne brühwarm Einzelheiten erzählen. Es ist eine heftig teure Scheiße, wo die gebaut haben. Und nein, es handelt sich nicht um Fehlspekulation und Kundenberatungspraxis o.ä.
04.06.13 18:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Koreana
Unregistriert

 
Beitrag #7
RE: Kleider von Japan
(04.06.13 18:54)Yano schrieb:  Für ein Kilo Textil verlangt Tenso kaum 10 Euros.

Super! Hoffentlich schicken die auch an "andere Laender" in Europa. Sonst gehen die Kleider ueber 2 solcher Postadressen grins. Amerika will 40$ fuer sowas.

Das mit dem Japanischen muss wohl Google-Translate erledigen...

Also ich klick mich auf http://www.point.jp/rageblue/‎ mal "den Bildern nach" grins

Danke
04.06.13 21:54
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Der Benutzername


Beiträge: 27
Beitrag #8
RE: Kleider von Japan
Lohnt es sich in Japan Kleidung für den breiteren Herren zu kaufen?
13.06.14 22:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kleider von Japan
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Wer arbeitet in Japan? Was ist in Japan gefragt? no1gizmo 15 9.081 27.10.10 18:27
Letzter Beitrag: ILP
Kleider-/Schuh-Kauf in Japan miho 9 2.857 12.02.06 12:47
Letzter Beitrag: frostschutz