Antwort schreiben 
Kreationismus in Japan
Verfasser Nachricht
Arufuredo


Beiträge: 77
Beitrag #1
Kreationismus in Japan
Tach zusammen,

da der Kreationismus (oder meinen die Kretinismus?) langsam aber sicher diverse Gesellschaften penetriert, würde es mich interessieren, inwieweit die gesellschaftliche Struktur Japans Nährboden für solcherlei Albernheiten wie Kreationismus bietet oder bieten kann. Nicht unerheblich finde ich diese Frage deshalb, weil sich in der langsam steigenden Akzeptanz des Kreationismus eine Abkehr vom Streben nach rationaler Klarheit und begründetem Argumentieren wiederspiegelt.

Vielleicht liegt diese Tendenz zum Kreationismus in der zunehmenden Komplexität unserer Welt und unseres menschlichen Wissens über sie begründet, da es in einem Raum immer größerer individueller Entfaltung keine verbindlichen Wegsweiser mehr gibt und das meiste Wissen aufgrund Spezialisierung unverständlich bleiben muss. Daher scheint der Kreationismus, der das Problem des Ursprungs der komplexen Welt in die Hände einer (göttlichen) Autorität legt, für eine steigende Anzahl Menschen eine gute Alternative zum Leben mit der alltäglichen Ungewissheit des Wissens zu sein.

Meinungen?

Besonders trendige Marktforscher haben festgestellt, dass die Bezeichnung "Deutschland" als Marke nichts mehr hermacht. Der Vorschlag, es einfach als "Kingdom Hartz IV" eintragen zu lassen, scheiterte an Sony Entertainments Intervention. Die Japaner haben einfach keinen Humor.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.04.04 23:56 von Arufuredo.)
14.04.04 23:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Iris


Beiträge: 21
Beitrag #2
RE: Kreationismus in Japan
Es ist ganz bestimmt Kreationismus gemeint. "Kretinismus" klingt eher nach dem französichen Kretin, also Idiot, und ist, glaube ich, eine alte und sehr widerliche Bezeichnung für geistige Behinderungen.
Bisher dachte ich allerdings immer, daß vor allem Gesellschaften mit großen christlichen Gruppierungen, vor allen Dingen auch christlich-fundamentalistischen Gruppen, wie in den USA, dafür anfällig sind. In den USA geht das mittlerweile wohl so weit, daß diese Gruppen versuchen, die Evolutionslehre im dem Biologieunterricht an Schulen zu verbieten. Wobei es wohl viele unterschiedliche Abstufungen dieser Bewegung gibt. Die einen meinen, wirklich alles wäre, wie es in der Bibel steht, exakt so von Gott geschaffen, wie wir es heute vorfinden. Andere sind offener und billigen der Natur zumindest nach einer Erschaffung der Hauptarten durch Gott eine Mikroevolution zu, also die Ausbildung der vielen verschiedenen Unterarten. Dieses Denken verbreitet sich wohl auch in Europa, aber nicht so sehr, wie in den USA. Aber wie es in Japan aussieht, kann ich natürlich nicht sagen. Bisher dachte ich auch, es gäbe nur eine geringe Anzahl von Christen dort.
Gibt es im japanischen Glauben eigentlich auch eine Schöpfungsgeschichte?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.04.04 12:45 von Iris.)
15.04.04 12:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (bikkuri)
Unregistriert

 
Beitrag #3
RE: Kreationismus in Japan
Ich bin mir nicht sicher, wie Du Deine Aussage verstanden haben willst, aber beim Kreationismus geht es ja ganz konkret um die fundamentalistische und wörtliche Exegese der Bibel, die in Japan ja keine große Verbreitung hat. Meinst Du nun religiös-fundamentalistische Bewegungen im Allgemeinen oder nur den von Dir genannten "Kreationismus im Speziellen?

Gruß

bikkuri
15.04.04 13:39
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Jarek


Beiträge: 233
Beitrag #4
RE: Kreationismus in Japan
hat jetzt nichts mit Japan zu tun, ist aber ein interessanter Artikel über Kreationismus: http://www.spiegel.de/unispiegel/studium...13,00.html

Hier die Einleitung:
An Schulen in den USA tobt schon lange ein Kulturkampf zwischen Evolutionslehre und biblischem "Kreationismus". Nun hat auch Italiens Bildungsministerin Darwin aus den Schulbüchern verbannt. Die radikalsten Anhänger der biblischen Schöpfungslehre glauben sogar, dass der Globus eine plumpe Fälschung und die Erde eine Scheibe ist.

Was am schnellsten vergeht, sind die Jahre...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.04.04 15:00 von Jarek.)
19.04.04 14:59
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gecko


Beiträge: 24
Beitrag #5
RE: Kreationismus in Japan
Zitat:Die radikalsten Anhänger der biblischen Schöpfungslehre glauben sogar, dass der Globus eine plumpe Fälschung und die Erde eine Scheibe ist.
Was denkst DUU DENN?
Natuerlich ist die Welt eine Scheibe! Und die Sonne dreht sich um die Erde!


augenrollen
19.04.04 18:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Arufuredo


Beiträge: 77
Beitrag #6
RE: Kreationismus in Japan
Und der Intelligenzquotient der sogenannten zivilisierten Weltbevölkerung nimmt langsam aber stetig ab. Mittelalter, wir kommen! Hast Du uns vermisst?

Besonders trendige Marktforscher haben festgestellt, dass die Bezeichnung "Deutschland" als Marke nichts mehr hermacht. Der Vorschlag, es einfach als "Kingdom Hartz IV" eintragen zu lassen, scheiterte an Sony Entertainments Intervention. Die Japaner haben einfach keinen Humor.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.04.04 19:04 von Arufuredo.)
19.04.04 19:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Iris


Beiträge: 21
Beitrag #7
RE: Kreationismus in Japan
Den Spiegel-Artikel hatte ich auch schon gesehen. Ziemlich gruselig, und so jemand sitzt in der Regierung eines EU-Landes.
20.04.04 11:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Toji


Beiträge: 603
Beitrag #8
RE: Kreationismus in Japan
"Zwei Dinge sind unendlich: Die Dummheit der Menschen und das Universum.
Aber beim Universum bin ich mir noch nicht sicher."
(soll Onkel Albert mal gesagt haben)

Also die Verbreitung des Kreationismus ist in Japan sicher sehr gering, da er ja auf der biblischen Schöpfungslehre beruht.
Der Shintoismus hat ja die Sonnengöttin Amaterasu sozusagen als 'Ursprungsgöttin' zur Grundlage, und von ihr sollen auch alle Kaiser abstammen. Und wenn ich mich recht erinnere wird ihr und ihrem Mann auch die Erschaffung der Welt oder zumindest Japans oder der Japaner nachgesagt. Aber da bin ich mir wirklich nicht sicher, jedenfalls empfehle ich mal in diese Richtung weiterzudenken oder nach Material zu suchen.

Zum Kreationismus kann ich nur sagen: Das ist sicherlich keine Spinnerei. Es ist eher ein fundamentalistischer Glaube, und als solcher (und noch dazu mit der Bibel als Grundlage) ist er viel gefährlicher als Spinnerei.
Denn was die Menschen da machen ist doch, sich selbst zu belügen. Sie vertrauen lieber blind einem alten Buch, anstatt sich die Realität anzusehen und den Verstand zu benutzen.
Der Kreationisumus taugt auch nicht als ernstzunehmende wissenschaftliche Theorie, denn er hat keine Beiweise, Fundstücke, reproduzierbare Experimente oder Axiomensysteme mit logischen Schlüssen zur Grundlage, die zu nachprüfbaren Prognosen führen könnten.
So betrachtet besteht der Kreationismus aus einem Gedankenexperiment, das sich a priori nicht nachweisen lässt. Es gibt sogar Kreationisten, die behaupten, dass es die Absicht Gottes sei, dass wir sein Werk nicht verstünden, sondern nur glaubten.

Warum hat er uns dann Intelligenz gegeben?
Um silben nachzuplappern, die andere für mich vordenken, brauch ich doch keinen freien Willen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.04.04 16:44 von Toji.)
20.04.04 16:40
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Arufuredo


Beiträge: 77
Beitrag #9
RE: Kreationismus in Japan
Das Dumme bei Fundamentalisten ist, dass sie 100%ig WISSEN, dass GENAU SIE Recht haben, und alle anderen sind eben Ungläubige und liegen per definitionem falsch. Mit Fundamentalisten kann man keine vernunftbasierten Gespräche führen.

Was ich umso bedenklicher finde, ist, dass sich langsam und schleichend das Verhalten wieder zeigt, den eigenen Verstand anzuketten in die Hände von "Autoritäten" zu legen. Höchste Autorität hat dann natürlich wieder "Gott". Und der ist so wenig greifbar wie sonst nur was. So marschieren ne Menge Leute mit Freuden zurück in die geistige Unmündigkeit (wenn sie je mündig waren). Sich selbst zum Sklaven zu machen, scheint irgendwie eine menschliche Charakteristik zu sein.

@Toji
Das mit Onkel Albert scheint ja eines deiner Lieblingszitate zu sein.

Besonders trendige Marktforscher haben festgestellt, dass die Bezeichnung "Deutschland" als Marke nichts mehr hermacht. Der Vorschlag, es einfach als "Kingdom Hartz IV" eintragen zu lassen, scheiterte an Sony Entertainments Intervention. Die Japaner haben einfach keinen Humor.
20.04.04 20:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
sacha


Beiträge: 237
Beitrag #10
RE: Kreationismus in Japan
Ich möchte mich hier noch kurz 'outen'
Auch ich bin der Überzeugung, dass die Welt so wie wir sie kennen nicht in Abermilliarden Jahren und durch reinen Zufall so entstanden ist wie sie heute ist, sondern dass eine schöpferische Intelliegenz dahintersteht.
Ich habe mit der Evolutionstheorie keine Mühe, solange man Theorie sagt, also eine Annahme wie das ganze entstanden ist, mit Punkten (Fakten) die für die Evolution sprechen und solchen die dagegen sprechen. Sowie es Punkte (Fakten) gibt die für den Kreationismus sprechen, und solche die dagegen sprechen. Leider wird Heute die Evolutionstheorie nicht als Theorie sondern als unwiderlegbare von allen Fakten untermauerte Tatsache hingestellt. Und da kann ich mich nicht einverstanden erklären. Mit letztendlicher Sicherheit kann weder die eine noch die Andere Ansicht sagen, dass es so sei. Daher sind beide Ansätze fast schon so etwas wie 'Glaubensansichten'. Daher auch der recht intensive Austausch wenn solche Sachen in Foren auftauchen.
Damit uns die Moderatoren nicht den ganzen Tread löschen, hier noch etwas japanisches.
Kreationismus ist auf japanisch 創造論
Mehr informationen unter http://ja.wikipedia.org/wiki/創造論

Gruss
Sacha

Schweizer sollen ja keinen Humor haben. Das finde ich aber nicht lustig....
20.04.04 22:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kreationismus in Japan
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japan Diary - Ihr wollt Japan sehen ? OtakuPat 0 813 16.11.14 01:26
Letzter Beitrag: OtakuPat
"International" - bedeutet das in Japan "Wohnsitz in Japan"? Fred 3 3.449 24.03.09 08:49
Letzter Beitrag: Fred