Antwort schreiben 
Medikamente nach Japan mitbringen?
Verfasser Nachricht
Daichan


Beiträge: 19
Beitrag #1
Medikamente nach Japan mitbringen?
Hi, ich wollte mal fragen wie es is, weil ich schon zur Vorsorge ein paar Medikamente gegen Grippe, Kopfweh und Zahnschmerzen nach Japan mitnehmen will. Durchsuchen die am Japanischen Zoll meine Koffer? Oder kann ich damit da problemlos durchlaufen? Wie sind eure erfahrungen so?

kratz kratz
03.08.05 10:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #2
RE: Medikamente nach Japan mitbringen?
Meinen Koffer haben die (grob) durchsucht. Nach was, keine Ahnung. Ich kann mir nicht vorstellen, das die etwas gegen solche Medikamente haben. Also keine Sorge.

HyôByô
03.08.05 10:40
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MichaelR


Beiträge: 146
Beitrag #3
RE: Medikamente nach Japan mitbringen?
Es werden in praktische keinem Land der Welt Fragen wegen Medikamenten gestellt, wenn erkennbar ist, daß es sich um Eigenbedarf handelt.

~物理学者が出来ない事はない~
03.08.05 22:42
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Iris


Beiträge: 21
Beitrag #4
RE: Medikamente nach Japan mitbringen?
Wir hatten auch eine kleine Reiseapotheke dabei, wir wurden weder nach Medikamenten gefragt, noch durchsucht. Du mußt ja keine Hunderter-Packungen mitschleppen.
Es ist auch von Vorteil Medikamente mitzunehmen, vor allen Dingen, wenn das Japanisch nicht so brilliant ist. In Kyoto habe ich eine Entzündung am Auge bekommen, und erst war es schwierig eine Apotheke zu finden (was erst nach einigem Nachfragen und Suchen gelang). Aber die Herausforderung war es, der Apothekerin in meinem schlechten Japanisch zu verdeutlichen, was ich wollte, obwohl die sehr nett und sehr hilfsbereit war. Und gerade Begriffe wie "Bindehautentzündung" stehen nicht gerade im Minilexikon. Und das Medikament, was Du dann bekommst, hat nur einen rein japanischen Beipackzettel. Ich wußte also nicht wirklich, was das für Tropfen waren, die ich da hatte, wie oft man die nehmen sollte und so weiter. Das Kanji für Auge (und mein Mann, der meinte, ich solle mich nicht so anstellen) hat mich dann ermutigt, sie mir in selbiges zu tropfen. Daher würde ich mir die wichtigsten Sachen unbedingt mitnehmen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.08.05 22:02 von Iris.)
07.08.05 21:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Azumi


Beiträge: 434
Beitrag #5
RE: Medikamente nach Japan mitbringen?
Wenn du für jede Krankheit etwas mitnehmen willst, dann wird der Koffer sehr voll. Ich würde wirklich nur etwas mitnehmen, wenn´s chronisch ist oder man weiß, das man es oft bekommt.

熟能生巧
07.08.05 22:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (bikkuri)
Unregistriert

 
Beitrag #6
RE: Medikamente nach Japan mitbringen?
Gegen Zahn- und Kopfschmerzen reicht ´ne Aspirin, ein paar Augentropfen (z.B. für´s Flugzeug), das sollte reichen. Bei Schnupfen oder einer Erkältung kann man sowieso nichts machen, bei einer (wirklichen) Grippe musst du eh ins Krankenhaus. Von Selbstbehandlung mit Antibiotika raten die Ärzte ab, das kann der Laie gar nicht beurteilen, was für ihn das richtige Medikament ist.
Allgemein sollte man nicht so empfindlich sein, wenn einem mal das Köpfchen oder Hälschen weh tut, daran stirbt man nicht. Sollte es dennoch was Schlimmers sein, bleibt einem der Weg ins Krankenhaus nicht erspart. Man sollte nur darauf achten, dass es ein großes, am besten ein Uni-Krankenhaus ist und kein Provinz-Doktor.
Bei der Einfuhr wirst du keine Probleme haben, außer du kurierst dich mit Hanf. zwinker
07.08.05 22:28
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mogh


Beiträge: 4
Beitrag #7
RE: Medikamente nach Japan mitbringen?
Interessantes Thema. Kann jemand evtl Angaben machen wie es sich mit Medikamenten verhält die unter das BTM fallen? Meine damit speziell "Schmerzpflaster" wäre schön eine Antwort zu bekommen kratz
11.11.06 02:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
azim


Beiträge: 5
Beitrag #8
RE: Medikamente nach Japan mitbringen?
Hatte selbst BtM-Sache dabei. War überhaupt kein Problem. Ich hab´s bei der Einreise angegeben. Der Officer hat den Produkt-Namen auf meine Einreisekarte geschrieben und mich dann gehen lassen. Das Teil hatte ich übrigens auch in Singapur dabei. Und selbst dort war es ihnen ziemlich egal. Entscheidend ist letztlich, daß es noch in der Original-Verpackung ist (sieht einfach glaubwürdiger aus) und eine vernünftige Menge ist (dann ist es auch kein Problem wegen "Eigengebrauch" und so).

Wenn Du sicher gehen willst, dann kopier Dir einfach das Rezept (oder wenn Privat: nimm das Original mit); oder - noch besser - ein ärztliches Bestätigungschreiben (in Englisch), daß Du Dir dann auch noch vom Gesundheitsamt beglaubigen lassen kannst. Das dürfte dann wohl 150%-ig sein.
10.12.06 01:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
filter


Beiträge: 343
Beitrag #9
RE: Medikamente nach Japan mitbringen?
Nimm deine Sachen in jedem Fall selbst mit. Wenn du kannst, laß dir von deinem Arzt ein paar Antibiotika im vorraus verschreiben. Das große Problem hier ist, daß die Ärzte als Götter in Weiß betrachtet werden. Die Patienten müssen einfach nur schlucken, was ihnen gegeben wird. Der aufgeklärte Patient ist hier nicht existent. Das resultiert dann darin, daß du in vielen Fällen direkt vom Arzt kleine, rationierte Tabletten in einer Papiertüte bekommst und absolut keine Ahnung hast, was du da schluckst. Also lieber nicht in Japan krank werden und etwas mehr mitnehmen.
10.12.06 07:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #10
RE: Medikamente nach Japan mitbringen?
Ich glaube das liegt auch daran, dass Ärzte, wie alle anderen Berufsgruppen auch, in Japan Ihren Job grundsätzlicher ernster nehmen als Ihre deutschen Kollegen.

Um mal eine andere Berufsgruppe zu nennen: Die japanische Bahn hatte im letzten Jahr, abgesehen von umweltbedingten Einflüssen, für alle Züge aufsummiert eine Gesamtverspätung von 20 Minuten. Und in Deutschland? Da wird es bald so sein, dass 20 Minuten nicht als Verspätung gelten, damit die Bahn eine Pünktlichkeitsquote von 90% erreicht.

Kennt jemand Beispiele für Ärztepfusch in Japan?

If you have further questions ...
12.12.06 16:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Medikamente nach Japan mitbringen?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Geldumtausch von Yen nach Euro jees45 0 116 10.06.18 13:44
Letzter Beitrag: jees45
Japanische Medikamente importieren Mjv1969 4 221 10.05.18 13:20
Letzter Beitrag: Hachiko
Als Geschäftsführer nach Japan Tom R. 3 344 04.01.18 05:00
Letzter Beitrag: Reizouko
Fragen zur Einreise (Visum, Medikamente) Slaxl 16 824 05.12.17 08:12
Letzter Beitrag: tachibana
Sprachreise nach Japan Beratung? Rinnn 10 997 12.10.17 10:11
Letzter Beitrag: davinago