Antwort schreiben 
Minna no Nihongo und ます-Formen
Verfasser Nachricht
Reizouko


Beiträge: 634
Beitrag #11
RE: Minna no Nihongo und ます-Formen
(12.08.15 12:13)cat schrieb:  
(12.08.15 06:52)Woa de Lodela schrieb:  Allerdings ist es für die Sprachpraxis natürlich nicht ganz sinnfrei, zunächst teineigo zu lernen.

Genau das ist, denke ich, der springende Punkt. Viele lernen doch Japanisch, weil sie nach Japan wollen, sei es dienstlich oder als Urlaub. Da will man doch relativ rasch Basissätze in halbwegs angemessener Höflichkeit sprechen können und nicht erst Jahre lang andere Formen lernen.

Minna no nihongo ist fuer diese Basissaetze in angemessener Hoeflichkeit dann ja wohl mal ueberhaupt nicht geeignet.
Wenns nur um ein paar Saetze geht, dann kann man die doch einfach auswendig lernen.
Selbst wenn man nach dem Weg fragen kann, wird man die Antwort ohne "richtige" Sprachkenntnisse sowieso nicht verstehen.
Bei einer Sprache, die so wenig Flexionen wie das Japanische hat, kann man ausserdem kaum von "Jahre lang andere Formen lernen" sprechen. Mal davon abgesehen klingt das Japanisch, das man nach minna no nihongo spricht, ohnehin so, als haette man einen Stock im Arsch. Das wird sich auch nicht aendern, nur weil man masu statt ru sagt.
12.08.15 14:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ヨ羽ス
Unregistriert

 
Beitrag #12
RE: Minna no Nihongo und ます-Formen
Also ich habe damals die Verben in 3 Formen in mein Anki geschrieben: Wörterbuchform, Masu-Form und Te-Form.
Ich fand das ganz gut und habe dadurch schnell ein Gefühl für die Verben bekommen.

Dann habe ich auch für möglichst viele Verben einen Beispielsatz geschrieben. Das ist unter anderem auch praktisch weil es später eine Unterscheidung zwischen 'selbst-bewegenden Verben' und 'fremd-bewegenden Verben' gibt die ein anderes Partikel davor benutzen. Beispiel: 電気を消す ist "das licht ausmachen", 電気が消える ist "das licht geht aus". Das erste benutzt den を partikel, das zweite den が partikel.

Also anstelle wie "切る(Godan) - schneiden" habe ich etwas wie "切る、切ります、切って - 今は野菜を切っている - schneiden” ins Anki eingetragen.

(12.08.15 14:05)RedSunFX schrieb:  Nun Minna no Nihongo ist aber nicht dazu da, um ein paar Floskeln für den Urlaub lernen, sonst würde man es nicht an Universitäten verwenden. Es soll mir vermitteln wie die Sprache wirklich funktioniert und nicht etwas auf später verschieben, was ich brauche um das aktuelle Thema zu verstehen.

Da muss ich dir widersprechen. Meiner Erfahrung nach diente das Textbuch gerade dazu dass man sich in Japan gut zurechtfinden kann, aber ohne die genauen sprachlichen Urspruenge zu kennen. Ein Beispiel in Lektion 15 lernt man einfach nur das Muster "Te-Form ikemasen" und das wird mit "etw. nicht dürfen" übersetzt. Das ist gut weil man dann schnell zu sprechen und zu hören lernt. Aber was "ikemasen" überhaupt bedeutet oder warum man die Te-form davor setzt wird überhaupt nicht erläutert.

Im Englischen gibt es auf imabi.net einen Grammatikleitfaden, vielleicht ist das ja für dich auch eine gute Ergaenzung.
12.08.15 14:42
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
RedSunFX


Beiträge: 87
Beitrag #13
RE: Minna no Nihongo und ます-Formen
Ok danke für den Tipp mit http://imabi.net/ , die Seite scheint ja recht umfangreich zu sein. Ich glaube, ich bleib aber erst mal bei den Grundformen und masu-Formen für Anki, bevor ich mir um transentive und intransentive Verben Gedanken mache. Wie gesagt, bin ich noch blutiger Anfänger, da kann ich nicht alles auf einmal lernen xD.
Ich werde die Karten einfach so anlegen, dass sie sich leicht ergänzen lassen.
Vielen Dank für die Hilfe hoho
12.08.15 21:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Minna no Nihongo und ます-Formen
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Aufgabe in Minna no Nihongo RedSunFX 1 462 27.08.16 01:49
Letzter Beitrag: Hallo
Minna no Nihongo - für Selbststudium geeignet ? Montbertus 34 6.365 13.10.13 02:07
Letzter Beitrag: junti