Antwort schreiben 
Nochmal Englisch in Japan
Verfasser Nachricht
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #1
Nochmal Englisch in Japan
Hallo zusammen!

Die Suchfunktion hat leider nur einen mäßig interessanten Thread ausgegraben, der schnell ins OT rutschte. Daher hier nochmal die Frage::

Ich spreche kein Japanisch und denke auch nicht, dass ich im nächsten Jahr (oder 2) soweit komme, genug Japanisch zu erlernen, um reibunslose Kommunitkation zu ermöglichen.

Wenn ich nun nach Tokio reise (allein), werde ich mich dort mit Englisch druchwurschteln können?
Das impliziert alles von Essen kaufen, zum Hotel zurückfinden und wieder zum Flughafen fahren :>
Oder bin ich hemmungslos verloren?
04.09.05 15:45
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Danieru


Beiträge: 738
Beitrag #2
RE: Nochmal Englisch in Japan
In Tokyo wird das vermutlich kein allzu großes Problem sein.
Sobald du dich etwas weiter aus Tokyo rausbewegst, würde das aber vermutlich schon etwas anders aussehen.

Kannst allerdings trotzdem nicht erwarten, dass du dich abgesehen von den von dir erwähnten Dingen (Essen bestellen usw.) großartig mit den Einheimischen unterhalten kannst.

人生は一箱のマッチに似ている。重大に扱うのはばかばかしい。重大に扱わねば危険である。『芥川龍之介』
04.09.05 16:33
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #3
RE: Nochmal Englisch in Japan
Danke für deine Antwort!
Bin gerade (naja vor 3h) auf deine HP gestoßen und lese seitdem dieses Tagebuch. Wahnsinnig interessant :>

Ist Tokyo eigentlich noch representativ für Japan oder schon sehr stark verwestlicht?
04.09.05 19:23
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Danieru


Beiträge: 738
Beitrag #4
RE: Nochmal Englisch in Japan
Also ich würde als Austauschschüler nur ungern für ein ganzes Jahr in Tokyo wohnen.
Mal für ein paar Tage hinzugehen ist ja wirklich schön und gut, nur (wie du schon selber vermutest) macht man einen groben Fehler, wenn man meint, Japan und seine Einwohner zu kennen, wenn man nur in Tokyo war.

人生は一箱のマッチに似ている。重大に扱うのはばかばかしい。重大に扱わねば危険である。『芥川龍之介』
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.09.05 19:45 von Danieru.)
04.09.05 19:41
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #5
RE: Nochmal Englisch in Japan
Zitat:... nur ... macht man einen groben Fehler, wenn man meint, Japan und seine Einwohner zu kennen, wenn man nur in Tokyo war.
Und den selben Fehler machst du, wenn du meinst, "Japan und seine Einwohner zu kennen", wenn du nie länger in Tokyo gelebt hast. Das gleiche in grün, ist doch bedeutungslos.

Zumal es wohl kaum Ziel eines längeren Aufenthalts sein sollte, daß man dann nach der Rückkehr mit dem Kopf in den Wolken den Japan-Kenner heraushängen lassen kann. Ist doch Kindergarten. Schön, wenn man beide Seiten (hallo, S/W-Denken ^^) längere Zeit lang gesehen hat, aber auch wenn man nur eine Seite kennenlernen konnte, ist das schon ein Gewinn (dito für das Leben in jeder anderen Gegend in jedem anderen Land).

Vielleicht solltest du zudem noch bedenken, daß viele Japaner ihr ganzes Leben auch nur entweder in Tokyo/Umgebung verbringen oder halt irgendwo anders. Haben die dann auch alle keine Ahnung was "Japan und seine Einwohner" angeht? Also ich weiß nicht...


Blubb
04.09.05 21:22
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Danieru


Beiträge: 738
Beitrag #6
RE: Nochmal Englisch in Japan
Blubb: Gerade was dieses Thema angeht, fällt es mir schwer, meine Gedanken in Worte zu fassen. Der erste Post war vielleicht ein wenig zu...kurz.

Es war schwer für mich, diese Idylle, die ich in Shizuoka oder Shimizu kennengelernt habe, in Tokyo wiederzufinden.
Man hört ja oft Dinge wie "das Herz Japans" oder das "wahre Japan". Aber das ist für mich nicht Tokyo. Das ist eine kleine Welt für sich.
Brauchst dich ja nicht auf den Schlips getreten fühlen. Tokyo ist eine tolle Stadt und ich würde nur allzu gerne wieder hin.

Was den "Japan-Kenner" angeht, ist das wohl eine Frage der Relation.
Wer darf sich denn dann deiner Meinung nach als Japan-Kenner ausgeben, wenn der Großteil der Deutschen so viel über Japan weiss wie Japaner über Kölner Karneval? augenrollen Naja, komisches Beispiel...

人生は一箱のマッチに似ている。重大に扱うのはばかばかしい。重大に扱わねば危険である。『芥川龍之介』
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.09.05 21:49 von Danieru.)
04.09.05 21:41
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
hyoubyou


Beiträge: 434
Beitrag #7
RE: Nochmal Englisch in Japan
Um zum Thema zurückzukehren:

Durchwursteln kann man sich überall auf der Welt mit überhaupt keiner Fremdsprache.

Japaner lernen Englisch in der Schule, jedoch spricht der Durchschnitt schlechter als in Deutschland. Ist auch nicht verwunderlich, da der Deutsche Englisch leichter lernen kann als der Japaner. Die Diskussion hatten wir schon.
Das bedeutet, dass man evt. etwas länger oder mehr Leute fragen muss, aber es geht.

Erstaunt bin ich über die Annahme, man würde in 1 Jahr nicht genug lernen, um in Japan zurecht zu kommen!
Das stimmt nicht! In einem Jahr kann man sehr, sehr viel lernen! Zumindest alles für den "Hausgebrauch" um die wichtigsten Dinge auf der Reise zu erfragen. Reibungslos: Mit Sicherheit nicht. Aber das ist auch nach 5 Jahren meistens trotzdem nicht reibungslos. Das sollte aber niemanden beängstigen. Es fahren ja auch viele mit Null Kenntnissen hingefahren und trotzdem zurechtgekommen. Einfach Selbstvertrauen haben! zwinker

没有銭的人是快笑的人
04.09.05 22:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nochmal Englisch in Japan
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japan Diary - Ihr wollt Japan sehen ? OtakuPat 0 834 16.11.14 01:26
Letzter Beitrag: OtakuPat
"International" - bedeutet das in Japan "Wohnsitz in Japan"? Fred 3 3.479 24.03.09 08:49
Letzter Beitrag: Fred
Englisch in Japan usagi 8 1.830 15.10.03 08:50
Letzter Beitrag: JapanIry