Antwort schreiben 
Plane crash
Verfasser Nachricht
Yano


Beiträge: 2.134
Beitrag #1
Plane crash
Does someone remember?
A Pilot dropped a machine in the beach of - I think it was Chiba. The plane completely destroyed, but there weren't so many gruesome casualities, there were survivers as well. It was reported that the Copilot was present and begging the Pilot not to do so. The according News vanished very swiftly from the masukomi.
I cannot say what year that was, roughly the mid 1980tees.
27.03.15 01:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
...
Gast

 
Beitrag #2
RE: Plane crash
27.03.15 06:52
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.225
Beitrag #3
RE: Plane crash
Das finde ich ausserordentlich interessant. Nein, ich hatte davon noch nicht gehört. Gerade schaue ich mir ein RTL Interview mit dem Germanwings Chef Thomas Winkelmann an, und im Interview behauptet er, es habe einen vergleichbaren Vorfall "weltweit noch nie gegeben, zumindest habe ich noch nie davon gehört". Diese Aussage ist ja durch das von dir genannte Beispiel definitiv als falsch widerlegt und zeigt zumindest den schlechten Grad an Informiertheit des Germanwings Chefs.

Truth sounds like hate to those who hate truth
27.03.15 09:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #4
RE: Plane crash
Erst vor zwei Jahren gab es doch genau das gleiche in Mosambik. So selten ist das wohl nicht.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.03.15 09:25 von Hellstorm.)
27.03.15 09:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.592
Beitrag #5
RE: Plane crash
(27.03.15 09:17)Firithfenion schrieb:  Gerade schaue ich mir ein RTL Interview mit dem Germanwings Chef Thomas Winkelmann an, und im Interview behauptet er, es habe einen vergleichbaren Vorfall "weltweit noch nie gegeben, zumindest habe ich noch nie davon gehört". Diese Aussage ist ja durch das von dir genannte Beispiel definitiv als falsch widerlegt und zeigt zumindest den schlechten Grad an Informiertheit des Germanwings Chefs.

Künftige Piloten müssen sich bei der LH in der Ausbldungsphase einem äusserst restriktiven Psychotest unterziehen, aber eben nur dann,
sobald der Pilotenschein in der Tasche ist, fällt dieser weg, wahrscheinlich weil angenommen wird, einmal Pilot, immer Pilot.
Was Winkelmann hier behauptet, stimmt nicht ganz, solche Vorfälle hat es schon gegeben, wenn auch prozentual äusserst
gering. Der japanische Pilot, von dem Yano schreibt, hatte gut 24 Menschenleben auf dem Gewissen, er selbst und ein Grossteil der
Insassen und Besatzung überlebten, ein ägyptischer Co-Pilot sollte Liebeskummer gehabt haben, als er eigenmächtig entschied 204 unschuldige
Menschen mit ihm im Atlantik zu versenken.
Man sollte hier allerdings keine voreiligen Schlüsse ziehen, Staatsanwälte sind immer schnell bei der Sache, wenn es darum geht Theorien
und Hpothesen aufzustellen.
Falsch seitens dieser Fluggesellschaft ist, dass sie es zulässt 1 Person im Cockpit zu lassen. Amerikanische Fluggesellschaften machen dies
anders, wenn ein Pilot einem physischen Bedürfnis nachgehen muss, so muss ihn ein Crew-Mitglied ersetzen. LH handelt hier fahrlässig,
was routinemässig stets bestritten wird.
fahrlässig,
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.03.15 15:27 von Hachiko.)
27.03.15 10:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
客人
Gast

 
Beitrag #6
RE: Plane crash
(27.03.15 09:17)Firithfenion schrieb:  Diese Aussage ist ja durch das von dir genannte Beispiel definitiv als falsch widerlegt und zeigt zumindest den schlechten Grad an Informiertheit des Germanwings Chefs.
Ob er schlecht informiert ist, oder einfach nur manipulieren möchte, weiß ich nicht. Aber das ganze Thema ging an niemandem vorbei, wie dieser zeitgenössische Spiegel-Artikel zeigt:
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14346128.html

Der Mann leidete nach dem japanischen Wikipedia-Artikel zu urteilen an Schizophrenie und wurde rechtlich dafür nicht belangt.

Für Germanwings ist immer natürlich einfacher einen auf geschockt zu machen. Dann kann man sich selbst und der Öffentlichkeit einreden alles richtig gemacht zu haben. Aber das ein Pilot ein Flugzeug aufgrund einer geistigen Erkrankung abstürzen lässt ist wirklich nichts Neues.
27.03.15 15:24
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.134
Beitrag #7
RE: Plane crash
(27.03.15 10:41)Hachiko schrieb:  Übrigens amerikanische Fluggesellschaften verbitten es, dass sich nur 1 Crew-Mitglied während des Fluges in der Kabine
befindet, die werden schon wissen warum.
In former times the Cockpit was accessible, but then came all These highjackings. I'm wondering if a Stewardess or even a passenger would have been able to pull the plane up over the mountain range and maybe then produce a relatively safe Crash landing on some Meadow. Such would probably be quite easy as it's essentially nothing more than up or down and more or less engine thrust, and the Meadow of course is too short, but you can slide the plane into some adjacent forest, the plane is already severely damaged anyway with still no one actually hurt. Is my phantasmagoria.
27.03.15 15:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.592
Beitrag #8
RE: Plane crash
Das gibt schon Sinn, denn diese Zweitperson, wie ich schon schrieb ein Crew-Mitglied, kann hier Kontrolle ausüben und somit latente
Allmachtsgefühle gar nicht aufkommen lassen.
27.03.15 16:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.755
Beitrag #9
RE: Plane crash
(27.03.15 10:41)Hachiko schrieb:  Staatsanwälte sind immer schnell bei der Sache, wenn es darum geht Theorien
und Hpothesen aufzustellen.

Wie kommst Du denn darauf? Gerade das Gegenteil ist der Fall. Jede unbedachte Aussage eines Staatsanwaltes könnte zu Verfahrensfehlern führen. Deshalb halten die sich da eher zurück. Die Medien und selbsternannte Experten sind da in der Regel schneller bei der Sache.

(27.03.15 15:30)Yano schrieb:  I'm wondering if a Stewardess or even a passenger would have been able to pull the plane up over the mountain range and maybe then produce a relatively safe Crash landing on some Meadow. Such would probably be quite easy as it's essentially nothing more than up or down and more or less engine thrust, and the Meadow of course is too short, but you can slide the plane into some adjacent forest, the plane is already severely damaged anyway with still no one actually hurt. Is my phantasmagoria.

Zuviel Hollywood? Selbst auf spiegelglattem freien Feld wäre das für einen Laien vollkommen unmöglich, eine solche Maschine halbwegs kontrolliert zur Landung zu bringen. Sogar ein normaler Flugschein hilft da nicht weiter.
In diesem Gelände hätte das dann noch nicht mal ein ausgebildeter Pilot geschafft.
Bis zu einer gewissen Flughöhe wären aber noch normale Flughäfen in Reichweite gewesen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.03.15 16:15 von torquato.)
27.03.15 16:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.592
Beitrag #10
RE: Plane crash
(27.03.15 16:13)torquato schrieb:  
(27.03.15 10:41)Hachiko schrieb:  Staatsanwälte sind immer schnell bei der Sache, wenn es darum geht Theorien
und Hpothesen aufzustellen.

Wie kommst Du denn darauf? Gerade das Gegenteil ist der Fall. Jede unbedachte Aussage eines Staatsanwaltes könnte zu Verfahrensfehlern führen. Deshalb halten die sich da eher zurück. Die Medien und selbsternannte Experten sind da in der Regel schneller bei der Sache.

Etwa dadurch:
https://www.home.1und1.de/magazine/panor...rtlaut-305
27.03.15 16:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Plane crash
Antwort schreiben