Antwort schreiben 
Privat Japanisch Lehrer
Verfasser Nachricht
yumyum


Beiträge: 355
Beitrag #11
RE: Privat Japanisch Lehrer
@asmodan:

Wenn Du gezielt einen Studenten suchst, der Dir erst mal
die Grundsachen beibringen koennte (basic grammar usw),
dann haeng am besten einen Zettel an das schwarze Brett
der Japanologie der Hamburger Uni (S-Dammtor, Asien-
Afrika-Institut (Ostfluegel direkt neben dem Hauptgebaeude).

Am besten bittest Du dann auch gleich den Studenten mit dem Lehrwerk zu arbeiten, mit dem er an der Uni auch Japanisch gelernt hat. Und rechne damit, alles kopieren zu muessen, oder Dir am besten das Buch selbst zu kaufen, mit der Grammatik und dem Vokabelheft zusammen war es irgendwas um 50 Euro herum (glaube ich mich zu erinnern).

Leider ist Japanisch nicht so eine Sprache, mit der Du nach
4 Lernstunden mit einem Muttersprachler ein wneig Smalltalk
fuehren koenntest. Aber wenn Du Dich ransetzt und
durchhaelst, kannst Du in 1 1/2 Jahren bestimmt fluessig
nach dem Weg fragen, Uhrzeiten sagen und Dich selbst
vorstellen.
Motivation ist alles.
27.10.05 08:36
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Asmodan


Beiträge: 17
Beitrag #12
RE: Privat Japanisch Lehrer
@Anonymer user: Danke für deinen Tollen Beitrag. Sehr Konstruktiv. Ich hab mir die Tipps hier sorgfältig durchgelesen und mir meine Methode mit hilfe dieser Beiträge überlegt. Aber naja ich wills jetzt nicht weiter ausführen.

@YumYum: Danke ich werde mich nächste Woche mal da hin begeben und nen netten Zettel an die Wand packen zwinker

Das Leben ist eine Schule, man hört nie auf zu lernen.
27.10.05 08:59
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #13
RE: Privat Japanisch Lehrer
fakt ist, dass du deine antworten sehr naiv klingen:

Zitat:Bis zum SOmmer 2007 will ich schon etwas anspruchsfolle unterhaltungen führen können. Dazu eine gewisse anzahl Kanji Zeichen kennen. Das ist mein Ziel

mit einem erfahrenen japanischlehrer und fleiss wirst du einiges bis 2007 sprechen koennen aber selbst kleinen alltagsgespraechen folgen? vergiss es! ich habe 1 jahr in japan gelernt und war jeden tag mit der sprache konfrontiert. das ist wie 5 jahre in deutsch lernen. trotzdem habe ich auch nach 2 jahren noch manchmal probleme. die sprache hat hindernisse, die du jetzt noch nicht kennst. trotzdem benkyou ganbatte ne!

bärchen
27.10.05 18:01
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #14
RE: Privat Japanisch Lehrer
Zitat:Warum solltest du fragen? Bist jetzt hast du doch auch alles besser gewusst.

Blubb
Wenn du dich das nächste Mal für mich ausgibst, versuchs mal mit 2 Leerzeilen vorm Namen. Dann wirkts vielleicht etwas glaubwürdiger. Und poste nicht so früh am Morgen, das machts noch unglaubwürdiger.

Armselig, was so manch einer nötig hat...


Blubb
27.10.05 18:31
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MichaelR


Beiträge: 146
Beitrag #15
RE: Privat Japanisch Lehrer
Zitat:Joa ich denk schon das ichs hin bekomm erstmal alleine die Kana zu lernen und eine gewisse menge vocabeln. Dann muss ich mal weiter sehen. Aber wenn ich dann probleme hab werde ich mich melden zwinker denn hier hilft mir sicherlich jemand.
Guter Ansatz. Du solltest die Ziele recht aggresiv wählen (und ander Hobbies aufgeben :-). Ca 15-20 neue Vokabeln am Tag (also ca 6000-8000 in 1,5 Jahren ) und mind 1500 Kanji in 1,5 Jahren sollten dein Ziel sein. Ich empfehle dringend Lernsoftware (ich verwende Supermemo) die dich zur Disziplin zwingt.
D.h. ca 1h am Tag für Wiederholungen und 1-2 Stunden zum lernen. Sobald du 1000-2000 Vokabeln kannst (also nach2-4 Monaten) kannst du versuchen dir einen Tandempartner zu suchen.
Zu gegebener Zeit kannst du dir auch einen teureren Sprachlehrer leisten. Z.B 1-2 Stunden pro Woche NUR sprechen ist bereits extrem anstregend. Wenn du den Sprachlehrer für diesen Zweck (anstelle des dumpfen Vokabel und Grammatik pauken bei Berlitz) einsetzt sind auch etwas höhere Preise erschwinglich.

~物理学者が出来ない事はない~
28.10.05 18:46
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Azumi


Beiträge: 434
Beitrag #16
RE: Privat Japanisch Lehrer
@MichaelR:
sind das deine persoenlichen Erfahrungen?
Also ich wage zu bezweifeln, dass sowie die 8000 Vokabeln noch das andere in 1,5 Jahren funktioniert.
Um nicht unkonstruktiv zu sein:
- Grammatik parallel zu Vokabeln
- Keine Vokabeln isoliert lernen! Ganze Saetze bilden mit der vorhandenen Grammatik
- Alltagssituationen einstudieren (Kennenlernen, Telefon, Einkaufen etc.)
- Kanji: vielleicht die Grade 1 - 3 (320 Stueck)
- 1h am Tag, am WE 2h
- nach max. 2 Monaten Tandempartner und die Situationen lernen. Routine in wenig Situationen ist besser als lueckenhaftes Gestotter in allem.

@Blubb:
Das wuerde nicht passieren, wenn du dich anmeldest zunge

熟能生巧
28.10.05 19:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (AU)
Unregistriert

 
Beitrag #17
RE: Privat Japanisch Lehrer
Zitat: Routine in wenig Situationen ist besser als lueckenhaftes Gestotter in allem.

Dem kann ich nur beipflichten! Ansonsten finde ich die von MichaelR genannten Ziele ebenfalls sehr ehrgeizig ... andererseits, wenn man in absehbarer Zeit nach Japan zieht, dann muss man sich schon etwas mehr anstrengen, als ein "normaler" Lerner, der hier in Deutschland nebenbei "ein wenig Japanisch" macht. Demnach würde ich meine Ziele ein wenig höher setzen, als die von Azumi genannten, aber vielleicht nicht ganz so hoch, wie die von MichaelR. Es sei denn, Du hast den ganzen Tag Zeit, um Japanisch zu lernen und eine Schar von Muttersprachlern um Dich herum UND bist zudem sprachbegabt, sehr ehrgeizig und fleissig ohne Ende. Dann könntest Du es evtl. in diese Richtung schaffen.

Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn Du Dich am Tag X hier melden würdest und uns erzählst, wie weit Du denn tatsächlich gekommen bist. zwinker
28.10.05 19:23
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kanjiquäler


Beiträge: 145
Beitrag #18
RE: Privat Japanisch Lehrer
Zitat:
Zitat: Routine in wenig Situationen ist besser als lueckenhaftes Gestotter in allem.

Dem kann ich nur beipflichten!

Ich nicht. Besser man kann viele (oder zumindest mehr als zwei) Dinge halb als eines ganz. Und was nützt es mir akzentfrei nach der Uhrzeit fragen zu können? Ich habe eine Uhr!

@Blubb: Erst warst Du ein Phänomen, jetzt bist Du ein Trend. Gewöhne dich daran. hoho
28.10.05 22:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (AU)
Unregistriert

 
Beitrag #19
RE: Privat Japanisch Lehrer
Wenn Du nicht ordentlich nach der Uhrzeit fragen kannst, dann sollte man es eher so lange wiederholen, bis man es kann, bevor man im Stoff weitergeht, oder?
Beim Lernen einer Sprache ist es immer wichtig vorerst mal einen grammatikalisch und sprachlich einigermassen harmonisch festen Grundstock zu bilden.

Wenn bestimmte Mustersätze fest im Kopf verankert sind, dann fällt einem die fortgeschrittene Grammatik doch um einiges leichter. Wenn die Basis Chaos ist, wie soll denn da je mal was Gescheites draus werden? Na und so richtig ordentlich Japanisch lernen will doch der Asmodan, oder?
28.10.05 22:46
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Azumi


Beiträge: 434
Beitrag #20
RE: Privat Japanisch Lehrer
@AU: 100% doui
@Kanjiquaeler: Ich wundere mich ueber deinen Kommentar. Wer redet von von der Uhrzeit? Aber was nutzt es, 2000 Vokabeln zu koennen, aber keine Situation zu beherrschen? Ich dachte, du waerst Lehrer und wuesstest das.

熟能生巧
29.10.05 05:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Privat Japanisch Lehrer
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Suche Japanisch-Lehrer... Shinobi42 3 6.018 25.10.05 13:19
Letzter Beitrag: Anonymer User