Antwort schreiben 
Scanauftrag für Titel aus japanischen Uni-Bibliotheken
Verfasser Nachricht
Andreas Quast


Beiträge: 49
Beitrag #1
Scanauftrag für Titel aus japanischen Uni-Bibliotheken
Hallo,

es gibt ja bei uns (in Deutschland, Europa, im Westen usw.) viele Möglichkeiten, zur Buchbestellung/-ausleihe bei Stadt- und Uni-Bibliotheken; z.B. Fernleihe, Scanaufträge für alte Titel usw.

Wie sieht das denn aus, wenn ich einen Titel aus japanischen Uni-Bibliotheken bestellen möchte. Die Dokumentlieferung als Buch selbst schließt sich da ja eigentlich aus. Deshalb würde sich ein Scanauftrag anbieten; auch wenn's auf den ersten Blick relativ teuer erscheinen mag, ist es doch scheinbar die einzige Möglichkeit überhaupt an solche Titel heranzukommen.

Also, ich starte - beispielsweise - 'ne Suche in http://webcat.nii.ac.jp/ mit dem Autor Nakasone Kenwa 仲宗根源和, finde den Titel Karate-dô Taikan 空手道大観 in der Bibliothek der Okinawa International University in Ginowan, Okinawa, und möchte diesen jetzt in irgendeiner Form, sei es in normaler oder in digitaler Kopie bestellen; wie stell' ich das am besten an?

(Hinweis: Ich weiß, das es eine Neuauflage vom Karate-dô Taikan gibt; ich will aber das Original zunge )

Ich hab das schon mal mit einem Scanauftrag in Japan probiert, aber 'ne Abfuhr gekriegt von wegen "Copyright" und so. Allerdings kann ich mich damit nicht abfinden, da Scanaufträge ja hierzulande auch möglich sind; und falls ich in Antiquariaten nicht weitergekommen bin oder die ganze Sache unbezahlbar wurde hab' ich das bisher immer über einen Scanauftrag lösen können.

Jemand 'nen Tip für mich?

'ne schöne Jruuß

Andreas Quast
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.05.04 10:26 von Andreas Quast.)
13.05.04 10:24
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (bikkuri)
Unregistriert

 
Beitrag #2
RE: Scanauftrag für Titel aus japanischen Uni-Bibliotheken
Webcat ist ein exzellenter Start. Einige Bibliotheken bieten auch eine Überseefernleihe an. Das Buch wird einem dann zugeschickt. Für Porto muss man selbst aufkommen. Das Problem ist, dass das jede Bib individuell handhabt, eine allgemeine Regel gibt es da leider nicht. Solltest Du sowas vorhaben, musst Du die betreffende Bib anschreiben und Deine Gründe für die Ausleihe darlegen. Meist wird noch ein Studiennachweis und eine Empfehlung (sic!) Deines Professors verlangt. Das Geld für das Porto kann man überweisen oder in japanischen (!) Briefmarken beilegen. Scanaufträge gibt es auch in Japan. Problematisch ist nur, dass das Urheberrecht es verbietet ganze Bücher zu kopieren. Ich glaube, die Faustregel waren da 100 Seiten, weiß ich aber nicht mehr genau.
Betrachtet man den Aufwand in Relation zum Nutzen, so habe ich zumindest aufgegeben. Seitdem bestelle ich mir alle Bücher bei Online-Buchhandlungen.
Hinweis: Einige Antiquariate in Kanda, Tôkyô liefern auch nach Übersee. Wenn nicht, Bücher japanischen Bekannten/ Verwandten, soweit vorhanden, schicken lassen, meist sind die Versandkosten innerhalb des Archipels frei, und die können es wiederum Dir schicken. Mit Express alles kein Problem. So übermäßig teuer ist das gar nicht.
13.05.04 11:23
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Andreas Quast


Beiträge: 49
Beitrag #3
RE: Scanauftrag für Titel aus japanischen Uni-Bibliotheken
Das hilft mir schon einmal weiter, danke dir dafür.

Zitat: Meist wird noch ein Studiennachweis und eine Empfehlung (sic!) Deines Professors verlangt.
Tja, bin leider kein Student, sondern sachbearbeitender Techniker grins
Deswegen mach ich die Leihe hierzulande auch über meine "Hausbibliothek." Das ist sowieso billiger...

Allerdings kenne ich jemand, die noch ihren off. Stempel in der Universiät von Ryûkyû liegen hat... ich sollte diejenige mal anspitzen mir ein wenig zu helfen; das sollte klappen.

Zitat: Hinweis: Einige Antiquariate in Kanda, Tôkyô liefern auch nach Übersee.

Weiß einer von einer antiquarischen Suchmaschine in Japan, so wie bei uns http://www.eurobuch.com/, wo direkt auf eine sehr große Anzahl von Online-Antiquariaten zugegriffen werden kann? Ich glaube, das würde mich extrem glücklich machen!

'ne schöne Jruuß

Andreas Quast
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.05.04 12:04 von Andreas Quast.)
13.05.04 12:04
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (bikkuri)
Unregistriert

 
Beitrag #4
RE: Scanauftrag für Titel aus japanischen Uni-Bibliotheken
Hier findest Du alles.
http://www.book-kanda.or.jp/
13.05.04 21:53
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Andreas Quast


Beiträge: 49
Beitrag #5
RE: Scanauftrag für Titel aus japanischen Uni-Bibliotheken
Hallo bikkuri,

ich danke dir für die Tips. Da werd' ich mich mal reinhängen. grins

'ne schöne Jruuß

Andreas Quast
14.05.04 10:10
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Andreas Quast


Beiträge: 49
Beitrag #6
RE: Scanauftrag für Titel aus japanischen Uni-Bibliotheken
?Sorry, vertan.

'ne schöne Jruuß

Andreas Quast
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.05.04 10:16 von Andreas Quast.)
14.05.04 10:16
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Scanauftrag für Titel aus japanischen Uni-Bibliotheken
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
einen japanischen Briefpartner finden silverfang 2 410 25.10.17 20:17
Letzter Beitrag: silverfang
Diverse Fragen zu einem Bachelor-Studium an einer japanischen Universität Tatsumi 26 3.307 15.03.17 16:36
Letzter Beitrag: Heimweh
Kontakte zur japanischen Uni Anonymer User 1 962 06.03.05 22:25
Letzter Beitrag: Mimi