Antwort schreiben 
Studium Japanologie
Verfasser Nachricht
mix


Beiträge: 2
Beitrag #1
Studium Japanologie
Ich weiß nicht genau, ob diese Frage hier rein gehört, weil sie nicht direkt mit dem Leben in bzw einer Reise nach Japan zu tun hat, doch ich wüsste nicht, wo ich sie sonst stellen sollte.

Zu meiner Frage:

Ich trage mich mit dem Gedanken, vielleicht nach dem Abitur (in ca 2 Jahren) Japanologie zu studieren und Frage mich, welche beruflichen Perspektiven sich für einen studierten Japanologen ergeben.
Ich habe mir vielleicht auch eine Tätigkeit in Japan vorgestellt, aber meine Ideen (vielleicht irgendeine deutsche Vertretung in Japan) liefen mangels Informationen bisher ins Leere. Vielleicht könnt ihr mich da etwas beraten oder mir Informationen verschaffen.
22.04.06 23:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
komixx


Beiträge: 134
Beitrag #2
RE: Studium Japanologie
Hallo Mix,

guck mal, hier wurde schon ein wenig über Japanologie & Beruf diskutiert:

showthread.php?tid=28
showthread.php?tid=3375
showthread.php?tid=1978
showthread.php?tid=1334
Und was für eine Art "deutsche Vertretung in Japan" meinst du? Also wenn du in der Botschaft meinst, wird es sehr schwer sein da rein zu kommen. Ich glaube die Anforderungen in einer deutschen Botschaft im Ausland tätig sind sehr hoch. Da wirst du neben sehr guten japanisch und englisch Kenntnissen auch noch eine weitere Fremdsprache brauchen. Genauere Infos kann Dir vielleicht noch der ein oder andere User geben oder einfach mal per Mail nachfragen.

Wenn du ne Vertretung meinst in einer deutschen Firma, kommt es auf Deine Nebenfächer an und vielleicht die Praktika die du während dem Studium absolvierst. Bei einem Japanologie-Studium musst du deine Berufsqualifikationen stark darüber ansammeln, da "nur" japanisch sprechen nicht wirklich für einen Beruf qualifizierend ist.

Mittlerweile teile ich persönlich auch eher die Ansicht, dass es günstiger ist etwas "Anständiges" zu studieren und dafür als Nebenfach japanische Sprache oder so ähnlich. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden, wart mal ab was die anderen noch so für Tipps geben.

Was vielleicht auch noch sinnvoll wäre, nachm Abi erstmal per Working Holiday für ne Weile rüber zu gehen, um reinzuschnuppern...

..ooOOoo..ooOOoo..

mfg
komixx
23.04.06 00:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mix


Beiträge: 2
Beitrag #3
RE: Studium Japanologie
Ich habe mal ein wenig in die bestehenden Themen reingeschaut und schon dieverse Infos für mich rausgezog.
Danke erstmal...

Was ich mit einer deutschen Vertretung meinte läuft eher auf ein Konsulat o.ä. hinaus. Ich würde wie gesagt gerne in Japan arbeiten. Ich dachte da vielleicht an etwas, wo man mehr oder weniger direkt mit Japanern Kontakt hat. Vielleicht etwas mit kulturellem Austausch, vielleicht ein Institut o.ä. wie z.B. das Goethe Institut (welches ja Vertretungen in Tokyo, Kyoto und Osaka hat).
Ist im Bereich Kulturaustausch ein Japanologiestudium von nutzen? Ich weiß es nicht, vielleicht einer von euch.
Oh, und das mit dem Working Holiday habe ich mir auch schon überlegt, doch ich habe da nie direkt was Konkrektes gefunden, aber vielleich finde ich ja hier bei den Links etwas nützliches.
23.04.06 14:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
edokko


Beiträge: 188
Beitrag #4
RE: Studium Japanologie
wie komixx schon erwähnte, ist eine Karriere an einer Botschaft nicht gerade einfach - hier mußt Du erstmal eine Anstellung im Auswärtigen Amt haben; ob es dann noch Japan wird, steht dann noch auf einem anderen Papier
das Auswärtige Amt hat verschiedenen Einstellungskriterien, allerdings durch die Bank ein 1er-Niveau im Diplom
Goethe-Institut: gilt dasselbe: Sprachen studieren, z.B. Deutsch als Fremdsprache, ...
es gibt dann auch noch andere "Vertretungen": TÜV, Industrie- und Handelskammer, ...
aber Du hast ja noch zwei Jahre Zeit, Dir zu überlegen, was Du willst bzw. wo Deine Stärken liegen
23.04.06 19:05
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MichaelR


Beiträge: 146
Beitrag #5
RE: Studium Japanologie
Es gibt jede Menge Möglichkeiten in Japan zu arbeiten, wenn du dich aus der heilen Welt des öffentlichen Dienstes in das reale Leben hinaus traust. Allerdings würde ich die sehr von einem Japanologie Studium abraten. Lerne Japanisch und studiere etwas vernünftiges. Die Wirtschaft sucht Leute die etwas können und nebenbei auch noch genügend von der Landessprache verstehen um nicht hilflos zu sein.
Ich arbeite jetzt seit 6 Monaten in Japan auf der Basis excellenter English und passabler japanisch Kenntnisse. Die Basis meiner Arbeit ist jedoch fachliche Qualifikation.

~物理学者が出来ない事はない~
27.04.06 04:19
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Akari82


Beiträge: 1
Beitrag #6
RE: Studium Japanologie
Ich schliesse mich der Meinung an, besser etwas anderes zu studieren, denn es sieht nun mal so aus, dass die Japanologien, egal wie hart die Studenten dort auch lernen, nicht besonders anerkannt werden, aus profitieller Hinsicht. Ausserdem gehoeren die Japanologien wohl zu den universitaeren Einrichtungen, die am wenigsten gefoerdert werden.

Und dass du gerne in Japan arbeiten moechtest kannst du dir doch gar nicht vorstellen, weil du noch nie in Japan warst und das Japan was du aus dem Fernsehen kennst, oder wohe rauch immer, ist nicht unbedingt das Japan das dich erwartet.
Ich weiss es klingt besserwisserisch und ich hab den Spruch auch nie gut gefunden, aber so wie ich mir Japan vorgestellt habe ist es nicht, was nicht heisst es ist besser oder schlechter als erwartet, sondern einfach anders; und es haengt wohl wirklich zusaetzlich viel davon ab in welche Praefektur du kommst und was du da beruflich machst.

Da du ja noch nicht mal dein Abitur hast (entschuldige, ich will dich wirklich nicht beleidigen), hast du hoechstens lernmaessig viel Stress Situationen erlebt, aber wenn du nach der Schule heim kommst kannst du dich sicherlich ausruhen. Hier in Japan sieht es da mit den Arbeitszeiten schon etwas happiger aus (wobei die Zahl der Arbeitsstunden in Deutschland ja auch ganz schoen nachzieht) , und du solltest wirklich, wenn du die Chancen hast, versuchen ueber Working Holidays rueber zu kommen und ein bischen reinzuschnuppern, auch wenn du nur einen Bruchteil mitbekommst, aber dann kannst du ein bischen besser abschaetzen ob du hier arbeiten moechtest. Denn du musst wenn du hier lebst neue Freundschaften knuepfen und dich an anderes Entertainment gewoehenen...
27.04.06 09:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Studium Japanologie
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Keine Arbeit ohne Studium? Samoth 37 1.608 27.05.18 13:53
Letzter Beitrag: Hachiko
Studium in Japan fortsetzen Physikus 6 499 23.01.18 19:46
Letzter Beitrag: cat
Als Designer ohne Studium arbeiten ratsewill 14 3.220 11.11.14 13:48
Letzter Beitrag: 客人
Brauche dringend Rat: Abitur und Studium mit 20 Jahren in Japan Anonymer User 25 4.969 07.05.05 12:38
Letzter Beitrag: Anonymer User