Antwort schreiben 
The Moe Way
Verfasser Nachricht
Phil.


Beiträge: 784
Beitrag #21
RE: The Moe Way
Die Seiten 22 - 25 fehlen in dem Buch.
Die PDF Version hat 56 Seiten. Das Ganze Buch aber hat 204 Seiten.
Das muesste es auch sein, hab im Internet nachgesehen, Das Buch ist bereits vergriffen.

PS. Wer mich kennt, weiss womoeglich, dass ich so leicht nicht aufgebe.
Ich habe die Texte gefunden, wo Cure Dolly, alles in .html abgespeichert hat.

Ich mach es einfach.
http://learnjapaneseonline.info/
Der ganze Lehrgang ist hier zu finden. 184.4 MB an .html Daten.
Ich nehme sogar an, hab das jedoch noch nicht ueberprueft, dass die Texte also auch in Audio drin sind.
Weil es 90 Videos zu der Methode gibt.

Es gibt noch allerlei versteckte Dateien. Google kann diese auflisten.
Mit dem Begriff suchen.

site:http://learnjapaneseonline.info/
609 Ergebnisse gibt es.

Dann hab ich noch die ISBN Nummer gefunden fuer das Buch Alice in Kanji Land.
https://www.barnesandnoble.com/w/alice-i...1127539784
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.05.21 14:14 von Phil..)
28.05.21 10:03
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Thomie
Gast

 
Beitrag #22
RE: The Moe Way
Hallo torquato und Phil.

@Phil., ja, Du hast schon recht, es geht hier darum, wie Awesomesepp Japanisch gelernt hat.
Ich wollte Dir natürlich nicht verbieten, hier irgendwas dazu zu schreiben.
Vielleicht ist es sinnvoll, diesen Teil abzutrennen und als "Ist Tae Kims Guide brauchbar?" oder "Probleme mit Tae Kims Guide?" irgendwo anders ins Forum zu verschieben? Moderation, was meint ihr?

Gleichzeitig habe ich das Gefühl, Du redest unheimlich an den Antworten anderer Menschen hier im Forum vorbei und postest wild irgendwas. Bei deinen Antworten habe ich fast das Gefühl, obwohl du auf mich reagierst, ignorierst du vollkommen, was ich geschrieben habe.

Ein Beispiel:
Ich habe dir gesagt, dass deine Lebensläufe von Tae Kim ins Leere führen, weil darüber kein Wort über Japanisch gesprochen wird. (Das ist wichtig, um seine Qualifikation als Lehrperson einschätzen zu können.) Und? - Keine Reaktion.

Andere Dinge:

(27.05.21 18:57)Phil. schrieb:  Eben weil ich keine Ahnung von Grammatik habe, will das jedoch nicht heissen, dass ich
keine Ahnung von Buecher kaufen habe.
Oder Bewerten von diesen.

Ich habe Google befragt, was er von Tae Kim in seiner Kiste hat.
Der luegt am besten.
Er meint dass beim Ausdruck "tae kim guide" mit "" noch 10.200 Ergebnisse vorhanden sind.
Bei tae kim's guide to learning japanese pdf, ergibt sich sage und schreibe 87.500 Ergebnisse.

Mit tae kim's japanese:
Ungefähr 195.000 Ergebnisse (0,57 Sekunden)
Etwas muss schon dran sein an seiner Methode.

Ich weiß nicht, ob dir das bewusst ist: Wenn du keine Ahnung von Grammatik hast - wie du selbst schreibst - kannst du ein GRAMMATIKBUCH INHALTLICH NICHT BEWERTEN. Ja, viele Menschen nutzen Tae Kim (weil es umfangreich und umsonst ist?). Deshalb findet man dazu auf Google schnell etwas. Das hat für mich keinen Gehalt und sagt ebenfalls nichts über die INHALTLICHE QUALITÄT des Buches oder Blogs aus. Es sind NUR Google-Treffer. Sie sagen nicht, ob das, was im Buch steht, RICHTIG ist.

(27.05.21 18:57)Phil. schrieb:  Ich hab es ja auch geschrieben, dass Tae Kim nicht mit einem vollwertigen Grammatikbuch standhalten kann.
Es ist nur ein Ueberblick.

Auch EIN ÜBERBLICK darf/kann gern/sollte INHALTLICH RICHTIG sein.

Aber wie auch immer. Kein böses Blut, ich möchte nicht streiten. So wichtig ist das ganze auch nun wieder nicht.
Peace! zwinker

---

@torquato

Ich bin mir nicht ganz sicher, was du mit „Unterscheide in diesem Zusammenhang bitte Subjekt und Agens. ;D“ meinst.
Aber ich führe gern kurz aus:

In dem Link, den ich oben gepostet habe, geht es darum, dass Tae Kim schreibt, es gebe kein Subjekt im Japanischen. Ich habe erst mal "Subjekt" verwendet, weil Tae Kim auch von "subject" schreibt, und nicht etwa "agent". War aber auf den einen Blog-Eintrag bezogen.

Worum es mir grundsätzlich ging:
1. Das an dem Satz クレープが食べたい festzumachen, ist eingiermaßen doof. Schon alte Standardgrammatik (Bruno Lewin ist von 1959) sagt: "ga" bezeichnet in Sätzen mit "-tai" das Objekt, nicht das Subjekt. Das Beispiel ist daher schrecklich unglücklich gewählt.
2. Wenn man schon sagen möchte, dass das Japanische kein Subjekt hat, sollte man das besser an Sätzen zeigen, in denen "ga" traditionell von Grammatikern als Subjekt aufgefasst wird und dann schön ausführlich anhand dieser Sätze erklären, warum man es dennoch besser weiß. Wie gesagt: An Sätzen, bei denen man normalerweise gesagt hätte, "ga" ist das Subjekt.
3. Subjekt und Agens sind je nach Satz und Interpretation schwierige Begriffe. Ich kann mir aber viele Fälle denken, in denen entweder Subjekt oder aber Agens je nach Fall besser passt. Beide Begriffe lassen sich meiner Meinung nach gut auf das Japanische anwenden. Ich fände es aber generell leichter, von Valenz zu sprechen und damit den Satzbau und die einzelnen Partikeln zu erklären. Im Deutschen wie im Japanischen.

So weit meine Gedanken, aber schreib sonst bitte noch mal ausführlicher, was du gemeint hast.

Viele Grüße also, Eure Thomie.
28.05.21 12:58
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Phil.


Beiträge: 784
Beitrag #23
RE: The Moe Way
Na liebe Thomie,
Ich fange mal bei dir an.
Wie waer es wenn du dich anmelden wuerdest?
Waer auch einfacher um eventuell deine Beitraege zu berichtigen wenn du einen Fehler machen wuerdest?

Und dann zu mir.
Wenn ich schreibe, ich wuerde nichts von Grammatik kennen, ist das auch nicht so ganz richtig, denn sonst koennte ich nicht mal hier im Forum auf Deutsch schreiben.
Ein Satz erfolgt aus den Begriffen die ich gelernt habe, da ich ja auch kein Deutscher bin.
Ich kann dir nicht mal sagen, zu welchem Begriff, jedes einzelne Wort gehoert. Grammatikalisch gesehen.
Oder wie diese Begriffe heissen, auf lateinisch.
Ausser Dingwoerter (fuer den uralten Begriff zu verwenden), das Verb, das Adjektiv.
Und dann ist bei mir Schluss.

Bei Adverb bin ich am Ende. Ist das ein Eigenschaftswort eines Verbes?
So und wenn ich nur auf dieser Basis, Grammatik verstehe, wie diese Begriffe eingeteilt sind, kann ich dir doch
nicht erklaeren wo eine Praeposition oder ein Genitiv eingesetzt werden muss.
Ich hab die Sprache so im Bauch.

So und nun, weil ich all das nicht kann, waer es doch unlogisch, dir auf deine Fragen, eine fachgerechte Antwort zu geben.
Denn beim Begriff "Agens" hoert die Welt schon wieder auf, bei mir.

Ich schreib es nun wieder hier hin. Es ist zum x-ten Male.
Ich hab das Tae-Kim mit uebersetzt. Und zwar kannst du das auch, aus den den Daten im Link entnehmen.
Meine alte E-Mail Adresse steht immer noch da drin.
Nur gibt es sie nicht mehr.

Noch eins. Ich schreib dir hier mal einige ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,, hin.
Wenn du irgendwo ein Komma vermissen solltest, darfst du eines davon ausleihen.

Ich hab hier das Pueppchen Cure Dolly mir angehoert.
https://www.youtube.com/channel/UCkdmU8h...LghTVtKltQ
Eines ihrer Filmchen, es war das allererste, da sagt sie, warum so viele Studenten vom japanischen abspringen.
Weil anscheinend die Grammatik in den Lehrbuechern alle, auf Basis der amerikanischen oder englischen Grammatik basieren.
Und da sagt sie mit recht, dass die japanische Grammatik, ganz anders ablaeuft als diese Fremdgrammatiken.

Das faengt bei deinem Beispiel an.
Sie sagt dass A ga B desu.
A ist B.
A が B = und dass das = mit verbinden der restlichen Striche だ ergibt.
Also waer in だ das = schon drin.

Sie erklaert dass ein Adjektiv auf Basis des Endbuchstaben eines i, い, ein Adjektiv ist.
Und dass ein i-Adjektiv aehnlich fungiert wie ein Verb.
赤い。bedeutet nicht "rot", sondern bedeutet das letzte い、=.
drehst du das い um 90 Grad um, so erhaelst du ein =.

Folglich bedeutet der Satz. 赤い, ist rot. (also ist es ein sogenanntes Verb).

Und das stimmt wiederrum, da die Eigenschaften im Japanischen, Zeiten haben.
Vergangenheit und Praesent, sowohl im Positiven als auch im Negativen.

So etwas gibt es nicht im Deutschen und auch nicht im Englischen.
Das war vor vielen Jahren etwas, worueber ich maechtig gestolpert bin. Jetzt erscheint mir das ganz plausibel.

Und na-Adjektive sind Nomen. Ihr sagt dazu Substantive.
Sie werden auch wie Nomen verwendet.

Was ich nun mehr weiss, und das wird spaeter sicherlich auch erklaert werden.
Dass es i-Adjektive gibt, welche auch na-Adjektive sind.
Dazu gehoeren die kirei きれい、奇麗 und nun verstehe ich auch warum, weil die zweite Silbe ein Kanji ist.
Aber daikirai und kirai, gehoeren auch zu den na-Adjektiven.
ookii kann auch ooki na sein. sowie chiisai, chiisa na.

Wie das nun wieder in Grammatische Begriffe gewandelt und erklaert wird, ........ keine Ahnung!

Daher kann ich nicht ueber ein Buch bestimmen, ob es gut ist oder ob es nicht gut ist.
Taete ich es, waer ich ein Luegner.

Ist damit deine Frage beantwortet worden?

Was torquato angeht, ist mir aufgefallen, dass er maechtig viel ueber Grammatik weiss.
Ob er ein Lehrer ist?

Wo hat Dolly das gesagt?

https://www.youtube.com/watch?v=pSvH9vH60Ig
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.05.21 00:09 von Phil..)
29.05.21 00:00
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Phil.


Beiträge: 784
Beitrag #24
RE: The Moe Way
Noch etwas.
Ich habe das Buch, Alice in Kanji Land heute in einem Buchladen bestellt.
Warum? Weil ich denke, dass eine Person, die so viel geschaffen hat, ihren Lohn ehrlich verdient hat.
Es ist anscheinend doch noch zu haben.
Sie hat 90 Lektionen in Filmchen verfasst. Da muss diese Puppe doch etwas von Grammaik verstehen.
29.05.21 00:12
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Thomie
Gast

 
Beitrag #25
RE: The Moe Way
Hallo Phil., ich antworte dir noch ein letztes Mal, danach wohl erst mal nicht mehr, weil ich familiär und beruflich bedingt keine übrige Zeit habe.

Ich wollte mich bei dir entschuldigen. Du bist ja kein deutscher Muttersprachler, das war mir nicht bewusst, weil dein Deutsch so gut ist. Es wäre mir eigentlich kaum in den Sinn gekommen. Aber das ein oder andere harte Wort oben ist sicherlich fehl am Platz gewesen. Also: Tut mir leid.

Ich werde mich wohl auch nicht anmelden. Ich habe lange Phasen, in denen ich keine Zeit hierfür habe. Und ich schreibe gern anonym, solange ich meine Daten nicht hinterlassen muss. Wenn ich sie hier hinterlassen müsste, würde ich überlegen, hier gar nicht mehr zu schreiben. Ist halt meine Meinung dazu.

(29.05.21 00:00)Phil. schrieb:  Ich hab hier das Pueppchen Cure Dolly mir angehoert.
https://www.youtube.com/channel/UCkdmU8h...LghTVtKltQ
Eines ihrer Filmchen, es war das allererste, da sagt sie, warum so viele Studenten vom japanischen abspringen.
Weil anscheinend die Grammatik in den Lehrbuechern alle, auf Basis der amerikanischen oder englischen Grammatik basieren.
Und da sagt sie mit recht, dass die japanische Grammatik, ganz anders ablaeuft als diese Fremdgrammatiken.

Ich habe mir den Film kurz angesehen. Ich persönlich habe diese Dinge im Studium in den ersten 4 Wochen gelernt, ob sie also recht hat?!? Es gibt sicher Lehrbücher, die das nicht unterrichten. Die Qualität der Japanisch als Fremdsprache-Lehrbücher und Materialien und auch die Qualität der Japanischunterrichte lässt manchmal zu wünschen übrig. Aber es gibt längst auch genug sehr gute Literatur über japanische Grammatik in Buchform.

Aber das macht jetzt ein Riesenfass auf. Zeit ist knapp. Wie gesagt: Sorry noch mal und viel Spaß hier, grüßt dich deine Thomie.
29.05.21 12:10
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Phil.


Beiträge: 784
Beitrag #26
RE: The Moe Way
Dann will ich bei dieser Anrede bleiben.
Liebe Thomie.
Was ich bin und wer ich bin, koenntest du aus diesem Forum entziehen. Muesstest aber sehr lange suchen.
Aber ich bin nicht scharf darauf, ueberall zu sagen woher ich komme.

Mein Deutsch hat auch Luecken. Nur ich tu halt mein Bestes.

Was eine Anmeldung angeht, da brauchst du dir gar keine Sorgen zu machen. Ob du nun fuer alle Zeit,
jeden Tag was schreibst oder nicht. Das ist nicht wichtig.
Und was du hier eingibst als Name, ist auch einerlei.
Du darfst dich auch Schneewittchen nennen. Oder Peter Pan.
Deine E-Mail Adresse, kann man nicht einsehen.
Und der Haken im Bereich Optionen, den man dort aktivieren kann,
damit andere Mitglieder, dir eine E-Mail schicken koennen, hat keine Tatkraft mehr.
Er wurde vom Administrator, bereits vor einem Jahr, desaktiviert.

So wenn du auch dort ja sagen wuerdest, koennte dich niemand ueber E-Mail kontaktieren.

Nur musst du eine E-Mail angeben, auf dass der Roboter des Forums dir eine Mail mit dem Passwort schicken kann,
Und dann kannst du wann immer du willst, ins Forum kommen.

Du bekommst ein Passwort zugeschickt.
Dann steuerst du das Forum noch einmal an,
Und gibst deinen Avatar Namen an.
So wie du ihn bei der Registrierung gewaehlt hast.
Es kann auch Thomie sein. Uebrigens ein schoener Name.

So lieblich und sanft.

Ehm!

Dann gibst du dein Passwort ein. Das kann auch mit copy und paste geschehen.
Nur aufpassen dass am Anfang keine Leerzeichen mit kopiert werden.

Dann wird noch gefragt ob du dieses Passwort in deinem Computer abspeichern willst.

Das wars schon.

Auch wenn bei den Optionen solche Sachen stehen, wo du herkommst etc. pp.
1) Das geht niemand etwas an.
2) Man braucht diese Daten auch nicht angeben.

Also wo ist das Problem?
Ob du heute schreibst und eventuell in 100 Tagen noch einmal,
Darum bekuemmert sich hier im Forum keine einzige Seele.

Egal ob die, Tisch oder Stuhl heissen.

Ok?

Noch eins.
Als Antwort auf das von Cure Dolly.
Die Seite ist seit Anfang 2020 bereits verwaist.

Da ist etwas passiert, weil seitdem keine Filme mehr hochgeladen wurden.
Seis drum.

Was die Lehrmethode angeht,
Ich bin nicht von gestern. ich bin schon sehr lange dabei.
Aber die Methode ist jetzt dabei, all das was ich bisher gelernt habe,
alles in einem anderen Licht zu betrachten.
Auch wenn es diverse Methoden gibt.

Das Geheimnis der Verben und der a,i,u,e,o habe ich schon vor vielen Jahren aufgedeckt.
Ganz gewiss wird Dolly auch darauf kommen und es so erklaeren.

Die Tangokikai hier im Forum, kann naemlich Verben konjugieren und behilft sich mit diesem System.
Ohne dass ich je Kontakt zu Dolly oder Tae Kim hatte.

So und weil ich keine Ahnung von Agens und solchem Zeug habe,
bin ich auch froh, es mit nicht Lateinischen Begriffen, es erneut erklaert bekommen.

bislang habe ich wahrscheinlich 7.000.000 mal Kanji gesucht und gefunden.
Kann sein, dass das eine Info ist, oder etwa nicht?

Dennoch will ich es mit der Methode versuchen.
Bei JapanesePod101 war das zu stressig.

Seis drum.
Solltest du nicht mehr bei uns bleiben, finde ich das schade.
Dennoch, machs gut und bleib gesund.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.05.21 18:10 von Phil..)
29.05.21 17:53
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Phil.


Beiträge: 784
Beitrag #27
RE: The Moe Way
Hier habe ich einen Beitrag von Dolly gefunden, wie sie ueber Tae Kim denkt.
Das koennte Thomie eventuell interessieren.

https://learnjapaneseonline.info/2018/05...ial-video/
Es wird auch jene Behauptung erwaehnt, die Thomie angedeutet hat.
Vielleicht hilft das Torquato auch, zu verstehen was da los ist.

Da beide sich als Kenner der Grammatik fuehlen, koennte hier das dann aufgeklaert werden.

Und es wird auf eine weitere Seite verlinkt wo die Frage aufkommt,
Gibt es ein Grammatikalisches Subjekt im Japanischen.
Is there a Grammatical Subject in Japanese?
http://learnjapaneseonline.info/2016/09/...-japanese/

Habe einen Weg gefunden, wie man Dolly eventuell besser versteht.
Und damit auch einen Weg gefunden, das was Dolly erklaert in englisch zu lesen.
Dafuer muss man unter dem Video auf

Untertitel klicken und diesen Einschalten.
Habe die Datei runtergeladen, doch VLC kann damit nichts anfangen.
Oder ich habe was nicht verstanden. Ueber Youtube funktioniert es.

Bei den Untertitel bei Youtube kann man auch eine andere Sprache auswaehlen.
Bei Dolly gibt es viele Sprachen. Auch Deutsch.

Diese Funktion gibt es jedoch nicht bei jedem Film auf Yotube.
Wenn der Untertitel es nicht zulaesst die Sprache zu aendern. daneben steht dann ein Zahnrad.
Hier kann es auch eingestellt werden.

Damit kann man also eventuell auch Fremdsprachen Filme sich ansehen.
Ich denke da an Russische oder sonstwas.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.05.21 15:05 von Phil..)
29.05.21 20:47
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Thomie
Gast

 
Beitrag #28
RE: The Moe Way
Ok, Kind schläft, 15 Minuten gewonnen, hallo Phil., ich schreib dann doch noch mal kurz. Vielleicht hilft es ja dir oder irgendjemandem, der das noch lernt.

Also, was die Interpretation bei dem Link oben und das Subjekt usw. angeht
- finde ich -
liegt Tae Kim auf jeden Fall falsch.

Ich nutze mal den Satz, um es dir daran so gut ich kann mit allem Nötigen zu erklären:

クレープが食べたい
(Ich) möchte Crêpe essen.

Ich nutze das Modell Valenz. Die Idee dahinter ist, dass das Verb den Satzmittelpunkt darstellt und bestimmte Positionen ausgefüllt sein müssen, damit der Satz funktioniert und grammatisch richtig ist. Es geht dabei vor allem um die zu besetzenden Positionen, erst mal unabhängig davon, welche Funktion man damit traditionell verbindet und welche Bedeutung der Satz trägt. Ein Beispiel fürs Deutsche.

1. Mir gefallen die Schlösser in Japan.
2. Ich finde die Schlösser in Japan schön.

Die Sätze meinen ungefähr dasselbe. Die Positionen (in diesem Satz jetzt die Fälle im Deutschen) sind aber anders verteilt:

1. Mir (Dativ) gefallen die Schlösser (Nominativ Plural) in Japan.
2. Ich (Nominativ) finde die Schlösser (Akkusativ Plural) in Japan schön.

Jetzt für den Satz oben:

クレープが食べたい
Das Verb tabetai benötigt zwei Positionen: ga und wa. Mit ga wird angegeben, was ich essen möchte (Objekt, die Sache, die von meinem Handeln betroffen ist), mit wa wird angegeben, wer das tut (ich, Agens = Handelnder).
Benutzt man das Hilfsverb -tai, bezieht es sich normalerweise auf die 1. Person. Daher wird die wa-Position oft nicht gefüllt, was redundant und dadurch wohl unter anderem unnötig betont wäre. Sie ist aber da, weil man ja weiß, wer hier etwas tun möchte (nämlich: ich). Aus Sicht der Valenz sind wir damit safe.

Grammatisch/Syntaktisch ergibt sich aber trotzdem ein Problem: ga wird oft der Einfachheit halber als Subjekts-Partikel verstanden. Das ist nun schon sprachgeschichtlich nicht richtig, ga kann auch schon immer mit der Partikel no zusammen Besitz anzeigen (wa-ga-machi = meine Stadt) und bezeichnet hier - wie gesagt - das Objekt (so eingeschätzt zum Beispiel bei: Lewin: Abriß der japanischen Grammatik).
Jetzt kommt noch eine andere Ebene hinzu: -tai als Hilfsverb bildet formal ein Adjektiv. Es wird auch so gebeugt (tabetakunai, tabetakatta, tabetakunakatta). Adjektive beziehen sich syntaktisch auf die Subjektsposition. Das ist im Deutschen so:
Dieser Roman (Nominativ, Subjektsposition) ist interessant (Adjektiv).
Und im Japanischen auch.
Kono shosetsu ga (wa) (Subjektsposition) omoshiroi (Adjektiv)

Deshalb ist es fürchterlich unglücklich, das Tae Kim dieses Beispiel verwendet, um daran auf die schnelle zu erklären, das Japanische hätte kein Subjekt. Das "handelnde Subjekt" (Agens) wird gar nicht erst genannt. Das grammatische Subjekt ist zwar da (weil sich das Verb formal wie ein Adjektiv verhält und eines braucht), ist aber inhaltlich-logisch das Objekt.

So, mehr Zeit habe ich nicht. Ist auf die Schnelle runtergeschrieben. Gern kommentieren oder zerpflücken.

Liebe Grüße und vielleicht bis irgendwann, Thomasia (deshalb der Spitzname zwinker.
30.05.21 12:18
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Phil.


Beiträge: 784
Beitrag #29
RE: The Moe Way
Noch einen Hinweis zu Cure Dolly.
Ihre Webseite mit allen Filmchen bei youtube, hatten eine Datenmenge von 8 GB.
Der Aufbau der Webseite ist aber nicht logisch durchdacht.

Es braucht seine Zeit, bis man etwas durchschaut.
Und die Grammatischen Lektionen 01-90 bedeuten nicht, dass sie der Reihe nach abgearbeitet werden muessen.

Na wir haben ja viel Zeit.
30.05.21 15:09
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.618
Beitrag #30
RE: The Moe Way
Ich fine Cure Dolly ganz gut. Wenn mal von ihrer Stimme absieht, für die sie ja nichts kann, dann finde ich ihre Art zu erklären sehr gut. Etwas mehr Beispiele zu ihren Erläuterungen wären allerdings hilfreich, nur ein Beispielsatz ist etwas karg, aber manchmal findet man eigene Beispielsätze die man schon mal gehört hat und die ins erläuterte Muster passen.

Zur Zeit scheint es ihr wohl nicht so gut zu gehen, im letzten Video hat sie eine kleine Auszeit angekündigt, wohl aus gesundheitlichen Gründen auf die sie nicht näher eingehen wollte. Ich hoffe dass sie bald wieder wohlauf ist und uns mit neuen Videos erfreut.

Truth sounds like hate to those who hate truth
30.05.21 15:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
The Moe Way
Antwort schreiben