Antwort schreiben 
Tipps Düsseldorf
Verfasser Nachricht
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #11
RE: Tipps Düsseldorf
(15.04.14 19:37)Hellstorm schrieb:  Was ist eigentlich richtiges chinesisches Essen?

Na zum Beispiel Seegurke, Qualle, Hühnerkrallen oder sonstige Gerichte.
15.04.14 21:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.575
Beitrag #12
RE: Tipps Düsseldorf
Das geht ja noch, aber was ist denn mit Hunde- und Schlangenfleisch, Haifischflossen, Froschschenkel, Affenhirn , wo den
Tieren die Haut bei lebendigem Leibe abgezogen, die Flossen abgesäbelt, die Schädelkalotte geöffnet wird
und diese Gerichte zu den begehrtesten und teuersten Spezialitäten gehören, Hauptsache es macht Eindruck auf
die geladenen Gäste.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.04.14 22:10 von Hachiko.)
15.04.14 22:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamada


Beiträge: 957
Beitrag #13
RE: Tipps Düsseldorf
Die Chinesen genießen jede Art der Vierbeinigen, abgesehen von Tischen und Stühlen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.04.14 00:17 von yamada.)
15.04.14 23:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Koumori


Beiträge: 392
Beitrag #14
RE: Tipps Düsseldorf
(15.04.14 21:37)Woa de Lodela schrieb:  
(15.04.14 19:37)Hellstorm schrieb:  Was ist eigentlich richtiges chinesisches Essen?

Na zum Beispiel Seegurke, Qualle, Hühnerkrallen oder sonstige Gerichte.

Das sind die "Leckerbissen" für Chinesen, für die man in teuren Restaurants viel Geld zahlt. Das beste chinesische Essen ist immernoch das billigste, das man in den kleinen Imbissbuden für wenig Geld bekommt.
In Deutschland bekommt man als "Chinesisches Essen" meist Reis mit Gemüse/Fleisch und Soße. Einheitsbrei für Europäer. Richtiges Chinesisches Essen ist gut gewürzt - meist mit Ingwer und Knoblauch - und diese dicken Soßen, die man bei uns immer über das Essen gekippt bekommt, gibt es in China gar nicht.
Zu empfehlen sind gefüllte Teigtaschen aller Art Baozi (包子) aus Hefeteig, ähnlich wie hier Hefeklöße oder Germknödel mit Fleisch-, Gemüse- oder süßer Bohnen-Füllung,
http://zh.wikipedia.org/wiki/%E5%8C%85%E5%AD%90

Jiaozi (饺子, ja, das sind Gyousa zwinker ) gedämpft oder gebraten als Guotie (锅贴), ähnlich wie Maultaschen oder Ravioli, nur um Klassen besser. Es gibt in China Restaurants nur für Gyousa, wo man zwischen 200 verschiedenen Füllungen wählen kann.
http://zh.wikipedia.org/wiki/%E9%A5%BA%E5%AD%90

Und natürlich auch alle anderen Arten Dimsum, hochchinesisch Dianxin (点心).
https://www.google.de/search?q=%E7%82%B9...26&bih=575

Ansonsten lohnen sich die ganzen "Hausmacher Art"-Gerichte, alles wo 家常 oder 麻婆 dransteht, ist gut.

Hier mal eine Liste mit ein paar typisch chinesischen Sachen,wobei auf den chinesischen Seiten meist die schöneren Bilder sind:

http://de.wikipedia.org/wiki/Mapo_Doufu
http://en.wikipedia.org/wiki/Ants_climbing_a_tree
http://en.wikipedia.org/wiki/Twice_cooked_pork (wörtlich: In-den-Topf-zurückkehr-Fleisch)
http://en.wikipedia.org/wiki/Kung_Pao_chicken
http://zh.wikipedia.org/wiki/File:Wintermelonsoup.jpg
http://en.wikipedia.org/wiki/Nanjing_Salted_Duck
http://de.wikipedia.org/wiki/Pekingente_%28Gericht%29

Und ganz genial sind die ganzen buddhistischen Gerichte mit Doufu (Tofu) oder Seitan, die teilweise aussehen wie Ente/Hühnchen/Innereien etc, aber komplett vegetarisch sind.
Wenn in Speisekarten ganz hinten eine Extra-Liste nur auf Chinesisch ist, lohnt es sich meist, diese Gerichte zu probieren. zwinker

^^;~;^^
16.04.14 12:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #15
RE: Tipps Düsseldorf
Da muss ich aber sagen, dass mir japanisches Essen doch etwas besser gefällt. Bei chinesischem Essen hab ich irgendwie doch das Gefühl, dass (zu) viel mit Fett gearbeitet wird.

Zu so Sachen wie 鍋貼 und 包子: Das sind ja gerade die Sachen, die ich hauptsächlich gegessen habe... Aber ist das wirklich „richtiges“ Essen? Mir geht es da vor allem um normale Hausmannskost. Was isst eine chinesische Familie so normalerweise zu Hause?

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
16.04.14 14:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Koumori


Beiträge: 392
Beitrag #16
RE: Tipps Düsseldorf
(16.04.14 14:13)Hellstorm schrieb:  Da muss ich aber sagen, dass mir japanisches Essen doch etwas besser gefällt. Bei chinesischem Essen hab ich irgendwie doch das Gefühl, dass (zu) viel mit Fett gearbeitet wird.

Zu so Sachen wie 鍋貼 und 包子: Das sind ja gerade die Sachen, die ich hauptsächlich gegessen habe... Aber ist das wirklich „richtiges“ Essen? Mir geht es da vor allem um normale Hausmannskost. Was isst eine chinesische Familie so normalerweise zu Hause?

Hihi, fettig ist es natürlich, darum mag ich auch japanisches oder vietnamesisches Essen lieber. zwinker
Gerade Baozi gibt es auch bei chinesischen Familien zu Hause zum Essen, aber auch die anderen Sachen aus meiner Liste (bis auf die Pekingente oder die Nanjinger Salzwasser-Ente). Jiaozi und andere Dimsum sind zum Selbermachen ziemlich aufwändig und daher etwas seltener, aber man kriegt ja auch alles billig auf der Straße oder tiefgekühlt im Supermarkt gekauft. Meist gibt es Reis mit Gemüse und vielleicht Fleisch und Fisch. Im Norden gibt es statt Reis manchmal Mantou, Baozi ohne Füllung. Und sonst für den Alltag und für unterwegs massenhaft Instant-Nudeln, die auf chinesisch "Bequeme Nudeln" heißen "方便面".
Und genau genommen gibt es "chinesisches Essen" sowieso nicht, das Land ist viel zu groß und die Küche regional sehr unterschiedlich. grins

^^;~;^^
16.04.14 15:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.575
Beitrag #17
RE: Tipps Düsseldorf
(16.04.14 14:13)Hellstorm schrieb:  Aber ist das wirklich „richtiges“ Essen? Mir geht es da vor allem um normale Hausmannskost. Was isst eine chinesische Familie so normalerweise zu Hause?

Die normale chinesische Familie isst wie überall auf dieser Welt das, was der regionale Anbau hergibt. Im Norden mehr Nudeln und im
Süden mehr Reis mit Gemüse. Und auch in chinesischen Durchschnittsfamilien muss es meist schnell gehen, um sämtlicher Münder
zu stopfen, da bleibt nicht viel Zeit und Geld für aufwendige Pekingentengerichte oder komplizierte Vogelnester-Suppen.
Im Schnitt essen Chinesen sehr gesund und auch nicht so fett wie es immer wieder angeprangert wird.
Und wenn man chinesisches Essen mit japanischem vergleichen will, dann kann man als Westler gleich Spaghettis mit Leberknödeln
gleichsetzen, beide sind nahrhaft, allerdings Kreationen völlig verschiedener Kochtraditionen, Hauptsache es schmeckt und füllt
den Magen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.04.14 15:32 von Hachiko.)
16.04.14 15:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #18
RE: Tipps Düsseldorf
Danke für die Information grins Das was ich in Taiwan gegessen habe war halt meistens Mensaessen oder auch sehr viel japanisches Zeugs (Das kriegt man in Taiwan praktisch fast in der gleichen Qualität wie in Japan). Hühnerfüße usw. hab ich mir gar nicht reingezogen. Das Problem ist, wenn man nur wenig mit den Eingeborenen zu tun hat, dass man dann das richtige Essen gar nicht erst mitkriegt.

Achja, ich war mal vor 10 Jahren bei einer chinesischen Familie in Shanghai, da gab es auch unglaublich viel auf den Tisch. Das war auch alles lecker, aber ich weiß gar nicht, was ich damals gegessen habe...

In Taiwan habe ich auch das normale Frühstück nur 2x gegessen: Einmal in einem Hotel in 花蓮 (Hualian), das andere Mal auf dem Rückflug hoho Also diesen Reis mit 肉鬆 (Rousong) usw... Sonst habe ich zwar manchmal in diesen gammeligen Frühstücksrestaurants inkl. Kakerlaken und manchmal auch Ratten gegessen, aber da gab es ja meistens nur diese labberigen 包子 (Baozi) (auf Japanisch heißen die übrigens 肉まん) und dieses Rührei.

Da muss ich auch sagen, dass die 肉まん in Japan aus dem Convenience Store absolut scheußlich schmecken. Die absolut besten Baozis/Nikumans gibts übrigens bei 永豐盛 bei der 台北市師大路111號 in Taipeh:
Street View und Blogeintrag
Hoffentlich gibts den Laden überhaupt noch, weiß man ja nie in Taiwan.

(Wow, merke gerade, wie unkompliziert taiwanische Adressen im Gegensatz zu japanischen sind: Straßenname + Hausnummer und fertig... Das wäre auch was für Japan.)



Btw: Irgendwie komme ich gar nicht damit klar, dass 面 plötzlich Nudeln heißen soll hoho Das ist in meinem Gehirn dauerhaft als „Seite“ eingebrannt hoho Genauso wie 里 hoho

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
16.04.14 15:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
openkitchen
Unregistriert

 
Beitrag #19
RE: Tipps Düsseldorf
Oh ja! Chinesisches Essen kann ja so unglaublich gut sein! Wenn man es nicht nebenan bei Lotusblüte und Co isst. Bin in Japan und Amerika schon öfters in den Genuss gekommen. Ich sehe schon, ich werde länger in Düsseldprf bleiben müssen... Die Onigiris (mir besser bekannt als Omusubi) hole ich auf jeden Fall als Proviant!

Danke!
16.04.14 17:05
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Koumori


Beiträge: 392
Beitrag #20
RE: Tipps Düsseldorf
(16.04.14 15:28)Hellstorm schrieb:  Btw: Irgendwie komme ich gar nicht damit klar, dass 面 plötzlich Nudeln heißen soll hoho Das ist in meinem Gehirn dauerhaft als „Seite“ eingebrannt hoho Genauso wie 里 hoho

Damit hast Du auch ganz recht, das kommt von den blöden Abkürzungen.
面 als "Seite" und "Gesicht" ist als Kurzzeichen und Langzeichen "面",
während "面" als "Nudeln", "Teig", "Mehl" als Langzeichen "麵" ist, da hätte man ja beim Abkürzen wenigstens ein "禾" davorsetzen können.
Dasselbe haben die Abkürzer mit "後" gemacht (das ist als Kurzzeichen "后") und vielen anderen Zeichen auch - eine Sünde!

^^;~;^^
28.04.14 13:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tipps Düsseldorf
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Karaoke in Düsseldorf Anonymer User 13 22.195 18.11.15 00:25
Letzter Beitrag: Anoymous
Tipps Heidelberg gucken 9 1.527 05.06.14 12:31
Letzter Beitrag: Hachiko
Was muss ich in Düsseldorf gesehen haben? MoonKid 21 3.809 03.06.13 06:09
Letzter Beitrag: Woa de Lodela
Geld wechseln: Yen in Euro. Wo am Besten in Düsseldorf? Yukisawa 0 1.524 04.09.12 23:11
Letzter Beitrag: Yukisawa
JLPT 2011 Sommer in Düsseldorf tc1970 16 8.305 13.07.11 20:33
Letzter Beitrag: konchikuwa