Antwort schreiben 
Todesstrafe in Japan
Verfasser Nachricht
Botchan


Beiträge: 642
Beitrag #41
RE: Todesstrafe in Japan
Aha. Na, Dein Wort in Gottes Ohr. (Und meinen Regenschirm, den mir gestern jemand geklaut hat, wieder zu mir!)
03.07.04 20:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (bikkuri)
Unregistriert

 
Beitrag #42
RE: Todesstrafe in Japan
Zitat:Eine würdige Gesellschaft schaffen, sich darauf konzentrieren, dass eine Atmosphäre geschaffen wird damit keine Straftaten nötig sind. Täter bewußt machen, dass es falsch ist und ihnen die Gelegenheit geben Fehler zu korrigieren.

Ich weiss dass es naiv ist und wider besseren Wissens um gegenwärtige Zustände. Aber es geht.

Ich dachte die letzten Theorien von Utopia fanden mit Bloch ihren Abschluss. Naja, "die Hoffnung auf ein besseres Leben" ist ja dem Menschen typisch.
03.07.04 20:30
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Koorineko


Beiträge: 913
Beitrag #43
RE: Todesstrafe in Japan
Hoffnung reicht nicht. Man muss etwas tun.
Und wenn man keine Utopien und Hoffnungen hat, was dann???
03.07.04 20:37
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (bikkuri)
Unregistriert

 
Beitrag #44
RE: Todesstrafe in Japan
Dann sollte man der Realität ins Angesicht blicken.
03.07.04 20:39
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.020
Beitrag #45
RE: Todesstrafe in Japan
Zitat: Dann sollte man der Realität ins Angesicht blicken.

Genau. Und in der grausamen Realität ist dies hier ein Japanisch Netzwerk, leider kein philosophisches. Versucht bitte, wenn Ihr über das Thema Todesstrafe sprecht, einen Japanbezug zu finden. Das Thema "gerechte und gerechtfertigte Strafen allgemein" gehört nicht so hierher und ist, fürchte ich, auch nicht lösbar.
03.07.04 21:00
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mangus


Beiträge: 254
Beitrag #46
RE: Todesstrafe in Japan
Hohe Strafen bringen keine Sicherheit, wenn die Täter selten gefasst werden. Wie sieht eigentlich die Aufklärungsrate in Japan aus?

Baustelle
03.07.04 22:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #47
RE: Todesstrafe in Japan
Ich kann wenig zur Aufklaerungsrate sagen, da sich das japanische Justizministerium sehr bedeckt haelt zu diesen Angaben. Haeufig wird ein Bauernopfer gesucht, dass man dann verurteilen kann.

Einfaches Beispiel: Wenn ein Yakusa eine Straftat begeht, dann geht sein juengerer Bruder fuer ihn ins Kitchen.

Ich funde es komisch, dass gerade Kulturwissenschaftler sich derart emotional streiten. Japans Strafvollzug laesst sich nicht ohneweiteres auf den von Europa uebertragen:
(http://www.naikan.de/texte/bekenntnisse_...chtung.htm) Leider inaktiv

Aber wir Europaer glauben immer noch das Recht auf Moral gepachtet zu haben:
http://www.sueddeutsche.de/panorama/artikel/469/27442/

PS: Ich bin auch Gegner der Todesstrafe

If you have further questions ...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.02.06 12:42 von Bitfresser.)
03.07.04 22:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #48
RE: Todesstrafe in Japan
@Koorineko:
Dein frueherer Avatar hat mir besser gefallen grins. Aber zur Todesstrafe in Japan (und anderswo auch). Ich finde verallgemeinerte Aussagen und Forderungen wie die perfekte Zivilisation bringen niemanden weiter. Allein der deutliche Unterschied zwische Japan und Deutschland sollte DIr bewusst machen, dass es wirklich fantastisch ist, was Du verlangst.
Dennoch brauchen wir Forderungen in diese Richtung, gerade wenn es darum geht Straftaeter zu resozialisieren und ihnen wieder Hoffnung zu geben. UNd das wird in Japan wirklich ueberhaupt nicht praktiziert:
http://www.heise.de/tp/deutsch/inhalt/co/16898/1.html

Man sollte natuerlich den Menschen bestrafen, aber man sollte ihm auhc den Weg weisen, denn wir pflegen immer alle zu sagen: "Der Mensch lernt niemals aus"

If you have further questions ...
03.07.04 23:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mangus


Beiträge: 254
Beitrag #49
RE: Todesstrafe in Japan
Zitat:Ich kann wenig zur Aufklaerungsrate sagen, da sich das japanische Justizministerium sehr bedeckt haelt zu diesen Angaben. ...

Ich habe weitergesucht, das liegt alles zentral beim Statistikamt und steht im statistischen Jahrbuch. Wie praktisch. Auch wenn hier die Grafiken gleich dabei sind.

Baustelle
04.07.04 00:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (AU)
Unregistriert

 
Beitrag #50
RE: Todesstrafe in Japan
Der Aussage, dass der japanische Knast kein Zuckerschlecken ist, kann ich mich nur anschließen. Soweit mir bekannt ist (aus einen Gefängnis mit Haftstrafen bis zu 8 Jahren), haben die Gefangenen da in der Tat nicht viel zu lachen. Auch wenn das alles auf den ersten Blick recht „hübsch aufgeräumt“ aussieht, so sind die Wahrheiten zu erahnen, wenn man etwas genauer in die ein oder andere Nische oder heimlich um die Ecke schaut. Die Zellen sind in der Tat spärlich eingerichtet; kein Fernseher, wie teils in Deutschland. Und ich bin mir sicher, dass dort noch richtige „Löcher“ existieren, wie wir sie vermutlich nur aus Filmen kennen. Die Insassen dürfen keinen Blickkontakt aufnehmen; schon gar nicht mit Gästen (wenn mal welche dort sind). Auf dem Hof wird stramm exerziert … überall hört man dieses ichi-ni-san-shi und das Essen … na ja. Es könnte schlimmer sein, aber sich über die Jahre so ernähren … Die Gefangenen haben absolute Ehrfurcht vor ihren Wächtern; man erkennt es nicht nur an den demütigen Blicken zu Boden, aber vor allen Dingen daran, dass ein Saal mit etwa 100 Insassen, die sich z. B. bei Handarbeiten befinden, von nur zwei Wachen „in Schach gehalten werden“. Niemand würde es wagen, mit dem Nachbarn zu quatschen, oder gar auf andere dumme Gedanken zu kommen. Das „Gruppenprinzip“ scheint hier völlig ausgesetzt.

Was die Resozialisierung angeht, so wurde mir mal erzählt, dass sie sehr wohl stattfindet und das im Gegensatz zu Deutschland z. B. viel weniger Gefangene wieder straffällig werden. Na, man kann sich alles mögliche anhören, oder nachrecherchieren, aber die Wahrheit werden wir wohl nie erfahren …

Was die Diskussion hier über Todesstrafen angeht; nun ja selbstverständlich bin ich dagegen! Andererseits bin ich mir sicher, dass es für die Betroffenen nach langer Zeit ebenso eine Erlösung bedeuten kann. Eine Resozialisierung nach 15 Jahren Knast (insbesondere japanischem Knast) stelle ich mir schier unmöglich vor. Die Menschen müssen völlig am Ende sein. Das vergisst man oft, wenn man manchmal denkt „Das Schwein hat es wirklich verdient“. Ich bin der Ansicht, wir sollten hier eher den Ansatz der Diskussion in einem menschenwürdigen Strafvollzug finden; eine Debatte über ein Todesstrafe Ja oder Nein wäre weiß Gott eine müßige Angelegenheit die schnell unweigerlich zu einem Überkochen der Emotionen führen würde.
04.07.04 01:03
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Todesstrafe in Japan
Antwort schreiben