Antwort schreiben 
Verben miteinander verbinden
Verfasser Nachricht
Mi00ky


Beiträge: 8
Beitrag #1
Verben miteinander verbinden
Huhu :3

Bin noch ziemliche Anfängerin und habe eigentlich eine recht simple Frage. Wie verbinde ich Verben miteinander. Verändern die sich oder kommt da vielleicht auch ein Partikel dazwischen?

Beispiel:

Ich lerne schreiben. - Watashi wa kaku benkyou shimasu.
Ich kann lesen. - Watashi wa yomu dekimasu.

Würde das so einfach aussehen? Bin dankbar für jede Antwort ^.^
25.04.14 14:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Reizouko


Beiträge: 634
Beitrag #2
RE: Verben miteinander verbinden
Die beiden Saetze von dir sind schon im Deutschen von der Grammatik verschieden (koennen ist ein Modalverb, lernen nicht) und im japanischen ist das nochmal eine ganz andere Sache.

"Ich lerne schreiben"
Kaku koto wo benkyou shite imasu.

koto macht das Verb zum Nomen. shite imasu ist die Verlaufsform.

"Ich kann lesen"
Yomu koto ga dekimasu.

Auch hier muss man das Vollverb nominalisiert werden.
25.04.14 15:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tommy


Beiträge: 91
Beitrag #3
RE: Verben miteinander verbinden
Deine zwei Beispielsätze verhalten sich unterschiedlich, was gar nicht mal so schlecht ist.
Wenn man deinen ersten deutschen Beispielsatz korrigiert lautet er folgendermaßen: "Ich lerne (das) Schreiben.".
Das "(das)" habe ich einfach mal dazu geschrieben, damit es klarer wird.
Wir sehen, dass das Verb "schreiben" hier substantiviert wurde. Im Japanischen ist das ähnlich. Hier wird das Verb auch substantiviert. (Der meishi-kenka-Verein darf sich raushalten)
Und zwar funktioniert das so, dass man ein "koto" (事) an das Verb anhängt. Beispiel: "subete wo yomu koto" -> "Das Alles-Lesen". Ist das Verb, welches das andere Verb modifiziert, transitiv, so verwendet man die Partikel "wo" (を). Bei intransitiven Verben wird "ga" (が) verwendet.

Das erste Beispiel könnte also so aussehen: watashi wa kaku koto wo benkyou shite imasu
Und das zweite Beispiel: watashi wa yomu koto ga dekimasu
Für das zweite Beispiel gilt meine schöne Herleitung für das "koto" nicht mehr. Wäre auch zu einfach gewesen. Für eine schnelle improvisierte Erklärung aber nicht schlecht, finde ich.

Man bedenke, dass das nicht die einzigen Wege sind, um das auszudrücken was du möchtest. Eventuell schreibt noch jemand Genaueres dazu.

/Nachtrag: Oh, habe ich wirklich so lange an meinem Beitrag geschrieben. Da war jemand schneller.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.04.14 15:43 von Tommy.)
25.04.14 15:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mi00ky


Beiträge: 8
Beitrag #4
RE: Verben miteinander verbinden
Danke ihr beiden, das hilft mir schon viel weiter hoho

Das mit dem transitiv muss ich erst ma sortieren...

Also bei "kaku koto wo benkyou shite imasu" verändert sich das Verb durch die Verbindung und ist daher transitiv und kriegt ein wo.

Und bei "kaku koto ga dekimasu" verändert sich nix an der Tätigkeit, man sagt nur etwas über sie (daß man es kann) und deshalb ist es intransitiv also unverändert und kriegt ein ga?

Hab ich das so in etwa richtig verstanden? :o
26.04.14 13:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.890
Beitrag #5
RE: Verben miteinander verbinden
Nicht ganz. Das Verb benkyō suru ist transitiv und dekiru ist intransitiv. Das ist bei den Verben immer so, durch deinen Satz verändert sich da nichts.

Weißt du denn eigentlich, was Transitivität ist? Ein Verb ist transitiv wenn es ein Akkusativobjekt hat, im Japanischen also ein o (wo). Andere Verben sind z.B. miru, taberu, kaku usw.

Intransitiv ist ein Verb dagegen dann, wenn es kein Akkusativobjekt hat, z.B. neru.

Das wichtige was du dir bei deinem Problem merken musst, ist die Nominalisierung der Verben (also das zu-einem-Nomen-machen).

benkyō suru braucht immer ein Nomen, an welches ein o (wo) angehängt ist. „kaku“ ist aber kein Nomen, es ist ein Verb. Man kann im Japanischen aber Verben direkt vor ein Nomen setzen. „Kaku koto“ heißt im Grunde ungefähr „Das schreibende Ding“. Und dieses Ding lernt man dann.

Verstanden? grins Eigentlich ist es nicht so schwierig, aber man braucht etwas Übung. Wichtig ist, dass du hinter die Grundform (Wörterbuchform) des Verbs ein „koto“ hängst, und dann dort wieder ein Partikel anhängst und dann das nächste Verb. Welches Partikel das ist, kann ganz unterschiedlich sein. Das hängt vom zweiten Verb ab.

dekiru ist ja auch sowieso vom deutschen Standpunkt etwas „merkwürdig“, weil „können“ im Deutschen ja ein Akkusativobjekt braucht (oder?), aber im Japanischen braucht es das Subjekt (also ein ga). Das ist aber oft so im Japanischen, da muss man sich dran gewöhnen und darf nicht zu sehr von seinem deutschen Sprachverständnis herangehen.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.04.14 16:36 von Hellstorm.)
26.04.14 16:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mi00ky


Beiträge: 8
Beitrag #6
RE: Verben miteinander verbinden
Das klingt irgendwie alles so kompliziert. Erkenn' ich denn an einem Verb irgendwie, ob es transitiv ist oder nicht? Ich meine am bloßen Verb taberu oder neru, seh ich keinen großen Unterschied :o taberu ist aber transitiv und neru ist es nicht? kratz Oder ist das einfach was, was man mit dem Wort mitlernen muss? :o
27.04.14 12:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.028
Beitrag #7
RE: Verben miteinander verbinden
Meiner Ansicht nach ist die Beschäftigung mit solchen sprachwissenschaftlichen Konzepten nicht besonders hilfreich für den Spracherwerb. Ich selber habe das Konzept transitiv und intransitiv nie so richtig verstanden, das suppt ja auch rüber in die Passiv- und Möglichkeitsformen, man sieht es den japanischen Verben von außen nicht an, im Deutschen ist es noch schlimmer.*
Es gibt zweieiige Verb-Zwillinge, wo der eine transitiv ist und der andere intransitiv. Das gibt es im Deutschen auch, aber im Japanischen sind die beiden Aspekte wohl sauberer getrennt als im Deutschen. Dieser Bedeutungsaspekt gehört zum Wort und muß mitgelernt werden.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.04.14 12:48 von Yano.)
27.04.14 12:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mi00ky


Beiträge: 8
Beitrag #8
RE: Verben miteinander verbinden
Oki Danke ^^ Und ich geb Dir recht. Ich beschäftige mich auch selten mit so etwas. An Beispielen lerne ich viel besser hoho Wäre halt nur hilfreich gewesen, wenn man es irgendwie erkennen könnte ^^

Hab gerade ma nachgeschaut, im Imiwa (Wörterbuch für iPod/iPhone) steht es zum Glück dabei grins

Im Deutschen muss man sich als Muttersprachler damit ja nicht wirklich beschäftigen, hab noch nicht mal gewusst, daß es hier sowas gibt XD
27.04.14 13:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.890
Beitrag #9
RE: Verben miteinander verbinden
Ja, es stimmt schon, dass man nicht unbedingt die Fachbegriffe braucht (ich hab auch vor dem Schreiben erst nachgeguckt, welches denn jetzt transitiv ist hoho )

Wichtig ist im Grunde nur zu wissen, dass manche Verben ein Objekt mit o/wo haben, andere nicht.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
27.04.14 15:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Verben miteinander verbinden
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Adjektive und Verben mit が TCJN 10 1.131 06.02.16 15:41
Letzter Beitrag: Dorrit
Überschneidungen, intr. und trans. Verben Viennah 10 2.020 14.12.13 14:37
Letzter Beitrag: nekorunyan
Verben Liste in Romaji sokasoka 2 2.550 25.08.07 20:04
Letzter Beitrag: sokasoka