Antwort schreiben 
Verkanten, verkippen
Verfasser Nachricht
yamada


Beiträge: 957
Beitrag #1
Verkanten, verkippen
Zitat:Der Lieferant muss geführte Schrauber einsetzen, welche ein Verkippen, Verkanten bzw. einen
Schrägansatz der Schraube ausschließen.

Es handelt sich um Verschraubung mit einem Schrauber.
Es scheint mir, "Verkippen", "Verkanten" und "Schrägansatz" sind hier gleichbedeutend.
Wenn sie voneinander unterschiedlich sind, was bedeutet dann "Verkippen"?
"Verkanten" muss "cross-threaded" sein.
Jede Hilfe wäre ich dankbar.
Verkanten:
[Bild: leui-3-eccb.jpg]
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.03.14 04:54 von yamada.)
13.03.14 00:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
客人
Unregistriert

 
Beitrag #2
RE: Verkanten, verkippen
Verkippen (斜倒) = ein (in Deinem Fall stabförmiger) Gegenstand verändert seine eigentlich vorgesehene (in Deinem Fall axialen) Lage
Verkannten (結着) = ein Gegenstand verklemmt sich in einem anderen Gegenstand und kann sich nicht mehr bewegen

(13.03.14 09:13)客人 schrieb:  Verkannten (結着)
Entschuldige, für Verkanten meinte ich eher 楔着 oder sowas. Wobei das nicht ganz stimmt, denn 楔着 impliziert, dass zwei Elemente über ein drittes Element, wie einen Keil miteinander verklemmt werden. Verkanten meint eigentlich, dass sich zwei Teile rein durch Ihre Lage bedingt, nicht mehr relativ zueinander bewegen können.
13.03.14 09:13
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamada


Beiträge: 957
Beitrag #3
RE: Verkanten, verkippen
Vielen Dank für deine Antwort. Ich verstehe nun, was hier los ist.
Die Begriffe im Japanischen kommen offensichtlich nur in Patentschriften vor,
so dass die meisten Japaner sie nicht müssen verstehen können.
Ich denke also entsprechende Formulierungen dafür aus.
13.03.14 11:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
客人
Unregistriert

 
Beitrag #4
RE: Verkanten, verkippen
(13.03.14 11:17)yamada schrieb:  Die Begriffe im Japanischen kommen offensichtlich nur in Patentschriften vor,
Hmm, ich kenne sie auch aus einigen Papern von der Uni. Aber ob die jetzt ein Durchschnittsjapaner versteht oder nicht, dass kannst Du sicherlich am besten beurteilen.

Wobei ich glaube, dass es bestimmt auch einigen Deutschen nicht leicht fallen wird, Dir sauber den Unterschied zwischen Verkeilen, Verklemmen und Verkanten zu erklären (mir wahrscheinlich eingeschlossen).

Wie würdest Du die drei Worten denn im Japanischen ausdrücken?
13.03.14 12:38
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamada


Beiträge: 957
Beitrag #5
RE: Verkanten, verkippen
Aufgrund deiner Erklärung habe ich diese Begriffe dem Ausgangstext entsprechend wie folgt übersetzt:
verkippen: ネジの軸の位置がずれる
verkanten: ネジがネジ穴のエッジに斜めに当たり、噛んで動かなくなる
Schrägansatz der Schraube: ネジが斜めにネジ穴に入る
14.03.14 00:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
客人
Unregistriert

 
Beitrag #6
RE: Verkanten, verkippen
Interessant, wie schwierig es ist, präzise vom Deutschen ins Japanische zu Übersetzen.
Ich hatte mal das Problem den Begriff "Hinterschnitt" ins Japanische zu bringen und bin kläglich gescheitert.

Bei verkippen hätte ich übrigens gesagt ネジの軸の向がずれる, denn mit verkippen ist gemeint, dass sich der Stab wie ein Uhrzeiger verdreht (guck mal nach dem Wort umkippen).
14.03.14 09:02
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.119
Beitrag #7
RE: Verkanten, verkippen
Man könnte es ja auch positiv formulieren, das Innengewinde soll bestimmungsgemäß schrauben.
Es ist wohl sehr deutsch, ausdrücklich aufzuzählen, auf welche Weise es denn bekanntlicherweise falsch schrauben könnte. Dabei würde mir außer dem, was benannt wurde, noch zusätzlich das "auswandern" einfallen, aber egal. Ein guter Übersetzer macht sich solche Gedanken; ein guter Dolmetscher nicht.

Edit
Das Außengewinde soll im Innengewinde schrauben.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.03.14 18:54 von Yano.)
14.03.14 15:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamada


Beiträge: 957
Beitrag #8
RE: Verkanten, verkippen
(14.03.14 09:02)客人 schrieb:  Bei verkippen hätte ich übrigens gesagt ネジの軸の向がずれる, denn mit verkippen ist gemeint, dass sich der Stab wie ein Uhrzeiger verdreht (guck mal nach dem Wort umkippen).
Ich habe vergessen, Teil "kippen" berücksichtigen zu müssen:
ネジの中心軸がネジ穴の中心軸に対して傾く würde tun.
Es gibt viele deutsche Begriffe, deren zutreffende Entsprechung jeweils im Japanischen zu finden ist,
wie "Zugang", "aktiv", "manipulieren" usw. Wir müssen euch in dieser Hinsicht beneiden,
mit einem einzigen Wort etwas ausdrücken zu können.
15.03.14 00:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.680
Beitrag #9
RE: Verkanten, verkippen
Zitat:Wir müssen euch in dieser Hinsicht beneiden,
mit einem einzigen Wort etwas ausdrücken zu können.

Ach Yamada, wir müssen euch dafür auch um vieles beneiden. zwinker

Im deutschen gibt es ja keine Adjektive bei denen du allein schon vom Adjektiv her erschließen kannst, ob es noch so ist oder mal so war (Stichwort: i-Adjektive).
Und es wird dir wohl auch kaum passiert sein, dass du gedacht hast: 'Hey, ich sehe das Wort, ich verstehe was es bedeutet, aber ich kanns nicht aussprechen. ^^'
So gings mir mal mit 火山。 Ich wusste da steht 'Feuerberg', was ja nur ein Vulkan sein kann, aber ich wusste es da nicht zu lesen.
Inzwischen aber schon. grins
Das ist doch aber auch irgendwie etwas tolles, das man die Bedeutung manchmal erfassen kann, obwohl man die Vokabel noch gar nicht kennt.

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
15.03.14 01:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Koumori


Beiträge: 395
Beitrag #10
RE: Verkanten, verkippen
Dazu kommt, dass solche Vokabeln teilweise von den Autoren solcher Texte sehr unbedacht und rein nach Gefühl verwendet werden. Die wenigsten solcher Anleitungen schreibt tatsächlich ein technischer Redakteur, der auf seine Wortwahl achtet.
Teilweise wird auch betriebsinternes Vokabular verwendet, das jemand, der nicht in diesem Betrieb arbeitet, vielleicht ganz anders verstehen und verwenden würde. An solchen Stellen nicht verzweifeln, immer nachfragen. zwinker
Nicht selten werden technische Übersetzungen besser als die Originaltexte, weil die Übersetzer (im Gegensatz zu den Autoren) sich sehr wohl überlegen müssen, was sie schreiben. zwinker

^^;~;^^
18.03.14 11:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Verkanten, verkippen
Antwort schreiben