Antwort schreiben 
Von Tokio nach Hakone
Verfasser Nachricht
Alinschn


Beiträge: 3
Beitrag #1
Von Tokio nach Hakone
Hallo ihr Lieben,
in zwei Wochen flieg ich mit meinem Freund zum ersten Mal nach Japan. Wir bleiben eine Woche in Tokio und eine in Kyoto.
Während wir in Tokio sind, möchte wir auch unbedingt raus nach Hakone. Wir haben einen JR-Pass und ich weiß, dass wir damit bis nach Odawara kommen können.
Jetzt ist hier meine Frage: Wie kommen wir dann von Odawara am schnellsten/günstigsten nach Hakone?
Ich hab mich schon auf vielen Seiten informiert, aber vieles war doch sehr verwirrend. *seufz*
Vielleicht habt ihr ein paar Tipps, ich wäre euch sehr dankbar dafür. :-)
06.08.15 17:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mrlambda


Beiträge: 88
Beitrag #2
RE: Von Tokio nach Hakone
Laut Google Maps sind das von Odawara bis nach Hakone (das in Kanagawa?) mit dem Zug 18 Minuten die du mit 310 yen berechnen musst pro Person.
06.08.15 17:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cat


Beiträge: 886
Beitrag #3
RE: Von Tokio nach Hakone
Hast du hier schon geschaut? http://www.japan-guide.com/e/e5206.html
Ich finde, da ist das ganz gut erklärt.

Weißt du eigentlich, dass es dort gerade ziemlich viel seismische Aktivität gibt und daher z.B. zwei Seilbahnen und der Ort, wo die schwarzen Eier gekocht werden, gesperrt sind? Hakone selbst ist aber kein Problem.
06.08.15 21:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.681
Beitrag #4
RE: Von Tokio nach Hakone
Schwarze Eier?

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
06.08.15 21:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cat


Beiträge: 886
Beitrag #5
RE: Von Tokio nach Hakone
Ja, die werden (bzw. wurden, ist ja jetzt alles gesperrt dort) direkt im schwefeligen Thermalwasser gekocht. Ganz normale harte Eier aber mit schwarzer Schale. Wenn man die Eier schält, sind sie darunter ganz normal weiß mit leicht schwefeligem Geschmack, aber garnicht schlecht.
06.08.15 22:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.747
Beitrag #6
RE: Von Tokio nach Hakone
Hier was zur Bebilderung:



06.08.15 22:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.681
Beitrag #7
RE: Von Tokio nach Hakone
Danke.

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
06.08.15 22:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
UnDroid


Beiträge: 385
Beitrag #8
RE: Von Tokio nach Hakone
Bei schwarze Eier dachte ich zuerst an das eklige Zeug aus China. Aber das hört sich sogar essbar an.

mfg
06.08.15 23:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mayavulkan


Beiträge: 521
Beitrag #9
RE: Von Tokio nach Hakone
(06.08.15 23:12)UnDroid schrieb:  Bei schwarze Eier dachte ich zuerst an das eklige Zeug aus China. Aber das hört sich sogar essbar an.

mfg
Ganz normal essbar. Die schwarze Farbe hält allerdings nicht. Wir haben welche mitgenommen (vermutlich illegal, weiß nicht, wie das mit Lebensmittelimporten ist), die waren dann nur noch hellgelb.

Das große kochende Tal ist also gesperrt?
Und der Aso zur Zeit? Irgendjemand informiert?
07.08.15 10:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cat


Beiträge: 886
Beitrag #10
RE: Von Tokio nach Hakone
Nicht das Tal ist gesperrt, sondern der Bereich oben am Berg zwischen den 2 Seilbahnstationen. Dort gab es wohl sogar einen kleineren Vulkanausbruch (war vor kurzem ein Artikel im Newsweb Easy). Die Ryokan in der Gegen scheinen auch inzwischen auch Probleme zu haben, Onsenwasser zu bekommen weil die Pumpen im gesperrten Gebiet nicht mehr gewartet werden können (keine Garantie auf Richtigkeit, das ist das was ich im Nachrichtenartikel verstanden hab rot )

Aso ist auch gesperrt. Wir waren im Mai dort, da war die Seilbahn zu. Man konnte mit dem Auto rauf bis zur Talstation der Seilbahn und von dort aus den rauchenden Krater sehen. Hat auch was für sich.
Sakurajima raucht auch spektakulär vor sich hin. Man kann dort noch auf die (Halb)insel zum Vulkan, der Krater selbst ist natürlich auch gesperrt.


Es scheint jetzt generell in Japan viel seismische Aktivität zu geben. Ein Vulkan auf einer Insel südlich vor Kyushu ist Ende Mai groß ausgebrochen, die Insel musste evakuiert werden... Seit dem Vulkanausbruch letztes Jahr wo einige Menschen gestorben sind, sind die Behörden wohl auch vorsichtiger geworden und sperren lieber früher als später.

Hier gibt es übrigens aktuelle Informationen über die Warnstufen bei Vulkanen: http://www.jma.go.jp/en/volcano/
07.08.15 10:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Von Tokio nach Hakone
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Geldumtausch von Yen nach Euro jees45 1 272 26.06.18 23:45
Letzter Beitrag: Phil.
Als Geschäftsführer nach Japan Tom R. 3 419 04.01.18 05:00
Letzter Beitrag: Reizouko
Sprachreise nach Japan Beratung? Rinnn 10 1.093 12.10.17 10:11
Letzter Beitrag: davinago
4 Tage Tokio - was anschauen? faloport 16 1.447 25.09.17 09:21
Letzter Beitrag: faloport
Nach Japan auswandern.(?) Maurice 48 4.770 06.07.17 17:25
Letzter Beitrag: Reizouko