Antwort schreiben 
Vorstellung meines Youtube-Channels
Verfasser Nachricht
JapanischErfahren
Gast

 
Beitrag #1
Vorstellung meines Youtube-Channels
Hallo, ich wollte (in einigen Foren, die sich mit der japanischen Sprache beschäftigen, wie ich der Ehrlichkeit halber erwähnen muss) meinen Japanischchannel auf Youtube vorstellen - vielleicht dem ein oder anderen Anfänger empfehlen, aber auch die Meinung von Leuten erfragen, die Ahnung von sowohl der Sprache selbst als auch vom Unterrichten an sich besitzen.

Vorab: Mir ist bewusst dass Japanisch-online-Anfängerkurse hier keinen so guten Ruf haben, und größtenteils zurecht.
Aber sie sind lange nicht sinnlos, wenn man mit der richtigen Zielsetzung herangeht. Ich betone selbst auf meinem Channel, dass hier niemand nur so die japanische Sprache beherrschen wird. Es wird also in keinster Weise mit falschen Versprechen gearbeitet, um Zuschauer zu ködern (Und der Thumbnail meiner Videos ist auch keine... naja, ihr wisst schon), und darauf bin ich auch recht stolz. Es geht darum, einen representativen Eindruck des Lernens des Japanischen zu vermitteln, nicht mehr - aber auch auf keinen Fall weniger.

Ich wollte also mal Kommentare, Kritik, Vorschläge usw. zu den Videos selber erbitten. (Im Zweifelsfall sogar nur zu "Lektion 1a" - die Videos wurden ursprünglich ohne Ton und mit schlechter Optik aufgenommen, weil ich da keine große Resonanz erwartete. War dann doch überrascht, wieviele Leute das mögen, und habe nun angefangen die Videos mit Ton und Verbesserungen neu hochzuladen, bisher exisitert da nur 1a.)

Der Channel: http://www.youtube.com/user/JapanischErfahren

Vielen Dank im Vorraus für eure Anmerkungen,

JapanischErfahren
06.10.13 16:57
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.233
Beitrag #2
RE: Vorstellung meines Youtube-Channels
Warum sollten online Anfängerkurse keinen guten Ruf haben? Es ist gut das es so viele Möglichkeiten zum japanischlernen gibt, nicht jeder hat die Möglichkeit einen Kursus zu besuchen. Es ist doch klar das in einem Anfängerkurs vieles vereinfacht dargestellt werden muss, damit der Anfänger erstmal einen Überblick erhält, anstatt von den vielen Informationen erschlagen und letzendlich vergrault zu werden.

Ich finde es gut wenn jemand Lernvideos macht. Für Einsteiger die nicht wissen wo sie anfangen sollen, kann sowas eine gute erste Anlaufstelle werden. Wichtig ist, das der Channel übersichtlich bleibt, am besten ist es die Videos in sinnvollen thematischen Playlists zu gruppieren, damit der Informationssuchende nicht den Überblick verliert wenn die Anzahl deiner Videos im Laufe der Zeit zunimmt.

Truth sounds like hate to those who hate truth
06.10.13 17:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
JapanischErfahren
Gast

 
Beitrag #3
RE: Vorstellung meines Youtube-Channels
Hi, und danke für deine Antwort! grins

Nun, beim Durchstöbern dieses Forums hatte ich schon den Eindruck, dass online-Kurse generell nicht so gemocht werden. Prinzipiell kann ich das auch verstehen, das Problem ist eben, dass man keine Garantie hat, dass der Lehrende etwas kann.
Es gibt z.B. einen deutschsprachigen Japanischchannel auf Youtube, bei dem der Lehrende behauptet, die Partikel "wa" markiere immer das Subjekt... Wenn sich einige solche Fehlinformationen anhäufen, kann ein Onlinekurs wahrscheinlich wirklich mehr schaden als nützen.

Das nur zur Erklärung, ansonsten danke nochmal für die netten Worte! Und mit der Übersichtlichkeit hast du sehr Recht, ich bin selbst noch nicht ganz an das "neue" Youtube-Design gewöhnt, da werde ich auf jeden Fall noch ein bisschen mehr Ordnung hineinbringen. zunge
06.10.13 18:01
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Jigokumimi
Gast

 
Beitrag #4
RE: Vorstellung meines Youtube-Channels
Gut aufgebaut, aber leider hast du gewisse Dinge nachgemacht, welche man in Lehrbüchern etc. häufig vorfindet.

です ist nicht unbedingt das Verb sein. Ich weiss, dass das so beigebracht wird und als Anfänger spielt das nur eine kleine Rolle, aber es kann Verwirrung auftauchen, wenn man bemerkt, dass です noch mehr kann. Ich würde es eher damit kennzeichnen, dass es eine Schlussfolgerung bzw. Urteil betont. Auf Deutsch ist das Verb sein sehr wichtig und muss in jedem Satz vorkommen, wo ein Gleichsetztugnsnominativ steht. Bsp: Das Fell der Kate ist braun. Aber auf Japanisch kann man だ und です weglassen. Eigentlich ist es eben kein Weglassen, sondern man fügt です bzw. だ einfach nicht an.
Natürlich muss man das einem Anfänger nicht gerade den Kopf mit solchen Informationen vollstopfen, doch ich hätte dies ein wenig angesprochen. Gerade das です und だ nicht Pflicht sind im Japanischen (ich empfinde es als lästig, wenn jeder Satz mit だ endet).

Du hast ebenfalls erwähnt, dass は immer nur nach einem Nomen benutzt wird. Das stimmt natürlich. Doch eine kurze Erwähnung, dass es auch Ausnahmen gibt, hätte ich ebenfalls erwartet. Gerade im älteren Japanisch kommt es oftmals vor, dass は nach einem Verb folgt. Du hattest auch nicht erwähnt, dass は in der Umganggsprache oft weggelassen wird. Natürlich ist das für einen Anfänger nicht so wichtig, aber ich würde solche Dinge genug früh erwähnen, da sich sonst später die Fragen anhäufen und du die noch zustätzlich beantworten musst. Nun weiss ich nicht, ob du das in einem anderen Video erwähnt hast, aber は wird ja normalerweise als は ausgepsrochen während は als 係助詞 ausschliesslich als わ ausgesprochen wird. Vielleicht habe ich die Stelle versäumt, wo du das gesagt hast.

Und jetzt noch zu はい. Da hätte ich auch noch gesagt, dass es nicht nur "Ja" im deutschen Sinne bedeutet. はい kann ja sehr verschieden gebraucht werden. Diese drei hätte ich erwähnt:
- Kann dazu benutzt werden um zu zeigen, dass man zuhört bzw. verstanden hat.
- Wenn man die Aufmerksamkeit auf sich lenken möchte.
- Wenn jemand nach dir ruft und du antworten möchtest (A: タケシさん。B:はい、ここにいます。)

Diese müssen nun nicht im ersten Video erwähnt werden, aber ich würde sie langsam in anderen Videos einbauen.

Ansonsten machst du da eine gute Arbeit und ich persönlich muss zugeben, dass ich recht pingelig bin, wenn es um Vollständigkeit geht.
07.10.13 12:53
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.901
Beitrag #5
RE: Vorstellung meines Youtube-Channels
Hm, aber wieso versuchst du dich nicht an einem Fortgeschrittenenkurs? Daran mangelt es ja leider traurig

(07.10.13 12:53)Jigokumimi schrieb:  Du hast ebenfalls erwähnt, dass は immer nur nach einem Nomen benutzt wird. Das stimmt natürlich.

Stimmt das wirklich? Was ist denn mit sowas wie ここに入るには許可が必要です。 oder sowas? Oder auch ganz banal これを食べてはいかん。 Oder ist das ein anderes は?

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
07.10.13 13:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Jigokumimi
Gast

 
Beitrag #6
RE: Vorstellung meines Youtube-Channels
@Hellstorm

Das sind die Ausnahmen, welche ich meinte. Ich habe mich da wohl ein wenig fehlerhaft ausgedrückt. Nein, es ist das gleiche は das stimmt schon.
Bei ては ist ja て = 接続助詞 und は = 係助詞. に = 格助詞 und は = 係助詞. Somit ist hier das gleiche は gemeint. Dies bemerkt man ja schon bei deinem ersten Beispielsatz. Dort ist die Bedeutung deines は die genau gleiche wie zum Beispiel bei 鰮は魚である.
07.10.13 16:11
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
JapanischErfahren
Gast

 
Beitrag #7
RE: Vorstellung meines Youtube-Channels
@Jigokumimi:

Hi und danke für deinen Kommentar!

1) Mit "desu" hast du natürlich vollkommen Recht und es wurde vor ein oder zwei Tagen auch schon als Kommentar auf Youtube angemerkt - vielleicht warst du das ja sogar selbst?^^

Ich zitiere da mal meine eigene Antwort aus Youtube, um das nicht zweimal schreiben zu müssen:
"[...]Desu ist in der Tat problematisch, das stimmt, und meine Erklärung ist vereinfachend. [...]
In dieser Grundstruktur ist es ein Vollverb, in anderen Kontexten in der Tat nur ein sog. Partikelverb, z.B. "Omoshiroi" vs "Omoshiroi desu" - beides semantisch synonym: "x ist interessant", ergo ist das desu hier semantisch leer und ändert lediglich die Höflichkeitsstufe. Da muss ich einfach Abstriche in der Genauigkeit machen, wenn ich keine 30-Minuten-Videos erstellen [und] absolut jeden zuhörenden Anfänger vergraulen will. ^^"

Muss dir allerdings in einem Teil widersprechen, wenn ich deine Aussage richtig verstanden habe - ein "da" kann oft nicht weggelassen werden. "Watashi wa doitsujin da." Natürlich kann da umgangssprachlich das "da" weggelassen werden, aber der Satz wird dadurch unbedingt ungrammatikalisch.

Ansonsten ein absolut korrekter Einwand! "desu=sein" ist vereinfachend, wenn man es nett ausdrücken will - und falsch, wenn nicht. Da kommt man eben leider nicht drum herum.

2) Dass die Partikel "wa" immer nur nach Nomen vorkommt, habe ich eigentlich gar nicht gesagt, nur dass in dieser grundlegenden Konstruktion (Ich gehe jetzt davon aus, dass wir vom Reupload von "Lektion 1a" reden, korrigiere mich wenn ich da falsch liege^^) - also A wa B desu -das "wa" nur nach einem Nomen steht, in anderen Worten, dass "A" ein Nomen sein muss.

Danke auch nochmal für die Erinnerung mit "ha" vs "wa"... das kommt mir so normal vor, dass ich in der Tat vergessen habe das anzumerken. Ein Neuling wundert sich da natürlich, warum seine so hart erlernten Hiragana jetzt plötzlich "falsch" ausgesprochen werden... werde das mal irgendwie hinzufügen oder gar ein eigenes Video für die paar Ausnahmen machen.


@Hellstorm:
Primär und ehrlich gesagt aufgrund der Nachfrage... Das einzige was ich mir da vorstellen könnte ist, dass man da einen Zeitungsartikel nimmt und den dann Satz für Satz verständlich analysiert und letzendlich übersetzt. Da ich noch einige alte Uni-Hausarbeiten herumfliegen habe mit übersetzten Zeitungen, japanischsprachigen Grammatikwerken u.ä., könnte ich das vielleicht ohne größeren Aufwand mal machen - nicht in ganz naher Zukunft allerdings, zeitlich etwas eingeschränkt. grins
07.10.13 18:12
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.901
Beitrag #8
RE: Vorstellung meines Youtube-Channels
(07.10.13 16:11)Jigokumimi schrieb:  @Hellstorm

Das sind die Ausnahmen, welche ich meinte. Ich habe mich da wohl ein wenig fehlerhaft ausgedrückt. Nein, es ist das gleiche は das stimmt schon.
Bei ては ist ja て = 接続助詞 und は = 係助詞. に = 格助詞 und は = 係助詞. Somit ist hier das gleiche は gemeint. Dies bemerkt man ja schon bei deinem ersten Beispielsatz. Dort ist die Bedeutung deines は die genau gleiche wie zum Beispiel bei 鰮は魚である.

Hm, ich weiß nicht, ob man so etwas unbedingt als Ausnahme bezeichnen sollte. Was genau macht das denn zu einer Ausnahme? Ich finde, dass das ein genau so großer Teil der Grammatik von は ist wie der Rest auch.

Mit 接続助詞 und 係助詞 kann ich leider nichts anfangen. て ist doch einfach nur eine Konjugation von dem Verb. に und は sind ja beides Partikel (würde man z.B. ungefähr so schreiben (habe die genaue Schreibweise schon wieder vergessen): koko=ni hair.u=ni=wa kyoka=ga hitsuyō desu; bzw. tabe.te=wa ikan).

@JapanischErfahren
Ich finde, dass fortgeschrittene Kurse extrem viel bieten. Was machen denn normale Fortgeschrittenenkurse im Sprachstudium? Wenn das nur aus Zeitungslektüre besteht, ist der Kurs wohl nicht so gut hoho
Bei Englisch gibts ja auch noch Kurse bis C2. In einem Fortgeschrittenenkurs können z.B. Sprichwörter erklärt werden, fortgeschrittene Grammatik, bestimmte Satzkonstruktionen... gibt da sehr viel, finde ich.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
08.10.13 11:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #9
RE: Vorstellung meines Youtube-Channels
Wobei Zeitungsartikel noch zu den einfacheren Sachen gehören. Für ein wirklich profundes Sprachverständnis (ich nenne es mal C2) muss man sich mit gut geschriebener Literatur beschäftigen (aber nicht nur). Da braucht man aber nicht wirklich einen Kurs für... das erfordert viele, viele Stunden Beschäftigung mit der Sprache. Also ab C1 bzw. darüber hinaus kann man eigentlich selbständig lernen (geht natürlich auch schon viel früher, aber gute Kurse sind ja auch eine feine Sache).
08.10.13 11:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Jigokumimi
Gast

 
Beitrag #10
RE: Vorstellung meines Youtube-Channels
@Woa de Lodela

Nun gut, man muss aber bedenken, dass nicht alle Japaner in der Literatur bewandert sind und ein tiefes Sprachverständnis deshalb nicht lebensnotwendig zu sein scheint. Die Zielgruppe, welche er anspricht, sind doch eher Anfänger und weniger Fortgeschrittene. Die meisten werden nie ein japanisches Buch in den Händen halten, das ist nicht böse gemeint, sondern Tatsache. Für konservationelles Japanisch reichen Anime, Manga, Filme und echte Japaner (bitte mischen, denn alleiniges Japanisch aus Manga und Anime kann stark in die falsche Richtung gehen). Viele maulen darüber, wie schwer es ist einigermassen muttersprachlich zu klingen und ich frage mich immer, was denn genau so schwierig daran sein soll? Es sind immer die gleichen Alltagsgespräche ohne tieferen Sinn. Literatur ist ein harter Brocken und wer sie versteht, erweitert sein Japanisch umgemein. Doch für das normale Alltagsleben ist diese nicht von Nöten.
08.10.13 15:03
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Vorstellung meines Youtube-Channels
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japonin teachers blog auf Youtube tc1970 9 2.030 11.07.17 16:43
Letzter Beitrag: Dorrit
Vorstellung / Arbeitsbuch für meine Ansprüche Zunge 2 614 26.08.16 08:53
Letzter Beitrag: Zunge
Vorstellung: nihongo notes MToth 1 1.387 12.05.04 00:58
Letzter Beitrag: Anonymer User
Langenscheidts Lernwörterbuch Japanisch - Vorstellung - Anonymer User 2 1.820 22.02.04 16:45
Letzter Beitrag: ritama
The Oxford-Duden Pictorial Japanese and English Dictionary - Vorstellung - Nora 3 1.474 10.05.03 18:23
Letzter Beitrag: Anonymer User