Antwort schreiben 
Washlets mit Spannungswandler deutschlandfit machen
Verfasser Nachricht
Blitzstrom
Gast

 
Beitrag #21
RE: Washlets mit Spannungswandler deutschlandfit machen
(07.10.15 20:30)Hellstorm schrieb:  Nur jetzt die Frage: Geht das so einfach? Zum einen ist der vorliegende für die USA gedacht, also 110V (Japan hat ja 100, oder?). Macht das was aus? Und zum anderen: Steigt da irgendwie der Stromverbrauch (stark), kann der Trafo schnell kaputt gehen oder oder oder?

Ja, das macht was aus. Die Leistung steigt quadratisch, nicht linear!

Damit steigt theoretisch auch der "Stromverbrauch", jedoch hauptsächlich nur theoretisch, denn die Heizleistung ändert sich nicht und das Netztteil sollte heutzutage geregelt sein.

Der Umstand des fast 10 prozentigen Leistungszuwaches hat allerdings bei der Umstellung von 220V auf 230V in Deutschland seiinerzeit so manchem Gerät (möglicherweise auch Menschen) das Leben gekostet. Die Wirtschaft hat es gefreut und die hatte nicht umsonst ihre Finger in dem Spiel.

Ob dein Washlet dadurch kaputt geht, besonders das eingebaute Netzteil, oder ob die Lebenszeit sich verkürzt, kann dir also wohl keiner sagen. Wenig ist es nicht, sondern fast 20 % mehr Leistung bei einer Erhöung von 100V auf 110V. Da wird sich vielleicht das ein oder andere Bauteil finden, welches die Wärme nicht mehr abführen kann. Aber all diese Dinge hängen davon ab, mit welchen Sicherheiten Washlet Gerät berechnet wurde.

Ganz besonders Problematisch ist der Umstand, dass der Überschlag von der Spannung abhängt. Ein Brand des Washletes wird damit wahrscheinlicher, besonders, wenn es feucht ist. Im Bad allerdings auch kein Drama.

Ich glaube trotzdem, dass du keine Probleme haben wirst ein 100V Washlet an einem 110V Netz zu betreiben.

Ich würde es dennoch nicht empfehlen und betreibe auch selbst keine 100V Geräte an 110V Netzen.

Zitat:Und ist das eventuell schlecht, den Trafo im Badezimmer stehen zu haben? Mit Feuchtigkeit vielleicht nicht gerade das beste, oder?

Nein, das ist nicht das beste, Badezimmer sind jedoch wie gesagt keine Feuchträume. Die erwähnten Schutzzonen um Waschbecken, Dusche und Wanne solltest du allerdings einhalten, besonders bei jeglichen Festeinbauten. Damit wären wir allerdings schon beim nächsten Problem:

Üblicherweise sind Badezimmer mit Fehlstromschutzschaltern abgesichert. Wenn du einen Trafo dahinter hängst, funktioniert der FI nicht mehr richtig.
Du brauchst hinter dem Trafo also noch einen FI, wenn du die Schutzwirkung erhalten möchtest.

Ich sehe trotzdem kein Problem darin, ein Washlet mit Trafo zu betreiben, auch ohne hiesige Zulassung und ohne FI, so lange das Washlet vernünftigen japanischen Standards genügt.



Mein Problem besteht allerdings darin, dass ich den hier üblichen, preiswerten und sehr zweifelhaften Angeboten von Spannungswandlern im Hinblick auf ihre gesamte elektrische Sicherheit nicht schlichtweg nicht traue.

Ja, das Problem unser heißgeliebten japanischen Geräte hier zu betreiben haben wir alle.
Ich denke ich werde es genauso machen, wie in der Forschung oder der Industrie auch Netze und Geräte professionell mit unterschiedlichen Spannungen betrieben werden. Das kostet ein wenig mehr, aber danach kann man seine japanischen Lieblinge unproblematisch betreiben.
11.10.15 14:32
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kikunosuke


Beiträge: 147
Beitrag #22
RE: Washlets mit Spannungswandler deutschlandfit machen
Wie schon erwaehnt, es gibt noch die Aquaclean-Baureihe von Geberit, die explizit fuer den europaeischen Markt konstruiert wurde. Geht von ca. 400 Euro bis nach oben offen. Ein Washlet ist bei uns einfach kein Alltagsgegenstand, sondern Sonderzubehoer welches entsprechend teuer ist. Ausser meinem albanischen Kollegen kenne ich auch niemanden der eins hat.

Zudem finde ich eine Unterbodenwaesche durch eine Maschine nicht sehr angenehm. 泡姫さんじゃないとだめなんです~
11.10.15 14:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #23
RE: Washlets mit Spannungswandler deutschlandfit machen
(11.10.15 10:45)cat schrieb:  Ich glaube, hier weiß jeder, wie man Google benützt und Hellstorm hat das sicher auch vor Erstellung des Threads getan.
Deshalb die Verwunderung.

Ob das jeder weiss, wie man etwas bei Google sucht, davon kann ich leider Gottes hier im Forum nicht viel sehen. Ob es sich um Filme oder um Daten handelt. Immer gibt es Leute, die alles Moegiche fragen und auch noch schreiben: "Ich habe das ganze Internet durchsucht und nichts gefunfen". Und wenn ich nur 1 Minute suche, finde ich deren Loesung.

Nun, wenn alle meinen, dass hier jeder weiss wie man das Internet benuetzt, dann brauch ich keine Links mehr zu suchen.

Weder bei Filmen noch bei sonstigen Daten.
11.10.15 15:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Blitzstrom
Gast

 
Beitrag #24
RE: Washlets mit Spannungswandler deutschlandfit machen
(11.10.15 14:46)Kikunosuke schrieb:  Wie schon erwaehnt, es gibt noch die ..., die explizit fuer den europaeischen Markt konstruiert wurde.

Zudem finde ich eine Unterbodenwaesche durch eine Maschine nicht sehr angenehm. 泡姫さんじゃないとだめなんです~

Klar, der deutsche Unterbodenschutz ist einen gute Alternative. Aber für einen Japanfan ist manchmal auch das japanische Original ein muss. Das gilt nicht nur für Washlets sondern auch viele andere Produkte.

Ich gehöre übrigens auch zu den Leuten, die definitiv keine beheizte Keimzucht Klobrille wollen und das mit der Untrebodenwäsche widerstebt auch mir total!

Wenn man mit dem Hinterausgang jedoch Probleme bekommt, wird man viel für eine Unterbodenwäsche alles geben und ein Bidet -falls überhaupt vorhanden- ist meiner Erinnerung nach eine wesentlich schlechtere alternative. Ganz gleich ob es ein wunder Arsch ist, eine Peperoni zu viel, oder ob man zu den Leuten gehört, die eine Tendenz zum blutenden Hintern oder gar zum Krebs haben: dann wird man sich fragen, warum washletes nicht auch bei uns Standard sind. Also spricht doch auch nichts dagegen eine Unterbodenwäsche aus anderen Gründen zu bevorzugen oder zu verbreiten.
12.10.15 16:49
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.901
Beitrag #25
RE: Washlets mit Spannungswandler deutschlandfit machen
(11.10.15 14:46)Kikunosuke schrieb:  Wie schon erwaehnt, es gibt noch die Aquaclean-Baureihe von Geberit, die explizit fuer den europaeischen Markt konstruiert wurde. Geht von ca. 400 Euro bis nach oben offen. Ein Washlet ist bei uns einfach kein Alltagsgegenstand, sondern Sonderzubehoer welches entsprechend teuer ist. Ausser meinem albanischen Kollegen kenne ich auch niemanden der eins hat.

Zudem finde ich eine Unterbodenwaesche durch eine Maschine nicht sehr angenehm. 泡姫さんじゃないとだめなんです~





hoho

Alles Gewöhnungssache.

Ich glaube schon, dass sich die Dinger auch in Deutschland verkaufen könnte. Feuchtes Toilettenpapier scheint ja in letzter Zeit auch einen gewissen Durchbruch zu haben, insbesondere unter Männern.
Das Problem in Deutschland ist nur folgendermaßen:
  • Bei den üblichen Wassertanks in der Wand ist es schwierig, Wasser abzuzwacken... Das wird ja sogar in Zukunft noch schwerer, weil das immer mehr so verbaut wird.
  • Es gibt keinen Stromanschluss neben der Toilette (... wieso gibt es die eigentlich in Japan? Selbst ältere Häuser, die 30 oder 40 Jahre alt sind, haben dort einen Stromanschluss)
  • Der absolut prohibitive Preis: Ich finde 400€ ja schon extrem teuer und ich bin schon bereit, dafür einigermaßen Geld zu bezahlen. Aber für die meisten Leute darf eine Klobrille wahrscheinlich nicht mehr als 30-40€ kosten.
  • Toilettengang als Tabu. Hier gab es mal einen schönen Artikel von Nora mit dem tollen Titel „Kacken“. Nacktheit in der Öffentlichkeit ist ok, aber über den Toilettengang wird geschwiegen.
  • Fehlende Werbung; und sowas wird hier eher unter „die verrückten Japaner“ aufgenommen.

Hier noch ein guter Artikel auf Japanisch zu der Problematik: 海外で普及しない「ウォシュレット」が日本では大流行した6つの理由


Aber ich glaube ich werde dann doch in den sauren Apfel beißen und mir ein in Deutschland zugelassenes Modell kaufen... 400€ ist zwar viel, aber scheint mir unkomplizierter.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.10.15 17:25 von Hellstorm.)
12.10.15 17:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.901
Beitrag #26
RE: Washlets mit Spannungswandler deutschlandfit machen
Eine kleine Rückmeldung zu der ganzen Sache:

Wie ihr ja mitbekommen habt, war ich im Winter ja in Japan, und tatsächlich habe ich mir dort auch ein Washlet gekauft (Das Panasonic DL-EJX10) hoho

Es gibt allerdings ganz schön viele Dinge zu beachten:

1. Zum einen gibt es zwei Typen von Washlets (war mir nicht bekannt): 瞬間式しゅんかんしき und 貯湯式ちょとうしき. 瞬間式 sind meines Verständnisses nach so wie Durchlauferhitzer: Das Wasser wird direkt bei der Benutzung erhitzt. Dadurch haben sie zwar eine ziemlich hohe Leistung (1200-1300 W), aber wenn man das Washlet ständig laufen lässt, ist es auf das Jahr gesehen nicht mehr so teuer.
Die 貯湯式 haben dagegen einen integrierten Wassertank, der wohl relativ konstant auf einer warmen Temperatur gehalten wird. Dadurch ist die Leistung etwas niedriger (ca. 300-400W), aber aufs Jahr gesehen ist es teurer. Die teuren Washlets sind anscheinend alle 瞬間式, das ist anscheinend auch die modernere Version.

Für einen Deutschen bedeutet das allerdings: Man muss sich ein 貯湯式 kaufen. Einen Spannungswandler mit 500 Watt findet man noch recht gut, mit 1500 Watt wohl eher nicht so.

2. Überraschenderweise ist das größte Problem etwas nicht-elektrisches: Der größere Abstand der Befestigungslöcher in Deutschland. Ich musste bei der Befestigungsplatte meines Washlets den Abstand etwas größer sägen - kann leider auch schiefgehen, so dass dann die Brille vielleicht nicht mehr festsitzt. Da muss man viel experimentieren, sich etwas überlegen und notfalls hat man sogar das Risiko, dass es nicht richtig funktioniert. Ich denke, es gibt dort auch kein allgemeingültiges Rezept, da die Befestigungen immer anders sind.

Außerdem sind die Toilettenformen in Deutschland etwas anders, so dass es vielleicht nicht hundertprozentig richtig auf die Kloschüssel passt - an manchen Ecken steht dann vielleicht etwas über o.ä. Kann man allerdings noch verkraften.

3. Dann muss man noch darauf aufpassen, falls man in Deutschland hartes Wasser hat - da muss man sich vielleicht ein Gitter zwischen den Wasseranschluss setzen, wo sich das Kalk sammeln kann - hat mir zumindest der Verkäufer von Bic Camera erklärt hoho

4. Der Stromanschluss bietet auch ein kleines Problem: In Japan hat man ja die Erdung immer nur als dieses lose hängende Kabel. Ich musste da nun einen Typ-B-Stecker an die beiden Kabel machen, damit man es vernünftig in den Spannungswandler stecken kann.

So, das ist mein aktueller Stand. In Betrieb habe ich das Washlet noch nicht, aber ich denke, es ist möglich - nur wirklich mit viel viel Bastelaufwand verbunden. Überraschenderweise ist nicht so sehr die Spannung das Problem, sondern eher die Passformen der Toiletten.

Es gibt in Japan auch gezielt Toiletten für den chinesischen und südostasiatischen Markt (mit 220V), allerdings sind diese etwas teuer (ab 400€). Dort kann man aber den Befestigungsabstand variabel einstellen.

Eventuell wäre es auch eine Überlegung wert, sich bei der nächsten Badezimmerreparatur auch direkt eine japanische Kloschüssel zu importieren - dann sieht es besser aus hoho

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
15.05.16 11:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kikunosuke


Beiträge: 147
Beitrag #27
RE: Washlets mit Spannungswandler deutschlandfit machen
(15.05.16 11:51)Hellstorm schrieb:  Eventuell wäre es auch eine Überlegung wert, sich bei der nächsten Badezimmerreparatur auch direkt eine japanische Kloschüssel zu importieren - dann sieht es besser aus hoho

Damit verschiebst du das Problem nur, japanische Schüsseln passen nicht auf deutsche Anschlussmaße.

乱世の怒りが俺を呼ぶ。
15.05.16 12:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.901
Beitrag #28
RE: Washlets mit Spannungswandler deutschlandfit machen
(15.05.16 12:42)Kikunosuke schrieb:  
(15.05.16 11:51)Hellstorm schrieb:  Eventuell wäre es auch eine Überlegung wert, sich bei der nächsten Badezimmerreparatur auch direkt eine japanische Kloschüssel zu importieren - dann sieht es besser aus hoho

Damit verschiebst du das Problem nur, japanische Schüsseln passen nicht auf deutsche Anschlussmaße.

Hab ich mir auch schon gedacht hoho

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
15.05.16 13:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Washlets mit Spannungswandler deutschlandfit machen
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Was soll ich mit dem Tofu machen? torquato 7 2.028 18.03.13 18:13
Letzter Beitrag: adv
Schnitttest selbst machen Anime-fan 4 1.418 21.01.09 04:40
Letzter Beitrag: Anime-fan
Wer kann eine japanisch Übersetzung für mich machen? Anonymer User 2 1.463 31.07.04 10:10
Letzter Beitrag: Koorineko