Antwort schreiben 
Wie weit kommt man als Selbstlerner?
Verfasser Nachricht
SnowyGlitzerding


Beiträge: 45
Beitrag #1
Wie weit kommt man als Selbstlerner?
Und noch eine Frage vom Glitzerdings...
Ihr seid die alten Hasen & habt bestimmt einen Eindruck, "wie weit"* man durch Selbstbeibringen prinzipiell kommen kann.
(Immer natürlich vorrausgesetzt, man lernt regelmäßig und gibt sich Mühe etc, ihr wisst schon).

Hintergrund der Frage: ich bin Selbstlernerin & würde gerne Wissen, welches Ziel ich mir mehr oder weniger realistisch stecken kann.

*Die Formulierung ist auch super, merke ich gerade. Woran macht man das fest? Das überlasse ich nun euch und verkrümel mich in den Welpenschutz, hihi.
30.07.17 18:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
vdrummer


Beiträge: 1.043
Beitrag #2
RE: Wie weit kommt man als Selbstlerner?
(30.07.17 18:41)SnowyGlitzerding schrieb:  Ihr seid die alten Hasen & habt bestimmt einen Eindruck, "wie weit"* man durch Selbstbeibringen prinzipiell kommen kann.

Ohne jetzt genauer zu definieren, was "weit" ist, würde ich sagen, dass man sehr weit kommen kann hoho
Ich selbst bin (von einem halben Jahr Privatunterricht mal abgesehen) ebenfalls Selbstlerner und würde durchaus behaupten, dass ich ziemlich weit gekommen bin.

Was Ziele angeht, hat es mir immer geholfen, einen JLPT* anzuvisieren. So hatte ich immer etwas, auf das ich hinarbeiten konnte und das hat mich motiviert zu lernen. Natürlich kann man sich auch größere Ziele setzen (Japanische Romane lesen, Animes ohne Untertitel schauen, ...), aber die sind dann ja nur recht vage definiert und daher nicht so greifbar, weshalb ich den JLPT empfehlen kann.

Ich wage es sogar mal, zu behaupten, dass man als Selbstlerner scheller weiter kommt, als wenn man sich ausschließlich auf einen Kurs verlässt. Ich merke das bei mir mit Chinesisch: Ich weiß, dass ich so viel besser sein könnte, wenn ich mich mehr selbstständig mit der Sprache beschäftigen würde, aber dazu fehlt mir leider die Zeit.

*JLPT = Japanese Language Proficiency Test (http://www.jlpt.jp/e)
30.07.17 19:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
SnowyGlitzerding


Beiträge: 45
Beitrag #3
RE: Wie weit kommt man als Selbstlerner?
Erst einmal vielen Dank für deine Antwort und den Link.
Über den JLPT bin ich hier schon öfter gestolpert, jetzt habe ich eine Verbindung dazu grins

Das klingt gut & greifbar, mich an den Standards zu orientieren, einfach um auch zielgerichtet zu lernen.

grins Das macht Mut, von dir zu hören, dass du auch eher Autodidakt bist und es geklappt hat.
30.07.17 19:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
chochajin


Beiträge: 359
Beitrag #4
RE: Wie weit kommt man als Selbstlerner?
Das kommt auf so viele Faktoren an, dass man das so pauschal nicht sagen kann.

Ich habe mal 2 Semester an der Uni nebenher mit den BWLern zusammen Japanischunterricht gehabt.
Das hat gerade mal für die absoluten Basics gereicht.

Den Rest hab ich mir komplett selbst beigebracht.
Nach ca. 1 Jahr in Japan konnte ich 2000+ Kanji, hab den N2 gemacht (damals wurde gerade das System umgestellt) usw.
Natürlich fällt es einem leichter, wenn man in Japan lebt, aber wenn man sich nicht auf den Hosenboden setzt und lernt, wird das auch dort nichts.
Mir hat es vor allem geholfen, weil ich situationsabhängig gelernt habe, wann man was wie einsetzt und natürlich bzgl. Hörverständnis und Aussprache. grins

Ich habe 7 Jahre lang in Japan gelebt, aber nachdem ich meinen Alltag irgendwann sehr gut alleine meistern konnte (Post, Rechnungen, Arztbesuche, Verträge usw.), hab ich irgendwann nicht mehr aktiv weitergelernt (passiv natürlich immer).

Zurück in Deutschland arbeite ich derzeit in einem Job, wo ich täglich auf Japanisch telefoniere, E-Mails schreibe und auch öfter was übersetze.
Perfekt ist das alles nicht ..... hatte ja nie einen richtigen Lehrer und vor allem Keigo bricht mir regelmäßig das Genick ..... aber passt schon.

Also man kann auch als Selbstlerner teilweise mehr als so mancher Japanologiestudent. zwinker

Leben und Reisen in Japan: https://zoomingjapan.com

Verkaufe mehrere 100 Sachen direkt aus Japan: http://chochajin.livejournal.com/261458.html
31.07.17 20:34
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
SnowyGlitzerding


Beiträge: 45
Beitrag #5
RE: Wie weit kommt man als Selbstlerner?
Vielen Dank für die Antwort & den Link, das wird gleich meine Nachtlektüre.

Ich hatte 1 Semester türkisch an der Uni. Ich kann jetzt schon mehr japanisch als ich türkisch. (Was vorallem am besch... System lag: einmal 4h Block in der Woche & neben Arbeit etc war ich froh, die Hausaufgaben fertig zu haben, da war nacharbeiten auch eher nebensächlich). Soviel zu "Sprache lernen an der Universität" hoho

Sehr krass, was du dir da selbst erarbeitet hast! Respekt von mir!
31.07.17 20:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
そうですね
Gast

 
Beitrag #6
RE: Wie weit kommt man als Selbstlerner?
Als Selbstlerner kann man theoretisch alles erreichen.

Man kann auch flüssig in Japanisch werden. Kommt halt immer nur auf die Umstände an. Wenn man flüssig in japanisch werden möchte und vlt. sogar in Japan relativ gut zurecht kommen möchte (Work & Travel z.B.), muss man schon einiges an Zeit aufopfern. Es ist natürlich immer einfacher wenn du direkt in Japan bist, am besten mit einem guten japanischen Freund der dir tatsächlich auch mal sagt, was du falsch machst (Achja, auf Hellotalk sind die alle so schüchtern xD), aber auch hier in Deutschland mit nem Selbststudium kannst du verdammt gut werden.

Ich bin da zwar noch nicht, aber alleine von 1-2 Grammatik Guides im Internet und dem Willen jedes neue Wort, was mir unter die Nase läuft, zu lernen, kam ich schon relativ weit. Zwar würde ich in Japan noch immer nach Untertiteln weinen, aber so einiges geht schon.
Der JLPT ist dabei auch immer eine gute Messmethode, wie weit man kommt. Zwar wird dir ein abgeschlossener JLPT Test nicht unbedingt sagen, dass du nun japanisch kannst (Weil Test Antworten und Alltags Gespräche oder noch schlimmer Keigo sind verschiedene Schubladen).
Auf Facebook gibt es verdammt viele Lerngruppen mit suuuuper netten Leuten, die zu 90% alle auch Selbstlerner sind und ich habe da Leute gesehen mit einem Wissen über die japanische Sprache, da ist mir das Mundwerk offen geblieben. Zwar kenne ich die Umstände bei denen nicht zu 100%, aber wenn du die richtgien Ressourcen, die nötige Zeit, Kraft und Aufopferung in japanisch steckst, kannst du japanisch lernen.

Gibt übrigens auch Leute die durch komplett banale Lernmethoden japanisch gelernt haben. Die haben einfach Stück für Stück für Stück wie ein Kind angefangen zu lernen. Japanische Freundin gesucht, mit ihr gesprochen, sich ständig Grammatik und Wörter von ihr erklären lassen und nach 6 Monaten sprach der schon ziemlich gut japanisch.
31.07.17 22:36
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
SnowyGlitzerding


Beiträge: 45
Beitrag #7
RE: Wie weit kommt man als Selbstlerner?
Ich denke, man muss nur die Lernmethode finden, die zu einem passt.
Muss mal schauen, dass ich an Übungsaufgaben komme (fürs Genki workbook ist leider kein Geld mehr da), aber da wird mir das Internet bestimmt auch viel weiter helfen grins

Naja, wie ein Kind etwas zu lernen ist nicht banal, das ist ziemlich gehirngerecht gelernt grins
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.08.17 07:58 von SnowyGlitzerding.)
01.08.17 07:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
そうですね
Gast

 
Beitrag #8
RE: Wie weit kommt man als Selbstlerner?
Bei den Lernmethoden gibt es leider viiieeel zu viele. Da muss man verschiedene ausprobieren. Ich habe bestimmt nen ganzen Monat Verzug, weil ich ständig die falschen Lernmethoden benutzt hatte. Wenn man die Richtige dann gefunden hat, macht es zwar Spaß, aber es kann verdammt frustrierend sein, wenn man keinen Fortschritt bemerkt. :/
01.08.17 20:24
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
SnowyGlitzerding


Beiträge: 45
Beitrag #9
RE: Wie weit kommt man als Selbstlerner?
Ja das stimmt wohl. Ich kann recht gut abschätzen, was wahrscheinlich überhaupt nichts für mich wäre (Heisig für kanjis zum Beispiel...). Da ich mir eigentlich oft irgendwelche Dinge selbst beibringe, habe ich da ein -hoffentlich ^^- gutes Gespür für.

Und wenn das Mal nicht aufgeht, habe ich ja immer noch gaaaaanz viele Möglichkeiten übrig grins
02.08.17 07:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mayavulkan


Beiträge: 525
Beitrag #10
RE: Wie weit kommt man als Selbstlerner?
(01.08.17 20:24)そうですね schrieb:  Bei den Lernmethoden gibt es leider viiieeel zu viele. Da muss man verschiedene ausprobieren. Ich habe bestimmt nen ganzen Monat Verzug, weil ich ständig die falschen Lernmethoden benutzt hatte. Wenn man die Richtige dann gefunden hat, macht es zwar Spaß, aber es kann verdammt frustrierend sein, wenn man keinen Fortschritt bemerkt. :/
Ach, man muss sich von der Idee verabschieden, jemals muttersprachliches Niveau zu erreichen.
Beispielsweise besuche ich u.a. die VHS. Die mittlerweile 71jährige Dozentin lebt seit 41 Jahren in Deutschland und ist fern von deutscher Perfektion. Aber darauf kommt es auch nicht ansatzweise an.
02.08.17 09:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Wie weit kommt man als Selbstlerner?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Wie weit seit ihr? Hiasto 29 4.327 27.02.13 20:47
Letzter Beitrag: Yano