Antwort schreiben 
Wie weit seit ihr?
Verfasser Nachricht
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #11
RE: Wie weit seit ihr?
Ich denke dass der Einzelne nicht beurteilen kann wie weit er selber ist. Das koennen nur Japaner tun. Und um das herauszufinden, muessten die Japaner den Einzelnen testen.
Das geschieht auch mit dem JLPT System.

Jemand der JLPT 1 erreicht hat, kann ganz gut japanisch. Er wird jedoch niemals ein Japaner sein oder werden. Es gab einige hier im Forum die dieses Ziel erreicht haben, aber dann sind sie verschwunden.

Jeder kann erklaeren, was er schon gelernt hat. Er kann vielleicht ein Gefuehl entwickeln und auch eine Aussage machen wie er mit den Kanji zurecht kommt. Oder wie er Texte versteht. Er kann aussagen wie er mit der Grammatik zurecht kommt.

Aber am Ende wird er selber bei einem oder seinem ersten Kontakt mit Japanern erkennen wie viel oder wie wenig er von japanisch versteht.

Und mit der Erkenntnis, kommt dann die Ueberlegung ob er weiter macht oder nicht.
Fuer denjenigen der weitermacht, muss dieser sich ueberlegen wie er gezielter oder effektiver er/sie an die neuen Aufgaben herangehen will.

Ob es einen Sinn macht, immerzu die gleichen Lektionen zu wiederholen oder ob es sinnvoll ist, Manga mit Bildern zu lesen oder Romane ohne Bilder zu lesen.
Die Lektionen vermitteln ein einfaches Vokabular. Um diesen Textstoff zu verstehen. Um alle wichtigsten Grammatischen Punkte damit zu erklaeren und zu erlaeutern.

Aber nach dieser Periode die normalerweise 2 Jahre dauert oder dauern sollte, es sei denn man hat ein Schuljahr erwischt, wo die halbe Klasse dann und wann fehlte und man oft allerlei Lehrer hatte welche dann zum Schluss fuer das gleiche Potential an Lehrstoff mehrere Jahre dazu benoetigten.

Und dann muss man sich ueberlegen was man dann tut.
Ein Abo bei JSTV kaufen. 150 Euro alle 3 Monate zahlen.

Und zusaetzlich sich viel mehr mit Romanen aller Art abgibt ist jedermanns Entscheidung.
Es kommt naemlich nun darauf an, eine allgemeine Bildung zu erfahren.
Das Vokabular muss unbedingt erweitert werden.

Es genuegt leider nicht, nur Manga zu lesen. Ob man sich fuer alles interesssiert sei dahingestellt. Wichtig ist es, Texte zu lesen und zu verstehen.

Sich selber weiterbilden ist interessant, jedoch ohne einen Mentor wird es einseitig und holperig werden. Was man benoetigt, ist nicht dieses Forum, sondern man muss sich zb bei Lang-8 anmelden. In diesem Forum kann man einzelne Begriffe besprechen. Es geschieht ja auch alles in Deutsch. Was anderes ist leider Gottes hier nicht drin.

Dann kann man versuchen, die gelesenen Texte in Aufsatzform wiederzugeben und diese bei Lang-8 verbessern lassen. Echt schwierig wird es mit Aufsaetzen aus dem eigenen Leben oder seine Fantasie zu erklaeren.

Das kann einfach sein in Deutsch. Nur gibt es ein Problem, dass fuer unsere Satzstrukturen man nichts oder fast nichts in Japanisch vorfindet.

zB.

Ich hoerte ein Geraeusch und da wollte ich mal kurz nachschauen was um Himmelswillen dieses Affentheater auf der Strasse bedeutete.

Also ist das Ziel, so japanisch zu lernen, als waer es Deutsch.
Mit Witz und Vokabular, damit man seine Gefuehle dem anderen mitteilen kann.

Aber es ist ein sehr weiter Weg bis dahin. Wenn es nur nicht diese Hieroglyphen von Kanji gaebe. Die alleine richtig zu lernen und an richtiger Stelle einzusetzen, bedarf einem langjaehrigen Studium.

Es ist noch viel zu tun, packen wir es an!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.02.13 01:47 von moustique.)
21.02.13 01:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
chochajin


Beiträge: 360
Beitrag #12
RE: Wie weit seit ihr?
Ich habe 1998 mit Hiragana und ein paar Floskeln angefangen.
2002 dann an der Uni nebenher einen Sprachkurs belegt, um mal die Basics zu lernen.
Seit 2008 lebe ich in Japan und hab mir alles selbst beigebracht.

Wie weit ich bin? Keine Ahnung.
Ich hab vor vielen Jahren mal den N2 gemacht und bei einem "Speech Contest" vieler Nationen den 1. Platz belegt.
Auf der Arbeit und im täglichen Leben spreche ich vorwiegen Japanisch, an zweiter Stelle kommt Englisch.
Für den Alltag reicht mein Japanisch aus, wobei man ja nie auslernt.

Leben und Reisen in Japan: https://zoomingjapan.com

Verkaufe mehrere 100 Sachen direkt aus Japan: http://chochajin.livejournal.com/261458.html
21.02.13 03:57
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mangakania


Beiträge: 36
Beitrag #13
RE: Wie weit seit ihr?
Bei mir hat alles vor vielen Jahren unbewusst angefangen, wann, kann ich nichtmehr sagen o.o
Da ich ein ziemlicher Manga-Fan bin und mit dem Angebot der deutschen Anime (= Pokito) nicht zufrieden war, habe ich Anime im Internet geschaut - auf Japanisch mit Englischen Untertiteln. Zwar hatte ich von der Sprache keinen blassen Schimmer und habe mich nur an den Untertiteln festgeklammert, doch sind mir nach der Zeit immer wieder Sätze oder Wörter begegnet, die ich vom Hören einem Wort oder einer Bedeutung zuordnen konnte. Damit hat sogesehen alles angefangen zunge
Hatte mich bei nem AnfängerJapanischKurs in der VHS angemeldet, den jedoch nicht länger als ein Jahr gemacht, da es dann an Abschlussprüfungen etc ging. Seitdem lerne ich nurnoch im Eigenstudium, da die Kurse der VHS nun so terminiert sind, dass ich mit meinem Training in Konflikt komme bzw. der Kurs-Standort zu weit weg ist zunge
Trotz allem klappt das ziemlich gut und zum Stand meiner Kenntnisse kann ich sagen:
2009 war ich mit einem zweiwöchigem Austausch der Sportkreisjugend Stuttgart in Japan in einer Gastfamilie und da konnten wir uns nur mit Hand und Fuß verständigen.
2011 war ich von Oktober bis Dezember geschäftlich in Japan und konnte da fließend mit den Kollegen reden. Ok, weniger fließend reden, da stockts je nach Übung ja immer wieder, aber ich habe zumindest alles verstanden. Mit meiner Gastfamilie von damals stehe ich auch jetzt noch in Kontakt, in der Zwischenzeit fällt das Mail-schreiben dank der Kanji ja um einiges leichter (wenn ich meine "Only-Hiragana-Mail" von damals durchlese habe ich keine Ahnung mehr, was ich eigentlich schreiben wollte o____o)
Daher lerne ich jetzt weiter Kanji im Selbststudium und wälze mich durch Bücher und Fachliteratur grins Schaue dabei weiter Anime auf Japanisch (am liebsten ohne Untertitel) und lese immer wieder gern japanische Manga (auch wenns ohne Furigana noch arg stockt)
Aber auch wenn das alles toll klingt - für den JLPT N4 hat's nicht gereicht, da mein Leseverständnis aufgrund von Kanji-mangel eben noch etwas arg bröcklig ist und auch die richtige Grammatik manchmal noch nicht so will (Kansai-Dialekt, Shonen-Dialekt, Yakuza-Dialekt, Super-Moe-Shoujo-Dialekt... geht alles, Anime bringen einem ziemlich viel bei^^)

Man kann Glück nicht mit Geld kaufen, aber irgendwie ist es angenehmer, in einem Mercedes Benz zu weinen, als auf einem Fahrrad.
21.02.13 08:15
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
hez6478


Beiträge: 309
Beitrag #14
RE: Wie weit seit ihr?
(21.02.13 10:04)Nephilim schrieb:  Ich verstehe nur nicht, warum die Kanji immer als Lernbremse dargestellt werden?
Ich könnte mir Japanisch ohne Schriftzeichen gar nicht vorstellen und ich möchte es auch nicht.

Wie schwer es ohne Kanji sein kann, sieht man, wenn man sich mal die JLPT N5 Anfänger-Tests anschaut ... Mann, das ist echt gruslig und ich bin ganz froh, dass es Kanji gibt.

Als Anki-Verwöhnter ist man mit Vokabeln und Kanji lernen viel viel weiter, als der N5 es fordert. Man merkt dann erst, dass sie jemandem, der fleißig gelernt hat, keine Freude mit deren Vereinfachungen machen hoho

Aber wie schonmal gemeint ... Gesprochenes Japanisch kennt auch keine Kanji grins
21.02.13 10:55
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Norojika


Beiträge: 311
Beitrag #15
RE: Wie weit seit ihr?
(21.02.13 01:37)moustique schrieb:  Jemand der JLPT 1 erreicht hat, kann ganz gut japanisch. Er wird jedoch niemals ein Japaner sein oder werden. Es gab einige hier im Forum die dieses Ziel erreicht haben, aber dann sind sie verschwunden.

Ich habe jedenfalls nicht vor, Japanerin zu werden :-) Auch wenn man Japanisch flüssig genug ist, dass die Leute beim Chatten oder an meinen Texten oft nicht merken, dass ich keine bin.

(21.02.13 10:04)Nephilim schrieb:  Ich verstehe nur nicht, warum die Kanji immer als Lernbremse dargestellt werden?

Oh, ich betrachte sie schon in gewisser Weise als Lernbremse, einfach insofern, als es eben sehr viel Zeit braucht, sie zu lernen. Weit mehr als bei einem Alphabet. Meine Schüler bringen sie jedenfalls häufig zum Verzweifeln.
21.02.13 11:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.904
Beitrag #16
RE: Wie weit seit ihr?
Ich wende die Methode mit kompletten Sätzen bei Englisch an, weil die Vokabeln, die ich dort lerne, schon meistens zu abstrakt sind, um sie isoliert zu lernen. Ich habe auch versucht, das bei Französisch, was ich neu angefangen habe, einzuführen, allerdings ist mir aufgefallen, dass das nicht so gut klappt, wenn man viele Vokabeln lernen möchte. Bei Englisch habe ich nur 7 neue Karten pro Tag in Anki, da klappt das dann gut.

Deswegen mache ich bei Japanisch oft einen Mix: Manche Sachen lerne ich im Satz, manche isoliert. Besonders Onomatopeoia kann ich nur anständig im Satz lernen, aber andere Verben gehen auch gut alleine.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
21.02.13 11:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Saki22


Beiträge: 39
Beitrag #17
RE: Wie weit seit ihr?
Ich bin leider noch nicht ganz soweit -.-
Ich versuche am Ball zu bleiben aber ich bringe immer wieder einige Schriftzeichen durch einander so das ich manchmal das Gefühl habe ich schaffe das nie =(
Ich hoffe das wird noch was =D

喜びはしないもので、私たちの魂の奥底にある
21.02.13 12:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mangakania


Beiträge: 36
Beitrag #18
RE: Wie weit seit ihr?
Grad bezüglich der Satz-Vervollständigung undso-
hätte da jemand evt eine Art "HowToUse" Guide? Oder ein Kartendeck, das diese Art schon drin hat?
Ich wusste zB garnicht, dass Anki das kann o_o

Man kann Glück nicht mit Geld kaufen, aber irgendwie ist es angenehmer, in einem Mercedes Benz zu weinen, als auf einem Fahrrad.
21.02.13 12:32
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mystery


Beiträge: 49
Beitrag #19
RE: Wie weit seit ihr?
Tja, wie weit ich bin kann ich schwer abschätzen, aber eigentlich noch ziemlich am Anfang.

Wie weit ich gerne wäre ist klar und was am frustrierendsten ist, ist wie weit ich sein könnte. Seit gut 10 Jahren eiere ich herum und fange immer mal wieder mit Lernen an, lasse es aber wieder bleiben. Hier und da mal auch ein paar Kurse besucht, aber wieder aufgehört. Wenn ich überlege wie weit ich wäre, wenn ich seit damals drangeblieben wäre...autsch. Ärgerlich.

Seit einiger Zeit bin ich aber endlich konsequent dabei und stelle fest, dass ich nicht alles vergessen habe, was ich mir über die Jahre bruchstückhaft angeeignet habe. Immerhin etwas. Aktueller Stand ist also dass ich die Kana sehr solide beherrsche und ein paar hundert Kanji kenne. Umgemünzt in JLPT Level...keine Ahnung, aber nächstes Jahr steht ein Japanurlaub an und dann weiß ich mehr. Der ist auch aktuell der Grund weshalb ich endlich mal gescheit lerne zwinker

::42::
21.02.13 13:02
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.698
Beitrag #20
RE: Wie weit seit ihr?
Du kannst, dir doch ganz einfach einen Satz nehmen und z.B.

für ein Wort zb. eine Partikel die du nicht sehen willst ein *** hinschreiben.

Und bei der Auflösung schreibst du dir einfach den kompletten Satz hin und wenn du willst, färbst du das Wort das für die *** steht noch ein.
Fertig.

Keine Ahnung, obs da eine Funktion für gibt. Aber das kann man sich ja so basteln.
Die Idee finde ich übrigens gut, solche Lückensätze habe ich noch gar nicht in meinem Anki. Werd ich mal testen. grins Danke.

@Moustique: Man kann in diesem Forum schon mehr machen, als nach gewissen Wörtern fragen. Man kann sich z.B. auch per PN austauschen und ausführliche Diskussionen führen, gemeinsam üben etc.
Klar, ist es etwas anderes wenn native speaker, sich die Texte ansehen, als wenn Leute für die japanisch eine Fremdsprache ist, sich damit auseinander setzen.
Ich glaube ja, dass es das ist, was 8lang tut. Ich kenn die Seite nicht.
Und mit diesen Textchen schreiben gebe ich dir recht. Es ist eine höllische Herausforderung soetwas anzufangen zu versuchen, es irgendwann komplett übersetzt zu haben.
Aber is mir egal... Ich mag trotzdem meine Kanji-Übung, die im Prinzip nix anderes ist, aber noch ganz doll deutsch ist. zwinker

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
21.02.13 18:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Wie weit seit ihr?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Wie weit kommt man als Selbstlerner? SnowyGlitzerding 17 1.468 02.08.17 17:09
Letzter Beitrag: SnowyGlitzerding