Antwort schreiben 
Winxp auf Japanisch umstellen
Verfasser Nachricht
kurokuma


Beiträge: 83
Beitrag #11
RE: Winxp auf Japanisch umstellen
Liebe Leute,
ich habe mal eine Frage zu dem japanischen IME, vielleicht kann mir ja einer von euch helfen.

Ich habe die IME- Funktion für japanisches Schreiben installiert. Dummerweise passiert mir irgendwann, und ich kann nicht herausfinden weshalb, folgendes:

klicke ich unten rechts auf das DE-Kästchen und anschließend auf 'Eingabegebietsschemaleiste anzeigen', rutscht die ganze Leiste nach oben, ist jedoch noch auf Deutsch eingestellt. Klicke ich dann das 'Deutsch' an und schalte auf 'Japanisch', stellt sich die Leiste zwar um, aber meine gesamten Funktionen sind verschwunden. Vor allem die für mich so wichtige 'Eingabefunktionen ändern', mit denen ich ja überhaupt erst einstellen kann, mit Hiragana zu schreiben.

Kurz gesagt: IME sagt zwar, er habe auf Japanisch umgeschaltet, gibt mir aber nicht die Möglichkeit, Hiragana zu aktivieren. grr

Kann irgendeiner nachvollziehen, wo mein Problem liegt?

Bisher bin ich nämlich immer gezwungen, die ganze IME-Sache wieder zu deinstallieren, den Computer drei Dutzend Mal hoch und runter zu fahren, alles aus der Registration zu löschen, und die IME-Sache wieder zu installieren. Dann habe ich in der Eingabegebietsschemaleiste alle Funktionen, die ich brauche, bis sie irgendwann, aus irgendwelchen Gründen wieder verschwunden sind.

Bin für jeden Rat und jeden Vorschlag äußerst dankbar.

Lieben Gruß,
Kuma!

P.S. ein großartiges Forum übrigens, für mich als Selbstlerner immer wieder eine Fundgrube.
09.09.06 19:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellwalker


Beiträge: 492
Beitrag #12
RE: Winxp auf Japanisch umstellen
(09.09.06 19:29)kurokuma schrieb:klicke ich unten rechts auf das DE-Kästchen und anschließend auf 'Eingabegebietsschemaleiste anzeigen', rutscht die ganze Leiste nach oben, ist jedoch noch auf Deutsch eingestellt. Klicke ich dann das 'Deutsch' an und schalte auf 'Japanisch', stellt sich die Leiste zwar um, aber meine gesamten Funktionen sind verschwunden. Vor allem die für mich so wichtige 'Eingabefunktionen ändern', mit denen ich ja überhaupt erst einstellen kann, mit Hiragana zu schreiben.

Ich kann mir leider nicht ganz vorstellen was du mit "nach oben rutschen meinst". Ich kenne das ""Problem"", wenn die Eingabegebietsschemaleiste (was ein grauenhaftes Wort übrigens) mir in die Taskbar rutscht (bei mir unten). Dann hilft meistens Rechtsklick > Erste Option von oben "Eingabegebietsschemaleiste (oder was auch immer da im deutschen XP steht) wiederherstellen" wählen und dann kommt die Leiste wieder in voller Größe aus der Taskbar raus auf den Desktop.

Hilft das?

Ed.

習うより慣れろ
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.09.06 20:38 von Hellwalker.)
09.09.06 20:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Richard


Beiträge: 53
Beitrag #13
RE: Winxp auf Japanisch umstellen
*he he* mit dem IME hab ich auch schon heftigst gekaempft hoho

also so wie ich das verstehe:
die Leiste rutsch hoch, weil du sie aus der Taskbar ziehst,
auf die gleiche weise kannst du sie wieder in die Taskbar ziehen
oder du drueckst (wenn sie aussen ist)
den Knopf ganz rechts oben... so ein kleines -

das mit den fehlenden Eingabemitteln ist bei mir manchmal wenn der IME ganz nach rechts geschoben wurde.

klick die Taskbar mit der rechten Maustaste
an und pass auf dass
"Taskbar fixieren" NICHT angeschaltet ist.
Dann kannst du das IME auf der Taskbar weiter nach links ziehen und dann werden wahrscheinlich die Kontrollen
kommen

das ist natuerlich IMHO vielleicht lieg ich voll daneben hoho

noch was ganz tolles (wo ich laaange suchen musste zunge )

wenn Jap. aktiviert ist, kann man mit "ALT+~"
zwischen Romaji und Kana umschalten

mit "ALT+Caps Lock" und "CTR+Caps Lock"
kann man die Eingabe zwischen Hiragana und Katakana
waehlen
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.09.06 21:29 von Richard.)
09.09.06 21:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mangamaniac


Beiträge: 92
Beitrag #14
RE: Winxp auf Japanisch umstellen
Kann ich nur zustimmen - das IME unter Windows ist ziemlich nervig. Ich machs meistens so, dass ich es komplett auf die Taskleiste rausziehe und dann auf "Taskleiste fixieren" gehe. Das hilft zwar während dieser Sitzung, aber nach nem Reboot darf man den vorgang wiederholen augenrollen Tja, bin jetz eh auf Linux, da hab ich SCIM mit Anthy und das ist 10x besser als IME auf Windows hoho

僕は音楽家、電卓片手に 〜 ♪
10.09.06 01:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Richard


Beiträge: 53
Beitrag #15
RE: Winxp auf Japanisch umstellen
solange man nichts besonderes braucht sondern
nur die Kana kann man sich mit den Tastenkuerzeln
den groessten Stress sparen
(macht einfach keinen Spass fuer jedes Katakana
die Maus anfassen zu muessen)

aber wenn man alles auf Kuerzel legt ist es
recht einfach:
umschalten Deutsch-Japanisch auf Shift-Alt
und umschalten Kana-Romaji wie oben hoho

Linux muss ich mal ausprobieren....
hat man da auch die Moeglichkeit ein Kanji zu zeichnen
wie bei Microsoft (hab die Funktion noch nicht wirklich genutzt
aber zum Kanji finden stell ich mir das recht praktisch vor...
Wenn doch nur das Zeichenfeld mit dem Panel groesser werden
wuerde dann koennte ich mein Tablet richtig produktiv nutzen hoho )
10.09.06 02:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.643
Beitrag #16
RE: Winxp auf Japanisch umstellen
(10.09.06 02:36)Richard schrieb:Linux muss ich mal ausprobieren....
hat man da auch die Moeglichkeit ein Kanji zu zeichnen

Ja, das geht mit scim-tomoe und mit kanjipad. Beide sind nicht perfekt, aber zum gelegentlichen Kanji erkennen durchaus brauchbar. Die Handschrifterkennung auf dem Sharp Zaurus (Linux-PDA) ist viel besser (man hat gleich drei Eingabefelder für Kanji nebeneinander, d.h. man kann flüssig ganze Texte durchschreiben), allerdings habe ich die dort benutze Software für normales Linux noch nicht gefunden.

Allgemein kann man unter Linux sehr gut mit Japanisch und anderen Sprachen / Schriftsystemen arbeiten. Ein paar Ausnahmen gibt es allerdings; diverse Dinosaurier-Programme, die es schon seit 10, 20 Jahren gibt, arbeiten teilweise leider bis heute noch von Haus aus primär mit Bitmap-Fonts. Im Gegensatz zu Truetype o.ä. Schriftarten kann man die nicht beliebig verlustfrei hochskalieren. Betroffen davon sind z.B. Emacs und LaTeX.

Neue Versionen mit entsprechenden Verbesserungen sind in der Entwicklung, aber das dauert... zumals auch nicht so viele Leute gibt, die sich mit dem alten Scheiss (Emacs-Lisp, TeX) auskennen und das weiterentwickeln.

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.09.06 09:25 von frostschutz.)
10.09.06 09:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
kurokuma


Beiträge: 83
Beitrag #17
RE: Winxp auf Japanisch umstellen
Liebe Leute,

vielen Dank euch allen. Lustigerweise helfen, zumindest bisher, ALLE eure Tipps. (Was mir grad das Gefühl gibt, etwas dusselig zu sein. grins )

Allerdings hatte ich auch rebootet. Nichts desto trotz funktionieren die Tipps ja, und die Tastenkürzel sind großartig.

Hoffe, es bleibt so. Sonst meld ich mich nochmal.

Wünsche euch einen sonnigen Sonntag.

Lieben Gruß,
Kuma!
10.09.06 11:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
muffelwild


Beiträge: 29
Beitrag #18
RE: Winxp auf Japanisch umstellen
@frostschutz
Zitat: Ausnahmen gibt es allerdings; diverse Dinosaurier-Programme, die es schon seit 10, 20 Jahren gibt, arbeiten teilweise leider bis heute noch von Haus aus primär mit Bitmap-Fonts. Im Gegensatz zu Truetype o.ä. Schriftarten kann man die nicht beliebig verlustfrei hochskalieren. Betroffen davon sind z.B. Emacs und LaTeX.

Neue Versionen mit entsprechenden Verbesserungen sind in der Entwicklung, aber das dauert... zumals auch nicht so viele Leute gibt, die sich mit dem alten Scheiss (Emacs-Lisp, TeX) auskennen und das weiterentwickeln.

Hier kann ich mich einer Gegendarstellung nicht enthalten, denn (La)TeX ist m.E. die beste Textsatz-Software, die ein nichtprofessioneller Anwender (und viellleicht sogar auch ein Profi) derzeit zur Verfuegung hat, und das schon seit fast 30 Jahren (!). Fuer wissenschaftliche Text (Mathematik, Physik, ...) ist (La)TeX de facto Standard, und es gibt viele Leute, die sich damit auskennen. Aber ich wage zu behaupten, dass eigentlich jeder von LaTeX profitieren kann, der anspruchsvollere Texte schreibt. Beispielsweise hat meine Frau ihre Magisterarbeit in Kunsgeschichte mit LaTeX geschrieben, die Alternative MS Word ist mit den vielen Abbildungen nicht zurecht gekommen (Systemabstuerze, Bilder "springen" ploetzlich ueber mehrere Seiten, ...)

Was TrueType Fonts anbelangt: Klar geht das mit LaTeX. Fuer japanische Texte gibt es nicht nur das von den Japanern entwickelte und verwendete PLaTeX (Anleitungen alle auf Japanisch, daher eine Herausforderung fuer unsereins...), sondern auch CJK-LaTeX, eine Erweiterung fuer "normales" LaTeX, die inzwischen Teil von vielen Distributionen (z.B. teTeX, MikTeX) ist. Wie man TrueType Fonts mit CJK-LaTeX verwendet, habe ich unter
http://www-alg.ist.hokudai.ac.jp/~jan/japfonts.html
beschrieben.

Zu Emacs: Fuer einen Editor braucht man da ja eigentlich keine hochskalierbaren Fonts. Ich persoenlich ziehe auch andere neuere Editoren vor, aber ich kenne immer noch Leute, die alles mit Emacs machen, auch Japanische Texte schreiben.

Zitat: Die Handschrifterkennung auf dem Sharp Zaurus (Linux-PDA) ist viel besser (man hat gleich drei Eingabefelder für Kanji nebeneinander, d.h. man kann flüssig ganze Texte durchschreiben),

Zustimmung. Der Zaurus ist m.E. sowieso das beste Tool fuer den Japanisch Lernenden grins Uebrigens ist auch eine komplette teTeX Distribution (von mir cross-compiliert) fuer den Zaurus verfuegbar, inkl. CJK-LaTeX...
13.09.06 05:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.643
Beitrag #19
RE: Winxp auf Japanisch umstellen
Ja, ich weiß, und ja, ich benutze auch CJK-LaTeX.

Aber nichtsdestotrotz: out of the box funktioniert es mit tetex nicht (das ist das Standard-LaTeX-Paket unter Linux), und wenn, dann erstmal nur mit der kanji48 bitmap font. Die Anleitung für TTF-Fonts in deinem Link ist, wenn ich das mal so lapidar sagen darf, für Normaluser abschreckend. Und selbst wenn man das alles gemacht hat, kann man nicht einfach fortlaufend einen Text schreiben, sondern man muss LaTeX ganz explizit sagen, was denn nun japanischer Text ist und was nicht (\begin/end{CJK}...).

Daß die Software an sich (bis auf das Fonthandling *g*) sehr gut ist, bezweifle ich ja gar nicht. Wenn ich nicht dieser Ansicht wäre, hätte ich das gar nicht erst für erwähnenswert gehalten.

Zu dem Argument, man bräuchte keine hochskalierbaren Fonts: Wenn eine Bitmap-Font (zwangsweise) manchmal nur einen Pixel pro Strich übrig hat, ist das leider (insbesondere für Lerner wie mich) nur mit sehr viel Phantasie noch zu lesen. Bestandteile wie 豕 gehen gerne mal einfach im Pixelrauschen unter. Den Unterschied Bitmapfont <-> TTF-Font sieht man auch bei normalen Schriftgrößen, zumal wir heute auch nicht mehr mit Nadeldruckern arbeiten... zwinker

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
13.09.06 07:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
muffelwild


Beiträge: 29
Beitrag #20
RE: Winxp auf Japanisch umstellen
Zitat: Die Anleitung für TTF-Fonts in deinem Link ist, wenn ich das mal so lapidar sagen darf, für Normaluser abschreckend.

Das habe ich befuerchtet: Bin kein Schriftsteller, sondern Mathematiker grins Abgesehen davon, das LaTeX ueberhaupt fuer Normaluser abschreckend ist... Aber: konkrete Verbesserungsvorschlaege an meiner Seite sind jederzeit willkommen!

Zitat: Wenn eine Bitmap-Font (zwangsweise) manchmal nur einen Pixel pro Strich übrig hat, ist das leider (insbesondere für Lerner wie mich) nur mit sehr viel Phantasie noch zu lesen.

Hmm... mir ist der Emacs eigentlich nicht so wichtig, dass ich darueber diskutieren will, aber: Ist das dann nicht eher ein Darstellungsproblem des Linux-Systems, dessen Fonts der Emacs (und viele andere Programme) verwendet?

Uebrigens, folgende Beobachtung zu den hochskalierbaren Fonts und LaTeX: Wie die Ausgabequalitaet hinterher auf dem Drucker aussieht, haengt offentlichtlich wesentlich vom Druckertreiber ab, und davon, ob man PDF oder PS zum Drucker schickt. Ich habe einen Drucker, bei dem mit CJK-LaTeX gesetzte Kanji in bester Qualitaet ausgedruckt werden, wenn man ein PostScript erzeugt hat, bei PDF fehlen dagegen Striche...
(Mir fehlt leider die Zeit, mir das Expertenwissen um Fonts anzueignen, dass man idealerweise haben sollte.)
14.09.06 02:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Winxp auf Japanisch umstellen
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
MS IME 2007/2010 auf WinXP kaputt Hellstorm 13 2.652 17.08.13 16:01
Letzter Beitrag: junti
MS-IME2002 - Japanische Tastatur (zB q=TA, ...) wie umstellen? onyx 6 3.606 06.12.05 19:59
Letzter Beitrag: Anonymer User
Internet Explorer auf Japanisch umstellen andreas82 2 2.416 17.01.04 12:17
Letzter Beitrag: andreas82