Antwort schreiben 
Zongoku auf Achse
Verfasser Nachricht
gnunix
Gast

 
Beitrag #31
RE: Zongoku auf Achse
Naja, auf der Seite steht doch das sie Hausnummern haben.
Statt Straße, Hausnummer ist es nur Häuserblock, Hausnummer. Aber wenn die Hausnummern am Haus nicht dranstehen hat man ja so oder so ein Problem. Ich denke der Postbote geht da einfach nach dem Namen. Briefträger in Deutschland machen das auch nicht viel anders. Ein Brief mit der falschen Hausnummer kommt idR trotzdem an.

In der Wikipedia findet man auch noch auf Detusch Informationen dazu.
Und den Beitrag habe ich auch schonmal irgendwo auf Deutsch gelesen, ich weiß nur nicht mehr wo.
08.03.11 20:19
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #32
RE: Zongoku auf Achse
Das ist ganz interessant.
Hier habe ich einen Link gefunden, der wie in etwa Streetview arbeitet.
http://www.maps7.com/country.php
Damit werden Postleitzahlen angezeigt.

Aber auf den Haeusern stehen keine Hausnummern.
Das habe ich mir gut angesehen.

Auch stehen nicht an allen Strassenecken Schilder mit Strassenbezeichnungen.
Hier hab ich eine gefunden.
http://maps.google.de/maps?f=q&source=s_...00033&z=21

http://en.wikipedia.org/wiki/Japanese_addressing_system
http://sivers.org/jadr

War doch eine interessante Frage oder etwa nicht?
Nun wissen wir wieder etwas mehr.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.03.11 00:08 von zongoku.)
08.03.11 20:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #33
RE: Zongoku auf Achse
Ich frag mich, ob diese Beschriftungen auf den verschiedenen Masten einem nicht dabei helfen koennen, wo man sich befindet?

http://maps.google.com/maps?f=q&source=s...9,,2,-1.41

Da gibt es allerlei Informationen drauf, und sie sehen immer anders aus.
Und hier hab ich nun auch die Bestaetigung, dass dies die Sichtlichen Merkmale sind, fuer das Auffinden von Adressen.

Einige Briefkaesten haben die Nummer des Blocks und die Gebaeude Nummer draufstehen.
Wie hier zB.

http://maps.google.de/maps?ll=35.552779,...2,,2,17.91

Jetzt muss ich nur noch einige andere vergleichen um mir dafuer sicher zu sein.
Ja so ist es. Es steht auf manchen Haeusern geschrieben.

Gut denn, waere noch zu klaeren, wo sich eine Karte befindet, wo die Bloecke alle aufgezeichnet sind. Ob das an einem Bahnhof stehen mag?
09.03.11 00:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.775
Beitrag #34
RE: RE
(08.03.11 18:52)nix gast schrieb:  
(08.03.11 18:00)zongoku schrieb:  Neue Erkenntnisse.
Japan hat keine Hausnummern an den Haeusern stehen.

Hausnummern? Hahaha zongoku. Machst du Witze!?hoho
Hier gibt's die Antwort.zunge
http://catshop.posterous.com/-x-y-n
Zitat gekürzt.
Hallo Nix Gast, ich lasse mir den Link übersetzen von Mozilla Firefox,
Beispiel:
"Yo No hay nombres de las calles. El nombre se une a la parcela. Google Maps Por favor, mire. N º 14 es ahora 15, 16, 17, 18, en el número 19. La parcela tiene un nombre de todo el mundo. El camino no es parte del nombre entre los compartimientos "," dirección de su casa que es lo que sabemos que ¿cómo? "y le preguntó:" Es fácil. Usted 8chōme aquí. 's número 17, la N º 1 Esta es la casa "...
Nette Illustration der Erkenntnisse des Zongokuhoho

09.03.11 17:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nick's Gast
Gast

 
Beitrag #35
RE: Zongoku auf Achse
(08.03.11 20:19)gnunix schrieb:  Naja, auf der Seite steht doch das sie Hausnummern haben.
Statt Straße, Hausnummer ist es nur Häuserblock, Hausnummer. Aber wenn die Hausnummern am Haus nicht dranstehen hat man ja so oder so ein Problem. Ich denke der Postbote geht da einfach nach dem Namen. Briefträger in Deutschland machen das auch nicht viel anders. Ein Brief mit der falschen Hausnummer kommt idR trotzdem an.

Sorry, ich hatte keine Zeit uninteressante Beiträge genau zu lesen. Da habe ich nur oberflächlich beantwortet.

Eigentlich sagt man in Japan nicht "Hausnummern" sondern "Banchi" und gib's kein Straßennamen.
Deshalb ist das schwer für mich hier Straßennamen zu merken.

Ich habe in der Winterferien beim Postamt ca. 2 Wochen gearbeitet.
Da war eine Große Karte mit Hausnummern, Wohnungsnamen/Nachnamen und Routenplaner des Briefträgers an der Wand.
Wir mussten nach Routenplan die Post verteilen und ordnen in den Kästchen.
Ich musste am Anfang die Karte hin und her gucken, aber die Beamten und Briefträger konnten über 2,000 Adresse auswendig.
Einmal war ich mit Briefträgern Neujahrskarte verteilt, dabei guckte ich nach Hausnummer und Namen an den Briefkasten.
So war's damals gewesen.
09.03.11 18:52
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #36
RE: Zongoku auf Achse
Ich denke ich verstehe es so langsam.

1)
Ein Tourist faehrt nach Tokio. Er steigt aber nicht in einem Viertel ab, sondern in einem Hotel. Er erreicht sein Hotel wohl meistens mit der U-Bahn. Oder mit dem Taxi. Wenn die Hotels in Japan genau so ausgelegt sind wie jene in Florida, gibt es ein Informationsbuero, bzw. Touristenbuero im Hotel selbst.

Von da an bucht er seine Tripps zu den verschiedenen Sehenswuerdigkeiten und wird dann Anderntags in der Fruehe von Bussen da abgeholt und zu den Sehenswuerdigkeiten gefahren.

Von der Hoteldirektion bekommt er noch einen Zettel mit auf den Weg, worauf geschrieben ist, dass er ein Auslaender ist, und dass die Rueckfahrt bis zum Hotel mit dem Taxi garantiert ist. Fuer den Fall der Faelle er wuerde sich in Tokio verirren.

Stimmt das so?

2)
Da ein Tourist ganz selten die einzelnen Bezirke sich ansehen wird, kommt er somit auch nicht in die Zwickmuehle, sich in Tokio zu verirren.

3)
Japaner dagegen, wachsen in ihrem Viertel auf, sie arbeiten da, Heiraten und sterben da. Ich frag mich ob viele Japaner schon in ihrem Nachbarviertel gewesen sind? Daher kennen sie ihr Viertel, wissen wo Block 3 sich befindet und benoetigen keine Karten.

Na bin gespannt, was jene dazu sagen, die schon in Tokio waren und noch sind?

Fuer den Fall dass ein Tourist dennoch sich in Tokio aufhalten will, bzw zwischen den einzelnen Bezirken lustwandeln will, muesste er eventuell von der Hotelrezeption eine Karte des jeweiligen Bezirkes bekommen, wo auch die Blocknummern draufstehen.

Oder aber er arbeitet sich vor und macht sich aus diesen Links dann eigene Karten. Es gibt allerlei Webseiten die auf dies oder jenes vorbereitet sind.
http://www.tourist.de/stadtplan/japan/tokio/

Diese Seite finde ich toll, da sie soviel Material zur Verfuegung stellt.
http://www.wa-pedia.com/japan-guide/tran...shtml#Maps
Bei einigen Karten sind die Bloecke mit eingezeichnet.
Es wird auch erklaert mit welchen Transportmoeglichkeiten man von hier nach dahin kommt.

Busse haben ihre Webseite.
http://www.japan-guide.com/e/e2017.html

Die folgende Webseite, zeigt Sehenswuerdigkeiten in den einzelnen Bezirken.
http://www.tourism.metro.tokyo.jp/englis...index.html
Wie man dahin kommt und wieviel es so in etwa kostet.

Um sich einen Ueberblick zu geben, was es in Euro kostet hier eine kleine Tabelle.
http://fx-rate.net/JPY/EUR/

Der naechste Link ist keine Tabelle, sondern ein Converter.
http://finance.yahoo.com/currency-conver...=EUR;amt=1

Nun gut.
Was ist noch wichtig zu wissen, wenn man in Tokio rumgeht?

Da koennt ihr eure Erfahrung hier reinbringen, wenn ihr wollt.
Einer alleine kann diese Welt nicht allein binnen 5 Tagen erlernen. Da ist es schon gut, wenn man auf einiges hingewiesen wird.

Danke fuer eure Teilnahme.


PS.
Aber das alles ist gut und schoen.
Ich habe beschlosse nicht nach Japan zu fahren.
Ich werde jedoch weiter Japanisch lernen um meine Grauen Zellen anzustrengen. Und dann meine Literatur zu lesen.

Meine derzeitige Reaktion, als Ergebnis von den anderen Beitraegen, arbeiten in Japan und Auswandern nach Japan.
Da muesste schon einiges kommen, mich umzustimmen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.03.11 09:57 von zongoku.)
09.03.11 18:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Zongoku auf Achse
Antwort schreiben