Antwort schreiben 
allgemeine Grammatikprobleme eines Anfängers
Verfasser Nachricht
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #1
allgemeine Grammatikprobleme eines Anfängers
Hallo,
ich bin 14 Jahre alt und hatte schon immer irgendwie den Wunsch Japanisch zu lernen, weil ich Videospiele sehr gerne mag und mir auch vorstellen könnte einmal ein japanisches Spiel zu importieren. Ich lerne jetzt seit ein paar Wochen Japanisch am Computer mit so einer Lernsoftware von Sprachenlernen24.de. Die taugt aber nicht wirklich was: Es gibt keine Rubrik, wo man sich die Schriftzeichen aneignen kann und die Texte fangen auch irgendwie schon in der ersten lektion auf einem sehr hohen Niveau an, wie ich finde. Für einen blutigen Anfänger, der nur weiß, was hallo heißt, auf jeden Fall.
Ich habe aber versucht mich erst einmal durchzuarbeiten und habe fleißig alle Vokabeln der Lektionen gelernt (habe mittlerweile aber leider erst 200 oder so drauf)
Das größte Problem dieser Software ist allerdings die Grammatik. Die ist wild durcheinander gewürfelt und das erste, was man erfährt ist, wie man eine Frage formuliert oder wie man antwortet. Mich würde ja aber als allererstes einmal interessieren, wie eigentlich der Satzbau ist. Der ist ja vollkommen anders als bei europäischen Sprachen und ich hab bis jetzt leider nur rausgefunden, dass das Verb immer am Ende steht. Die Höflichkeitsform mit -masu beherrsche ist auch schon etwas, nur was mir zum beispiel noch nicht klar ist, ist, wenn ich sage: "watashi wa XY desu" was da das "desu" soll. Ist das das Japanische Wort für "bin" oder nur ein Anhängsel an das Objekt? Und warum wird da keine Höflichkeitsform benutzt?
Was ich noch nicht verstehe ist dieses "wa" bei z.B. watashi WA. Dass es nur ein Anhängsel an das, um was es im Satz geht ist, weiß ich, nur ist das bei allen Personen so, also z.B. auch "kanojo wa XY desu" also sie heißt XY. Oder gibts da noch andere Anhängsel?
Zusätzlich dazu, bricht immer wieder mein europäisches Sprachgefühl durch und ich verstehe manchmal die Sätze nicht, weil ja die Präpositionen zum beispiel auch an ganz anderen Stellen stehen als in europäischen Sprachen. Zum beispiel bei "Am Flughafen" ist es ja "kuukou de", aber ich glaube zu viel kann man bei einer Lerndauer von ein paar Wochen noch nicht erwarten. ich hatte mir eigentlich auch gedacht mit dieser Software erst mal ein gewisses Sprachgefühl zu bekommen, die simpelsten Satzbauregeln zu kennen und einen Grundwortschatz aufzubauen, aber das kann ja eigentlich nichts werden, wenn ich nicht mal die simpelsten Grundlagen verstehe.
Hoffe diese Frage ist jetzt nicht irgendwie zu "niveaulos" oder so, weil hier ja eigentlich größtenteils über fortgeschrittenere Sachen diskutiert wird und nicht über so einen Grundkram. hoho
Tut mir auch leid, wenn es so ein Thema schon einmal gab, aber ich habe dieses Forum gerade erst entdeckt und dei user hier sahen eigentlich alle sher fähig aus zwinker
Es wäre auch sehr nett, wenn mir jemand irgendeine Internetseite oder ein günstiges Buch empfehlen könnte, mit dem man innerhalb nicht allzu langer Zeit (nicht mehr als ein paar Monate) die simeplsten Grundlagen in Sachen Japanisch bekommen kann.
Noch was: Mir ist schon klar, dass Japanisch nicht von heute auf morgen gelernt werden kann, aber ich wollte ja auch erst mal nur ein kleinen Grundstock haben, bis ich mich auf die Schriftarten und alle anderen Vokabeln stürze.
Viele Grüße
Tim
20.07.05 16:21
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shinja


Beiträge: 636
Beitrag #2
RE: allgemeine Grammatikprobleme eines Anfängers
Also, mal der Reihe nach (ich hoffe ich vergess nichts):

1. desu bedeutet tatsächlich sein, da hast du recht. Das ist sozusagen die masu-Form... auch wenn das ma fehlt...

2. ha (das zwar wa gelesen wird, aber man sollte ha schreiben, da man eigentlich das Zeichen von ha im Japanischen dafür schreibt) ist ein sogenanntes Partikel (wie auch das de, das zu erwähnst) Es markiert das Thema eines Satzes (Achtung!! ist natürlich jetzt alles ein bisschen vereinfacht)

3. Buchtipps findest du überall hier im Forum. Such einfach mal ein wenig, nach "Japanisch im Sauseschritt" z.B)

Ich wünsche dir noch viel Spaß und Erfolg beim Japanisch-Lernen. Schau ruhig immer wieder im Forum vorbei und meld dich anch Möglichkeit an. Es ist wirklich ne tolle Gemeinschaft, und Hilfe wirst du so gut wie immer finden.

"Knowing is not enough we must apply. Willing is not enough we must do" (Bruce Lee)
Ob du glaubst etwas erreichen zu können oder ob du nicht glaubst etwas erreichen zu können du hast immer recht.
"The world has enough for everybody's need, but not for everybody's greed" (Mahatma Ghandi)
From the moment you wake you shall seek the perfection of whatever you pursue.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.07.05 19:55 von Shinja.)
20.07.05 19:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
nazzgul


Beiträge: 200
Beitrag #3
RE: allgemeine Grammatikprobleme eines Anfängers
Was haeltst du von "Japanische fuer Schueler"? Das wurde fuer den japanisch Unterricht an deutschen Schulen entwickelt, und ist relativ preiswert.

siehe hier:
showthread.php?tid=17

Wenn mich jemand fragt, ob ich an UFO-Entführungen glaube,
kann ich mit besten Gewissen sagen: "Nein. Oder haben Sie
schonmal jemanden gesehen, der ein UFO Entführt ?"
20.07.05 20:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Denkbär


Beiträge: 677
Beitrag #4
RE: allgemeine Grammatikprobleme eines Anfängers
Ich finde inzwischen immer besser 'Konnichi wa!' von Silke Ralf:

showthread.php?tid=1241
Das Manko bleibt allerdings, dass es dazu keine Kassetten und keinen Schlüssel gibt, aber es werden einfach sehr viele Dinge sehr gut erklärt.

Du solltest dich vielleicht mal nach einer Lizenz für Voice of Japan erkundigen, da kannst du dir Texte vorlesen lassen.

Es gibt hier schon diverse Threads über diverse Lehrmaterialien. Schau doch mal auf die Hauptseite des Netzwerks unter Ergebnisse:

index.html

Über so einen 'Grundkram' wird hier übrigens recht häufig diskutiert. Über den Navigator oder die Google-Suche wird man oft schon fündig. Ansonsten gehört auch der Grundkram ins Forum. Man muss nun mal zugeben, dass Japanisch nicht gerade sehr leicht zu lernen ist. Gerade am Anfang kommt man da leicht ins Trudeln. Nur nicht abschrecken lassen.

Ach ja, und wenn du wirklich ernsthaft Japanisch lernst, dann melde dich doch an. zwinker
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.07.05 17:45 von Denkbär.)
21.07.05 17:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
liquid snake


Beiträge: 12
Beitrag #5
RE: allgemeine Grammatikprobleme eines Anfängers
Das scheint mir der richtige Thread für meine Anfängerfrage zu sein. Aber Vorsicht, die ist noch um einiges ...anfängermäßiger:

Sind Kanji immer gleich auszusprechen? Ich denke da zum Beispiel "Japan" (nihon). Das Wort besteht ja aus zwei Zeichen, die ich ob mangelnder Software alle beide am PC nicht schreiben kann. Sollte mir z.B. das erste zeichen irgendwann wieder in einem anderen wort begegnen, müsste ich es dann wieder "ni" aussprechen, oder kann das dann auch anders heisen?
24.07.05 12:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MichaelR


Beiträge: 146
Beitrag #6
RE: allgemeine Grammatikprobleme eines Anfängers
@liquid snake
Nein Kanji haben (meist) mehrere Aussprachen. Aber man lernt sie Stück für Stück und fängt mit den geläufigsten an.
Software für PC? Auf der Netzwerk Seite gibt es einen Überblick. Sehr schön ist immer noch JWPCE (ask google). Vor allem durch das integreirte Wörterbuch und Kanji lookup.

~物理学者が出来ない事はない~
24.07.05 12:56
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Denkbär


Beiträge: 677
Beitrag #7
RE: allgemeine Grammatikprobleme eines Anfängers
Nehmen wir doch mal dein Beispiel:

日本 = nihon

Das erste Zeichen kann dir u. a. auch als 'nichi', 'jitsu', 'hi' oder 'ka' begegnen, das zweite auch als 'moto'. Das nennt man übrigens Lesung. Dazu kommen noch Ausspracheänderungen in bestimmten Fällen. Ich bin inzwischen auch immer mal über Lesungen gestolpert, die in meinen Büchern nicht aufgeführt sind. Manche Kanji haben soviele Lesungen, dass dir schwindelig wird, bei manchen Lesungen gibt es unglaublich viele unterschiedliche Kanji.

Mein Rat: Lass die nicht irre machen. Versuche herauszufinden, ob du Kanji im Moment überhaupt schon brauchst. Wenn ja, kaufe dir das LS 'Kanji und Kana 1 Handbuch' zur Übersicht. Suche nach der zu dir passenden Methode (Karten, Pict-o-graphix, Heisig u. v. a.), zu der hier im Forum schon ganz viele Vorschläge zu finden sind. (Ich bin übrigens nicht gerade ein Heisig-Fan.)

Nicht aufgeben!!

Übrigens solltest du wegen der Darstellung von Kanji und Kana auch noch mal die Infos über IME hier im Forum nachlesen. ^^
24.07.05 14:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
liquid snake


Beiträge: 12
Beitrag #8
RE: allgemeine Grammatikprobleme eines Anfängers
Okay! Vielen Dank für die Information und auch für die Motivation. Ich werde später bestimmt mal darauf zurückgreifen können.
Und als nächstes werde ich mich dann wohl darum kümmern, am computer Japanisch schreiben und lesen zu können.
25.07.05 14:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Denkbär


Beiträge: 677
Beitrag #9
RE: allgemeine Grammatikprobleme eines Anfängers
IME für XP:

showthread.php?tid=251
Allgemein:

showthread.php?tid=93
Weiteres im Navigator zu finden.
25.07.05 16:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #10
RE: allgemeine Grammatikprobleme eines Anfängers
Zu deiner Frage mit "watashi wa nani-nani des" "ich bin (dies oder das)":
Das wa ist ein Anhängsel, das man oft hinter etwas schon bekanntes stellt, über das man etwas näheres aussagen will. So ist das eigentliche das XY, das nani-nani, das man betonen will.

ZB.: Watashi wa gaksei des.
Ich bin Schüler/Student.

In diesem Beispiel ist gaksei übrigens kein Objekt, nach dem man mit "wen oder was" oder mit "wem?" fragen kann. Es nennt sich daher Prädikativum und kommt nur bei Verben vor, die "bin / ist / sein können" usw. bedeuten.

Thomas
06.09.05 00:16
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
allgemeine Grammatikprobleme eines Anfängers
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
gemischte Schrift innerhalb eines Wortes möglich? mau 17 2.885 27.08.10 09:46
Letzter Beitrag: mau
Ein paar kleine Fragen eines Anfängers AscIIaster 8 2.598 22.04.07 13:27
Letzter Beitrag: frostschutz