Antwort schreiben 
ein Plan zum Üben?
Verfasser Nachricht
-JJ-


Beiträge: 5
Beitrag #1
ein Plan zum Üben?
Erstmal Hallo an alle hier hoho habe mich gerade erst angemeldet, da ich schon seit Tagen ein paar Sachen zu googlen versuche und immer irgendwie hier lande also komme ich nun zu meinem Anliegen.


Hier ein Einblick auf meinen Fortschritt bis jetzt (danke an vor-poster für die Idee):

Wieso lerne ich Japanisch?
1. Ich möchte für ein paar Jahre nach Japan ziehen, wenn ich genug Geld habe und alt genug bin (bin 17)
2. Schaue gerne Japanischen Motorsport und würde sie gerne verstehen (dadurch kam die Idee und motivation vor Monaten)
3. Möchte gerne eine außergewöhnliche Sprache beherrschen, auch wenn ich sie hier in DE vielleicht nicht sooo gebrauchen kann, wie andere Sprachen, die hier auch gelehrt werden.
4. Würde gerne Japanische Filme schauen und verstehen können

Wo habe ich vor die Sprache anzuwenden?
1. Internet
2. In Japan

Was ist schon Vorhanden?
1. ein paar Vokabeln sowie Phrases wie: konnichiwa, sayounara, arigatou (gozaimasu), kudasai, hai, warui, oishii, "wo ist", "hast du.." "wir haben nicht" und "was kostet" und noch ein paar Wörter (ca 20-25 andere)
2. ich glaube zu wissen, dass wenn etwas gefragt wird, dass ich wissen will, "watashi wa" an den anfang zu setzen ist.
3. nur die Hiragana Schreibweise vom "a" ist wirklich gefestigt
4. ein wenig verständnis von "-sen" bei verneinungen (wenn etwas negativ beantwortet wird - kommt ein -sen hinten dran (..ga arimasen) z.B.
5. Ich glaube zu wissen das "ka" immer am ende einer Frage steht.

Mein Ziel:
- in der Lage zu sein Filmen/Serien/Animes zu verstehen
- mich auf Japanisch unterhalten zu können
- in Japanisch besser zu werden als ich es in Englisch bin. (ist schon recht gut, würde ich sagen)
- Japanische Bücher zu verstehen


Ich lerne seit ca einem Monat Japanisch ausschließlich über Memrise(.com). Ich habe mir auch zwei Vokabelhefte gekauft um mir die Wörter von dort (und generell von überall) abzuschreiben und dann zu üben. Nun bin ich bei Memrise an einem Punkt, bei dem ich wenig verwirrt werde (せ wird mir dort als "se" beigebracht, doch ein paar Lektionen weiter heißt es "Rücken" bzw "Wirbelsäule") und das eben auch mit "ka" "su" und mehr habe ich dann nicht gemacht.

Die Sache ist, ich würde gerne eine Art Plan haben wie ich vorgehe aber wenn ich drüber nachdenke, überkommt mich schon die Überforderung - warum auch immer.

Ich würde gerne schriftlich lernen, weswegen ich mir "Japanese from Zero" 1 nun die Tage zulegen werde. Aber ich möchte natürlich auch wissen, wie sich das ausspricht was ich dort schreibe und Lerne, weswegen ich noch Audio Übungen suche. Ich habe auch ein paar Apps wie "Japanese Phrasebook" und überlege mir davon die "pro" version zu holen, um noch mehr Themengebiete für die phrases zu haben, aber meint ihr so "phrasebooks" sind gut oder nützlich? Hatte vor sie mir anzuhören und sie dann so abzuschreiben (ins Vokabelheft). Ich habe außerdem auch eine weitere App (Nugalis Phrasebook (Android)) mit der ein Satz "gegliedert" wird.

Beispiel: "toire wa doko desu ka"
Toire - Toilet
wa - Main topic particle
doko - where
desu - to be
ka - question particle

Bei der App überlege ich auch mir die "pro" version zu holen, um mehr Gebiete zu haben, bei denen ich üben kann. (beide genannten apps kosten ca 5€ jeweils)

Was könnt ihr empfehlen um die Aussprache zu üben? (Rosetta Stone ist ein bisschen Teuer)

P.S, kennt ihr vielleicht auch noch Materialien, womit ich die Schrift zu erkennen übe, sowie die Buchstaben zu schreiben, denn ich glaube ich werde (zumindest bei Hiragana) nur die schwierigkeit haben, die Büchstaben nicht schreiben zu können. zunge (könnte ja mal sein, dass ich sie wirklich mal schreiben muss - und nicht nur am PC)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.08.15 15:18 von -JJ-.)
11.08.15 15:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #2
RE: ein Plan zum Üben?
Willkommen im Forum.

Hier im Forum gibt es einige interessante Links, die du verwenden kannst.
Filme.

Thread-Spielfilme-Filme-um-Japan-mitunter-auf-Japanisch
Grammatik:
Forum-Grammatik
Links fuer Hilfen und Material um Japan.
Thread-Japanisch-Netzwerk-Link-A-Z

in der letzten Seite hab ich vor kurzem einen Link gestellt mit dem man HIragana und Katakana erkennen lernen kann.

Kauf dir ein Japanisch im Sauseschritt oder ein aehnliches Werk.
Das ist einfacher zu verstehen.

Ein Monat lernen ist noch recht wenig. Aber mit der Zeit und bis du genug Geld zusammen hast, wirst du vieles mehr wissen, das ist schon mal gewiss.

Text to speech oder TTS, kann dir zeigen, wie dies und jenes ausgesprochen wird.
Text markieren, kopieren und mit der Webseite in Japanisch vorlesen lassen.

Mit der Zeit wirst du lernen, dass es viele Begriffe mit einer Silbe gibt.
Und noch mehr, welche mit mehreren Silben geschrieben werden. Wo die Verschleifungen entstehen und so weiter.
Dass man eine Negation oder einen verneinten Satz auf allerlei Weise schreiben kann.
Dass man mit nur Hiragana, Katakana oder Romaji (sind unsere Buchstaben) oft nicht weiss was gemeint ist, nur die Kanji, darueber Klarheit geben koennen.
Wirst lernen, dass es zu allem Regeln und Ausnahmen gibt.
Wirst dir, wie alle anderen vor und nach dir, ein eigenes Grammatikheft anlegen, um gegebenfalls dich in diesem Teil der Sprache, zurecht zu finden.

Wirst lernen, dass 車 くるま、 kuruma, sowohl ein Auto, das Auto, Auto, mein Auto etc bedeuten kann.
Wirst lernen, dass es im japanischen nicht mehr so wichtig ist, Personalpronomen zu verwenden.
Und dass ein Fragesatz oft, aber nicht zwingend mit einem か ka, am Ende des Satzes enden kann oder muss.
Wirst lernen, dass unsere Adjektive, im Japanischen Zeiten der Gegenwart und der Vergangenheit wie auch Positiv und Negativ verwendet werden koennen.

Und dass es wiederrum Regeln fuer all die Verben gibt, welche allgemein in 3 Kategorien mit Ausnahmeregelungen gibt.

Dafuer benoetigst du dann ein Grammatikbuch oder zumindest Erklaerungen dazu.
Und dazu noch in deiner Muttersprache, denn alles in Japanisch verstehen ist nicht moeglich.

Ach ja,
watashi wa = Ich
anata wa = du
kare wa = er
kanojo wa = sie
watashitachi wa = wir
anatagata wa = ihr
karetachi wa = sie (von maennlichen Lebewesen im Plural)
kanojotachi wa = sie (von weiblichen Lebewesen im Plural)

Es gibt viele Verneinungsformen.
Du wirst dann mit der Zeit lernen, dass man einen Begriff, (wie auch im Deutschen) mit allerlei Worten definieren oder beschreiben kann.

se, kann bedeuten. Ruecken, Welt, Bergruecken, Bruder, Kraft, Macht und noch vieles andere mehr.
Nur die Kanji aendern sich.

Ruecken kann wie im Deutschen, den Koerperteil Ruecken als auch das Verb ruecken (in der Form verschieben) bedeuten. Natuerlich unter anderen Begriffen auch.

Du hast noch Themengebiete angesprochen.
Es gibt allerlei Themen. Auch welche du im Moment nicht verwendest. Medizin, Raumfahrt etc pp.
Bleib vorlaeufig auf dem Boden.
Nimm dir eine Lehrmethode und arbeite diese erst mal ab.
Beginne vielleicht dir eine Datenbank mit Anki anzulegen.
Damit du deine Vokabeln lernen kannst.

Ueber dies oder jenes in Sachen Grammatik, wird hier ueberall diskutiert.
Also wirst du genug Hilfe, fuer deine ersten Schritte finden.

Somit bist du halt schon fuer die naechsten 2 Jahre versorgt.
Danach sehen wir weiter.
11.08.15 17:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.700
Beitrag #3
RE: ein Plan zum Üben?
Schön geschrieben, moustique. grins

Und dir JJ: Willkommen im Forum!

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
11.08.15 19:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #4
RE: ein Plan zum Üben?
Es sind sicher Fehler drin.
Wer einen findet, darf ihn behalten.
Grins.
11.08.15 20:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.793
Beitrag #5
RE: ein Plan zum Üben?
Du bist in letzter Zeit so großzügig. zwinker
11.08.15 20:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
-JJ-


Beiträge: 5
Beitrag #6
RE: ein Plan zum Üben?
(11.08.15 17:19)moustique schrieb:  Willkommen im Forum.

Hier im Forum gibt es einige interessante Links, die du verwenden kannst.
Filme.

Thread-Spielfilme-Filme-um-Japan-mitunter-auf-Japanisch
Grammatik:
Forum-Grammatik
Links fuer Hilfen und Material um Japan.
Thread-Japanisch-Netzwerk-Link-A-Z

in der letzten Seite hab ich vor kurzem einen Link gestellt mit dem man HIragana und Katakana erkennen lernen kann.

Kauf dir ein Japanisch im Sauseschritt oder ein aehnliches Werk.
Das ist einfacher zu verstehen.

Ein Monat lernen ist noch recht wenig. Aber mit der Zeit und bis du genug Geld zusammen hast, wirst du vieles mehr wissen, das ist schon mal gewiss.

Text to speech oder TTS, kann dir zeigen, wie dies und jenes ausgesprochen wird.
Text markieren, kopieren und mit der Webseite in Japanisch vorlesen lassen.

Mit der Zeit wirst du lernen, dass es viele Begriffe mit einer Silbe gibt.
Und noch mehr, welche mit mehreren Silben geschrieben werden. Wo die Verschleifungen entstehen und so weiter.
Dass man eine Negation oder einen verneinten Satz auf allerlei Weise schreiben kann.
Dass man mit nur Hiragana, Katakana oder Romaji (sind unsere Buchstaben) oft nicht weiss was gemeint ist, nur die Kanji, darueber Klarheit geben koennen.
Wirst lernen, dass es zu allem Regeln und Ausnahmen gibt.
Wirst dir, wie alle anderen vor und nach dir, ein eigenes Grammatikheft anlegen, um gegebenfalls dich in diesem Teil der Sprache, zurecht zu finden.

Wirst lernen, dass 車 くるま、 kuruma, sowohl ein Auto, das Auto, Auto, mein Auto etc bedeuten kann.
Wirst lernen, dass es im japanischen nicht mehr so wichtig ist, Personalpronomen zu verwenden.
Und dass ein Fragesatz oft, aber nicht zwingend mit einem か ka, am Ende des Satzes enden kann oder muss.
Wirst lernen, dass unsere Adjektive, im Japanischen Zeiten der Gegenwart und der Vergangenheit wie auch Positiv und Negativ verwendet werden koennen.

Und dass es wiederrum Regeln fuer all die Verben gibt, welche allgemein in 3 Kategorien mit Ausnahmeregelungen gibt.

Dafuer benoetigst du dann ein Grammatikbuch oder zumindest Erklaerungen dazu.
Und dazu noch in deiner Muttersprache, denn alles in Japanisch verstehen ist nicht moeglich.

Ach ja,
watashi wa = Ich
anata wa = du
kare wa = er
kanojo wa = sie
watashitachi wa = wir
anatagata wa = ihr
karetachi wa = sie (von maennlichen Lebewesen im Plural)
kanojotachi wa = sie (von weiblichen Lebewesen im Plural)

Es gibt viele Verneinungsformen.
Du wirst dann mit der Zeit lernen, dass man einen Begriff, (wie auch im Deutschen) mit allerlei Worten definieren oder beschreiben kann.

se, kann bedeuten. Ruecken, Welt, Bergruecken, Bruder, Kraft, Macht und noch vieles andere mehr.
Nur die Kanji aendern sich.

Ruecken kann wie im Deutschen, den Koerperteil Ruecken als auch das Verb ruecken (in der Form verschieben) bedeuten. Natuerlich unter anderen Begriffen auch.

Du hast noch Themengebiete angesprochen.
Es gibt allerlei Themen. Auch welche du im Moment nicht verwendest. Medizin, Raumfahrt etc pp.
Bleib vorlaeufig auf dem Boden.
Nimm dir eine Lehrmethode und arbeite diese erst mal ab.
Beginne vielleicht dir eine Datenbank mit Anki anzulegen.
Damit du deine Vokabeln lernen kannst.

Ueber dies oder jenes in Sachen Grammatik, wird hier ueberall diskutiert.
Also wirst du genug Hilfe, fuer deine ersten Schritte finden.

Somit bist du halt schon fuer die naechsten 2 Jahre versorgt.
Danach sehen wir weiter.

Wow! Sehr ausführlicher und hilfreicher Beitrag! grins Danke vielmals.

Ich werde mir die Seiten alle anschauen und denke sie werden mir sehr weiterhelfen.

Bezüglich Anki habe ich noch eine Frage. Ich bin zuvor schon durch dieses Forum auf Anki gestoßen und habe es auch installiert. Es gibt dort nur eine Sache die mir nicht so ganz gefällt und das wäre, dass man das gesuchte Wort nicht eingeben kann um zu sehen, ob auch die Rechtschreibung korrekt ist. Es gibt zwar ein offizielles(?) tutorial dafür, doch es funktioniert nicht so ganz bei mir.
Hier das Tutorial das ich meine: https://www.youtube.com/watch?v=5tYObQ3ocrw

Mein Beispiel:
Vorderseite: Japanese
Rückseite: nihongo

-
{{Vorderseite}}

{{type:language}}

-
Rückseite:
{{FrontSide}}


Und wenn ich das Wort dann lernen möchte kommt: Japanese Antwort eingeben: Unbekanntes Feld

"Unbekanntes Feld" sollte wohl das Feld sein, in das ich rein schreiben kann, aber es geht nicht. Lernt hier noch jemand auf die Weise, der mir seine Karteneinstellung zeigen kann?

Nochmals danke für den Beitrag und die folgenden Beiträge! grins
13.08.15 09:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Reedmace Star


Beiträge: 183
Beitrag #7
RE: ein Plan zum Üben?
(13.08.15 09:45)-JJ- schrieb:  Es gibt [bei Anki] nur eine Sache die mir nicht so ganz gefällt und das wäre, dass man das gesuchte Wort nicht eingeben kann um zu sehen, ob auch die Rechtschreibung korrekt ist. Es gibt zwar ein offizielles(?) tutorial dafür, doch es funktioniert nicht so ganz bei mir. (...)

Mein Beispiel:
Vorderseite: Japanese
Rückseite: nihongo

-
{{Vorderseite}}

{{type:language}}

-
Rückseite:
{{FrontSide}}

Hinter „type:“ muss laut Anleitung der Name des Feldes stehen, mit dem die eingetippte Antwort verglichen werden soll. Demnach dürfte hier „{{type:Rückseite}}“ statt „{{type:language}}“ richtig sein.

(Ohne Gewähr, dieses Feature habe ich selbst noch nie benutzt.)
13.08.15 10:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
-JJ-


Beiträge: 5
Beitrag #8
RE: ein Plan zum Üben?
(13.08.15 10:28)Reedmace Star schrieb:  
(13.08.15 09:45)-JJ- schrieb:  Es gibt [bei Anki] nur eine Sache die mir nicht so ganz gefällt und das wäre, dass man das gesuchte Wort nicht eingeben kann um zu sehen, ob auch die Rechtschreibung korrekt ist. Es gibt zwar ein offizielles(?) tutorial dafür, doch es funktioniert nicht so ganz bei mir. (...)

Mein Beispiel:
Vorderseite: Japanese
Rückseite: nihongo

-
{{Vorderseite}}

{{type:language}}

-
Rückseite:
{{FrontSide}}

Hinter „type:“ muss laut Anleitung der Name des Feldes stehen, mit dem die eingetippte Antwort verglichen werden soll. Demnach dürfte hier „{{type:Rückseite}}“ statt „{{type:language}}“ richtig sein.

(Ohne Gewähr, dieses Feature habe ich selbst noch nie benutzt.)

Tatsächlich! hoho Danke dir! Dann wird mal fleißig geübt hoho
13.08.15 13:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.793
Beitrag #9
RE: ein Plan zum Üben?
Reedmace ist eindeutig der technische Anki-Experte hier im Forum. \o/
13.08.15 13:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.700
Beitrag #10
RE: ein Plan zum Üben?
Ihr macht komische Sachen. ^^
Karte ausfüllen und fertig.

ABER: Wenn du Bilder einfügst, separt speichern. Sonst sind die beim Ankiabsturz weg.
Ich hab übrigens bisher keinen zweiten Anlauf genommen was Bilder angeht. rot
Schade eigentlich, dass ist sehr schön und hilfreich.

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
13.08.15 20:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ein Plan zum Üben?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Andere zum Üben finden Nane 13 2.367 05.09.15 18:59
Letzter Beitrag: Mayavulkan
Zählwörter üben Nia 90 9.844 07.03.15 14:19
Letzter Beitrag: Norojika