Antwort schreiben 
jap. Bücher
Verfasser Nachricht
lekro
Gast

 
Beitrag #11
RE: jap. Bücher
(12.12.10 19:22)Shino schrieb:  
(12.12.10 18:53)lekro schrieb:  Das ist aber sehr großzügig gerundet.
OK:
1600 Yen = 14,42 € (Buchpreis)
1860 Yen = 16,76 € (Versandkosten)
0242 Yen = 02,18 € (Zoll)
3702 Yen = 33,35 € (Gesamtkosten)

Wo habe ich sehr großzügig gerundet?
Ich meinte runden im übertragenden Sinne. Meiner Erfahrung nach waren die Kosten eben geringer.
(12.12.10 19:22)Shino schrieb:  Dadurch sind die Kosten allerdings auch sehr transparent und ich muss mich auch nicht für das Gewicht der Waren interessieren. Übrigens 1kg ist mit Büchern schnell erreicht. Bestell dir mal ein Lexikon...aber das weißt du ja.
Das ist natürlich wahr. Ich hatte bisher in fast jeder Bestellung mindestens ein "teures" Buch, d.h. ein Buch über 1500 Yen.
(12.12.10 19:22)Shino schrieb:  Was den Zoll angeht: Nun, da hast du Glück gehabt - ich leider nicht. Und in den letzten Monaten ist es wirklich schlimm geworden. Von 10 Lieferungen, die ich im vergangenen halben Jahr erhalten habe, ist JEDE aufgehalten worden und ich musste auch für jede Sendung Zoll bezahlen.
Oh, das kann natürlich sein. Waren das bei dir Büchersendungen? Auf den Paketen von bk1 steht nämlich immer "printed matter" (="Büchersendung").

Ich finde die offiziellen Zollauskünfte im Internet ja furchtbar unübersichtlich, muss ich sagen. Wenn ich mich nicht täusche (und das ist bei dem komplizierten Thema sehr gut möglich), ist folgende Seite die Auskunft für "Zoll bei Büchern aus Japan":
http://ec.europa.eu/taxation_customs/dds...ngDescr=de

Dieser Auskunft zufolge liegt der Zollsatz also bei 0%. Also müsste man wenn, dann nur Einfuhrumsatzsteuer und keinen Zoll zahlen. Einfuhrumsatzsteuer auf Bücher ist 7% und muss wohl ab 22 Euro Gesamtwert gezahlt werden. Allerdings schreibt zoll.de auch, dass im Gegenzug die Umsatzsteuer des Herkunftslandes dann nicht mehr angewendet wird, d.h. man müsste keine japanische Steuer zahlen auf die Preise in Yen? Da hört's mit meinem Zollverständnis aber schon auf. Vielleicht hab ich wirklich Glück gehabt und hätte normalerweise Einfuhrumsatzsteuer zahlen müssen.

Dann wundert mich aber, warum ich das bisher nicht zahlen musste: Auf dem Paket war ja der Wert in Yen gekritzelt und es war von außen sofort ersichtlich, dass eine Buch-Bestellung war ("printed matter" stand drauf und außerdem "bk1 online store" o.ä. in lateinischen Buchstaben). Außerdem hat der deutsche Zoll einen grünen Aufkleber "zollamtlich abgefertigt" draufgeklebt, irgendjemand im Zollamt muss sich das also angesehen haben.
12.12.10 19:47
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #12
RE: jap. Bücher
Also ehrlich gesagt finde ich diesen ganzen Zollkram auch wirklich kompliziert. Ich hatte mich mal per Mail an den Zoll gewandt: Die Antwort hatte ich hier schon mal gepostet. Aber letztendlich konnte man das alles auf eine einfache Formel zusammenkürzen:

Bei Buchbestellungen, die aus einem Land außerhalb der EU in die EU gesendet werden, muss eine Einfuhrumsatzsteuer gezahlt werden. Der Steuersatz liegt in diesem Fall bei 7%. Die 7% werden auf den Gesamtbetrag (also Warenwert, Verpackungs- und Transportkosten) erhoben. Bleibt der zu zahlende Betrag unterhalb von 5 Euro, werden keine Steuern erhoben.

Zitat:Im Gegensatz zur Umsatzsteuer handelt es sich hierbei um eine Verbrauchsteuer und um eine Einfuhrabgabe im Sinne des Zollrechts.
Die von der Umsatzsteuer des Ausfuhrlandes entlastete Ware wird im Gegenzug mit der Einfuhrumsatzsteuer des Einfuhrlandes belastet. Durch diese Einfuhrbesteuerung wird verhindert, dass die eingeführten Waren ohne Umsatzsteuer an den Endverbraucher gelangen. Dadurch, dass sie bei der Einfuhr entsteht wird sie im Gegensatz zur Umsatzsteuer von der Bundeszollverwaltung erhoben. Hierbei ist es unerheblich, ob die Einfuhr durch ein Unternehmen oder durch eine Privatperson erfolgt.
Quelle: Zoll.de

Ich verstehe das eigentlich auch so, dass man eigentlich die ausländischen Steuern nicht mitbezahlen müsste. Aber erkläre das mal einem Versandhandel...ich habe selbst in einigen großen Buchläden in Tokyo, z. B. Maruzen, kein "Tax-free" bekommen.

Was dein Glück mit dem Zoll angeht: Tja, vielleicht sitzen in dem hiesigen Zollamt besonders korrekte und in jenem für dein Einzugsgebiet etwas lockerer eingestellte Zollbeamte...aber das ist wirklich seltsam. Ich muss allerdings zugeben, dass ich mir die Waren immer auf meine Arbeitsstelle schicken lasse. Vielleicht schauen die sich deswegen die Pakete so genau an. Leider habe ich kaum eine andere Möglichkeit.

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.12.10 20:39 von Shino.)
12.12.10 20:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.898
Beitrag #13
RE: jap. Bücher
Also ich weiß wohl, dass es bei einer Bestellung bei Amazon.co.uk beispielsweise folgendermaßen abläuft:

Man hat einen bestimmten Preis, z.b. 20 Pfund.
Wenn man anschließend auf Versand nach Deutschland einstellt, wird dort automatisch folgendes gemacht:

Die britische Umsatzsteuer wird abgezogen, dafür allerdings die deutsche Umsatzsteuer dazuaddiert (z.b. bei Büchern 7%, oder bei Computerspielen 16%). Außerdem kommt noch Versand drauf.

Dort ist dann der Preis, der dort bezahlt wird, auch der endgültige Preis. Amazon.co.uk wird dann wohl irgendwie die Umsatzsteuer an den deutschen Staat einführen.

Im Grunde müsste dies ja auch mit Büchern aus Japan völlig gleich gehen: Wenn dort gar kein Zoll drauf erhoben wird, müsste man nur die Umsatzsteuer bezahlen. Und diesen Unterschied zwischen 5 und 7% kann ich verschmerzen (nicht so bei 5 und 16%, da schmuggel ich gerne hoho).

Nur schade, dass wohl kein Laden das direkt anbietet.

Übrigens finde ich dieses bk1 sehr interessant. Ich brauche meine Bücher nicht unbedingt per Luft, ich kann auch gerne 2 Monate warten. Wenn ich dann beispielsweise 10€ für 3 kg bezahlen muss (per Schiff) dann hört sich das doch sogar sehr interessant an.
Ich werde mir den Laden mal genauer anschauen! Danke.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
12.12.10 21:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kasu


Beiträge: 379
Beitrag #14
RE: jap. Bücher
lekro schrieb:Allerdings schreibt zoll.de auch, dass im Gegenzug die Umsatzsteuer des Herkunftslandes dann nicht mehr angewendet wird, d.h. man müsste keine japanische Steuer zahlen auf die Preise in Yen?
Die zahlst du ja auch nicht. Also ich habe die zumindest noch nie bezahlt bei Bestellungen von normalen Online-Buchhändlern wie eben Junkudo oder auch HMV (Yesasia ist ja ein bisschen was anderes, da deren Preise ohnehin ganz anders sind). Da wird der Preis zwar meist erstmal inkl. Steuern angezeigt, aber wenn du dich dann anmeldest und dort als Übersee-Nutzer registriert bist, wird genau dieser Teil dann wieder vom Preis abgezogen und du zahlst eben das ohne die japanische Umsatzsteuer.
12.12.10 23:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #15
RE: jap. Bücher
Mal ne Frage: Enthält der auf dem Buchdeckel aufgedruckte Preis die Mehrwertsteuer oder kommt die an der Kasse noch drauf - ich glaube mich dunkel erinnern zu können, dass das so ist, oder?

Ah, habe gerade mal ein in Japan gekauftes Buch angeschaut: Da ist ein Aufkleber mit einem höheren Preis (税込価格) und einer Erklärung drauf. Der höhere Preis berechnet sich aus dem auf dem Buch aufgedruckten Preis + Mehrwertsteuer (税5%).

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.12.10 00:27 von Shino.)
13.12.10 00:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
lekro
Gast

 
Beitrag #16
RE: jap. Bücher
(12.12.10 23:47)Kasu schrieb:  
lekro schrieb:Allerdings schreibt zoll.de auch, dass im Gegenzug die Umsatzsteuer des Herkunftslandes dann nicht mehr angewendet wird, d.h. man müsste keine japanische Steuer zahlen auf die Preise in Yen?
Die zahlst du ja auch nicht. Also ich habe die zumindest noch nie bezahlt bei Bestellungen von normalen Online-Buchhändlern wie eben Junkudo oder auch HMV (Yesasia ist ja ein bisschen was anderes, da deren Preise ohnehin ganz anders sind).
Sehr guter Punkt. Aus irgendeinem Grund ist mir das bisher nie aufgefallen, aber ich hab gerade nochmal in den alten bk1-Rechnungen nachgesehen. Ich habe tatsächlich immer nur die Preise gezahlt, die als 本体 bezeichnet sind. Der 税込-Preis wurde mir nicht berechnet. Dann hatte ich wohl wirklich einfach Glück, dass das Zollamt die Einfuhrumsatzsteuer nicht gefordert hat. Gut zu wissen.
13.12.10 07:05
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.898
Beitrag #17
RE: jap. Bücher
(13.12.10 00:16)Shino schrieb:  Mal ne Frage: Enthält der auf dem Buchdeckel aufgedruckte Preis die Mehrwertsteuer oder kommt die an der Kasse noch drauf - ich glaube mich dunkel erinnern zu können, dass das so ist, oder?

Ah, habe gerade mal ein in Japan gekauftes Buch angeschaut: Da ist ein Aufkleber mit einem höheren Preis (税込価格) und einer Erklärung drauf. Der höhere Preis berechnet sich aus dem auf dem Buch aufgedruckten Preis + Mehrwertsteuer (税5%).

Also auf meinen japanischen Büchern (nicht auf dem Aufkleber des Buchladens) steht immer z.B. folgendes:

定価:本体800円+税

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
13.12.10 09:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #18
RE: jap. Bücher
Das scheint wohl jeder Verlag anders zu machen. Auf dem, was ich mir angesehen hatte, stand nur der Preis ohne Steuer und ohne weitere Angaben. Aber beiden gemeinsam ist, dass der Preis ohne Steuern aufgedruckt wird. Das ist bei uns anders, oder?

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
13.12.10 13:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
sushizu


Beiträge: 367
Beitrag #19
RE: jap. Bücher
Jup. Bei uns stehen Endpreise drauf.

Die ein oder zwei Male, die ich bisher bei bk1 bestellt habe, sind uebrigens auch anstandslos durch den Zoll gegangen. Ich meine aber, dass das immer nur kleine Sachen waren, also wahrscheinlich unter der kritischen Grenze oder so knapp drueber, dass es den Zollis zu viel Aufwand war. cool

Sobald sie dich aber einmal "auf dem Kieker haben"...
13.12.10 17:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.749
Beitrag #20
RE: jap. Bücher
ich habe vor zwei oder drei Jahrzehnten einer Studienkollegin 1.000 Schilling mitgegeben mit der Bitte, für mich Bücher zu kaufen, die jedes junge Mädchen in Japan kennt und den Einkauf an meine Adresse zu schicken.

Da kam eine Mitteilung vom Zollamt, daß etwas abzuholen wäre. Es war eine große Schachtel mit vielen Büchern und ich habe erklärt, daß es ein Geburtstagsgeschenk wäre und daß es angeblich verbilligte Bücher wären...
Ich mußte nichts zahlen und die Bibliothek wartet noch immer darauf, gelesen zu werden.
Lesen in einem Buch, wenn man mit einem Bienelink Literatur herunterladen kann, dazu vorgelesen bekommt und mit Rikaichan sich das Vokabelsuchen ersparen kann...
Ich warte noch immer darauf, daß ich Japanisch wie Englisch, Russisch oder Spanisch lesen werde können...
yamaneko traurig

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.12.10 18:37 von yamaneko.)
13.12.10 18:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
jap. Bücher
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Bücher für blutige Anfänger Ayumi 68 16.600 30.07.18 20:09
Letzter Beitrag: Phil.
Erklärung der Umgangssprache, Bücher? DigiFox 10 1.397 02.06.17 11:37
Letzter Beitrag: Dorrit
Schreckliche Bücher Dorrit 7 1.375 17.02.17 08:54
Letzter Beitrag: vdrummer
Bücher zur Alltagssprache WedgeAntilles 0 926 25.11.11 15:24
Letzter Beitrag: WedgeAntilles
Bücher von Kodansha ganz einfach im deutschen Buchhandel Hellstorm 0 1.419 29.08.11 12:20
Letzter Beitrag: Hellstorm