Antwort schreiben 
Übersetzung alte Postkarte
Verfasser Nachricht
Isca


Beiträge: 4
Beitrag #1
Übersetzung alte Postkarte
Hallo!

Meine Oma und ich haben beim durchschauen alter Postkarten diese hier gefunden. Da sie sich sicher ist, dass die Empfänger und Sender der anderen Postkarten kein Japanisch konnten und vermutlich auch nie da waren sind wir jetzt natürlich neugierig, ein wenig über diese Karte zu erfahren. Die anderen Postkarten sind alle um 1900 datiert.
Mir ist bewusst, dass die Übersetzung handschriftlicher Texte schwierig ist und ich würde es verstehen, wenn eine Übersetzung nicht möglich ist. Wir würden uns dennoch über jede kleine Information freuen!

Liebe Grüße

Lara


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
       
30.09.20 07:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Phil.


Beiträge: 548
Beitrag #2
RE: Übersetzung alte Postkarte
Ich kann dir leider nicht helfen. Mir sieht es eher aus als Gekritzel.
Dein Bild habe ich mit Yandex suchen lassen, Yandex kann Bilder im Internet suchen, und seine Methode ist viel besser als Google oder Bing.

Yandex hat auch ein Add-On fuer Firefox und Opera.

https://yandex.ru/images/search?rpt=imag...f-r-DXUJ6A

Vielleicht kann dir hier eher ein Japaner oder eine Japanerin helfen, denke ich.

17.06.2020 Offline Datenbank mit 1.42 Mio.Datensaetzen. wadoku-4.jar = Prg.
Japanisch Suche mit Kleinbuchstaben, Deutschsuche mit erstem Buchstaben Gross geschrieben. Alles Romaji, ausser Kanji.
https://www.japanisch-netzwerk.de/attachment.php?aid=1313
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.09.20 12:06 von Phil..)
30.09.20 12:06
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.491
Beitrag #3
RE: Übersetzung alte Postkarte
Hier im Forum gibt es wohl niemanden, der das lesen kann. Dabei ist diese Schreibschrift durchaus schon ein wenig reformiert. Auf der Adressenseite, ganz links steht der Name des Adressaten, das unterste Schriftzeichen ist mit Sicherheit in Druckschrift 様, aber hier eigentlich (für mich) nicht zu erkennen. Die Unterschrift, ganz links unten auf der Textseite, ist altmodischer, verbundener geschrieben.
Wenn Ihre Familie überhaupt keine Beziehung zu Japan hatte, dann handelt es sich wahrscheinlich um Pfennigware für Sammler. Entwicklungsländer nicht nur in Afrika haben damals solche Postartikel (später dann mit attraktiven Briefmarken oder zumeist nur diese) massenhaft exportiert. Die waren z.B. in Deutschland für ne Mark 50 pro 100g-Packung im Handel, was ab den 1970er-Jahren nachgelassen hat. In Japan konnte man noch in den 1980er-Jahren auf dem Flohmarkt für sehr kleines Geld ein ganzes Album voller Postkarten erwerben, mir hat mal einer eines aufgedrängt für das Äquivalent von (weiß nicht mehr genau) kaum zehn Euros.
30.09.20 16:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dorrit


Beiträge: 937
Beitrag #4
RE: Übersetzung alte Postkarte
Damit Lara wenigstens ein bisschen erfährt;

im unteren Stempel könnte (von rechts nach links geschrieben) das hier stehen:

近江 Ōmi (ehemalige Provinz)
大津 Ōtsu (Name einer Stadt)
https://www.wadoku.de/search/%E8%BF%91%E...7%E6%B4%A5

廿八年 Jahr 28
二月 Februar
二十五日 der 25.
卜便 ? 卜使 ?

(Die Jahreszahlen funktionieren in Japan teilweise anders, welches Jahr das in "unserer" Schreibweise ist weiß ich nicht)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.09.20 16:44 von Dorrit.)
30.09.20 16:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Isca


Beiträge: 4
Beitrag #5
RE: Übersetzung alte Postkarte
Vielen Dank für eure Mühen!
Das ist schon mehr als ich erwartet hatte.
Dass die Karte von einem Flohmarkt oder ähnlichem stammt kann ich mir kaum vorstellen, da alle anderen nur an unsere Familie adressiert sind. Aber wer weiß schon welchen Weg diese Karte hinter sich hat.
Jetzt kann ich meiner Oma zumindest einen eventuellen Herkunftsort nennen!

Vielen Dank nochmal!

Lara
30.09.20 16:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.491
Beitrag #6
RE: Übersetzung alte Postkarte
(30.09.20 16:39)Dorrit schrieb:  (Die Jahreszahlen funktionieren in Japan teilweise anders, welches Jahr das in "unserer" Schreibweise ist weiß ich nicht)
Eigentlich kann das Jahr 28 nur Meiji-Zeit sein: 1896. In der Ära vorher hat es die Post nach westlichem Muster noch nicht gegeben, auch gab es kein anderes Jahr 28 im 19. Jahrhundert. Die folgende Ära Taisho reichte nicht bis ins Jahr 28, und das Jahr 28 der dann folgenden Ära Showa war 1953, ungefähr, das nächste Jahr 28 war erst neulich.
30.09.20 19:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kikunosuke


Beiträge: 213
Beitrag #7
RE: Übersetzung alte Postkarte
Der Absendestempel auf dem Postwertzeichen links oben ist aus 近江武佐, Omi-Musa. Das Dorf Musa wurde 1889 als Verwaltungseinheit gegründet und 1958 in die Stadt Omi-Hachiman eingemeindet.

乱世の怒りが俺を呼ぶ。
30.09.20 21:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Isca


Beiträge: 4
Beitrag #8
RE: Übersetzung alte Postkarte
Vielen Dank Yano und Kikunosuke für die zusätzlichen Informationen!
Das bedeutet mir sehr viel.
01.10.20 13:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kikunosuke


Beiträge: 213
Beitrag #9
RE: Übersetzung alte Postkarte
Habe noch einen befreundeten Japanischlehrer gefragt, der konnte es allerdings auch nicht lesen und hat es seiner hundertjährigen Oma gezeigt.

Von rechts:
大津石橋町 (Ôtsu Ishibashi-chô)
平井兵吉様 (Hirai Heikichi - sama, Empfänger, Lesung Heikichi nicht sicher)
nicht lesbar
司喜和 (wahrscheinlich der Absender, Tsukasa Yoshikazu)

乱世の怒りが俺を呼ぶ。
02.10.20 19:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.491
Beitrag #10
RE: Übersetzung alte Postkarte
(02.10.20 19:24)Kikunosuke schrieb:  hundertjährigen Oma gezeigt.
Es laufen in Deutschland japanische, altgewordene Einzelkinder herum, die sich um die in der Heimat verbliebenen, hochbetagten Eltern kümmern müßten aber nicht mehr dauerhaft in Japan wohnen wollen. Früher gab es mehr Kinder, da war das nicht so schwierig.
Leider ist das Projekt eines japanischen Altersheims im Raum München vorerst abgesagt. Fürs erste hätte es qualifizierte Leute gegeben und eine Million Euros, klar ist das zuwenig, wäre aber ein Anfang gewesen. Der Investor hat leider frustriert sein Geld wieder an sich genommen und ist nach Japan gezogen. Einzelheiten weiß ich nicht.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.10.20 12:44 von Yano.)
04.10.20 23:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Übersetzung alte Postkarte
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Alte Postkarte übersetzen nuedus 14 2.179 06.06.20 02:01
Letzter Beitrag: nuedus
Alte Signatur übersetzen Jones-GTC 7 2.498 05.02.17 16:15
Letzter Beitrag: tohoy
Alte japanische Zeichen als Ornament in einem kreisrunden Fenster atomu 8 4.878 02.09.15 10:53
Letzter Beitrag: queue
Postkarte übersetzen Andreas78 2 944 19.03.15 12:13
Letzter Beitrag: Andreas78
Postkarte lopoleus 23 2.667 20.08.14 01:15
Letzter Beitrag: junti