Antwort schreiben 
Übersetzung eines Kinder-Bilderbuchs
Verfasser Nachricht
Nadine S.
Unregistriert

 
Beitrag #1
Übersetzung eines Kinder-Bilderbuchs
Guten Tag alle miteinander.
Ich wollte hier nachfragen, ob uns jemand helfen könnte ein altes japanisches Kinder-Bilderbuch zu übersetzen.
Das würde unsere kleine Fan-Gruppe sehr freuen. :-)
Leider ist der Text nur als Bildvariante vorhanden.
Auf diesem Bild, sind alle Texte von jeglichen Seiten zusammengefasst:
http://www.finfin-archiv.de/temp/texte.png
(Achtung, das Bild ist sehr groß, da die Zeichen teilweiße sehr klein sind.)
Ich hoffe, jemand, oder sogar mehrere Leute können bzw. wollen uns dabei helfen.
Ich danke schon mal in voraus.

Nette Grüße
Nadine S.

Oh tut mir leid
Das war die falsche Forumsabteilung.
Ich hätte die Anfrage in den anderen Forumsbereich schreiben sollen. X-(
Das war wohl der Übereifer. augenrollen
Ist es möglich diesen Beitrag zu verschieben?
Wenn nicht, einfach den Beitrag löschen und ich schreibe ihn in das andere.
Tut mir echt wirklich leid für die Umstände. :-(

Gruß
Nadine S.
18.05.15 15:35
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.673
Beitrag #2
RE: Übersetzung eines Kinder-Bilderbuchs
Ich bekomme dort eine Fehlermeldung.

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
18.05.15 17:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nadine S.
Unregistriert

 
Beitrag #3
RE: Übersetzung eines Kinder-Bilderbuchs
Hi Nia,

das dort eine Fehlermeldung erscheint ist recht merkwürdig, da es bei mir komischerweise funktioniert.
Ich habe nun die ganze Seite auf unseren 2. Server hochgeladen.
-Alle Seiten ( 6 MB)
http://www.finfin-archiv.de/buch/texte.png

Aus Sicherheitsgründen, hab ich die Seiten auch nochmal aufgespalten, falls die Datei zu groß war.

- Titelblatt, Seite 1 - 4 ( 1,6 MB)
http://www.finfin-archiv.de/buch/seite0-4.png
- Seite 5 - 9 ( 1,9 MB)
http://www.finfin-archiv.de/buch/seite5-9.png
- Seite 10 - 14 ( 2 MB)
http://www.finfin-archiv.de/buch/seite10-14.png
- Seite 15, Credits, Papierhülle ( 340 KB)
http://www.finfin-archiv.de/buch/seite15-17.png

Hoffe, dass es nun keine Fehlermeldungen mehr gibt.

PS: Danke für das Verschieben meines Beitrags. Wer es auch immer war. :-)
18.05.15 18:16
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
finfin
Unregistriert

 
Beitrag #4
RE: Übersetzung eines Kinder-Bilderbuchs
Da verlangst Du einen sehr langen Text zum übersetzen.
Es gibt ziemlich viele Leute, die genau davon leben müssen. Ein bisschen unvorteilhaft für Dich, aber wenn das Forum anfängt ganze Bücher kostenlos zu übersetzen, kann jeder zweite Übersetzer (der zumeist ein Studium da reingesteckt hat) sofort Insolvenz anmelden. Der Deutsch->Japanisch/Japanisch->Deutsch-Markt ist ja schon so sehr klein.
18.05.15 18:48
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.673
Beitrag #5
RE: Übersetzung eines Kinder-Bilderbuchs
Jetzt habe ich hier keine Fehlermeldungen mehr.

Ganz schön viel Text...

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
18.05.15 18:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nadine S.
Unregistriert

 
Beitrag #6
RE: Übersetzung eines Kinder-Bilderbuchs
Hi finfin,

es war nur eine Frage, ob jemand helfen möchte.
Ich dachte, dafür wäre ein Forum da, damit man sowas fragen kann.
Ich weiß nicht, ab wann man auch von "viel" sprechen kann,
da ich nicht jeden Tag etwas zum Übersetzen in der Hand halte.
Sicherlicht von einem ganzen Buch, kann man von "viel" sprechen
und da würde ich natürlich auch zu jemanden gehen, den ich dafür bezahlen würde.
Da würde ich dann auch auf eine perfekte Übersetzung bestehen.
Hier habe ich soetwas nie erwähnt bzw. erwartet.
Wenn es sich nur um ein paar Wörte oder Sätze drehen würde,
dann hätten wir das auch selbst mit einem Internetübersetzer versucht.
Auf jeden Fall, da es sich hier nicht um einen ganzer Roman handelt,
auch wenns danach klingen mag,
ging ich davon aus, dass das noch im toleranten Bereich liegt.
18.05.15 19:38
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.673
Beitrag #7
RE: Übersetzung eines Kinder-Bilderbuchs
Ich habe nicht gemeckert, sondern das nur lediglich festgestellt.
Vielleicht hat ja jemand Lust und Können dazu und hilft dir.

Viel Glück.

Ach da war ja noch einer, der das viel fand.^^ Hab dich übersehen, finfin.

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.05.15 19:58 von Nia.)
18.05.15 19:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer Benutzer
Unregistriert

 
Beitrag #8
RE: Übersetzung eines Kinder-Bilderbuchs
Die Traenen des FinFins

Titelseite:
Am aeusseren Ende der Welt existiert ein Planet genauso wie die Erde.
Dieser Planet heisst "Leo".

01
Im Wald Peruna ist heute wieder gutes Wetter.
Oh, ueber dem Himmel fliegt etwas.
"Ich bin FinFin. Ich bin ein fliegender Delphin!"
Genau, hier auf Teo fliegen Delphine.
Es scheint, dass FinFin ganz schoen vergnuegt ist.
"Aber natuerlich. Es ist schliesslich mein Geburtstag heute."

02
Als FinFin froehlich daherfliegt trifft er etwas Seltsames.
Hunderte Blumen fliegen mit ihren Blaettern als Propeller durch die Luft.
"Wohin fliegen diese Blumen wohl?"
FinFin findet das interessant und fliegt mit ihnen mit.
Aber so uebermutig wie er wurde, flog er so weit, dass er total erschoepft wurde.
"Ah, habe ich einen Durst. Ob es hier wohl irgendwo leckeres Wasser gibt?"
Zu diesem Zeitpunkt erstrahlte das Innere des Waldes.
Es gab kein Zweifel, dass es dort einen Fluss oder Teich gibt.
FinFin riss sich zusammen und flog hinunter in den Wald.

03
Es war eine kleine Bucht.
FinFin naeherte sich der Bucht und trank das dortige Wasser hastig.
"Ah, wie schon kalt das Wasser schmeckt."
Danach sprang FinFin ins Wasser und schwimmte gemuetlich herum.
Waehrend FinFin das tat, schwamm ein glaenzender Gegenstand in die Richtung von FinFin.
"Huch, dieser Stein schwimmt auf dem Wasser.
So sauber und auch noch durchsichtig. Was fuer ein seltsamer Stein."
Fuer den FinFin, der seltsame Dinge liebt, ist das ein perfektes Geburtstagsgeschenk.
"Soetwas seltsames muss ich den anderen auch zeigen!"
Nachdem FinFin den Stein in seinen Mund nimmt, fliegt er voller Energie los.

04
Weil der Stein sehr kalt war, wurde FinFins Mund auch immer kaelter.
Aber weil FinFin den Stein seinen Freunden schnell zeigen moechte, gibt er alles und fliegt weiter.
Schliesslich findet FinFin auf einem Huegel die gut befreundeten Papiro und Popiro.

05
"Hey FinFin."
"Hallo. Ich zeige euch etwas seltsames. Naemlich einen auf dem Wasser schwimmenden Stein!"
"Hoho, das ist selten. Also wo ist der Stein? Ich kann ihn naemlich nicht bei dir sehen."
FinFin erschreckt sich und blickt suchend um sich.
"Du bist zu unaufmerksam und hast ihn sich deshalb irgendwo verloren."
sagten die Papiro und lachten.


Ich poste das mal hier, damit sich nicht mehrere Personen gleichzeitig die Arbeit machen. Sollte gerade jemand anders auch dran sein, bitte mitteilen, dann hoere ich auf.
Ich verstehe die Kritik von den anderen an diesem Uebersetzungswunsch. Aber es handelt sich hier (vermutlich) nicht um eine kommerzielle Verwendung der Uebersetzung. Fuer soetwas wuerden die wenigsten bereit sein, einen professionellen Uebersetzer zu beschaeftigen. (Um mal meinen Senf dazu abzugeben)
Und Nadine S.: Ich bin weissgott kein professioneller Uebersetzer, also kann ich absolut nichts garantieren. Eventuell musst du den Text nochmal selbst ueberarbeiten, da ich einige Details nicht weiss (die Geschlechter der Charaktere z.B.).
18.05.15 20:15
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nadine S.
Unregistriert

 
Beitrag #9
RE: Übersetzung eines Kinder-Bilderbuchs
Hi Anonymer Benutzer,

danke für deine Mühen.
Wir sind allemals über eine grobe Übersetzung dankbar.
Das Korrigieren und Richtigstellen, übernehmen wir natürlich, das ist vollkommen klar.

Wir nutzen diese Geschichte nicht kommerziell, dass würde sich auch nicht lohnen.
Die Figur ist schon recht alt und sie kennt kaum noch jemand.
Die Fan-Gruppe ist recht klein und schrumpft auch immer mehr.
Wie man schon in der Adresse des Links raus lesen kann, heißt unsere Seite "FinFin Archiv".
Wir versuchen also diese Figur für die restlichen Fans da draußen am leben zu erhalten.
Wir sammeln daher noch alles auffindbare was geht, um anderen eine Freude zu machen.
Wir stecken von daher selbst viel Arbeit rein.
18.05.15 20:33
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer Benutzer
Unregistriert

 
Beitrag #10
RE: Übersetzung eines Kinder-Bilderbuchs
Bis auf die letzte Seite ist alles fertig.

Nochmal alles, mit kleinen Korrekturen am Anfang:
Die Traenen des FinFins

Titelseite:
Am aeusseren Ende der Welt existiert ein Planet genauso wie die Erde.
Dieser Planet heisst "Teo".

01
Im Wald Peruna ist heute wieder gutes Wetter.
Oh, ueber dem Himmel fliegt etwas.
"Ich bin FinFin. Ich bin ein fliegender Delphin!"
Genau, hier auf Teo fliegen Delphine.
Es scheint, dass FinFin ganz schoen vergnuegt ist.
"Aber natuerlich. Es ist schliesslich mein Geburtstag heute."

02
Als FinFin froehlich daherfliegt trifft er etwas Seltsames.
Hunderte Blumen fliegen mit ihren Blaettern als Propeller durch die Luft.
"Wohin fliegen diese Blumen wohl?"
FinFin findet das interessant und fliegt mit ihnen mit.
Aber so uebermutig wie er wurde, flog er so weit, dass er total erschoepft wurde.
"Ah, habe ich einen Durst. Ob es hier wohl irgendwo leckeres Wasser gibt?"
Zu diesem Zeitpunkt erstrahlte das Innere des Waldes.
Es gab kein Zweifel, dass es dort einen Fluss oder Teich gibt.
FinFin riss sich zusammen und flog hinunter in den Wald.

03
Es war eine kleine Bucht.
FinFin naeherte sich der Bucht und trank das dortige Wasser hastig.
"Ah, wie schon kalt das Wasser schmeckt."
Danach sprang FinFin ins Wasser und schwimmte gemuetlich herum.
Waehrend FinFin das tat, schwamm ein glaenzender Gegenstand in die Richtung von FinFin.
"Huch, dieser Stein schwimmt auf dem Wasser.
So sauber und auch noch durchsichtig. Was fuer ein seltsamer Stein."
Fuer den FinFin, der seltsame Dinge liebt, ist das ein perfektes Geburtstagsgeschenk.
"Soetwas seltsames muss ich den anderen auch zeigen!"
Nachdem FinFin den Stein in seinen Mund nimmt, fliegt er voller Energie los.

04
Weil der Stein sehr kalt war, wurde FinFins Mund auch immer kaelter.
Aber weil FinFin den Stein seinen Freunden schnell zeigen moechte, gibt er alles und fliegt weiter.
Schliesslich findet FinFin auf einem Huegel die gut befreundeten Papiro und Popiro.

05
"Hey FinFin."
"Hallo. Ich zeige euch etwas seltsames. Naemlich einen auf dem Wasser schwimmenden Stein!"
"Hoho, das ist selten. Also wo ist der Stein? Ich kann ihn naemlich nicht bei dir sehen."
FinFin erschreckt sich und blickt suchend um sich.
"Du bist zu unaufmerksam und hast ihn sich deshalb irgendwo verloren."
sagten die Papiro und lachten.

06
"Wo ist der Stein bloss hingefallen?"
FinFin suchte den Wald zwar ab, konnte den Stein aber nirgends finden.
Als er die Tiere im Wald traf, fragte er sie auch.
"Habt ihr in dieser Gegend einen auf dem Wasser schwimmenden, durchsichtigen Stein gesehen?"
"Einen auf dem Wasser schwimmenden Stein? Du sagst ja komische Sachen."

07
Nach einer Weile gehen, fand er in einem Loch eines Baumes etwas, was einem weissen Stein aehnelt.
"Ah! Gefunden!"
Voller Freude wollte FinFin den Stein aus dem Baum ziehen. Aber irgendwie kam er nicht heraus.
Als er mit voller Kraft an ihm zog, kam er vollstaendig aus dem Baum heraus.
"Was machst du denn da. Bist ja ein ganz schoen wilder Kerl."
Das war ein Muschelkaefer. (Shellbeatle?)
"Tut mir leid. Ich habe mich geirrt.
Aber, hast du hier einen auf dem Wasser schwimmenden Stein gesehen?"
"Du willst mich doch mit dieser Frage aergern. Los, geh jetzt weg."
Die Laune des Muschelkaefers wurde schlecht und er verzog sich wieder in seinem Loch.

08
"Wo ist bloss dieser Stein hingegangen..."
Als FinFin schon voellig ratlos war, begegnete er einem Pekafisch.
"
Ein Pekafisch ist ein Fisch, der zu Orten mit Wasser mit dem Fuessen laeuft.
"Ach genau! Wenn ich am Ufer entlanglaufe, koennte ich eventuell wieder einem Stein begegnen."
dachte FinFin und folgte dem Pekafisch auf Schritt und tritt.
Der Pekafisch rannte immer weiter in den Wald hinein.
Und letztendlich kamen beide an der geheimen Bucht an.

09
Der Wald von Peruna
Im Wald von Peruna wachsen Baeume und Graeser ueber das ganze Jahr so, wie sie normalerweise im Sommer wachsen wuerden.
Es ist ein sehr warmer Ort.
Aber heute ist es seltenerweise kalt.
"Es sind zwar viele seltsame Dinge passiert, aber kaelte mag ich gar nicht."
FinFin wartet waehrend er zittert, als ploetzlich aus Richtung des Flusses ein Stein angeschwommen kommt.
"Endlich habe ich ihn gefunden, meinen Stein!

10
FinFin nimmt den Stein schnell in den Mund und fliegt los.
"Damit der Stein nicht nochmal herausfaellt, oeffne ich auf gar keienn Fall meinen Mund."
dachte FinFin und schliesst seinen Mund fest.
Auf seinem Rueckweg wurde er von seinem Bekannten Hawachi angesprochen.
"Hey, FinFin. Wohin fliegst du?"
Aber FinFin hat den Stein im Mund und kann deshalb nicht sprechen.
"Was ist los. Du antwortest mir nichtmal. Bist ein ganz schoen kaltherziger Kerl."
Eingeschnappt schaut Hawachi ihm nach.

11
"Also, das hier ist der Stein!"
Als FinFin den Mund oeffnete, war der Stein schon wieder nicht da.
"Das ist seltsam. Obwohl ich ihn definitiv hier reingetan habe."
"Hast du nicht einfach nur getraeumt?"
Papiro lachte schon wieder.
"Du willst uns sicher taeuschen."
Papiro schaut FinFin ohne zu lachen scharf an.
Es versammelten sich alle im Wald lebenden.
"FinFin macht wilde Sachen und verfolgt einen heimlich."
"Er antwortet einem auch gar nicht mehr, wenn man ihn begruesst. Was fuer ein gemeiner Kerl."
Alle reden durcheinander und erzaehlen ihre Beschwerden.
"Hey, das ist doch nur weil ich euch eine seltenen Stein zeigen wollte!"
FinFin versuchte sich mit mit allen Mitteln zu erklaeren, aber niemand glaubte ihm.
"Solch einen Stein gibt es in Wirklichkeit nicht. FinFin ist ein Luegner!"
Alle beendeten die Freundschaft mit FinFin.

12
FinFin ist traurig, weil er alleine ist.
"Obwohl heute mein Geburtstag ist..."
Dann weinte FinFin.

13
Als er weinte, passierte wieder etwas seltsames.
Aus dem Himmel kamen viele kleine weisse Koerner gefallen.
"FinFins Traenen kamen aus dem Himmel gefallen." sagten die Anderen und erschraken.

14
Es war Schnee.
Weil der Wald Peruna bisher so warm war, kannten sie keinen Schnee.
Und im Fluss waren viele der seltsamen Steine am schwimmen.
Das war das Eis, welches aus dem noerdlichen Land herangespuelt wurde.

15
"FinFin, tut uns leid."
Alle entschuldigten sich bei FinFin und glaubten ihm nun.
Dann versammelten sich alle zur Versoehnung und feierten FinFins Geburstag mit einem grossen Kuchen aus Schnee.

Von diesem Zeitpunkt an wird Schnee als "FinFins Traenen" bezeichnet.
Ausserdem wird FinFins Geburststag nun jedes Jahr von allen mit einem grossen Fest gefeiert.

Auf der Erde bezeichnet man diesen Tag als "Weihnachten".



Die letzte Seite werde ich eher nicht uebersetzen. Eventuell findet sich ja noch jemand. Auf Namensnennung wird offensichtlich verzichtet.
18.05.15 21:10
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Übersetzung eines Kinder-Bilderbuchs
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Übersetzung eines Chibi Bildes Liam 1 337 21.05.17 18:00
Letzter Beitrag: vdrummer
Übersetzung eines Fanartikels Liam 2 394 16.05.17 02:31
Letzter Beitrag: Liam
Übersetzung eines Satzes (Thema Liebe?) Satoru 3 616 02.01.17 14:08
Letzter Beitrag: undvogel
Schrift & Bedeutung eines Hobelmessers / japanisches Handwerk Zeichen - Schriften testos 1 625 16.12.16 15:46
Letzter Beitrag: undvogel
Übersetung eines kurzen Textes einer Tandempartnerin ThomasMantz 7 2.397 22.10.16 14:06
Letzter Beitrag: Nia