Antwort schreiben 
Übungensite für Übersetzung
Verfasser Nachricht
JapanIry


Beiträge: 333
Beitrag #21
RE: Übungensite für Übersetzung
Huhu Ayu und Guten Morgen zwinker

Tja, wenn die Deutschen was machen dann machen sie es gruendlich, lass dich aber von den vielen Kritiken hier nicht down machen: Dein Deutsch ist echt spitze!

(Nach den ganzen negativen Posts, musste doch mal wieder was positives hier gesagt werden grins )

@--}--}--Iry--{--{--@

日本語を まだ にがてなので、もっと 勉強を したい。 だから entschuldigt bitte meine Fehler...und es heisst ja auch "aus Fehlern wird man schlau"
@--}--}--弥奈--{--{--@
13.10.03 22:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #22
RE: Übungensite für Übersetzung
あゆさん、アトムからもこのForumにようこそ!ドイツ語がとても上手ですね。Ich wünschte, ich könnte auch so gut Japanisch. Deine Texte sind sehr interessant und klug. Auch in Deutschland könnte nicht jeder sowas verstehen (ich meine jetzt inhaltlich). Mach weiter so und besuch uns oft hier!

正義の味方
14.10.03 14:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ayu


Beiträge: 257
Beitrag #23
RE: Übungensite für Übersetzung
Morgen, und schon wieder gute Nacht augenrollen

@JapanIry, lieb von dir, dass du mir Mut machst zwinker Es freut mich eher, dass ihr auf mich über Erwarten reagiert habt. Mach weiter so!

@atomu, ありがとうございます! Und du kannst sehr gut Japanisch.
Jetzt beschäftige ich mich mit der Diplomarbeit (über Karl Kraus) und muss sie auf Japanisch und Deutsch schreiben. Daher will ich nicht nur die Grammatik sondern auch die Argumentation verbessern, so sind eure Tipps mir jederzeit willkommen. Und selbstverständlich mache ich das auch!

"Tu was du willst!" - M. Ende: Die unendliche Geschichte
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.10.03 16:47 von Ayu.)
14.10.03 16:46
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #24
RE: Übungensite für Übersetzung
Hallo Ayu-san

Ich hab Dich ja per PM gefragt, und da Du einverstanden bist, hier nochmal die kompletten Texte mit neuen kleinen Korrekturen:


Titel: Das Negativ als Beschreibungsmodell / Erzählweise in Musils Erzählung „Die Vollendung der Liebe“ 2003.7.14

Die Autorin versucht zu erklären, wie Robert Musil in seiner Erzählung "Die Vollendung der Liebe" Unbeschreibbares beschreibt, indem sie die Zusammenhänge zwischen dem Wort „etwas“ und den anderen Motiven untersucht. Zuerst weist sie mit einigen Zitaten daraufhin, dass Musils Beschreibungen von Motiven wie, z.B. Blumen und Tönen, sehr häufig und ausführlich sind, und dass darin oft plötzlich das Wort "etwas" erscheint. Sie vergleicht diese Motive mit kunterbunten Punkten und das Wort „etwas“ mit einem weißen Punkt. Dann analysiert sie dies als Metapher, da man einen weißen Punkt auf einem weißen Papier indirekt malen kann, und zwar durch das Malen eines farbigen Umrisses, d.h. eines Negativs. Daraus zieht sie den Schluss, dass Musil damit die Beschreibung des Unbeschreibbaren versuchte, um das Beschreibbare möglichst ausführlich zu beschreiben.

Titel: Literaturkritik in Japan 2003.6.2
Ich bin der Meinung, dass Literaturkritiken in Japan langweilig sind, wenn sie zu lang sind. Ich lese manchmal Literaturzeitschriften z.B. "Subaru (der japanische Name eines Sternhaufens)", "Bungakukai(=die literarische Welt)". Diese umfangreichen Zeitschriften enthalten verschiedene Texte wie Novellen, Gedichte, Essays, Gespräche Reisebeschreibungen, Soziale- und Literaturkritik. Zwar hat die Literaturkritik in diesen Zeitschriften den Vorteil, dass sie meistens ehrlich und ausführlich ist, aber es kann auch ein Nachteil sein, wenn das Maß überschritten wird.
Neulich habe ich vier Literaturkritiken in Subaru gelesen, zwei gut gefunden und zwei schlecht. Die eine ist zu lang und die andere stellt fast nur die Handlung und den Charakter des Buchs vor, während die interessanten nicht so lang sind und sowohl Informationen zur Handlung als auch eigene Kommentare des Kritikers beinhalten.

Titel: Mein Lieblingsbuch 2003.5.22
 "Es gibt eine Fackel in der Dunkelheit-Karl Kraus, der Jäger der Sprache"
(Japanisch/Autor: Osamu Ikeuchi)
Mit dem Werk stellt der Autor den Schriftsteller Karl Kraus vor, und zwar aus verschiedenen Perspektiven, wie die der biographischen Beschreibung, des historischen Hintergrundes "Wien am Ende des 19. Jahrhunderts", der Chronik der Fackel sowie einer Menge Liebesbriefe. Dann beschreibt er mit einem Zitat aus "Die letzten Tage der Menschheit", wie Kraus die Satire über den Krieg gemacht hat, und gleichfalls über den Nazismus im Lauf des Erscheinens des Werks "Warum die Fackel nicht erscheint".
Es gefällt mir, weil es nicht nur Informationen zur Vorstellung Karl Kraus beinhaltet, sondern auch eine Interpretation des Autors ist. Am Stil kann man eine positive Haltung ablesen, aber dem Wortlaut nach gibt es keine Wertungen. Daher ist es schade, dass es zurzeit vergriffen ist.
(コメント:ausgezeichnet! やったー!)

Briefkorrektur 2003.5.15
Liebe Brigitte,
heute habe ich von Herrn Müller die schlechte Nachricht gehört, dass ihm gekündigt wurde. Seine Firma soll plötzlich geschlossen worden sein, und er ist jetzt seit vier Wochen arbeitslos.
Er sucht wieder eine Stelle als Buchhalter, da er fünfjährige Praxis hat und es ihm gefällt. Aber es hat Schwierigkeiten, denn das Schicken der Bewerbungen und der Besuch des Arbeitsamtes waren noch nicht erfolgreich.
Meiner Meinung nach sollte er vielleicht besser den Bereich seines Berufziels erweitern, z.B. zur Stellung als Verkäufer. Was meinst Du dazu? Ich würde mich freuen, wenn Du mir deine Meinung schreiben würdest.
Viele Grüße,
Deine Regina

Titel: Text 2003.4.3
 Text ist was man liest, und was man lesen kann. Hier sehe ich als Text alles an, was greifbar ist. Das ist zwar eine grobe, operationale Definition, aber meiner Meinung nach, handelt es sich um das Wesen des Textes. Also kann man sagen, es sei eigentlich alles Text. Aber ich werde vor allem auf den Menschen selbst achten, weil ich eine Gemeinsamkeit zwischen dem Geschriebenen, dem so genanntem Text, und meinem kleinen Drachen finde. (未完成。Drache=私の息子。コメント:Argument unklar.・・・そりゃそうだ。)



正義の味方
14.10.03 17:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Toji


Beiträge: 603
Beitrag #25
RE: Übungensite für Übersetzung
Wunderbar gemacht, allerdings:
Zitat:Motiven wie z.B. Blumen und Tönen...
oder
Motiven, wie z.B. Blumen und Tönen, ...
... wäre wirklich besser!

Entschuldigt bitte meine Komma-Macke grins
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.10.03 18:19 von Toji.)
14.10.03 18:19
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #26
RE: Übungensite für Übersetzung
Hm. Sie hatte eigentlich:
Zitat: Beschreibungen von Motiven wie, z.B. Blumen und Tönen,
und das ist tatsächlich falsch.

Aber Komma ganz weglassen mach ich in dem Fall selbst ganz gerne. Könnte sein, daß die neuen Rechtschreibregeln das sogar erlauben. Und obwohl ich ein Gegner der Rechtschreibreform bin, finde ich, daß (ß!) hier der Fluß der Sprache ohne Komma schöner erhalten bleibt. Soweit mein Komma-Fimmel. Und noch zur neuen Rechtschreibung: Ich find sie unnötig, schreibe aber mal so mal so ( zwinker ) , kann mich nicht richtig entscheiden und bin mir meiner Inkonsequenz bewußt.

正義の味方
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.10.03 23:03 von atomu.)
14.10.03 23:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
JapanIry


Beiträge: 333
Beitrag #27
RE: Übungensite für Übersetzung
@Ayu: Ich bemuehe mich, dass mein Japanisch bald besser wird. soshite nihongo benkyoo shitaikala, takusan benkyo shinakereba naranai, da werde ich haeufiger Fragen haben, bei denen du mir vielleicht helfen kannst... zwinker
(entschuldige die Romanjiumschrift, ich mag sie selber nicht, aber irgendwie bin ich noch nicht hinter diese Tastatur gestiegen und schaffe es daher nicht, in Japanisch zu schreiben, sumimasen... )

Rechtschreibreform hin oder her, der Sinn kommt bei jedem an und es gibt doch wirklich keinen Deutschen, geschweige denn Auslaender, der durch die deutsche Schreibweise wirklich durchblickt, also lasst dieses Komma doch einfach Komma sein zwinker

@--}--}--Iry--{--{--@

日本語を まだ にがてなので、もっと 勉強を したい。 だから entschuldigt bitte meine Fehler...und es heisst ja auch "aus Fehlern wird man schlau"
@--}--}--弥奈--{--{--@
15.10.03 08:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Jarek


Beiträge: 233
Beitrag #28
RE: Übungensite für Übersetzung
@atomu: Was ist nun Dein Beruf?

In Deinem Text würde ich noch Folgendes ändern:

darauf hin
Sozial- und Literaturkritiken
Berufsziel
Text ist, was man liest und was man lesen kann
(oder: Text ist, was man liest, und was man lesen kann)
Definition, aber meiner Meinung nach handelt es
(oder: Definition, aber - meiner Meinung nach - handelt es)
so genannten

An einigen Stellen würde ich auch kleinere Stilkorrekturen durchführen. Was denkst Du darüber?

Was am schnellsten vergeht, sind die Jahre...
15.10.03 11:09
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
JapanIry


Beiträge: 333
Beitrag #29
RE: Übungensite für Übersetzung
hm, ja man koennte an einzelnen Stellen, den Stil etwas eleganter gestalten, aber an sich ist der Stil von Ayu besser, als der von manchen Deutschen, also man muss nicht unbedingt was am Stil veraendern...

Ahm, ich glaub ich hab noch einen Fehler entdeckt:

Aber es hat Schwierigkeiten, denn das Schicken der Bewerbungen und der Besuch des Arbeitsamtes waren noch nicht erfolgreich.

Ich wuerde meinen, es muesste lauten, dass "er" Schwierigkeiten hat, oder versteh ich die Passage hier irgendwie falsch...

@--}--}--Iry--{--{--@

日本語を まだ にがてなので、もっと 勉強を したい。 だから entschuldigt bitte meine Fehler...und es heisst ja auch "aus Fehlern wird man schlau"
@--}--}--弥奈--{--{--@
15.10.03 12:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ayu


Beiträge: 257
Beitrag #30
RE: Übungensite für Übersetzung
Nun habe ich die Korrekturen eingearbeitet! Herzlichen Dank nochmals für eure Arbeit. grins
Ich habe mich zum größten Teil davon überzeugt und die angenommen.
(Und manche veränderte Ausdrücke sind nach der Tipps von Jarek.)

@atomu, Komma habe ich ganz weggelassen, denn auch Toji hat schon früher darauf hingewiesen.
Zitat: Motiven wie z.B. Blumen und Tönen...

Und mit Dativ ist es nicht besser?
Zitat: und zwar aus verschiedenen Perspektiven wie der biographischen Beschreibung, dem historischen Hintergrund „Wien am Ende des 19. Jahrhunderts“, der Chronik der Fackel sowie einer Menge Liebesbriefe.

@Jarek, ich glaubte, dass "alles" immer klein geschrieben werden muss, oder?
Und ist "während" statt "im Lauf" besser? Ich habe den Eindruck, dass auch der Sinn des Satzes verändert wird.

Zitat: Dann beschreibt er mit einem Zitat aus „Die letzten Tage der Menschheit“, wie Kraus die Satire über den Krieg gemacht hat, und genauso über den Nazismus im Lauf des Erscheinens des Werks „Warum die Fackel nicht erscheint“.

@JapanIry, danke fürs Lob! Ich denke auch, dass ein guter, eigener Stil zu suchen nicht so einfach ist. Aber ja versuche ich (sogar auf Japanisch auch...!)
"Es" heißt sein Suchen der neuen Stelle, meinte ich. Aber ist es etwa nicht natürliche Ausdruck?

"Tu was du willst!" - M. Ende: Die unendliche Geschichte
15.10.03 16:13
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Übungensite für Übersetzung
Antwort schreiben