Thema geschlossen 
10-jähriger besteht 漢字検定1級
Verfasser Nachricht
Anya


Beiträge: 11
Beitrag #81
RE: 10-jähriger besteht 漢字検定1級
(30.07.10 11:31)U^ェ^U schrieb:  Aber immer mehr Unis, Schulen und Firmen wollen die "Zertifikate" für Ihre Aufnahmeverfahren.
Neben den 漢検, 数検 und/oder 英検- Zertifikaten gibt's noch viele Prüfungen zu bestehen. Jemehr Zertifikate ein Schuler vorlegt um so Größer die Chance aufgenommen zu werden.

Die Schulkinder in Japan sind somit gezwungen obwohl es schon Aufnahmeprüfungen gibt, Zertifikate zu sammeln, was widerrum eine Frage des Geldes ist. Es geht hier nicht um Privatwirtschaft sondern um Schulkinder.

Wer auch immer mit so hohen Ergebnissen abschließt, verdient Respekt. Wenn eines oder gar mehrere solcher Zertifikate die Zukunft eines Schülers positiv beeinflussen können, kann ich die Motivation, so viel Leistung zu bringen, sehr gut verstehen.

Es ist alles eine Frage der Motivation bzw. wie viel von dem Erreichen einer bestimmten Leistung abhängt.

Für einen Nicht-Japaner ist die Motivation, die Sprache anwenden zu können, wesentlich größer (was also die bereits angesprochene Kommunikation betrifft) - soll heißen: Man will grundsätzlich das lernen, was ein Japaner auch ohne das Bestehen eines beliebigen Tests kann (wobei man dieses erworbene Wissen natürlich noch entsprechend ausweiten kann, wenn man das möchte) Wenn beide Gesprächspartner ohne größere Probleme ein für beide Seiten angenehmes Gespräch führen können, hat sich das Lernen doch ausgezahlt. Läuft es nicht so gut, weiß man, dass man noch viel vor sich hat. Doch um das herauszufinden, braucht man keinen Test, sondern lediglich einen Japaner.

In jeden Falle sollte man aber trotzdem immer am Ball bleiben, das steht außer Frage. Gerade wenn man nicht knallhart unter Druck steht, sondern aus eigenem Interesse und Motivation lernt, fällt einem genau das leichter. Auch wenn der Weg zum Ziel (welches das ist, liegt an jedem selbst) dadurch nicht kürzer wird, so wird er dadurch zumindest erträglicher. zwinker
30.07.10 20:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Taka


Beiträge: 338
Beitrag #82
RE: 10-jähriger besteht 漢字検定1級
Ich habe den Sinn des Threads nicht verstanden, vielleicht hilft mir mal jemand, worum es eigentlich geht:

1. Ein 10jähriger hat irgendetwas auswendig gelernt, was eine tolle mentale Leistung ist und wir klatschen, weil das ein 10-jähriger kann und gehen danach wieder zur Tagesordnung über.
2. Wir bedauern den 10jährigen, weil er in seinem Alter eher mit Gleichaltrigen spielen sollte, statt sich neben der Schule mit akademischen Nischen zu beschäftigen.
3. Der 10-jährige ist ein Vorbild für Gleichaltrige und / oder für uns, weil es erstrebenswert ist, 6000 Zeichen nebst einer Myriade an Vokabeln zu lernen, weil
a) wir uns und / oder einer Gruppe von Menschen etwas beweisen wollen und uns so Bewunderung sichern.
b) weil wir das vorteilhaft für unseren beruflichen Weg ist.
c) weil das wichtig für unser Ziel ist, Japanisch zu lernen.

3c) kann ich schon einmal mit guten Gewissen ausschließen.

Ich bedanke mich bei allen, die mir beim beantworten meiner vielen Fragen helfen (^_^)
31.07.10 13:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Anya


Beiträge: 11
Beitrag #83
RE: 10-jähriger besteht 漢字検定1級
(31.07.10 13:59)Taka schrieb:  Ich habe den Sinn des Threads nicht verstanden, vielleicht hilft mir mal jemand, worum es eigentlich geht:

1. Ein 10jähriger hat irgendetwas auswendig gelernt, was eine tolle mentale Leistung ist und wir klatschen, weil das ein 10-jähriger kann und gehen danach wieder zur Tagesordnung über.
2. Wir bedauern den 10jährigen, weil er in seinem Alter eher mit Gleichaltrigen spielen sollte, statt sich neben der Schule mit akademischen Nischen zu beschäftigen.
3. Der 10-jährige ist ein Vorbild für Gleichaltrige und / oder für uns, weil es erstrebenswert ist, 6000 Zeichen nebst einer Myriade an Vokabeln zu lernen, weil
a) wir uns und / oder einer Gruppe von Menschen etwas beweisen wollen und uns so Bewunderung sichern.
b) weil wir das vorteilhaft für unseren beruflichen Weg ist.
c) weil das wichtig für unser Ziel ist, Japanisch zu lernen.

3c) kann ich schon einmal mit guten Gewissen ausschließen.

Wenn man nach dem Thread-Titel geht, dann 1.
Wenn man nach der entstandenen Diskussion geht: Der Junge war wahnsinnig fleißig und wir Europäer sind alle stinkend-faul.
Hilfreiche Erkenntnisse für möglichst alle Beteiligten: gleich Null.
31.07.10 16:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Taka


Beiträge: 338
Beitrag #84
RE: 10-jähriger besteht 漢字検定1級
(31.07.10 16:33)Anya schrieb:  Wenn man nach der entstandenen Diskussion geht: Der Junge war wahnsinnig fleißig und wir Europäer sind alle stinkend-faul.
Hilfreiche Erkenntnisse für möglichst alle Beteiligten: gleich Null.

Glücklicherweise gibt es noch Leute, die den Unterschied zwischen "Fleiß" und "Zeitverschwendung" kennen. grins

Ich bedanke mich bei allen, die mir beim beantworten meiner vielen Fragen helfen (^_^)
31.07.10 22:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #85
RE: 10-jähriger besteht 漢字検定1級
Dies war der Original Text.
Der 10-jährige Nishimura hat im Februar im ersten Anlauf den Kanken 1kyu bestanden. Die Bestehensquote liegt bei 3-5 Prozent. Er hatte sich
gut vorbereitet und 6000 Kanji, 1700熟語 und ca. 50.000 Worte auswendig gelernt.


Ein Japaner mit 10 Jahren kennt an sich schon mehr als 50.000 Woerter.
Er hat auch die Sprache intus und braucht sich nicht im Grammatik zu kuemmern. Die haben das schon im Blut.
Viele Kanji koennen die Knirpse schon ehe sie in eine Schule gehen.
10 Jahre ist in etwa das 5te Schuljahr der Grundschule.
Seine Eltern sind ganz bestimmt selber Lehrer. Denn sie wussten vom Kanken.
Das weiss auch nicht jeder. Das erste Mal als ich davon hoerte, war als Atomu davon schrieb.
6000 Kanji sind in etwa die Gesamtzahl der japanisch verwendeten Kanji.
Es gibt darueber hinaus noch einige veralterte die heutzutage nicht mehr verwendet werden. Ausserdem werden nur die jooyoo verwendet.

Als Japaner ist es somit keine besondere Leistung gewesen.
Die Sprache jedoch hat mehr als nur die 50.000 Woerter. Es sind viel viel mehr. Ich denke dass es ueber eine Million sind.

Dass wir Auslaender nicht mit einem Japaner mithalten koennen ist logisch.
Unser aller Gehirn ist schon mit dem Alltaeglichen dermassen ausgelastet, dass das Fass voll ist und nicht voller werden kann.

Ein Lehrer der selber nicht Japaner ist und doch japanisch unterrichtete, fragte mich mal vor Jahren, warum ich das so schwer haette, japanisch zu lernen.
Als Antwort sagte ich ihm folgendes.

Einem kleinen Kind bringt man jeden Tag einige Worte bei. Es hat nur diese Sprache und braucht sich nicht um anderes zu kuemmern. Es hoert die Sprache und sieht sie im Fernsehen. Ueberall nur japanisch. Alles und jedes Wort ist eine Entdeckung fuer das Kind. Und ich (bzw wir Auslaender) haben schon ein bestimmtes Alter. Wir haben schon soviel in unseren Koepfen.
Und was tun wir? Wir springen kopfueber in ein Meer von japanischen Woertern und versuchen verzweifelt da rumzuschwimmen und uns mit der Sprache rumzuklopfen.

Das ist der Unterschied zwischen Japanern und Auslaendern.
Das Fass wenn es leer ist, nimmt besser auf als das Fass was schon voll gestopft ist.

Und dies kann nicht bedeuten, dass wir duemmer sind als Japaner oder dieser kleine Junge von 10 Jahren.

Wuerde der japanische Knirps jedoch einen Deutschen oder Englischen Kanken 1 Kyuu bestehen dann oho. Dann wuerde auch ich den Hut ziehen.
02.08.10 16:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
U^ェ^U


Beiträge: 81
Beitrag #86
RE: 10-jähriger besteht 漢字検定1級
(02.08.10 16:25)zongoku schrieb:  Ein Japaner mit 10 Jahren kennt an sich schon mehr als 50.000 Woerter.
Viele Kanji koennen die Knirpse schon ehe sie in eine Schule gehen.
10 Jahre ist in etwa das 5te Schuljahr der Grundschule.
.........
Als Japaner ist es somit keine besondere Leistung gewesen.
.........
Und dies kann nicht bedeuten, dass wir duemmer sind als Japaner oder dieser kleine Junge von 10 Jahren.

Wuerde der japanische Knirps jedoch einen Deutschen oder Englischen Kanken 1 Kyuu bestehen dann oho. Dann wuerde auch ich den Hut ziehen.

Dann wäre der Knirps sicher total aus dem Häuschen.hoho

http://www2.odn.ne.jp/eichu/goukaku-taikenki.html

**"Kanken" bedeutet "Kanji-Test"!**
02.08.10 19:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #87
RE: 10-jähriger besteht 漢字検定1級
(02.08.10 19:03)U^ェ^U schrieb:  
(02.08.10 16:25)zongoku schrieb:  10 Jahre ist in etwa das 5te Schuljahr der Grundschule.
.........
Als Japaner ist es somit keine besondere Leistung gewesen.
.........
Wuerde der japanische Knirps jedoch einen Deutschen oder Englischen Kanken 1 Kyuu bestehen dann oho. Dann wuerde auch ich den Hut ziehen.

Dann wäre der Knirps sicher total aus dem Häuschen.hoho

http://www2.odn.ne.jp/eichu/goukaku-taikenki.html

**"Kanken" bedeutet "Kanji-Test"!**

Na denn hoffe ich mal, dass du auch wirklich einen Hut auf dem Kopf hast, zongoku, sonst musst du dir jetzt einen besorgen (auch wenn der schon 11 war, so kleinlich bist du ja hoffentlich nicht, jedenfalls war er in der 5. Klasse). hoho

Also ich würde meinen Hut, so ich denn einen hätte, auch vor dem 10-jährigen mit dem Kanken ziehen. Selbstverständlich ist das auch für einen Japaner eine ganz und gar außerordentliche Leistung. Aber ich wiederhole mich.

正義の味方
02.08.10 22:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
KAT
Unregistriert

 
Beitrag #88
RE: 10-jähriger besteht 漢字検定1級
(31.07.10 22:17)Taka schrieb:  Glücklicherweise gibt es noch Leute, die den Unterschied zwischen "Fleiß" und "Zeitverschwendung" kennen. grins

334 Beiträge in einem Internetforum zu schreiben sollten wir auf jeden Fall unter der Rubrik "Fleiss" laufen lassen. grins

(31.07.10 22:17)Anya schrieb:  Hilfreiche Erkenntnisse für möglichst alle Beteiligten: gleich Null.

Das hat sich durch deinen Pulitzer-Preis-verdächtigen Enthüllungspost Gott sei dank geändert. Danke.


Zu zongoku kann ich leider nichts mehr sagen. Sie oder er spielt in einer anderen Liga als ich.

Ich hab' nicht alles gelesen, aber die Meinung eines users, dass japanische Eltern die Grundlage zu späterem 過労死 legen würden basiert auf Unwissen, Vorurteilen und der Unfähigkeit andere Kulturen zu verstehen. Wirklich schade, dass es (insbesondere hier) Leute mit solchen Meinungen gibt.traurig

Da hockt ein Junge zu Haus und hat Spass an Kanji und das einzige was dem Deutschen einfällt um seinen Neid zu befriedigen ist: Bringt eh nix und der stirbt bestimmt mal an Überarbeitung. traurig
03.08.10 08:28
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.020
Beitrag #89
RE: 10-jähriger besteht 漢字検定1級
Die Diskussion wäre fruchtbarer verlaufen, wenn man davon abgesehen hätte, den anderen Diskutanten Motive, Meinungen, Erfahrungen und Neigungen zu unterstellen, die aus den Beiträgen heraus nicht ersichtlich sind. Das betrifft mehrere, aber vor allem Dich, KAT. Sie wäre auch fruchtbarer verlaufen, wenn Du Dich von Anfang an konstruktiv daran beteiligt hättest, zum Beispiel auf Nachfrage Deine Quelle offengelegt hättest und dazu Stellung bezogen hättest. Aus der Diskussion kann immer noch was werden, wenn alle Beteiligten (und das betrifft Dich ganz besonders, KAT):
- konstruktiv vorgehen
- nicht persönlich werden (wir kennen uns nicht, wir können nicht aus den dürren Zeieln, die wir hier lesen auf die wahre Person des Verfassers schließen)
- das Ziel der Diskussion bennenen.

Ich würde vorschlagen KAT, dass Du erst mal sagst, was Du von der Leistung des Zehnjährigen hältst und was Du uns damit sagen willst. Willst Du uns deutschsprachige Japanischlerner ermutigen (wenn es dort ein Zehnjähirger schafft, schaffen wir Erwachsene hier es vielleicht auch) oder uns ander Lernmethoden, andere Lernansätze nahebringen? Wohin soll die Diskussion gehen?
Ich möchte Dich gleichzeitig bitten, KAT, stärker auf andere Mitglieder einzugehen. Alles andere wirkt aggressiv und störend, eben nicht konstruktiv.
Es tut mir Leid, dass ich diese Schelte öffentlich ausspreche, bei Mitgliedern können wir Admins auf PN zurückgreifen. Es ist ja schön, dass Du Dich auch als Gast regelmäßig an den Diskussionen beteiligst, aber auch als Gast möchte ich Dich bitten, Dich an unsere Regeln zu halten und an die Entscheidungen den Admins. Bitte halte Dich daran, ansonsten müssten wir - wenn sich Dein Diskussionsstil nicht bessert - doch dazu übergehen, Deine Beiträge zu entfernen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.08.10 09:46 von Ma-kun.)
03.08.10 09:27
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
KAT
Unregistriert

 
Beitrag #90
RE: 10-jähriger besteht 漢字検定1級
@MA-KUN:

1) Findest du nicht, dass der Begriff "fruchtbare Diskussion" relativ ist ? Was ist eine fruchtbare Diskussion ? Wer bestimmt dies ? Du ?

Für die meisten Menschen (insbesondere ausserhalb der Japanologie) sind 95 Prozent der Diskussionen hier nicht fruchtbar und/oder zwecklos, da sie im Sande verlaufen, keine Veränderung auf irgend einer Ebene erwirken oder schlicht weg selbst für Japan-Interessierte keinen Mehrwert bringen / nur Zeitvertreib sind.

Sind somit alle Disussionen, die für dich oder eine Gruppe nicht fruchtbar erscheinen nutzlos ?

2) "Konstruktiv vorgehen" und "nicht persönlich werden" sind genauso wage Begriffe. Was ist konstruktiv ? Bist du nicht persönlich, wenn du versuchst mir und anderen zu sagen, wie man sich verhalten solle (an deine Vorstellungen oder die Wertvorstellungen einer Mehrheit anpassen solle) ?

3) Das Ziel einer Diskussion unter Einzelpersonen zu nennen ist genauso, wie den Sinn der Menschheit zu benennen. Seit wann benötigt eine Diskussion ein Ziel ? Haben alle deine Gespräche ein Ziel ?

Ist es nicht eher so, dass es dir und anderen nicht passt, dass jemand direkt und anders ist ? Jemand, der sich nicht anpasst und bei jedem Wort versucht alle Meinungen mit einzuschliessen ?

Mich würde interessieren welche Punkte (bitte genau nennen) dich gestört haben. Nicht einfach oberflächlich "deine Art" nennen, sondern bitte sag' mir ganz genau mit Zitat was für dich nicht in Ordnung war !

Was war denn "aggressiv und störend" ?
17.09.10 08:42
10-jähriger besteht 漢字検定1級
Thema geschlossen