Antwort schreiben 
Akzent
Verfasser Nachricht
Yera
Gast

 
Beitrag #31
RE: Akzent
@Viennah

Inwiefern klingen die gleich? Natürlich, die Aussprache ist dasselbe, doch die Höhen der Silben ist hörbar und bei jedem Wort unterschiedlich. Ich könnte jedenfalls nicht glauben, dass das jemand nicht unterscheiden könnte...


@Dorrit

Tatsächlich! Ich korrigiere das gleich.

(15.08.16 20:37)Yera schrieb:  @Viennah

Inwiefern klingen die gleich? Natürlich, die Aussprache ist dasselbe, doch die Höhen der Silben ist hörbar und bei jedem Wort unterschiedlich. Ich könnte jedenfalls nicht glauben, dass das jemand nicht unterscheiden könnte...


@Dorrit

Tatsächlich! Ich korrigiere das gleich morgen (Kann jetzt gerade nicht, denn ich benutze einen anderen Computer)
15.08.16 20:37
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
nokoribetsu


Beiträge: 122
Beitrag #32
RE: Akzent
Ist vielleicht Kansai-ben: https://www.youtube.com/watch?v=y9pyxscra1w ^_^

「からだの傷なら なおせるけれど
心のいたでは いやせはしない」
15.08.16 20:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yera
Gast

 
Beitrag #33
RE: Akzent
Wer alle Hashis in einem Satz haben möchte, sollte zu 2:08 im Video vorspulen grins
Man sollte dann eigentlich erkennen, dass das Huhn und der Hund einen anderen Pitch Accent benutzen.
15.08.16 21:05
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.900
Beitrag #34
RE: Akzent
Ich finde das schon schwierig. Ich merke auch einen Unterschied, aber ich könnte ihn nicht aufschreiben bzw. identifizieren.

Da fällt mir Chinesisch leichter.

Übrigens ist der pitch accent sogar regional unterschiedlich grins Viel Spaß damit!

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
15.08.16 21:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Viennah
Banned

Beiträge: 129
Beitrag #35
RE: Akzent
Ach, ich glaube das ist übertriebenes Leistungsdenken. Wir haben in Deutschland auch viele Dialekte (sächsisch, badisch etc.) und einige migrationsbedingte Aussprachevariationen. Man denke an das fehlende "h" bei französischen Migranten oder das gerollte "r" bei Russen.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass für Japaner da die Welt zusammenbricht, wenn der dumme gaijin keine Höhenunterschiede beherrscht.

(Die fallen doch schon vor Begeisterung vom Stuhl, wenn ein Ausländer ÜBERHAUPT japanisch kann.)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.08.16 21:30 von Viennah.)
15.08.16 21:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.900
Beitrag #36
RE: Akzent
(15.08.16 21:28)Viennah schrieb:  Ach, ich glaube das ist übertriebenes Leistungsdenken. Wir haben in Deutschland auch viele Dialekte (sächsisch, badisch etc.) und einige migrationsbedingte Aussprachevariationen. Man denke an das fehlende "h" bei französischen Migranten oder das gerollte "r" bei Russen.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass für Japaner da die Welt zusammenbricht, wenn der dumme gaijin keine Höhenunterschiede beherrscht.

(Die fallen doch schon vor Begeisterung vom Stuhl, wenn ein Ausländer ÜBERHAUPT japanisch kann.)

Bitte unterscheide aber zwischen Gesprächen auf "ich möchte eine große Schüssel Ramen bestellen" und "in unserer Firma sehen wir die folgenden Probleme bei der Umsetzung des Projektes in den nächsten 6 Monaten".
Bei letzterem ist eine sehr gute Aussprache, Wortschatz und Ausdruck sehr wohl wichtig. Wenn man da nicht fast perfekt spricht, wird man einfach als störend/umständlich wahrgenommen.

Gerade da Japaner im Normalfall keine Erfahrung mit Japanisch redenden Ausländern haben, wird der Fehler meiner Meinung nach besonders stark wiegen.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
15.08.16 22:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yera
Gast

 
Beitrag #37
RE: Akzent
Schliesse mich da Hellstorm an. Es kommt stark drauf an, was man genau mit seinem Japanisch erreichen möchte. Man kann recht schnell ein Niveau erreichen, wo man Essen bestellt, sein Brot im Supermarkt kaufen kann etc.
Aber gutes und vor allem fachorientiertes Japanisch ist von hoher Bedeutung, wenn man in Japan mehr erreichen will als nur dort Urlaub machen.

Viele Leute glauben, dass Japaner jemanden fast anbeten, wenn man nur ein "konnichiwa" rausbringt... das stimmt auch, aber nur am Anfang. Wenn sie dich besser kennenlernen, kritisieren sie aber dein Japanisch auch öfters und geben sich nicht mehr so schnell mit einer Grussfloskel zufrieden. Weiterhin sind Japaner weniger an ausländischen Japanisch gewöhnt bzw. viele Japaner tragen einen gewissen Stolz wegen ihrer Muttersprache. In Deutschland (Schweiz und Österreich eingeschlossen) sind wir es gewöhnt, ausländische Varianten unserere Sprache zu hören und viele von uns sind nicht so stolz auf unsere Sprache (Habe schon viele Leute gehört, die Deutsch "behämmert" finden und lieber eine andere Sprache (Englisch wird oft genannt) als Muttersprache hätten).

Gut polierte Sprachkenntnisse sind immer besser und man sollte es auch nicht meiden, Vollgas zu geben um eine Sprache so gut wie möglich zu lernen. Selbst wenn man "übergelernt" hat (ich glaube nicht, dass das existiert), steht man immer noch besser da, als wenn man beim Spracherwerb geschlampt hat und das meiste als nicht wichtig oder übertrieben abgestempelt hat.

Weiterhin finde ich es arrogant, wenn Leute keinen Wert auf die Aussprache legen und oft Sätze wie "Ich möchte nicht meine Kultur aufgeben! Und mein Akzent gehört zu meiner Identität und Kultur!" auspucken. Niemand muss eine perfekte Aussprache haben, das verlangt doch niemand. Aber sich wenigstens die Mühe machen, die Aussprache so gut wie möglich anzueignen, hat für mich etwas mit Respekt für andere Kulturen zu tun. Ich will nicht meinen Akzent, meine Sitten, Denkweisen etc. in andere Kulturen pushen, es gibt schon genug Leute (gerade hier im Westen sind/waren wir natürlich Spitzenreiter dafür) die das versuchen.
15.08.16 23:02
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Viennah
Banned

Beiträge: 129
Beitrag #38
RE: Akzent
(15.08.16 23:02)Yera schrieb:  Schliesse mich da Hellstorm an. Es kommt stark drauf an, was man genau mit seinem Japanisch erreichen möchte. Man kann recht schnell ein Niveau erreichen, wo man Essen bestellt, sein Brot im Supermarkt kaufen kann etc.
Aber gutes und vor allem fachorientiertes Japanisch ist von hoher Bedeutung, wenn man in Japan mehr erreichen will als nur dort Urlaub machen.

Viele Leute glauben, dass Japaner jemanden fast anbeten, wenn man nur ein "konnichiwa" rausbringt... das stimmt auch, aber nur am Anfang. Wenn sie dich besser kennenlernen, kritisieren sie aber dein Japanisch auch öfters und geben sich nicht mehr so schnell mit einer Grussfloskel zufrieden. Weiterhin sind Japaner weniger an ausländischen Japanisch gewöhnt bzw. viele Japaner tragen einen gewissen Stolz wegen ihrer Muttersprache. In Deutschland (Schweiz und Österreich eingeschlossen) sind wir es gewöhnt, ausländische Varianten unserere Sprache zu hören und viele von uns sind nicht so stolz auf unsere Sprache (Habe schon viele Leute gehört, die Deutsch "behämmert" finden und lieber eine andere Sprache (Englisch wird oft genannt) als Muttersprache hätten).

Gut polierte Sprachkenntnisse sind immer besser und man sollte es auch nicht meiden, Vollgas zu geben um eine Sprache so gut wie möglich zu lernen. Selbst wenn man "übergelernt" hat (ich glaube nicht, dass das existiert), steht man immer noch besser da, als wenn man beim Spracherwerb geschlampt hat und das meiste als nicht wichtig oder übertrieben abgestempelt hat.

Weiterhin finde ich es arrogant, wenn Leute keinen Wert auf die Aussprache legen und oft Sätze wie "Ich möchte nicht meine Kultur aufgeben! Und mein Akzent gehört zu meiner Identität und Kultur!" auspucken. Niemand muss eine perfekte Aussprache haben, das verlangt doch niemand. Aber sich wenigstens die Mühe machen, die Aussprache so gut wie möglich anzueignen, hat für mich etwas mit Respekt für andere Kulturen zu tun. Ich will nicht meinen Akzent, meine Sitten, Denkweisen etc. in andere Kulturen pushen, es gibt schon genug Leute (gerade hier im Westen sind/waren wir natürlich Spitzenreiter dafür) die das versuchen.

Ich glaube einfach, dass der Akzent Feinschliff, nicht aber fundamentaler Bestandteil der japanischen Sprache ist. Das sollte gaaanz am Ende der Reise des Japanischlernens stehen. Als dann, wenn man die Grammatik bereits vollständig beherrscht und über einen großen Wortschatz verfügt.
15.08.16 23:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
RedSunFX


Beiträge: 87
Beitrag #39
RE: Akzent
(15.08.16 23:12)Viennah schrieb:  Ich glaube einfach, dass der Akzent Feinschliff, nicht aber fundamentaler Bestandteil der japanischen Sprache ist. Das sollte gaaanz am Ende der Reise des Japanischlernens stehen. Als dann, wenn man die Grammatik bereits vollständig beherrscht und über einen großen Wortschatz verfügt.

Ich bin selbst noch am Anfang meiner Reise und weiß nicht, ob das so eine gute Idee wäre. Wenn du die Grammatik "vollständig beherrschst" und über einen großen Wortschatz verfügst, dann hast du auch bereits eine Vorstellungen davon, wie man die abertausend bereits gelernten Vokabeln betont. Nun stehst du vor der Aufgabe die Betonung all dieser Vokabeln erneut zu lernen, weil du sie falsch gelernt hast.

Oder gibt es da ein System, das man unterbewusst durch viel Übung erlernt und einem erlaubt auch unbekannte Worter intuitiv richtig auszusprechen?

Ich versuche das Problem zu lösen, indem ich meinen Anki Karten eine (maschinell erzeugte) Stimme beifüge, welche ich mir bei der Wiederholung vorlesen lasse und imitiere. Dies ist warscheinlich nicht die beste Möglichkeit, aber mein Fokus liegt primär auf den Lesefähigkeiten und sekundär auf dem Hörverständnis, da ich nicht vorhabe in Japan zu leben, sondern es eher für private Zwecke brauche.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.08.16 02:27 von RedSunFX.)
16.08.16 02:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Viennah
Banned

Beiträge: 129
Beitrag #40
RE: Akzent
(16.08.16 02:25)RedSunFX schrieb:  
(15.08.16 23:12)Viennah schrieb:  Ich glaube einfach, dass der Akzent Feinschliff, nicht aber fundamentaler Bestandteil der japanischen Sprache ist. Das sollte gaaanz am Ende der Reise des Japanischlernens stehen. Als dann, wenn man die Grammatik bereits vollständig beherrscht und über einen großen Wortschatz verfügt.

Ich bin selbst noch am Anfang meiner Reise und weiß nicht, ob das so eine gute Idee wäre. Wenn du die Grammatik "vollständig beherrschst" und über einen großen Wortschatz verfügst, dann hast du auch bereits eine Vorstellungen davon, wie man die abertausend bereits gelernten Vokabeln betont. Nun stehst du vor der Aufgabe die Betonung all dieser Vokabeln erneut zu lernen, weil du sie falsch gelernt hast.

Oder gibt es da ein System, das man unterbewusst durch viel Übung erlernt und einem erlaubt auch unbekannte Worter intuitiv richtig auszusprechen?

Ich versuche das Problem zu lösen, indem ich meinen Anki Karten eine (maschinell erzeugte) Stimme beifüge, welche ich mir bei der Wiederholung vorlesen lasse und imitiere. Dies ist warscheinlich nicht die beste Möglichkeit, aber mein Fokus liegt primär auf den Lesefähigkeiten und sekundär auf dem Hörverständnis, da ich nicht vorhabe in Japan zu leben, sondern es eher für private Zwecke brauche.

Apropos maschinell erzeugte Stimme...

Geht mal auf http://voicetext.jp/ und gebt dort in das Feld:

Zitat:橋 箸 端 橋 箸 端 橋 箸 端 橋 箸 端 橋 箸 端 橋 箸 端 橋 箸 端 橋 箸 端 橋 箸 端 橋 箸 端 橋 箸 端 橋 箸 端 橋 箸 端 橋 箸 端 橋 箸 端 橋 箸 端 橋 箸 端 橋 箸 端 橋 箸 端 橋 箸 端 橋 箸 端 橋 箸 端 橋 箸 端 橋 箸 端 橋 箸 端 橋 箸 端 橋 箸 端 橋 箸 端 橋 箸 端

ein. Drückt danach auf Play.

Man hört zwar schon einen Unterschied, aber der ist in meinen Ohren mega subtil.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.08.16 03:38 von Viennah.)
16.08.16 03:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Akzent
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
OJAD - Japanisches Akzent-Wörterbuch Nora 7 1.938 23.03.16 23:20
Letzter Beitrag: TCJN