Antwort schreiben 
Akzente, Dialekte,
Verfasser Nachricht
wfasl


Beiträge: 55
Beitrag #1
Akzente, Dialekte,
(Ich weiss nicht ob das Thema in diesen thread paßt, habe aber keinen besseren gefunden)

1) Muss man bei Kontakten mit Japanern sprachlich darauf achten, woher sie geografisch kommen? Ihr in Deutschland denkt vielleicht da nicht so daran, aber ich als Österreicher würde auch niemanden zum Deutsch lernen nach Tirol schicken.....

2) Gibt es wirklich noch diese Unterschiede zwischen "Frauen- und Männersprache"?
Und wenn ja, hoffentlich nicht in Sprachkursen auf Kassetten bzw CDs etc. !
13.08.03 09:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.020
Beitrag #2
RE: Akzente, Dialekte,
Ich denke, in "Anekdoten und Gespräche" ist es besser aufgehoben.
Ich verschiebe es heute Nachmittag.
13.08.03 10:18
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Youkou


Beiträge: 570
Beitrag #3
RE: Akzente, Dialekte,
Hi!

Also, in Japan gilt der "Tokyo-Dialekt" als "Hoch"-Japanisch, also Standartsprache, wie in Deutschland in Hannover oder in der Gegend, wo halt Hochdeutsch gesprochen wird.
Mir hat neulich ein Japaner gesagt, der aus Tokio kommt, daß er die Leute vom Dorf aus etwas entfernteren Gegenden kaum verstehen kann.....!
zunge

Die Unterschiede zwischen Frauen- und Männersprache gibt es durchaus noch! - Und ein guter Japanischlehrer oder ein gutes Lehrbuch sollte auch darauf hinweisen.

huch

(^_^)/~~~ YOUKOUyoukouYoukouYOUKOU
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.08.03 10:42 von Youkou.)
13.08.03 10:40
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Aikou


Beiträge: 311
Beitrag #4
RE: Akzente, Dialekte,
Geh doch mal nach Japan und sage "Atashi wa wfasl desu", und du wirst einige Grinser ernten! hoho
Und wenn du ein Mädchen zum Beispiel "Atsuko-kun" nennst, wird sie dir das nie verzeihen zwinker.
Auch sind solche Dinge wie "o-" oder "go-" als Höflichkeitspartikeln vor Wörtern eher Frauensprache, werden aber auch oft von Männern verwandt, aber meist nur in feststehender Ideomatik wie "go-soudan suru", "go-shochu" oder "go-annain suru".

Also: Vorsicht zwinker

- Aikou
13.08.03 11:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
usagi


Beiträge: 487
Beitrag #5
RE: Akzente, Dialekte,
Jajaja, da gibt es tatsächlich Dialekte !
Ich habe eine Freundin aus der Umgebung von Osaka (nur 100km weiter westlich) und eine aus Tokyo, also eine aus dem Westen und eine aus dem Osten. In Tokyo spricht man das hochjapanisch, wie bei uns in Deutschland in der nähe von Celle das "reinste" Deutsch gesprochen wird. Bei Osaka spricht man mit Dialekt. Allerdings können beide diesen Dialekt.
Es gibt sogar soetwas wie bei uns den Ossi Wessi Konflikt.
Wenn sie also in Zukunft sprechen wollen, ohne dass ich es verstehe, werden sie in diesem Dialekt sprechen. Argh!!
Sie sagten mir als Beispiel, das z.B. Hashi=Esstäbchen und Brücke voneinander unterschieden werden, indem man einmal die 1. Silbe betont und beim Anderen Wort die 2. Silbe. Aaaaber, welche Silbe betont wird um Brücke zu sagen, kann in Tokyo und Osaka genau umgekehrt sein. Verrückt! O_0;
Ein anderes Beispiel ist das man für das Wort Dummchen (also die nette Variante von Dummkopf) in Osaka "Aho" sagt , aber in Tokyo "Baka".
Naja, ich hoffe das ging nicht am Thema vorbei.
13.08.03 11:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
wfasl


Beiträge: 55
Beitrag #6
RE: Akzente, Dialekte,
Mh, danke für die schon so vielen Antworten.

Wie ist es aber mit Sprachkursen und Frauen/Männersprache; also spricht die Dame zB im Programm "Voice of Japan" andere Betonungen oder so? Oder ist das in solchen Kursen immer "Hoch-Japanisch" und somit unabhängig von Mann und Frau, .....
13.08.03 12:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Youkou


Beiträge: 570
Beitrag #7
RE: Akzente, Dialekte,
Oh, danke Usaki! :-) Ich fühle mich geehrt!
Komme nämlich aus Celle!
hoho

(^_^)/~~~ YOUKOUyoukouYoukouYOUKOU
13.08.03 12:31
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Aikou


Beiträge: 311
Beitrag #8
RE: Akzente, Dialekte,
In Sprachkursen wird erste einmal das "Einheitsjapanisch" gelehrt, soweit ich weiß. Es gibt sicher auch Speziealkurse, aber das was man da lernt, kann man generell in allen Situationen verweden. Wenn du also bei "watashi" bleibst, ist das genauso ok wie die "masu"-form, die den meisten Situationen passt.

- Aikou
13.08.03 12:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
usagi


Beiträge: 487
Beitrag #9
RE: Akzente, Dialekte,
Wirkliche Frauen und Männersprache gibt es nicht! Meine Freundin wusste erst gar nicht wovon ich rede, als ich sie danach fragte. Es gibt nur kleinigkeiten wie atashi und Boku (1. Ich für Frau 2. Ich für Männer). Also nich besonders viel. Ich hab gelesen, dass Frauen mehr als Männer Vokale langziehen als Männer und das sie mehr ne am Ende eines Statzes sagen als Männer. Wenn Männer immer ne sagen würden, dann sind sie schwul, sagt meine Freundin. Und Männer sagen oft jo am Ende eines Satzes. D.h. soviel wie, das sie davon ausgehen, das alle Anderen auch seiner Meinung sind.
13.08.03 12:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
nanashi


Beiträge: 198
Beitrag #10
RE: Akzente, Dialekte,
Natürlich gibt es Unterschiede zwischen Männer- und Frauensprache, und die werden auch nicht verschwinden. Das Konzept ist so tief verankert, daß mir einige meiner japanischen Bekannten umgekehrt nicht glauben wollten, daß es so was wie Männer- und Frauensprache im deutschen nicht gibt.
Die Unterschiede spiegeln zum einen biologische Unterschiede wieder, also benutzen Männer eher rauhe, Frauen eher weiche Ausdrücke, andererseits hierarchische Beziehungen, Frauen benutzen tendenziell mehr Höflichkeitssprache.
Die große stilistische Vielfalt im Japanischen erlaubt es mit Sprache Wirkungen zu erzielen, wie man sie auch mit dem Äußeren artikulieren kann, also genau wie sich Frauen oft schön machen, mit Schminke oder ähnlichem, benutzen sie eben auch weiche Ausdrücke, um ihre Weiblichkeit zu unterstreichen. Das Fehlen von Frauensprache in westlichen Sprachen hängt einfach damit zusammen, daß sie weit weniger stilbetont sind als z.B. Japanisch.
Was das Lernen angeht, in der Anfangsphase würde ich mir nicht so viele Gedanken darüber machen. Ansonsten, achte eben darauf, was für Unterschiede dir bei männlichen und weiblichen Sprechern so auffallen (oder such dir gleich einen Tandempartner desselben Geschlechts.)
14.08.03 06:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Akzente, Dialekte,
Antwort schreiben