Antwort schreiben 
Arbeiten in Japan?
Verfasser Nachricht
MegaYama


Beiträge: 6
Beitrag #11
RE: Arbeiten in Japan?
(14.10.17 14:23)UnDroid schrieb:  
(14.10.17 13:20)torquato schrieb:  
(14.10.17 13:06)UnDroid schrieb:  Tokyo … Und obwohl es die größte Stadt der Welt ist,

Wenn man pedantisch ist, könnte man anmerken, daß es eine Stadt Tokyo gar nicht gibt… augenrollen
Ich finde das mit Tokyo sowieso ein bisschen verwirrend. Es gibt eine Kernstadt mit ~9 Mio. Einwohnern, was ja eigentlich das "richtige" Tokyo ist. Drumherum gibt es dann noch die ganzen Präfekturen, die aber offiziell auch zu Tokyo zählen und erst die Größe von 35 Mio. erzeugen, aber für mich eigentlich nicht mehr zur Stadt selbst zählen.

[Bild: DieSpinnenDieR%C3%B6mer.png]

mfg

Das ist wie in Deutschland mit dem Kreisen. Zum Beispiel der Enzkreis, besteht aus mehreren Ortschaften. Tokyo direkt mit einer einzigen großen Stadt zu interpretieren ist nicht ganz richtig.
Da die Infrastruktur so gut ist, das man nahtlos zwischen den Präfekturen verkehren kann, sehen die Japaner Tokyo eben als eine "große Stadt" an. Natürlich sehe ich auch eher das Kerngebiet
als zusammenhängende Ortschaft und das Drumherum, eher als Anhängsel hoho
26.10.17 12:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.658
Beitrag #12
RE: Arbeiten in Japan?
(26.10.17 12:07)MegaYama schrieb:  
(14.10.17 14:23)UnDroid schrieb:  
(14.10.17 13:20)torquato schrieb:  
(14.10.17 13:06)UnDroid schrieb:  Tokyo … Und obwohl es die größte Stadt der Welt ist,

Wenn man pedantisch ist, könnte man anmerken, daß es eine Stadt Tokyo gar nicht gibt… augenrollen
Ich finde das mit Tokyo sowieso ein bisschen verwirrend. Es gibt eine Kernstadt mit ~9 Mio. Einwohnern, was ja eigentlich das "richtige" Tokyo ist. Drumherum gibt es dann noch die ganzen Präfekturen, die aber offiziell auch zu Tokyo zählen und erst die Größe von 35 Mio. erzeugen, aber für mich eigentlich nicht mehr zur Stadt selbst zählen.

Das ist wie in Deutschland mit dem Kreisen. Zum Beispiel der Enzkreis, besteht aus mehreren Ortschaften. Tokyo direkt mit einer einzigen großen Stadt zu interpretieren ist nicht ganz richtig.
Da die Infrastruktur so gut ist, das man nahtlos zwischen den Präfekturen verkehren kann, sehen die Japaner Tokyo eben als eine "große Stadt" an. Natürlich sehe ich auch eher das Kerngebiet
als zusammenhängende Ortschaft und das Drumherum, eher als Anhängsel hoho

Ich meinte das wörtlich mit der Stadt im verwaltungstechnischen Sinne. Es gab mal eine Stadt Tokyo (東京市, Tōkyō-shi). Diese Stadt wurde aber in den 40er-Jahren aufgelöst. An deren Stelle sind die Sonderbezirke getreten, die eigenständige Gebietskörperschaften sind, wie die anderen Städte und Dörfer in der Präfektur.

I spent a lot of money on booze, birds and fast cars – the rest I just squandered.
29.10.17 18:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mimifrie
Unregistriert

 
Beitrag #13
RE: Arbeiten in Japan?
(08.10.17 21:12)Dennis Szy schrieb:  Guten Tag,

wie sehr wahrscheinlich viele andere Personen in diesem Forum bin ich fasziniert von dem Land Japan. Nun ist es bei mir seit lngerem nicht mehr bei nur dem Interesse an Anime & Manga geblieben, sondern ich habe versucht mich mit der Sprache, Geschichte sowie der Kultur zu beschftigen.
Leider konnte ich bisher nicht viel "Hilfe" finden bzgl. meiner Sorgen und wollte es nun gerne einmal hier versuchen im Forum.

Kurz zu mir, 23 Jahre alt, Mnnlich, Uni-abbrecher(1 1/2 Informatik / Programmieren mache ich immer noch Hobbyweise) und bin momentan in einer Ausbildung als Speditionskaufmann. Bisland noch nicht in Japan gewesen, wird aber gerade daran geplant - Sprachliche Kentnisse: Anfaenger.

Seit jungen Jahren besa ich Interesse an den asiatischen Kulturen und mit Japan hat es nun seinen Hochpunkt erreicht und ich gehe mittlerweile soweit mir Mglichkeiten zu suchen, um Zuknftig in Japan Leben zu knnen.
Das grte Problem, was ich bislang finden konnte, ist der Arbeitsmarkt bzw. meine Moeglichkeiten eine "vernuenftige" Arbeitsstelle zu finden.
Nun kann ich nicht erwarten, dass man mir Statistiken oder Stellenangebote an den Kopf wird, aber ich wuerde gerne Erfahrungsberichte oder Tipps erhalten um eine Art Punkt zu haben, von wo ich suchen kann bzw. wohin ich mich bewegen kann und achten soll.
Im Moment bin ich leider "sehr" Planlos und die einzigen Ideen, die mir bisher in den Kopf gesprungen sind, sind die bei einer Firma unterzukommen, welche eine Zentralle in Japan besitzt und mich versetzen lasse. Zudem kam es sehr oft, dass einfach gesagt wird du brauchst eine Studiumabschluss("Degree"), denn ohne wird man nichts erreichen in Japan.

Ich hoffe, dass ihr mir hier evtl. etwas zu sagen habt und mir einen Weg zeigen koennt, wo ich dann weiter nachforschen kann.

Gruß
Dennis

http://www.jdzb.de/austauschprogramme/berufstaetige/

Probiers mal damit, dann weißt du erst einmal ob dir die japanische Arbeitskultur gefällt. Bedingung ist allerdings das du aktuell sozialversicherungspflichtig Angestellt bist.
13.11.17 13:10
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Arbeiten in Japan?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
4 Monate Arbeiten in Japan mit Touristenvisum, Frage zur Einreise Alex92 7 741 27.06.17 22:18
Letzter Beitrag: Michael854
Als Wirtschaftler in Japan arbeiten?P DerBaum 8 1.068 26.10.16 20:30
Letzter Beitrag: Hellstorm
Als staatlich anerkannte Erzieherin in Japan arbeiten Lialieo 2 1.323 26.04.16 15:02
Letzter Beitrag: Yano
Als Designer ohne Studium arbeiten ratsewill 14 3.134 11.11.14 13:48
Letzter Beitrag: 客人
als maler und lackierer meister in japan arbeiten ? 27jahre 15 3.105 21.10.14 16:55
Letzter Beitrag: Yano