Antwort schreiben 
Arbeiten in Japan
Verfasser Nachricht
Maya Mitsume


Beiträge: 27
Beitrag #1
Arbeiten in Japan
Hallo, ich lerne seit dem November 2005 Japanisch und bin noch nicht so gut. Angefangen habe ich mit Kana (diese hoho "hiroglyphen") erstmal auswendig zu lernen. Nebenbei versuche ich das dann in Romanji ins Deutsche zu übersetzen.

Ich lerne privat und ohne Studium, Uni, Schule oder gar deren gleichen... (eben Do it Your self)

Auch möchte ich in 2007 nach Tokio für 6 wochen (urlaub, Ferienarbeit und Sprache) - habe da schon Jobangebote bekommen

wenn jemand weitere tips zur Sprache und zu diesem Thema hat, freue ich mich über das Posten...

mfg

Maya

*** Verliebt in Japan ***
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.03.06 23:56 von Maya Mitsume.)
10.03.06 15:23
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #2
RE: Arbeiten in Japan
Zwei Tips kann ich dir geben:
1) Die heiligen "hiroglyphen" schreiben sich "Hieroglyphen".
2) Es heißt ローマ字 und nicht ロマン字, ergo auch nicht "romanji".

Mußt ja schon toll sein, wenn du dir so mir nichts dir nichts Jobangebote einfängst. Respekt!

Tips findest du sonst zuhaufe hier im Forum, ansonsten halt konkretere Fragen stellen.


insert_name_here
10.03.06 15:57
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.021
Beitrag #3
RE: Arbeiten in Japan
Hallo Maya Mitsume,
herzlich willkommen im Forum!

Wir haben hier eigentlich keine Themen um sich selbst vorzustellen, wie es in manchen Foren üblich ist, aber trotzdem danke für Dein freundliches Hallo.

Zum Lernen haben wir ein paar Themen, schau am besten mal im Navigator unter "Lernen" nach, was Du findest. Reisetips für Tokyo haben wir auch (showthread.php?tid=1282außerdem eine Reihe von Themen zum Auslandsaufenthalt.

Noch viel Vergnügen im Japanisch Netzwerk.
Ich werde dieses Thema demnächst schließen.
10.03.06 16:03
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Miroku


Beiträge: 74
Beitrag #4
RE: Arbeiten in Japan
Ich fänd's schade, wenn dieser Thread geschlossen werden würde, bevor er überhaupt begonnen hat. Eher sollte ein Thread wie "farb(e) love" geschlossen bzw. gelöscht werden, wo jemand sich nicht die Mühe macht, sich anzumelden sowie eine völlig unverständlich formulierte Frage stellt und es nicht für nötig hält (trotz Nachfrage), sein Anliegen verständlich zu machen.

Vielleicht möchte Maya uns in den nächsten 2 Jahren ein wenig von ihren Erfahrungen des Selbststudiums und der "Feuertaufe" 2007 in Tokio berichten. Das könnte interessant werden.

Sicher werden wir ihr hier nicht "vorkauen" wie man Japanisch lernt. Dazu findet Maya hier im Forum viele Tips, Hinweise und Meinungen (auch widersprüchliche).

Hallo Maya,
schön daß du schon ein Jobangebot in Japan bekommen hast, obwohl Du die Sprache noch gar nicht gelernt hast. Vermutlich wirst Du damit Deinen Japanaufenthalt finanzieren?
Ich erinnere mich an das Posting eines Schülers, der sich hier vor kurzem darüber beklagte, daß sein Japanaufenthalt nicht "gesponsort" wird, da er schon über 18 ist (und sich dafür auch ein paar kritische Bemerkungen einfing).

Mich (und sicher auch andere) interessiert, wie man so zu einem Job kommt und was das für ein Job ist (vielleicht Kellnerin in einem Deutschen Restaurant in Japan? hoho ).

Hattest Du vielleicht bestimmte Gründe, Dich für ein Selbststudium zu entscheiden? Hast Du Dir schon weitere Gedanken gemacht ? (Lehrbuch, Japanische Gesprächspartner, Filme, Videos usw.)

Deine Erläuterung zu den Kanas habe ich leider nicht ganz verstanden. Lernst Du zuerst nur das Schreiben, ohne sie lesen/aussprechen zu können und ohne die Romaji-Transkription zu kennen?
(Romaji wird Romanji ausgesprochen. Manche Leute schreiben es auch Romanji.)

Viel Spaß und viel Erfolg beim Japanisch-Lernen. Bin selbst Anfänger.

Miroku

[Edit:]
Es gibt übrigens auch Leute, die "Konnichi wa" statt "Konnichi ha" schreiben. zwinker

Es gibt keine dummen Fragen, sondern nur dumme Antworten.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.03.06 18:31 von Miroku.)
10.03.06 18:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.021
Beitrag #5
RE: Arbeiten in Japan
Wir können das Thema auch beibehalten, wenn wir einen Fokus auf die Jobgeschichte legen (Anderes gibt es schon mehrfach), das wäre sicher interessant.
Wenn Du das Thema so weiterführen möchest, Maya, würde ich Dich bitten, den Titel des Themas entsprechend zu ändern.
10.03.06 18:46
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #6
RE: Arbeiten in Japan
Zitat:(Romaji wird Romanji ausgesprochen. Manche Leute schreiben es auch Romanji.)
Unsinn. ローマ字 wird roomaji ausgesprochen. Kein n, dafür langes o. (ローマ ist auch nicht aus dem englischen "Roman" abgeleitet.)


insert_name_here
10.03.06 18:48
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.021
Beitrag #7
RE: Arbeiten in Japan
Stimmt. "Romanji" gibt es nicht. Das ist leider eine Fehlinformation, die schier unausrottbar zu sein scheint. Daher ein kleiner Exkurs:

Die lateinischen Buchstaben heissen ローマ字, korrekte Transkriptionen sind "Rōmaji", "Rômaji" und "Roomaji". Literatur, die nicht auf Längenzeichen achtet schreibt "Romaji", was eigentlich nicht korrekt ist.

PS: Ein Thema für Autodidakten, das ein paar neue Impulse vertragen könnte: showthread.php?tid=275. Hier könnten wir die Selbslernfragen weiterdiskutieren.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.03.06 19:04 von Ma-kun.)
10.03.06 18:59
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Miroku


Beiträge: 74
Beitrag #8
RE: Arbeiten in Japan
@Ma-kun:
Ich verstehe nicht, warum Du das Thema einschränken möchtest. Wenn niemand antworten möchte, weil das Thema bereits erschöpfend und allumfasend besprochen wurde, dann wird auch niemand antworten und der Thread schläft einfach ein.

Ich finde Deine Haltung extrem restriktiv. Falls die Diskussion ausufern sollte kann man immer noch die Notbremse ziehen.

[Edit:]
ich habe mir gerade nochmal die Richtlinien dieses Forums angeschaut. Maya hat, meiner Meinung nach, keine davon verletzt. Dies kann man von einigen Beiträgen oder Benutzern in diesem Forum nicht behaupten.

Maya hat die Rubrik "Anekdoten und Gespräche" gewählt. Ich finde das eine gut Wahl und betrachte diese Rubrik als "Plauderecke".
Ich freue mich sehr über Diskussionen die über dem Niveau von "Hallo LeutzZz ... schickt mir E-Mails ... " liegen.

Es gibt keine dummen Fragen, sondern nur dumme Antworten.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.03.06 20:23 von Miroku.)
10.03.06 20:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.021
Beitrag #9
RE: Arbeiten in Japan
Nun, Du selbst hast doch schon gleich drei Themenkomplexe aus Mayas Vorstellungsbeitrag herausgezogen:
- Job
- Autodidaktisch lernen
- Kana und Kanji lernen

Mehrere Themen auf einmal kann man leider in einem Thread nicht diskutieren, es wird zu unübersichtlich. Weiterhin ist es dann später schwierig, wenn jemand nach konkreten Informationen sucht. Außerdem versuchen wir, seit das Forum besteht, Themen zu bündeln, damit man möglichst viele Informationen zu einem Thema in wenigen Threads findet und man nicht Unmengen davon abgrasen muß.
Also schlage ich vor, die Themen zu verteilen.

Zum Job kamen von Dir die meisten Fragen und wir haben dazu die wenigsten Themen. Also ist mein Vorschlag, hier darüber zu diskutieren.
Zu Kanji und Kana haben wir eine Menge Threads im Forum und Einträge im Lexikon. Maya kann sich also dort umsehen und dann konkrete Fragen an passender Stelle (oder in einem neuen Thread) stellen.
Der Autodidaktenthread bietet Maya zum einen einen Überblick über verschiedene Aspekte des Themas, zum anderen könnte er neue Impulse vertragen.

Es geht mir ja auch nicht um irgendwelche Regelverstöße (ich habe auch nicht behauptet, daß hier jemand welche begangen hat). Ich habe Maya lediglich Hinweise gegeben, wo sie Informationen finden kann und versucht, Deine Anregung, den Thread beizubehalten umzusetzen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.03.06 20:28 von Ma-kun.)
10.03.06 20:23
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Miroku


Beiträge: 74
Beitrag #10
RE: Arbeiten in Japan
Ok. Ich verstehe Deine Gründe.

[Edit:]
Übrigens fand ich die Diskussion in dem von Ente gestarteten Thread sehr schön.

Es gibt keine dummen Fragen, sondern nur dumme Antworten.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.03.06 20:36 von Miroku.)
10.03.06 20:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Arbeiten in Japan
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japan Diary - Ihr wollt Japan sehen ? OtakuPat 0 815 16.11.14 01:26
Letzter Beitrag: OtakuPat
Als Japaner/In in Deutschland leben/arbeiten Romba 15 5.925 17.03.14 16:02
Letzter Beitrag: MyBot
"International" - bedeutet das in Japan "Wohnsitz in Japan"? Fred 3 3.449 24.03.09 08:49
Letzter Beitrag: Fred