Antwort schreiben 
Bargeld/EC-Karte/Geldwechsel
Verfasser Nachricht
Darksea


Beiträge: 2
Beitrag #1
Bargeld/EC-Karte/Geldwechsel
Hallo zusammen!

Ich mache ab dem 20. September ein 1 Jahre Work & Travel Jahr in Japan in Tokyo.
Wie im Betreff schon geschrieben habe ich ein paar Fragen an die Experten hier im Forum.

Ich habe mich jetzt die letze Woche ein bisschen über das Thema Geldwechsel informiert.
Ich bin bei der Commerzbank und habe auch schon mit meiner Beraterin gesprochen die hat mir gesagt mein Konto läuft so weiter,
sie konnte mir aber auch nur sagen das meine EC-Karte bei allen Automaten mit Maestro Symbol funktioniert.
Dannach habe ich dann ein bisschen im Internet geguckt aber die aussagen das meine Karte bei z.B. 7-11 funktioniert sind vom letzten Jahr und auch nicht sehr vertrauenserweckend. Kreditkarte habe ich keine und werde ich auch leider keine bekommen.
Außerdem hat sie mir Empfohlen das Geld nicht bei der Commerzbank wechseln zu lassen sondern am Flughafen.

Nun meine Fragen:
-Weiß jemand ob EC-Karten momentan in Japan funktionieren?
-Was ist eure Meinung bezüglich Umtausch von Geld? Bank/Flughafen/Wechselstube?
-Stimmt es das die ATMS ehr niedrige Limits haben? 50.000 円?
-Hattet ihr schonmal probleme das eure Ec-Karte (falls sie funktioniert) gesperrt wurde weil sie in Japan benutzt wurde?
-Ich habe gelsen was Karten mit einem Chip nicht funktionieren. Stimmt das?

Ich danke jedem schonmal dafür es ihr es euch durchgelesen habt!
Hoffe auf viele hilfreiche Tipps!

Vielen Dank!

Edit: Der Betrag um den es sich handel würde wäre zwischen 2.000€ - 3.000€.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.06.17 21:08 von Darksea.)
21.06.17 20:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Basti


Beiträge: 123
Beitrag #2
RE: Bargeld/EC-Karte/Geldwechsel
(21.06.17 20:32)Darksea schrieb:  Nun meine Fragen:
-Weiß jemand ob EC-Karten momentan in Japan funktionieren?
-Was ist eure Meinung bezüglich Umtausch von Geld? Bank/Flughafen/Wechselstube?
-Stimmt es das die ATMS ehr niedrige Limits haben? 50.000 円?
-Hattet ihr schonmal probleme das eure Ec-Karte (falls sie funktioniert) gesperrt wurde weil sie in Japan benutzt wurde?
-Ich habe gelsen was Karten mit einem Chip nicht funktionieren. Stimmt das?

Hallo Darksea, willkommen im Forum!

Super, dass du fuer ein Jahr Work & Travel nach Japan kommst!

Ich werde gleich mal zur Sache kommen von meinen persoenlichen Erfahrungen.

1) Ich besitze eine Sparkassen EC-Karte mit Maestrosymbol und kann schon seit ueber 5 Jahren nicht mehr damit abheben hier in Japan, weder im 7-11 noch in der Postbank. Habe es aber nicht bei anderen Banken versucht, da ich in Kumamoto sonst nicht wirklich viel Moeglichkeiten hatte. Ich versuchte es jedes Jahr immer wieder mal und es klappte nie. Ich muss auf Kreditkarte zurueckgreifen, wenn ich von meinem deutschen Konto abheben sollte.
Ansonsten kannst du hier nach 7-11 Automaten suchen: http://www.sevenbank.co.jp/intlcard/index2.html
Es wird dort auch geschrieben, dass es nicht mit allen Karten klappt.

Wenn jemand andere Erfahrungen hat bitte schreiben.

2) Als ich das letzte Mal Geld gewechselt habe (in 2010) habe ich es am Flughafen gemacht. Ich habe auch die Erfahrung hier, dass es am Flughafen einen besseren Wechselkurs gab als in Banken. Ansonsten gibt es noch Wechselstuben wie Daikokuya, die auch Geldwechsel anbieten, soweit ich weiss: https://www.e-daikoku.com/moneytransfer/en/store.html Diese bieten auch Geldtransfer per Western Union, wie auch das erhalten bei 7-11 machbar ist.

3) Selbst wenn du einen hoeheres Limit beim Geldabheben im Monat hast, sind es nur 50.000 Yen, die du abheben kannst. Wenn die aufgebraucht sind kannst du erst am naechsten Tag abheben. Ich weiss nicht, ob es da irgendwelche speziellen Regeln gibt, doch bei mir ist es jedenfalls so gewesen. Ausserdem konnte ich erst am naechsten Tag abheben, wenn der neue Tag in Deutschland anfing und nicht direkt am Morgen, wenn es noch der vorherige Tag in Deutschland war.

4) Ich hatte keine Probleme mit Sperrung in Japan, allerdings wie in 1) geschrieben, ich konnte meine Maestro Karte nicht benutzen. Wenn moeglich ueber Eltern etc. eine Kreditkarte mitnehmen fuer den Fall der Faellen.

5) Was fuer einen Chip meinst du? Ich habe einen auf meiner Karte, den man in Deutschland bspw. fuer Kleinstbetraege beim Baecker nutzen koennte??, vielleicht liegt es daran, dass es nicht klappt.

Ich hoffe, dass noch weitere Antworten kommen, die eventuell mehr helfen koennen.
22.06.17 01:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.733
Beitrag #3
RE: Bargeld/EC-Karte/Geldwechsel
(21.06.17 20:32)Darksea schrieb:  -Ich habe gelsen was Karten mit einem Chip nicht funktionieren. Stimmt das?

(22.06.17 01:31)Basti schrieb:  5) Was fuer einen Chip meinst du? Ich habe einen auf meiner Karte, den man in Deutschland bspw. fuer Kleinstbetraege beim Baecker nutzen koennte??, vielleicht liegt es daran, dass es nicht klappt.

Gemeint ist der EMV-Chip (WP:en), der den, bzw. die Magnetstreifen ablöst. Europa und besonders Deutschland waren da frühe Vorreiter. Andere Länder wie z.B. die USA oder Regionen wie Südostasien bummeln hinterher bei der Umstellung. In Deutschland gab es schon vor ein paar Jahren Banken, die Karten NUR mit EMV-Chip und ohne Magnetstreifen ausgegeben haben*. Das funktioniert dann natürlich nicht, wenn der ausländische Terminal nur Magnetstreifig spricht. Das ist in Japan aber kein Problem mehr. Die haben inzwischen auch umgestellt. Magnetstreifen dürften in Japan genauso wie bei uns keine Relevanz mehr haben.

Was die EC-Karten in Japan angeht, gibt es da anscheinend ein Vertragsproblem zwischen Mastercard und den Banken. Das sind keine technischen Probleme. Wie da gerade der Status ist, und ob die das endlich flächendeckend gelöst haben, weiß ich nicht.

*Wer sich sicher ist, daß er unbedingt Magnetstreifen braucht, kann bei diesen Banken auf ausdrücklichem Wunsch auch Karten mit zusätzlichen Magnetstreifen bekommen.

(21.06.17 20:32)Darksea schrieb:  Kreditkarte habe ich keine und werde ich auch leider keine bekommen.

Letzteres glaube ich nicht. 'Kreditkarten' sind heutzutage oft bis meist gar keine echten Kreditkarten mehr, sondern einfach nur Giro-Debitkarten, die jeder kriegen kann, der ein Konto eröffnen kann.
Ich würde Dir raten, bei einer Online-Direktbank, wie ING-Diba, DKB, etc., ein kostenloses Girokonto zu eröffnen. Eine Visa-Karte gibt es dann quasi gratis oben drauf.

Grillen verboten! – Hunde und Katzen sind aber erlaubt, oder?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.06.17 03:08 von torquato.)
22.06.17 02:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Darksea


Beiträge: 2
Beitrag #4
RE: Bargeld/EC-Karte/Geldwechsel
Basti schrieb:Hallo Darksea, willkommen im Forum!

Super, dass du fuer ein Jahr Work & Travel nach Japan kommst!

Danke für die nette Begrüßung und für die schnellen Antworten!

Basti schrieb:1) Ich besitze eine Sparkassen EC-Karte mit Maestrosymbol und kann schon seit ueber 5 Jahren nicht mehr damit abheben hier in Japan, weder im 7-11 noch in der Postbank.

Ja das habe ich schon befürchtet. So schlimm ist das jetzt nicht ich müsste dann nur mein Geld alles bar am Flughafen umtauschen.

Basti schrieb:Ich habe auch die Erfahrung hier, dass es am Flughafen einen besseren Wechselkurs gab als in Banken.

Ja dann hat es sich ja doch gelohnt zur Bank zu gehen um nachzufragen. Danke für deine Erfahrungen. Ich denke du hast dann auch erst in Japan getauscht da es dort einen besseren Kurs gibt oder?
Wüsste jemand ob es ein Problem wäre zwischen 2.000-3.000€ am Flughafen wechseln zu lassen?

torquato schrieb:Gemeint ist der EMV-Chip (WP:en), der den, bzw. die Magnetstreifen ablöst.
Ja genau den meine ich ich wusste den Namen nicht mehr aber danke das du ihn hier reingeschrieben hast.

torquato schrieb:Wie da gerade der Status ist, und ob die das endlich flächendeckend gelöst haben, weiß ich nicht.
Ich hab nochmal schnell gegoogelt da Maestro ja zu Master-Card gehört habe ich auf der Master-Card Seite auch die passenden Informationen gefunden. ATM Notification Laut denen sollten EMV Karten funktionieren ob ich dem jetzt vertraue, nicht wirklich da man ja bei Bastis Erfahrungen schon merkt das es wohl doch noch nicht ganz geregelt ist zwischen den Banken.

torquato schrieb:Ich würde Dir raten, bei einer Online-Direktbank, wie ING-Diba, DKB, etc., ein kostenloses Girokonto zu eröffnen. Eine Visa-Karte gibt es dann quasi gratis oben drauf.

Ich werde mir die Banken mal angucken vielen dank für die Info das ich doch eventuell eine bekommen könnte. Ich bin, obwohl ich noch sehr jung bin, wohl doch sehr altmodisch was Kreditkarten angeht. Meine Eltern hatten nie eine und ich hab in meinem Leben auch noch nie eine gesehen. Das Image was ich von Kreditkarten habe ist wohl noch ziemlich 2000 wo nur wohlhabende Menschen Kreditkarten besitzen.

Danke für die ganzen neuen Informationen die ich bekommen habe!
22.06.17 13:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kawuppke


Beiträge: 21
Beitrag #5
RE: Bargeld/EC-Karte/Geldwechsel
Hallo,
wie wäre es denn mit den Online-Konto DKB-Cash incl. Visa-Karte? Sollte es bei der Konto-Eröffnung Probleme geben, dann vieleicht die Commerzbank-Prepaidkarte, leider mit Kosten beim Auszahlen...
Als Backup verwende ich gerne die Sparcard der Postbank. Diese ermöglicht nur 4 kostenlose Auslandsabhebungen pro Jahr, aber sollte die Kreditkarte Probleme machen hat man eine Reserve...

Grüße
Kawuppke
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.06.17 18:35 von Kawuppke.)
22.06.17 18:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kikunosuke


Beiträge: 139
Beitrag #6
RE: Bargeld/EC-Karte/Geldwechsel
Mit der DKB-Karte ist Bargeld abheben allerdings nur noch ein Jahr lang kostenlos, danach kostet es, es sei denn man bleibt Aktivkunde.

Meine EC-Karte mit Maestro von der Spaßkasse hat im April sowohl bei der Post als auch bei der 7/11-Bank funktioniert. Bei der AEON-Bank nicht. Mein Berater musste da allerdings vorher erst das Abheben im Ausland freischalten.

乱世の怒りが俺を呼ぶ。
22.06.17 20:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Basti


Beiträge: 123
Beitrag #7
RE: Bargeld/EC-Karte/Geldwechsel
(22.06.17 20:17)Kikunosuke schrieb:  Meine EC-Karte mit Maestro von der Spaßkasse hat im April sowohl bei der Post als auch bei der 7/11-Bank funktioniert. Bei der AEON-Bank nicht. Mein Berater musste da allerdings vorher erst das Abheben im Ausland freischalten.

Schoen zu hoeren, dass es klappt. Ich habe meine Karte schon vor laengem freischalten lassen und meine Sparkasse habe ich darueber informiert nachdem es Probleme ab 2010 gab und hat von ihrer Seite auch bestaetigt, dass es nicht nutzbar waere zu der Zeit.
Es kann gut sein, dass neuere Karten wieder funktionieren.

Was Kreditkarten angeht, so bin ich auch kein Fan davon, doch wenn man es als Debitkarte verwendet im selben Rahmen wie die EC-Karte, duerfte es da keine Probleme geben. Heisst addiere alle Ausgaben zusammen, auch wenn der Kreditkartebetrag erst spaeter weg vom Konto ist. Wenn du eine Karte hast wirst du am Anfang eh nicht so ein hohes Benutz-/Abhebevolumen per Monat haben. Je nach Bank duerfte es da auch Unterschiede geben und es duerfte auch einige Angebote geben wo man die Karte kostenlos erhaelst fuers erste Jahr oder immer oder als juengere Person.

Selbst wenn du es nicht gerne nutzen moechtest kann eine Kreditkarte fuer Notfaelle helfen auch Bargeldlos zu bezahlen, wenn man gerade kein Geldautomat/Bank in der Naehe ist und eine deutsche EC-Karte wohl im deutschen Ausland auch nicht immer funktioniert.

Was das umtauschen am Flughafen angeht, es war einerseits ein besserer Kurs in Japan. Andererseits musst du bedenken, dass du wohl direkt nach der Ankunft auch gleich Geld benoetigst anstatt erst in eine Bank zu gehen (wenn sie denn aufhat, wenn du nach 15 Uhr ankommst).
23.06.17 04:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Michael854
Unregistriert

 
Beitrag #8
RE: Bargeld/EC-Karte/Geldwechsel
- 7Eleven funktioniert - Mit Cash Group (COmmerzbank, Deutsche Bank, Postbank) garantiert - Seit 1.5 Jahren zumindest. Davor 4 Jahre ein Trauerspiel.
- Bei der Bank vorher den Auslandseinsatz freischalten lassen (geht ggf auch online).
- Tageslimit überprüfen (sonst hebst du am Ende jedesmal 2.0000 Yen mit 5 Euro Gebühren ab)

(21.06.17 20:32)Darksea schrieb:  Hallo zusammen!

Ich mache ab dem 20. September ein 1 Jahre Work & Travel Jahr in Japan in Tokyo.
Wie im Betreff schon geschrieben habe ich ein paar Fragen an die Experten hier im Forum.

Ich habe mich jetzt die letze Woche ein bisschen über das Thema Geldwechsel informiert.
Ich bin bei der Commerzbank und habe auch schon mit meiner Beraterin gesprochen die hat mir gesagt mein Konto läuft so weiter,
sie konnte mir aber auch nur sagen das meine EC-Karte bei allen Automaten mit Maestro Symbol funktioniert.
Dannach habe ich dann ein bisschen im Internet geguckt aber die aussagen das meine Karte bei z.B. 7-11 funktioniert sind vom letzten Jahr und auch nicht sehr vertrauenserweckend. Kreditkarte habe ich keine und werde ich auch leider keine bekommen.
Außerdem hat sie mir Empfohlen das Geld nicht bei der Commerzbank wechseln zu lassen sondern am Flughafen.

Nun meine Fragen:
-Weiß jemand ob EC-Karten momentan in Japan funktionieren?
-Was ist eure Meinung bezüglich Umtausch von Geld? Bank/Flughafen/Wechselstube?
-Stimmt es das die ATMS ehr niedrige Limits haben? 50.000 円?
-Hattet ihr schonmal probleme das eure Ec-Karte (falls sie funktioniert) gesperrt wurde weil sie in Japan benutzt wurde?
-Ich habe gelsen was Karten mit einem Chip nicht funktionieren. Stimmt das?

Ich danke jedem schonmal dafür es ihr es euch durchgelesen habt!
Hoffe auf viele hilfreiche Tipps!

Vielen Dank!

Edit: Der Betrag um den es sich handel würde wäre zwischen 2.000€ - 3.000€.
27.06.17 22:33
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
dieLegende


Beiträge: 118
Beitrag #9
RE: Bargeld/EC-Karte/Geldwechsel
Weil zu diesem Thema ja eigentlich immer Updates erwünscht sind:

Zu meiner Überraschung habe ich heute festgestellt, dass es an Postbank Automaten wieder ohne Probleme möglich ist mit einer Maestro (Sparkassenkarte) abzuheben. Habs erst mal testweise mit 20.000 Yen gemacht und hat mich gerade mal 216 Yen gekostet :-)
11.07.17 12:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kikunosuke


Beiträge: 139
Beitrag #10
RE: Bargeld/EC-Karte/Geldwechsel
(11.07.17 12:18)dieLegende schrieb:  Zu meiner Überraschung habe ich heute festgestellt, dass es an Postbank Automaten wieder ohne Probleme möglich ist mit einer Maestro (Sparkassenkarte) abzuheben. Habs erst mal testweise mit 20.000 Yen gemacht und hat mich gerade mal 216 Yen gekostet :-)

Das Abheben bei der Post war schon länger wieder möglich, allerdings musste ich leider auch feststellen dass man da jetzt 216 Yen Gebühr verlangt.

乱世の怒りが俺を呼ぶ。
20.10.17 02:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bargeld/EC-Karte/Geldwechsel
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
iPhone in Japan - Sim Karte Digisven 7 528 01.05.18 08:32
Letzter Beitrag: tachibana
Japanische SIM Karte. Bin total verwirrt :( uzumaki 34 22.036 20.04.15 14:06
Letzter Beitrag: tottori
suche japanisch micro sim karte in berlin jinnie21 1 725 12.06.14 05:19
Letzter Beitrag: mf3
Kann meine OCN SIM Karte nicht kündigen :( uzumaki 1 918 23.01.14 19:25
Letzter Beitrag: Kündiger
Geld abheben mit ec-Karte Daifuku 23 5.989 16.06.06 19:53
Letzter Beitrag: Ex-Mitglied (bikkuri)