Thema geschlossen 
Corona
Verfasser Nachricht
Firithfenion


Beiträge: 1.517
Beitrag #21
RE: Corona
(07.02.20 19:30)Hachiko schrieb:  Eine traurige Nachricht erreicht uns aus China, Dr. Li, 34 Jahre alt, der die Dramatik der Situation bereits Ende Dezember erkannt und der
Gesundheitsbehörde gemeldet hatte und von der Regierung mundtot gemacht wurde, ist heute an den Folgen der Infizierung gestorben.

Hallo Hachiko

Ja, das habe ich auch gehört. Zuerst wurde ja behauptet, das nur sehr alte und geschwächte Menschen daran sterben, aber nun auch ein 34jähriger, der auf dem Foto auch ziemlich robust aussah? Wer weiss ob da alles mit rechten Dingen zuging. Vielleicht starb er auch daran das er zuviel wusste....

Dann hörte ich noch, das Ausgeflogene Deutsche aus Wuhan u.a. auch in das DRK Krankenhaus Berlin-Köpenick gebracht werden sollen. Na Prost Mahlzeit, das ist hier ganz in der Nähe und ich habe kein sonderliches Vertrauen in dieses Krankenhaus. Vielleicht wird Coronavirus dann doch bald auch hier zu einem Thema werden.

Es wäre auch mal wichtig zu wissen, ob man nach einer überstandenen Coronavirus-Infektion tatsächlich vollständig geheilt und vom Virus befreit ist. Ich hörte, das der Coronavirus Bestandteile des HIV-Virus enthalten solle. Wäre es dann nicht mögich, das sich Bestandteile des Virus im Körper weiterhin angedockt halten, auch wenn man die Sytmptome der Krankheit überstanden hat? So ähnlich wie bei einer HIV-Infektion, wo man heutzutage ja auch ganz gut die Symptome mittels Medikamente unterdrücken kann, aber der Infizierte dennoch weiterhin infiziert bleibt und die Krankheit bei Absetzung der Medikamente jederzeit wieder ausbrechen kann.

Truth sounds like hate to those who hate truth
08.02.20 14:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Hachiko


Beiträge: 2.705
Beitrag #22
RE: Corona
Hi Firith,

deine These, dass er sterben musste, weil er von Anfang an zuviel wusste kann ich nur unterstreichen. Whistleblower gehen stets
ein hohes Risiko ein.
Zumal es sich beim Coronavirus um eine grippeähnliche Erscheinung handelt, dürften nach Überstehen der Krankheit keine weiteren
Symptome mehr auftreten, was nicht besagt, dass es einen bei einer neuen Welle nicht wieder erwischen kann. Aber hierzu sind z.Zt.
selbst Wissenschaftler überfragt bzw. ziemlich ratlos.

(07.02.20 22:25)cat schrieb:  Also das All-You-Can-Eat-Buffet bei unserem Chinesen war heute Mittag wieder sehr gut besucht. Hab gerade noch einen Platz ergattert.

Da anzunehmen ist, dass dein Chinese in letzter Zeit nicht in China war, braucht man vor diesem auch keine Angst zu haben.
Gefahr geht höchstenfalls von denen aus, die von dort frisch angereist sind. Was allerdings kein Grund zur generellen Aus-
grenzung sein sollte.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.02.20 16:08 von Hachiko.)
08.02.20 15:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
nokoribetsu


Beiträge: 161
Beitrag #23
RE: Corona
*versucht, dem Impuls, die Haßkappe aufzusetzen, zu widerstehen*

OK, wo soll ich anfangen... dass der gute Doktor von oben ausgeschaltet wurde, ist unwahrscheinlich, denn dazu hatte er schon zuviele Follower im Net. Soll ich euch was über die spezielle Wirkungsweise von Coronaviren erzählen oder zieht ihr es vor, Verschwörungstherorien zu folgen?

Traurig genug, dass es ihn erwischt hat, aber da er weitaus mehr Viren ausgesetzt war als viele andere, ist seine Infektion nur eine Frage der Zeit gewesen.

Dass Dr. Li einen Maulkorb verpasst bekommen hat, ist ein Skandal, aber in China nicht wirklich ungewöhnlich.

Ich hab in den letzten Wochen derart viele abartige Fake-News gelesen, es kotzt mich einfach nur noch an.

Es ist ein neuer Corona-Virus, es ist nicht der erste, es ist nicht der letzte, es ist nicht der tödlichste der Coronaviren. Momentan ist er nur so etwas wie eine neue Grippe. Aber es ist neu, und da geht natürlich den alternativen Medien der Arsch mit Grundeis.

Ich möchte noch mal daran erinnern, dass bei der Spanischen Grippe gerade die jungen Leute draufgingen, weil ihr Immunsystem überreagierte.

Vielleicht ist Dr. Li Wen Liang auch so ein Opfer.

Aber hört auf mit dieser Verschwörungsscheisse!

「からだの傷なら なおせるけれど
心のいたでは いやせはしない」
08.02.20 19:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
torquato


Beiträge: 2.808
Beitrag #24
RE: Corona
(08.02.20 14:26)Firithfenion schrieb:  Ich hörte, das der Coronavirus

Da wir uns ja in einem Sprachforum befinden, sei mir die Anmerkung erlaubt, darauf hinzuweisen, daß es DAS Virus heißt. zwinker Sorry, ist nicht böse gemeint; nur ein kleiner Hinweis.

Das B in Rassismus steht für Bildung.
08.02.20 22:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Firithfenion


Beiträge: 1.517
Beitrag #25
RE: Corona
(08.02.20 19:07)nokoribetsu schrieb:  OK, wo soll ich anfangen... dass der gute Doktor von oben ausgeschaltet wurde, ist unwahrscheinlich, denn dazu hatte er schon zuviele Follower im Net. Soll ich euch was über die spezielle Wirkungsweise von Coronaviren erzählen oder zieht ihr es vor, Verschwörungstherorien zu folgen?

Das man jemanden nicht ermorden kann, weil er zuviele Follower im Netz hat, ist ein typsicher non-sequitur. Unwahrscheinlich ist lediglich, das wir jemals die Wahrheit erfahren werden. Auch Doktor Li wurde von den chinesischen Behörden Anfangs als "Verschwörungstheoretiker" bezeichnet. Unbequeme Nachrichten werden von staatlicher Seite oft als "Fake News" bezeichnet. Das kennt man ja auch mittlerweile hierzulande zur Genüge. Was wirklich Fake News und was Tatsachen sind, das kann einzig und allein die Zeit entscheiden.

Truth sounds like hate to those who hate truth
08.02.20 22:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Firithfenion


Beiträge: 1.517
Beitrag #26
RE: Corona
Japan will die olympischen Spiele in Tokyo trotz des Coranavirus durchführen

An die olymp. Spiele hatte ich erst gar nicht gedacht. Selbst wenn alles gut geht, so werden diese Spiele doch irgendwie durch dieses Ereignis überschattet werden. So froh und heiter wie es geplant war, wird es wohl selbst im best-case-scenario nicht werden. Das ist schon ärgerlich, ich hätte den Japanern schöne und unbeschwerte olympische Spiele gewünscht, viele hatten sich ja auch so darauf gefreut.

https://www.tagesschau.de/ausland/olympi...s-101.html

Derzeit sind die Nachrichten aus China ja eher besorgniserregender als beruhigender geworden und selbst in den BRD-Staatsmedien werden Zweifel laut, ob die chinesischen Zahlen überhaupt den Tatsachen entsprechen und in Wahrheit nicht noch viel schlimmer sind.

Bei mir im lokalen Internet-Nachbarschaftsforum bei nebenan.de gab es auch eine Diskussion zu diesem Thema, einige Anwohner übten scharfe Kritik an der Entscheidung das nahegelegene Köpenicker Krankenhaus, das überhaupt nicht für solche Fälle ausgestattet ist, als Quarantänestation für Wuhan-Rückkehrer zu benutzen. Die Meinungen in der Diskussion waren geteilt, es gab natürlich auch die üblichen infantilisierten Gutmenschen die sich mit "Wir schaffen das!" und "Coronavirus Welcome!" Parolen sogar über die Verlegung hierher freuten. (kein Witz!) Die Diskussion wurde aber ohne Angabe von Gründen gelöscht, was aber in dem heutigen Maulkorb-Klima in diesem Lande nicht weiter verwunderlich ist und nur noch bei naiven Gemütern Überraschung hervorruft.

Truth sounds like hate to those who hate truth
14.02.20 12:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Yano


Beiträge: 2.433
Beitrag #27
RE: Corona
Der Sohn einer Freundin meiner Frau (die sie dieses Jahr schon ein paar mal getroffen hat), wohnt noch im Elternhaus, war aber drei Monate in Wuhan auf so einem Kursus an der International University; er ist erst seit dem 10. Januar wieder zuhause. Obwohl in dieser Familie anscheinend keine Grippe aufgetreten ist, kann man da schon ins Grübeln kommen.

Wenn wir jetzt Grippe bekommen, dann ist ja nicht die Grippe gefährlich sondern die Lungenentzündung, die sich aus der Grippe entwickeln kann, somit eine bakterielle Superinfektion. Wenn ich mir die irgendwo im Bus oder so einfangen würde, dann wären es normale Bazillen, gegen die normale Antibiotika wirksam sind.
Wenn ich nun mit Grippe zum Arzt gehe und o.a. Geschichte erzähle, dann zahlt die Kasse den Coronatest, und ich werde ggfls. ins Quarantäne-Krankenhaus geschleppt. Wenn ich meine Lungenentzündungs-Bazillen aber im Krankenhaus aufschnappe, dann sind es mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit Krankenhauskeime, multiresistent, hmm...
14.02.20 19:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Firithfenion


Beiträge: 1.517
Beitrag #28
RE: Corona
Ja, man sollte schon äusserst wachsam diese Angelegenheit verfolgen. Das hat nichts mit Panikmache zu tun. Aber Wachsamkeit ist angesagt. Im Zweifelsfalle ist es immer besser sich nicht an die Regeln der political Correctness sondern lieber an die Regeln des gesunden Menschenverstandes zu halten. Das erhöht die Überlebenschancen merklich.

Im Internet kursieren auch zahlreiche Impersonifikationen mit dem Namen "Corona-chan". Der Coronavirus wird dabei als eine Art Animecharakter dargestellt, so wie vorher auch schon Ebola-chan.
https://i.imgur.com/2FqaOnG.png

Während ich Corona-chan noch einigermassen witzig finde, habe ich überhaupt kein Verständnis dafür das es jetzt in den USA einige sogenannte "Streiche" gibt, mit denen man unbedarfte Mitbürger zu erschrecken versucht um mit den Videos im Internet Popularität zu erlangen. Da setzten sich beispielsweise 2 Typen mit Vollschutzkleidung und einer Kiste mit dem Biohazard-Zeichen und der Aufschrift "Coronavirus" in die gefüllte U-Bahn (ich glaube es war in New York). Anschliessend verschütteten sie anscheinend versehentlich die Kiste und eine Flüssigkeit schwappte raus und einige Passanten erschreckten sich natürlich. So etwas finde ich einfach nur saudämlich obwohl ich ansonsten richtige und gute Streiche durchaus mag. Aber das ist kein Witz sondern einfach nur saudoof.

Truth sounds like hate to those who hate truth
14.02.20 21:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Firithfenion


Beiträge: 1.517
Beitrag #29
RE: Corona
PS. Ich stelle fest das ich schon wieder "der Coronavirus" statt "das Coronavirus" geschrieben habe. Das war unwillkürlich und ich wollte damit nicht Torquato ärgern, der mit seinem Einwand ja durchaus Recht hat. "Der" klingt einfach halt natürlicher. Es ist wohl so wie bei den Amerikanern, die häufig "of" statt "have" und "them" statt "those" sagen.

Mittlerweile gibt es das erste Todesopfer in Europa. Ein 80jähriger Franzose der als Tourist in China war. Das hätte er sich bei Reiseantritt sicher nicht träumen lassen.
https://www.tagesschau.de/ausland/corona...l-101.html

Mittlerweile gibt es aber auch positive Nachrichten. Ein Kalifornisches Laboratorium behauptet innerhalb von nur 3 Stunden einen Impfstoff gegen das Coronavirus gefunden zu haben. Schaut man sich diese Biofirma Inovio Pharmaceuticals etwas näher an, stellt man fest das sie auch von der Bill-Gates Foundation gefördert wird, die ja kurz vor dem tatsächlichen Ausbruch des Coronavirus eine Coronavirus-Pandemie-Simulation durchführte und dabei auf eine weltweite Todesrate von 65 Millionen Menschen kam.
https://www.foxbusiness.com/technology/c...ne-3-hours

Nun gibt es also - wenn die Meldung zutreffend ist - einen Impfstoff. Ein paar Leute in der Pharmaindustrie werden sich dumm und dämlich verdienen, die Welt ist wieder mal gerettet und alles wird gut. Natürlich sind das alles rein zufällige Geschehnisse. Ein Schelm wer arges dabei denkt und A und B zusammenzählt.

Truth sounds like hate to those who hate truth
15.02.20 15:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Ehemaliges_Mitglied
Gast

 
Beitrag #30
RE: Corona
Lieber Firithfenion und Torquato,

(15.02.20 15:01)Firithfenion schrieb:  PS. Ich stelle fest das ich schon wieder "der Coronavirus" statt "das Coronavirus" geschrieben habe. Das war unwillkürlich und ich wollte damit nicht Torquato ärgern, der mit seinem Einwand ja durchaus Recht hat.

Nö, hat er nicht zwinker

Aber ernsthaft: Sowohl Duden als auch dwds sagen, dass der Artikel "das" allenfalls für Fachsprache gilt. "der Virus" hat man auch schon um 1930 gesagt, ist also kein neues Phänomen. Deutschlehrer, die meinen, dass es "das" heißen müsste, weil das Wort im Lateinischen neutrum ist, haben hier leider - meiner Meinung nach - unrecht.
16.02.20 12:31
Corona
Thema geschlossen