Antwort schreiben 
Daniel In Japan
Verfasser Nachricht
Ex-Mitglied (AU)
Unregistriert

 
Beitrag #51
RE: Daniel In Japan
Quote: „Ich hatte bereits Kontakt mit Herrn Eggenberg (dem Übersetzer), der übrigens zufälligerweise auch wie ich in Shizuoka gelebt hat / lebt.“ Unquote.

Ähem ... an dieser Stelle hätte ich mir unter diesen Gesichtspunkten zumindest ein kleines Dankeschön für den Hinweis erhofft, wenn ich das mal so sagen darf. Was heisst hier "bereits"?? Das klingt, als hättest Du da was im Vorfeld abgestimmt. Die Wahrheit ist doch, dass Du bis zu meinem Post und einer Antwort auf Deine PN keinen Schimmer hattest, dass jmd. schon daran gearbeitet hat ... nun ja, bei einem Bestseller kann das schon mal passieren ... und Deine Version hier mit der eines professionellen Übersetzers gleichzustellen ... finde ich gelinde gesagt etwas vermessen. Hört sich ja an, als ob ihr "Kollegen" auf einer Stufe wärt ...

Danieru, Du bist 19 Jahre alt und hast einen Schüleraustausch in Japan absolviert. Das ist super ... das finden viele hier und jeder wird Dich da unterstützen, aber ich kann es mittlerweile anderen Mitglieder hier auch nicht mehr übel nehmen, wenn sie Dich in ihren Posts als arrogant abstempeln.

Dass Du Dich da an dieser Übersetzung versuchst ist klasse ... aber bitte, es ist andererseits auch nur ein kleines privates Projekt eines Schülers, der noch viel Japanisch lernen muss. Ich denke auch nicht, dass man sich da über Rechte unterhalten muss ... all-in wollen wir mal auf dem Teppich bleiben.

In diesem Sinne
Nix für Ungut
AU
02.11.05 00:31
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Danieru


Beiträge: 738
Beitrag #52
RE: Daniel In Japan
Dafür dass du mich drauf hingewiesen hast, dass schon Jemand dran arbeitet, bedanke ich mich (gar keine Frage). Den Namen bzw. seine Adresse habe ich trotzdem selbst aufgetrieben.

Das Problem ist, dass du zuviel in meine Postings hineininterpretierst, AU. Und dich dann darüber ausläßt. Watzlawik läßt grüßen. Ich stelle meine Version hier nicht mit irgendeiner anderen "gleich". In einer früheren PM von mir willst du ja sogar gelesen haben, dass ich Pläne zum Veröffentlichen meines Texts habe. Ist doch totaler Unfug. Meine Texte sollen nie den Rahmen der Homepage verlassen. Ich weiß gar nicht, warum du meine Aussagen so auszulegen versuchst.

Über Rechte muß man sich trotzdem klarwerden, da auf diesem Buch (bzw. der Übersetzung) schließlich auch Copyright-Rechte liegen. Gab es da nicht auch mal eine Internetübersetzung von einem Harry Potter - Buch, deren Verantwortlicher angeklagt wurde (bin mir nicht 100% sicher) ?

Runterspielen muß man mein Vorhaben aber trotzdem nicht. Du könntest es mir ja gleichtun und dich ebenfalls an die Übersetzung machen (oder an die Korrektur meiner bisherigen Texte, die ja ziemlich krumm zu sein scheinen, wenn ich deine Meinung über mein Japanisch - oder über das, was ein 19-Jähriger überhaupt können darf - richtig interpretiere).
Bei dir habe ich das Gefühl, in eine Schachtel gesteckt zu werden...Schüler, Austauschjahr, 19 Jahre alt...dann ist die Sachlage ja klar, nicht wahr? augenrollen

人生は一箱のマッチに似ている。重大に扱うのはばかばかしい。重大に扱わねば危険である。『芥川龍之介』
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.11.05 01:06 von Danieru.)
02.11.05 01:03
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sadako no dorei


Beiträge: 143
Beitrag #53
RE: Daniel In Japan
@Danieru: wieviel fehlt denn noch von der Übersetzung?
Ich habe mal angefangen zu lesen und bin ehrlich gesagt recht beeindruckt. Ich würde jedenfalls nicht unbedingt einen Neunzehnjährigen dahinter vermuten, der erst ein Jahr die Sprache lernt, aus der er übersetzt...
02.11.05 03:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Danieru


Beiträge: 738
Beitrag #54
RE: Daniel In Japan
Sadako no dorei: Da fehlt noch ein ganzes Stück. Ich habe bisher etwa 20% des Buches übersetzt.

人生は一箱のマッチに似ている。重大に扱うのはばかばかしい。重大に扱わねば危険である。『芥川龍之介』
02.11.05 08:16
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (AU)
Unregistriert

 
Beitrag #55
RE: Daniel In Japan
Danieru: Ich möchte nicht, dass Du hier Dinge aus dem Zusammenhang reisst und mich dann als Schwätzer hinstellst. Du hast mir gestern geschrieben, dass Du Deine Version für eine legitime Übersetzung hälst und wolltest wissen, wer der Übersetzer ist, ob er auch wirklich auf Deutsch übersetzt und woher ich diese Info habe (und dass in einer Art "Kommandoton", denn mit Bitte und Danke hast Du es ja eh nicht so). Daraufhin habe ich Dich gefragt, ob Du ernsthaft das Teil einem Verlag anbieten möchtest (wer hätte das nicht so verstanden?!?)... daraufhin hast Du mir Deine Pläne erklärt und ich habe in meinem Text auch nichts anderes behauptet.

Dennoch hast Du keine Silbe von dem verstanden, worum es mir eigentlich ging. Wenn Du ehrlich meinst, dass ich sowas hier schreibe, um "kleine Jungs" runterzuputzen, dann kann Dir ehrlich keiner mehr helfen.

So, jetzt waren wir wohl ein wenig OT ... sorry Nora rot
02.11.05 10:23
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kanjiquäler


Beiträge: 145
Beitrag #56
RE: Daniel In Japan
Mir fehlen zwar die Hintergrundinfos, um den Streit zwischen AU und Danieru zu verstehen, aber was eine "legitime" Übersetzung ist, das bestimmt der, der die Buchrechte besitzt, logo.
02.11.05 11:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (AU)
Unregistriert

 
Beitrag #57
RE: Daniel In Japan
Ich denke, wir sollten diese Diskussion nunmehr auf sich beruhen lassen .... wir haben beide unsere Standpunkte dargelegt. Es ist alles gesagt ...

Also weiter im Text mit schönen Posts zwinker
02.11.05 12:18
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Danieru


Beiträge: 738
Beitrag #58
RE: Daniel In Japan
Falls du meine Antwort auf deine Information, AU, die für mich ja durchaus interessant und nützlich war, als Kommandoton aufgefaßt hast, tut mir das Leid. Ich habe es nicht so klingen lassen wollen. Im Internet gehen des Öfteren mal solche Nuancen verloren. Ich war schlicht und einfach überrascht, dass du darüber etwas weißt. Des Weiteren habe ich mich bereits im Thread bedankt.

Das Problem war wohl das Wörtchen "legitim". Legitim nur in dem Sinne, dass ich meinen Text für eine Übersetzung halte, die man mit gutem Gewissen als ordentliche deutsche Version des japanischen Textes lesen darf, ohne sich stets vor Augen führen zu müssen, dass sie eigentlich nicht so gut sein kann. Trotzdem habe ich nichts weiter mit ihr vor.
Mein Statement im Thread ist ja klar formuliert. Ich sehe im Netz üblicherweise von Ironie oder anderen versteckten Botschaften ab, daher kannst du mich in Zukunft ruhig mehr beim Wort nehmen. zwinker Dieses Mal zumindest mußt du meine Wortwahl wohl ein wenig mißverstanden haben. Ich werde da wohl demnächst auch ein wenig mehr Acht auf Formulierung geben...

Die Mitglieder des Forums haben mich solange als durchaus freundlichen und hilfsbereiten Poster kennengelernt, wie gewährleistet war, dass mir nicht irgendwelche Dinge unterstellt werden, auf deren Grundlage ich dann als unnötig arrogant bezeichnet werde.
Auch in Diskussionen kann man einen ordentlichen Ton behalten und seine Standpunkte vertreten, ohne seinen Gegenüber als "hiflosen Fall" oder arrogant hinzustellen. Das verleiht einem Argument nicht zwingend mehr Qualität.

人生は一箱のマッチに似ている。重大に扱うのはばかばかしい。重大に扱わねば危険である。『芥川龍之介』
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.11.05 14:04 von Danieru.)
02.11.05 14:00
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mizu


Beiträge: 116
Beitrag #59
RE: Daniel In Japan
Um ehrlich zu sein, wirkt Danieru wesentlich reifer und erwachsener, als viele 25 jährigen die ich kenne. Ausserdem hat er sich hier im Forum mit einem sehr umfangreichen Wissen über die japanische Sprache hervorgetan, das doch sehr beeindruckend ist, wenn man bedenkt, dass er ja "nur" ein Jahr im Land war.
Bisher habe ich seine Übersetzung nur überflogen, aber sie scheint sehr atmosphärisch zu sein. In Unkenntnis des Originaltextes kann ich natürlich auch nicht beurteilen, wie gut die Übersetzung den Ton trifft und inhaltlich korrekt ist.
Und selbst, wenn er geplant hätte, seine Übersetzung einem Verlag anzubieten. Warum nicht? Wenn sie zu schlecht wäre, würde sie eben abgelehnt. Mit dem Argument, er sein zu jung und unwissend um sich entsprechend zu bemühen, wären einige Bestseller nie veröffnetlicht worden (es hätte sie nämlich keiner angeboten).
Oh. Ich schreibe zuviel. Und eigentlich habe ich damit ja gar nichts zu tun. Arrrgggghhhhh. Also Schluss jetzt.

(\__/)
(O.o )
(> < )
This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination.
02.11.05 14:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (AU)
Unregistriert

 
Beitrag #60
RE: Daniel In Japan
Zitat:Und eigentlich habe ich damit ja gar nichts zu tun.

Genau so isses ... und deswegen gehe ich auf Deine Kommentare auch nicht ein (auch wenn ich da so einiges zu zu sagen hätte ... es ist für den Thread nicht von Interesse).

Danieru, danke für Deine Antwort ... ich lass auch das jetzt inhaltlich mal so stehen. Unsere Messages sind mehr oder weniger bei uns beiden angekommen ... Schwamm drüber zwinker
02.11.05 15:19
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Daniel In Japan
Antwort schreiben