Antwort schreiben 
Das heisse Thema Fukushima
Verfasser Nachricht
adv


Beiträge: 974
Beitrag #111
RE: Das heisse Thema Fukushima
(18.10.15 16:16)Nia schrieb:  Danke dir. War nur meine Technik, jetzt einen Neustart später sehe ich die Bilder auch.

Echt beeindruckend gestaltet. grins

Okay, dann lösche ich Beitrag 110 mit den Attachments wieder. ;-)
18.10.15 16:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.773
Beitrag #112
RE: Das heisse Thema Fukushima
Politik - Japanisch Netzwerk
http://www.japanisch-netzwerk.de › Japanisch Netzwerk › Land
Neue Beiträge. Heißes Thema. Gehe zum ersten ungelesenen Beitrag Das heisse Thema Fukushima (Seiten: 1 2 3 4 ... 12 ). Cara. 110, 16.620, 18.10.15 16:56

gesucht, um auf diesen Artikel hinzuweisen.


Top-Themen: Terrorangst in Deutschland, Flüchtlinge in Rhein-Main, Blaulicht, Konzerte in Rhein-Main, Jetzt im Kino,
Fluchtwege aus dem Hier und Heute
05.09.2014 Von Marcus Hladek Frankfurt evakuieren? Gute Idee. Zur Spielzeit-Eröffnung wird sie am Künstlerhaus Mousonturm Realität. Oder immerhin Fantasiebild. Der japanische Künstler Akira Takayama bei der Recherche für sein Projekt „Evakuieren“ in Frankfurt.

Da gibt es die Meinung des Akira Takayama zu dem heißen Eisen.

gefunden bei der Suche nach einem Quiz bei Günther Jauch bei dem
Haruki Murakami die richtige Antwort gewesen wäre auf die Frage, wer von vier Personen keine Medaille bei einer Olympiade gewonnen hätte.


>>Es entsteht eine Alternativwelt von eigentümlicher Magie im Verkehrswegenetz, die an Alices Kaninchenloch nach Wunderland erinnert. Kein Wunder, dass sich Takayama als Bewunderer des Romanciers Haruki Murakami outet, denn der lässt oft magische Schatten an den Wänden der durchrationalisierten Welt spielen.<<<

http://www.fnp.de/nachrichten/kultur/Flu...79,1017291

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.11.15 18:57 von yamaneko.)
20.11.15 18:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dorrit


Beiträge: 799
Beitrag #113
RE: Das heisse Thema Fukushima
Die Leute von der ap bank planen, zusammen mit vielen anderen Leuten, für das Frühjahr 2017 ein größeres Festival in der Region Touhoku; das "Reborn-Art Festival".

Hier kann man etwas darüber auf japanisch lesen http://www.apbank.jp/news/150707.html

und hier auf japanisch oder englisch http://www.reborn-art-fes.jp

" We aim for this festival to be an opportunity to, by discovering the potential of this region, shape the future 10 years, 20 years from now."
01.03.16 21:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Robato


Beiträge: 148
Beitrag #114
RE: Das heisse Thema Fukushima
Anlässlich des Jahrestages ist heute folgender Artikel auf zeit.de erschienen:

klick

Sports Bakka... wenn schon Sport, dann dieser *^-^*
11.03.17 10:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cat


Beiträge: 936
Beitrag #115
RE: Das heisse Thema Fukushima
12.03.17 00:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dorrit


Beiträge: 799
Beitrag #116
RE: Das heisse Thema Fukushima
Bei Sumikai gibt es einen Artikel über eine Studie, in der es darum geht, dass Menschen, die aus Fukushima wegziehen mussten, diskriminiert und gemobbt werden.

https://sumikai.com/magazin/japan/geaech...ma-176749/
19.04.17 14:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.596
Beitrag #117
RE: Das heisse Thema Fukushima
苛め scheint im heutigen Japan immer noch gesellschaftsfähig zu sein, kein gutes Zeugnis für eine Nation, die sich gerne als moralisches
Non-Plus-Ultra sehen möchte.
19.04.17 15:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.146
Beitrag #118
RE: Das heisse Thema Fukushima
(19.04.17 15:48)Hachiko schrieb:  苛め (...)
... sich als moralisches Non-Plus-Ultra ...
Wie mag es wohl um Ijime bestellt sein in einer Nation, die aktuell im deutschen Masukomi im Vordergrund steht und sich eher nicht so sehr als moralisches Nonplusultra sehen möchte?
19.04.17 22:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.596
Beitrag #119
RE: Das heisse Thema Fukushima
Da fallen mir jetzt so einige Nationen ein, aber welche genau meinst du denn.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.04.17 11:47 von Hachiko.)
20.04.17 16:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.781
Beitrag #120
RE: Das heisse Thema Fukushima
@Dorrit
Danke Dir und den letzten Vorpostern für die Beiträge.

Ich muß da an historische Parallelen denken. Nach '45 hat man die Vertriebenen im Westen (der Osten galt da auch noch als Westen zwinker ) auch nicht besonders mit Freuden aufgenommen. Das, was man selber nicht hatte, haben einem 'die da von drüben' ja nur wegnehmen wollen… Was hat ein Schlesier schon in Ostfriesland verloren?

Mit den Kriegsheimkehrern war das nicht viel anders. Zuerst wurde ihre Heimkehr zwar hoch bejubelt. Bei den Spätheimkehrern aus der Sowjetgefangenschaft war das dann schon ganz anders. Das waren dann die Versager, mit denen man nichts zu tun haben wollte. Haben nur Probleme gemacht… "Geh woanders hin, nur nicht hierher!", "Sind schon so viele da!"

Naja, nur so spontane Gedanken…

Mobbing per se ist ein extrem weites Thema. Funktioniert meist sehr irrational.

Ich bin gespannt, ob Yano und Hachiko da noch mal konkreter werden in ihrem Diskurs… ?

Das B in Rassismus steht für Bildung.
22.04.17 05:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Das heisse Thema Fukushima
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Fukushima-Spenden für Walfang missbraucht Bodo 10 3.796 03.02.14 20:05
Letzter Beitrag: Firithfenion