Antwort schreiben 
Der mit dem Speer waltende
Verfasser Nachricht
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #31
RE: Der mit dem Speer waltende
Wie gesagt, kommt drauf an, wofür du die Transkription brauchst. Deine Version ist deshalb nämlich nur dann "genauer", wenn du eine Transkription der derzeitigen Kana-Rechtschreibung haben möchtest.

Es ging ja nicht um richtig oder falsch.
22.11.13 13:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
junti


Beiträge: 1.560
Beitrag #32
RE: Der mit dem Speer waltende
(22.11.13 13:23)Woa de Lodela schrieb:  Wie gesagt, kommt drauf an, wofür du die Transkription brauchst. Deine Version ist deshalb nämlich nur dann "genauer", wenn du eine Transkription der derzeitigen Kana-Rechtschreibung haben möchtest.

Naja, und die brauche ich halt, wenn ich das Wort nachschlagen moechte, tippen moechte, schreiben moechte, deshalb nicht unwichtig in meinen Augen...

http://www.flickr.com/photos/junti/
22.11.13 13:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #33
RE: Der mit dem Speer waltende
Aber du liest doch keine japanischen Texte in rooma.zi und schlägst dann im japanischen WB nach. Oder etwa doch?!?
22.11.13 13:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
junti


Beiträge: 1.560
Beitrag #34
RE: Der mit dem Speer waltende
Ne, natuerlich nicht, aber hier in dem Forum kommt doch diese Situation eher oefters mal vor oder?
Man schreibt was auf japanisch und will fuer die die es nicht lesen koennen die genaue Schreibung angeben z.B. 供給 (kyoukyuu).
Wenn man halt hier (kyookyuu) schreiben wuerde koennte der andere es ja in dem Sinne nicht nachvollziehen...?!
Ich denke doch nur an die anderen User traurig Das ich das fuer mich benutze oder aehnliches kommt generell nicht vor.
Ausserdem ging es zu Beginn den Threads darum, dass von "so" gesprochen wurde wo eigentlich ein langes "o" hingehoert und um zu zeigen um welches lange "o" es sich im japanischen handelt habe ich es halt als "ou" umschrieben, weil es eben nicht "oo" ist.



// Was ist jetzt eigentlich mit der Regelung zu "oo" und "ou"? Bzw. warum ist es einfach?

http://www.flickr.com/photos/junti/
22.11.13 13:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.901
Beitrag #35
RE: Der mit dem Speer waltende
Naja, ich persönlich sehe halt "ou" irgendwie als eine "meine PC-Tastatur unterstützt kein Makron (übrigens wie die, die ich gerade nutze hoho), aber ich kopier es mir nicht von Wikipedia rein". Irgendwie erinnert mich ou auch immer stark an Chinesisch, wo das halt wirklich wie ou ausgesprochen wird: lóu​tī​ (樓梯), so dass ich da immer unweigerlich ein starkes ou ausspreche (Zugegeben, ein nur für mich existierendes Problem). Oder auch an omou, wo das ou ja eine ganz andere Aussprache hat (und was ich eben nicht mit Makron schreiben würde).

Es kann ja auch sein, dass der Fragesteller gar kein Japanisch kann (im vorliegenden Beispiel nicht unbedingt gegeben, aber man weiß ja nie), und daher ein ou auch wirklich als ou aussprechen würde. Da bietet ein ō sowohl die Information über einen langen Vokal für die Leute, die die japanischen Ausspracheregeln kennen, wie auch nicht die Falle ein "ou" auszusprechen für die Leute, die die Regeln nicht kennen.

Im übrigen richte ich mich da auch einfach nach der normalen ernstzunehmenden japanologischen Literatur wo man ein ō oder ein ô nutzt, aber niemals ou. ou verbinde ich eher mit irgendwelchen selbstgeschriebenen Japanischtutorials im Internet... Ich persönlich bin daher wesentlich eher ō als ou gewohnt. Außerdem sieht es einfach hübscher aus hoho

Zu oo vs. ou: Naja, klar gibt es einige Stolpersteine, aber im Allgemeinen kann man ja schon von ō = おう ausgehen. Die paar Ausnahmen merkt man dann ja spätestens beim tippen, wenn nicht richtig umgewandelt wird.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.11.13 13:48 von Hellstorm.)
22.11.13 13:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
junti


Beiträge: 1.560
Beitrag #36
RE: Der mit dem Speer waltende
Du hast viel viel Recht, und ja ich war natuerlich auch faul grins
"omou" nicht mit Makron zu schreiben waere jedoch auch "falsch" bzw. unlogisch zwinker

http://www.flickr.com/photos/junti/
22.11.13 13:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.901
Beitrag #37
RE: Der mit dem Speer waltende
Hm, jetzt wo du es sagst, spreche ich das ja tatsächlich omoo aus... Ist mir noch nie aufgefallen hoho Allerdings habe ich da glaube ich zumindest ein ganz kleines u drin... Hm, muss ich noch mal drüber nachdenken hoho

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
22.11.13 13:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #38
RE: Der mit dem Speer waltende
Ich schreibe übrigens privat nur "oo", "zi", "hu" usw.

Also, omou ist was anderes, ist ja ein Verb. Bei 漢語 hört man m.E. kein kleines u...
22.11.13 14:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.901
Beitrag #39
RE: Der mit dem Speer waltende
Für mich selber schreibe ich Hiragana (Vokabelheft, Anki), aber wenn ich es in Umschrift schreibe, dann soll es meistens auch für jemand anders lesbar sein. Naja, da bietet die übliche Hepburn-Umschrift halt einen guten Kompromiss zwischen "trifft die Aussprache mehr oder weniger" und "ist recht gebräuchlich und sieht bekannt aus". Klar kann man irgendetwas total überkorrektes schreiben, was einem selber sehr gut gefällt, aber im Grunde möchte man doch meistens, dass die eigenen geistigen Ergüsse auch irgendwie gelesen werden.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
22.11.13 14:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Leo Nemeaeus


Beiträge: 49
Beitrag #40
RE: Der mit dem Speer waltende
Zwischenfrage:
Warum wird denn in der Japanologie überhaupt transliteriert / transkribiert? Bei den Griechen steht doch auch einfach der altgriechische Salat, und dann muss der Leser fressen. - Wenn jeder den japanischen Kram kann, wovon ich bei Profis mal ausgehe, dann könnte man das doch im guten alten Stile von Rohde oder Wilamowitz oder wem auch immer einfach unübersetzt und in Originalschreibweise reinknallen, nicht? Gibt's da äh jüngere Tendenzen, dass man sich an irgendwas angepasst hat?

Nemeaeus.
22.11.13 18:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Der mit dem Speer waltende
Antwort schreiben