Antwort schreiben 
Die Manga aus der Feder Miyazakis
Verfasser Nachricht
Daremo


Beiträge: 414
Beitrag #31
RE: Die Manga aus der Feder Miyazakis
Danke, sacha, aber eigentlich meinte ich mehr den inhaltlichen Teil... soweit war ich nämlich auch schon gekommen. ^^ Trotzdem danke!

物知り 物知らず
14.02.04 16:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
sacha


Beiträge: 237
Beitrag #32
RE: Die Manga aus der Feder Miyazakis
Es gibt <a herf="http://www.nausicaa.net/miyazaki/howl/howl_outline.txt">hier[/url] eine englische Zusammenfassung des Buches, aber der Film wird davon abweichen. Wenn man bedenkt das das komplette Storyboard erst mitte Januar fertig ist, ist es nicht verwunderlich wenn noch keine weiteren Infos vorhanden sind.

Gruss
Sacha
</a>

Schweizer sollen ja keinen Humor haben. Das finde ich aber nicht lustig....
14.02.04 16:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #33
RE: Die Manga aus der Feder Miyazakis
hallöchen...
*staun* so viele miyazaki-anhänger. ich bin echt beeindruckt. lebte ich doch mit meiner bewunderung für ihn bislang ziemlich einsam. meine japanische verwandtschaft kennt und versteht meine liebe zu miyazaki...bin ich schließlich mit "totoro" groß geworden (wie oft habe ich diesen film als kleines kind gesehen...?!). Totoro und makkurokurosuke sind seitdem meine lieblingscharaktere von denen ich bereits viele dinge gesammelt habe (Stempel, Geldbörse etc.).
naja, und in meinem bekanntenkreis kennt man den großen meister entweder nicht oder man ist nur so oberflächlich von seinen nun in deutschland so populär geworden filmen (mononoke-hime und sento chihirono kamikakushi) begeistert. ich habe das gefühl, dass derzeit einfach nur so eine mangamania-ritis ausgebrochen ist und alles was japanisch ist, besonders was mangas angeht, hochgejubelt wird und alle toll finden. dabei steckt viel mehr dahinter. besonders miyazaki hat in jedem seiner filme eine botschaft hinterlegt, meist eine Aufforderung für den Menschen besser mit der natur umzugehen (mit ein grund, warum ich miyazaki so bewundere).
es gibt ziemlich viele filme von und mit miyazaki-sama (er ist ein allround-genie). noch nicht genannt wurden:
"kurenaino buta"
"omohide poro poro"
"ponpoko"
außerdem aus dem hause ghibli: "tonarino yamada-kun". wirklich sehr amüsant.

nekono ongaeshi- hierzu habe ich das originalmanga (bevor der film entstand) und dann ein manga zum entgültigen film. die hauptstory ist im wesentlichen gleich...dennoch gibt es einige abweichungen... trotzdem ein sehr gelungener film, obwohl ich es schade finde, dass die figuren so seltsam modern gemalt wurden. die augen sind zu niedlich rund. man muss es gesehen haben und dann mal mit den figuren aus "majono takkyubin" oder "totoro" vergleichen. vielleicht weiß dann der ein oder andere was ich meine.

fazit: (eigentlich ein richtiges fazit...abba lasst es mich mal so nennen) ich freue mich, dass ich hier so vielen anderen fans begegne.
hoho
24.02.04 14:01
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Daremo


Beiträge: 414
Beitrag #34
RE: Die Manga aus der Feder Miyazakis
Es stimmt, Neko no ongaeshi hat einen anderen Stil, aber warum auch nicht? Es ist doch mal ganz interessant, auch wenn es nicht der typische Ghibli-Stil ist. Und ich mochte den Stil von Neko no Ongaeshi. Runde Augen gibt es doch in allen Ghiblis, nur vielleicht unterschiedlich rund ^_~... Apropos, kennt ihr die Ghiblies? Die find ich toll!!
Du hast aber Recht, ich denke auch oft, dass zur Zeit einfach alles was mit Manga/Japan im Zusammenhang steht, total hochgepusht wird.
Achja, Pompoko und Omohide Poro Poro sind natürlich auch super! Omohide ist mal ganz anders, sehr ruhig und nimmt sich viel Zeit, zu erzählen...
Pompoko ist richtig witzig, auch wenn es wie alle Ghibli-Filme eine sehr ernste Message vermittelt. Schön finde ich an Ghiblis vor allem, dass die Filme nicht einseitig sind, man hat zu lachen, sollte sich aber auch Gedanken über die Botschaft machen, es sind wirklich schöne Bilder und sehr liebevoll gemacht.

物知り 物知らず
24.02.04 14:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
sacha


Beiträge: 237
Beitrag #35
RE: Die Manga aus der Feder Miyazakis
@X7 Hell
Leider noch kein Termin bekannt

@aU
Zitat: außerdem aus dem hause ghibli: "tonarino yamada-kun". wirklich sehr amüsant.

Ja, das echte japanische Leben auf die humorvolle Art. War wirklich von dem Streifen begeistert. Und komplett digital , auch wenn man es ihm überhaupt nicht ansieht. Toll

Und noch eine kleine Bemerkung am Rande. Manga ist der japanische Ausdrucks für Comics, also was auf Paper gedruckt wird, und Anime sind die Zeichentrickfilme. Aus einem erfolgreichem Manga kann ein Anime entstehen, und umgekehrt. Aber mir persönlich missfällt es immer ein wenig wenn die beiden Begriffe verwechselt werden. Bei uns sagt man ja auch nicht Zeichentrickfilm wenn man eigentlich ein Comic meint. Dies wie schon gesagt nur so am Rande.

Gruss
Sacha

Schweizer sollen ja keinen Humor haben. Das finde ich aber nicht lustig....
24.02.04 17:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.020
Beitrag #36
RE: Die Manga aus der Feder Miyazakis
@sacha:
Dieses Thema hat sich ursprünglich auch nur mit den Miyazakis Manga (z.B. Naushika) beschäftigt. Aber bei seinen Arbeiten kann man das Studio Ghibli wohl nicht vernachlässigen und so haben sich nach und nach immer mehr Beiträge zu seinen Anime hineingeschlichen.
24.02.04 17:44
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
X7Hell


Beiträge: 671
Beitrag #37
RE: Die Manga aus der Feder Miyazakis
Zitat:Und noch eine kleine Bemerkung am Rande. Manga ist der japanische Ausdrucks für Comics, also was auf Paper gedruckt wird, und Anime sind die Zeichentrickfilme. Aus einem erfolgreichem Manga kann ein Anime entstehen, und umgekehrt. Aber mir persönlich missfällt es immer ein wenig wenn die beiden Begriffe verwechselt werden. Bei uns sagt man ja auch nicht Zeichentrickfilm wenn man eigentlich ein Comic meint. Dies wie schon gesagt nur so am Rande.

augenrollen augenrollen augenrollen augenrollen
Mich haben meine japanischen Bekannten manchmal sogar ausgelacht, weil ich immer pingelig zwischen Manga und Anime unterschieden habe. Das machen Japaner nämlich nicht. Manga schließt Anime mit ein.
Eine Bekannte von mir hatte einmal schon dazu angesetzt, zu einem Anime Manga zu sagen, und sich dann aus Rücksicht auf mich (!) *verbessert*.
Mein Studienthema ist Populärkultur, und in dem Zusammenhang habe ich auch häufig erwähnt, daß ich ich mich besonders für Manga interessiere. Gegenfrage war dann z.B. Manga*bücher*, oder die Filme (gemeint waren Anime.)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.02.04 22:46 von X7Hell.)
24.02.04 18:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
sacha


Beiträge: 237
Beitrag #38
RE: Die Manga aus der Feder Miyazakis
Zitat: Dieses Thema hat sich ursprünglich auch nur mit den Miyazakis Manga (z.B. Naushika) beschäftigt. Aber bei seinen Arbeiten kann man das Studio Ghibli wohl nicht vernachlässigen und so haben sich nach und nach immer mehr Beiträge zu seinen Anime hineingeschlichen.

Da lernt man doch noch etwas. Obwohl ja hier ein riesiger Unterschied zwishen den beiden Sachen, sprich dem Manga und dem Anime besteht (wie ich auf nausicaa.net herausgefunden habe).

Schweizer sollen ja keinen Humor haben. Das finde ich aber nicht lustig....
24.02.04 20:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
X7Hell


Beiträge: 671
Beitrag #39
RE: Die Manga aus der Feder Miyazakis
Zitat:Da lernt man doch noch etwas. Obwohl ja hier ein riesiger Unterschied zwishen den beiden Sachen, sprich dem Manga und dem Anime besteht (wie ich auf nausicaa.net herausgefunden habe).

Sowas kommt vor, daß Buch und Film anders sind ...
24.02.04 20:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #40
RE: Die Manga aus der Feder Miyazakis
@ sacha
meintest du mich? hab ich manga und anime verwechselt? hab ich eigentlich nicht, vielleicht ist es so rübergekommen... und ich kenn dass auch, dass die japaner (bin ja quasi selbst einer) manga als oberbegriff bzw. sammelbegriff benutzen. ich höre selten jemanden anime sagen.... aber da sind (wir) die deutschen einfach zu pinkelig vielleicht. muss ja alles korrekt sein. das ist ja sowieso etwas wofür uns die japaner so bewundern...unser perfektionismus, pünktlichkeit etc. ich seh das nicht so eng unbedingt zwischen anime und manga zu unterscheiden. meistens jedoch mein ich mit manga schon die bücher.... deswegen hatte ich ja auch von filmen gesprochen...weil es ist doch komisch anime zu verwenden, weil ich dass auch im gespräch mit jap.verwandten und bekannten so gut wie nie benutze....
26.02.04 21:40
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Die Manga aus der Feder Miyazakis
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japanische Manga/Light Novel/Romane etc. Ryuu 6 2.036 21.09.13 14:30
Letzter Beitrag: mau
Hayao Miyazakis vollständige Pressekonferenz zum Rücktritt torquato 1 620 08.09.13 17:40
Letzter Beitrag: Ma-kun
Empfehlenswerte Manga im zeitgenössischen TV kenji 0 548 25.12.12 14:21
Letzter Beitrag: kenji
Vampire knight - Manga Band 7 Seija_chan 3 2.636 06.09.09 21:04
Letzter Beitrag: Teskal