Antwort schreiben 
Die besten Unis für japanbezogene Studienfächer
Verfasser Nachricht
Watakushi


Beiträge: 3
Beitrag #1
Die besten Unis für japanbezogene Studienfächer
Hallo liebes Forum,

gerne würde ich wissen, aus subjektiven (Erfahrungsberichte etc.) und objektiven Sichtweisen (unabhängige "Rankings" etc.), welche deutschen/deutschsprachigen Unis die besten Japanstudiengänge anbieten. Ich schreibe so allgemein "Japanstudiengänge", da ich alles mit einschließen möchte, ob es nun Japanologie, Kultur Japans, Japanstudien, Regionalwissenschaft/Ostasienwissenschaft mit Schwerpunkt Japan, oä heißt. Gerne können auch Erfahrungen zu Mischstudiengängen, bspw. soetwas wie Wirtschaftskommunikation mit Schwerpunktsprache Japanisch berichtet werden. Wichtig ist mir, dass bei dem Studiengang entweder das Erlernen von oder das Arbeiten mit der japanische Sprache einen maßgeblichen Teil ausmacht.

Mir ist aufgefallen, dass es immer sehr viele Rankings zu den etablierten Fächern, wie BWL, Medizin, Jura etc. gibt, nirgends aber richtige Japanologie-Rankings und wenn, dann immer nach nicht nachvollziehbaren Kriterien. Genauso sieht es in puncto "Target Unis" aus. Während BWL am besten in Mannheim, Medizin am besten in Heidelberg, Maschinenbau am besten in Karlsruhe oder Jura am besten in Bonn studiert wird, so gibt es für Japanologie wohl kein vergleichbares "Mekka". Wahrscheinlich sind die Japanologien untereinander zu heterogen, als das man sie vergleichen könnte. So hat Uni X vielleicht den exzellenten Sprachkurs, bei Uni Y lernt man aber astrein regionalwissenschaftliche Auseinandersetzung mit Japan. Das wird in anderen Disziplinen aber ähnlich sein.

Das gute an subjektiven Berichten: Ihr könnt da eure Kriterien als Maßstab nehmen. Da ist es egal, ob es sich um allgemeine Qualitätsmerkmale handelt (wie bei Target Unis) oder einfach um EURE Eindrücke.

Gerne könnt ihr auch Links zu Artikeln oder anderen Forenbeiträgen posten, die sich der Frage annehmen, mindestens genauso gerne könnt ihr auch eigene Erfahrungen oder Erfahrungen aus dem Bekannten- Freundeskreis hier posten --> Wie ist der subjektive Eindruck? Wie wird die Japanologie in dieser Stadt fachintern angesehen? (Da kenne ich nämlich ein Negativbeispiel zu einem Japanstudiengang einer Uni, der an anderen Instituten nicht so hoch im Kurs ist. Da ich niemanden auf den Schlips treten möchte, werde ich aber an der Stelle nicht sagen, um welchen es sich handelt)

Mir ist nur wichtig, dass:
- Es ein Studiengang ist, bei dem mit der japanischen Sprache gearbeitet, bzw.
sie erlernt wird
- Es ein Studiengang im sog. DACH-Raum ist

Gerne könnt ihr also dazu etwas posten. Ich bin gespannt, ob sich überhaupt jemand auf meine Frage meldet. Besten Dank fürs Durchlesen hoho
16.06.22 13:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
harerod


Beiträge: 114
Beitrag #2
RE: Die besten Unis für japanbezogene Studienfächer
Die FAU Erlangen / Japanologie hatte mal einen legendären Sprachlehrer (Yamanaka), der aber wohl zwischenzeitlich im Ruhestand ist.
Wer sich hier wegen des Erlehrens der Sprache einschreibt, sollte vorher genau die Studiengangsbeschreibung gelesen haben:
https://www.fau.de/studiengang/japanologie-ba/
Bei einem Nomikai haben mir drei frustrierte männliche Drittsemester jeweils unter vier Augen unabhängig voneinander erklärt, dass der Studiengang für normale Männer nur bedingt geeignet sei. Eingehende Beschäftigung mit, wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe, "der Geschichte des Noh-Theaters unter Genderaspekten", ist nicht jedermanns Ding.
Einzelne Dozenteninnen waren ziemlich schräg, andere offen nerdig (z.B. Cosplay bei Exkursionen in Japan).

Der Sprachkurs war, zumindest bis vor vier Jahren, legendär intensiv ("ein Student kann 64 neue Kanji pro Tag lernen"). Studenten sind regelmäßig im JLPT Niveau zurückgefallen, weil ihr Hirn überlastet war ("Bulimielernen"). Eine gute Bekannte von mir hat nach dem erfolgreichen Abschluss (offizielle Tutorentätigkeit für den Sprachkurs und ein Jahr Studium in Japan) bei einer japanischen Firma angefangen. Erste Reaktion ihres neuen Chefs war "wir haben uns von Ihnen bessere Sprachkenntnisse erwartet".

Woher weiß ich das? Ich war nach einem schweren Unfall in Japan berufsunfähig und hatte mich an der FAU in Japanologie und Anglistik eingeschrieben, um die Birne wach zu halten. Als ich nach einem dreiviertel Jahr Reha wieder weitgehend hergestellt war, habe ich mir nur noch einzelne Veranstaltungen besucht und wieder hauptsächlich mein Ingenieurbüro betrieben. Dem Genderschwachsinn bin ich schnell aus dem Weg gegangen und ich habe nur wissenschaftlich fundierte Veranstaltungen besucht (Sprach-, Linguistik-, Phonetikkurse). In den Ingenieurstudiengängen hatten wir ja schon vor dreißig Jahren gewisse Vorurteile gegenüber den Geisteswissenschaften. Der vor fünf Jahren real an der FAU PhilFak verbeitete Unfug hat jedoch alle Befürchtungen weit übertroffen. Gerade in der Anglistik war es aber noch so, dass man überstandenem Grundstudium die Möglichkeit hatte, harte Sprachwissenschaft zu studieren. Vor ein paar Jahren sah es jedoch so aus, als ob auch hier, die von mir so geschätzten alten weißen Männer, nach und nach durch einen diverseren Lehrkörper ersetzt würden.
22.06.22 14:26
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
nokoribetsu


Beiträge: 232
Beitrag #3
RE: Die besten Unis für japanbezogene Studienfächer
Frag mal bei der Uni Hamburg nach - in den 80er Jahren war die bei Japanologie-Studenten sehr beliebt, aber seither sind ja einige Jahre vergangen. Ich kann aber bestätigen, dass man damals bei Yamamori-sensei schnell und viel gelernt hat - und dass es Spaß gemacht hat!

PS - @harerod, mir missfällt die Bezeichnung "Genderschwachsinn". Magst du dich zu der Bezeichnung näher äußern?

「からだの傷なら なおせるけれど
心のいたでは いやせはしない」
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.06.22 16:22 von nokoribetsu.)
22.06.22 16:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
harerod


Beiträge: 114
Beitrag #4
RE: Die besten Unis für japanbezogene Studienfächer
@nokoribetsu, der Begriff "Genderschwachsinn" liefert in jeder größeren Suchmaschine eine Menge Treffer.

Darüber hinaus habe ich als Leseprobe den Text
http://www.harerod.de/nihongo/Gender_Rea...Gender.pdf
aus "Grundseminar Culture GS1 - Winter 2017-18" aus dem BA Studiengang Anglistik ausgewählt:
https://www.angam.phil.fau.de/fields/enst/#collapse_0
Der Text ist zu groß für das Forum. Ich lösche ich ihn gelegentlich wieder von meinem Server.

Dieses Seminar habe ich nur zweimal besucht. In der zweiten Sitzung hat mich der Dozent gefühlt mehrere Minuten lang angeschriehen, nachdem ich ihm gestanden hatte, dass ich mein Nettoeinkommen (also was nach den Steuern, die auch sein Gehalt bezahlen, übrig bleibt) unter anderen in Flugzeugkraftstoff investiere. Das sei nicht öko. (Er selbst fliegt regelmäßig nach Südamerika, aber natürlich in offizieller Funktion und auf Staatskosten.)

Insgesamt fasse ich unter diesem Begriff gerne Dinge zusammen, die vom eigentlichen Thema (harte Wissenschaft oder Arbeit) ablenken. Insbesondere finde ich es bedenklich, dass Lehramtstudenten mit diesen Themen ausgefiltert werden. Es bleiben bevorzugt Lehrer übrig, die diese Gesinnung irgendwann aktiv mittragen oder solche, die bereit sind in Form von Bulimielernen diesen Unfug in sich reinsaugen, nur um ihn für die Prüfung wortgenau ausspeien zu können.
22.06.22 18:15
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Watakushi


Beiträge: 3
Beitrag #5
RE: Die besten Unis für japanbezogene Studienfächer
Vielen Dank für eure Antworten!
Gerne aber nicht zu sehr off-topic driften. Mein Ziel mit diesem Thread - das ich besonders in einem Forum wie diesem im Vergleich zu allgemeinen akademischen Foren zu erreichen hoffte - war schließlich nicht die übliche Diskussion darüber, ob alles jenseits von MINT und harter Wissenschaft nicht sowieso nur belangloses Blabla ist oder darüber, ob Japanologie oder geisteswissenschaftliche Studiengänge nun grundsätzlich (in welcher Hinsicht auch immer) was taugen oder nicht. Mir geht es wirklich um einen japanologieinternen Vergleich der verschiedenen Institute und Studiengänge in DE/CH/A.
22.06.22 19:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.920
Beitrag #6
RE: Die besten Unis für japanbezogene Studienfächer
(22.06.22 19:12)Watakushi schrieb:  japanologieinternen Vergleich der verschiedenen Institute und Studiengänge in DE/CH/A.
Ein solcher wäre mindestens eine gehobene journalistische Arbeit oder gar eine aufwendige soziogische Facharbeit.
Da muß man objektive Beurteilungskriterien formulieren,operational definieren, dann für jedes Institut die einzelnen Kriterien abarbeiten usw.
Auch ist die Erstellung eines solchen Rankings nur von Dir auf Japanologie beschränkt, mit jedem anderen Studienfach könnte man auch so eine Untersuchung machen, und dann käme am Ende eine Rankingtabeller heraus, die ihrer Natur nach sofort angreifbar wäre...
23.06.22 23:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Watakushi


Beiträge: 3
Beitrag #7
RE: Die besten Unis für japanbezogene Studienfächer
Danke für die Antwort Yano und deine Einwände kann ich verstehen… dann drücke ich mich ein wenig präziser aus: mir geht es nicht um einen akkuraten, allgemeingültigen Vergleich. Es geht mir viel mehr um Eindrücke aber auch um bisherige Erkenntnisse, die objektiv nachvollziehbare Quellen zu dieser Frage schon erlangt haben.
23.06.22 23:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Toritsudai


Beiträge: 18
Beitrag #8
RE: Die besten Unis für japanbezogene Studienfächer
Zum Vergleich der verschiedenen Institute möchte ich auch ein wenig beitragen.
Den Vergleich sollte man unter folgenden zwei Aspekten betrachten, - Lehre und - Forschung.
Für einen angehenden Studenten mag zunächst die Lehre wichtiger sein, je nach Studienfortschritt und daraus folgendem weiteren Interesse wird die Forschung eventuell immer wichtiger.

Zur Forschung:
Kaum ein Institut der Japanologie oder der "Regionalwissenschaften" in D/A/CH ist in der Lage das gesamte Spektrum breit und in guter Tiefe abzudecken. Es kommt also eher darauf an, wie gut einzelen Institute in Bereichen sind an denen ich Interesse habe und die ich vielleicht vertiefen möchte. Yano schrieb zu einem japanologieinternen Vergleich "Ein solcher wäre mindestens eine gehobene journalistische Arbeit oder gar eine aufwendige soziogische Facharbeit.
Da muß man objektive Beurteilungskriterien formulieren,operational definieren, dann für jedes Institut die einzelnen Kriterien abarbeiten usw."
Ja, dies ist wahrscheinlich richtig, wenn man es wissenschaftlich aufbereiten möchte. Für einen angehenden Studenten doch eher unpraktikabel.

Allerdings sind die Japanologie Institute doch recht klein. Es sind also eher wenige Professoren und wissenschaftliche Mitarbeiter zu beurteilen. Findet man unter dem Lehrkörper Professoren und /oder wissenschaftliche Mitarbeiter mit gutem Renommee, liegt einem deren Forschungsschwerpunkt, so ist dies, denke ich, schon eine gute Grundlage für eine erste persönliche Beurteilung. Insbesondere gilt dies, wenn man später eventuell in der Forschung bleiben möchte.

Noch ein Gedanke zur Lehre: Hier sollte man sich mit eingeschriebenen Studenten unterhalten. Neben der Güte der Professoren ist auch die Unterstützung durch die wissenschaftlichen Mitarbeiter in den Tutorien entscheidend. Wie gut dies ist, können derzeitige Studenten meist gut beurteilen. (Allerdings ist eine "Nomikai" dafür nur bedingt geeignet) . Also hier mein Rat, den aktiven Austausch mit Studenten betreiben.

Vielleicht antwortet der eine oder andere Student ja mal mit seinen Erfahrungen. Das würde sicher anderen helfen ein Urteil zu fällen.
24.06.22 11:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Die besten Unis für japanbezogene Studienfächer
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Auslandssemester - Unis in Japan mit englischsprachigen Kursen tyael 8 4.326 22.01.16 09:28
Letzter Beitrag: cat
Wie wird man am besten Übersetzer? Kaimei 27 13.534 11.09.14 07:35
Letzter Beitrag: Nora
Unis in Japan - Empfehlungen? Daremo 4 2.671 17.06.04 20:05
Letzter Beitrag: MariSol
Änderungen der Studienfächer Dom 4 2.783 14.05.04 09:42
Letzter Beitrag: Inhum
Richtungen an verschiedenen Unis und Sprachschulen Nora 27 10.354 08.09.03 15:16
Letzter Beitrag: Anonymer User